ForumF30, F31, F34 & F80
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. F30, F31, F34 & F80
  7. Durchfallen bei HU nur, wenn die bei BMW gemacht wird ...

Durchfallen bei HU nur, wenn die bei BMW gemacht wird ...

BMW 3er F34 GT
Themenstarteram 3. Juni 2019 um 10:54

Mein Fall:

Habe jetzt die HU bei meinem 2014er BMW in meiner BMW-Niederlasssung machen lassen.

Es wurde ein "Fehler" gefunden:

Die beiden "STABILUS"- Motorhaubenstoßdämpferchen (ohne Verfallsdatumaufdruck) zum Hochhalten der Haube und für den Fußgängerschutz, müssten zu Erlangung der neuen Plakette unbedingt "turnusmäßig nach 5 Jahren" erneuert werden.

Kosten ca. 130 €.

Habe ich "gezwungenermaßen" nach längeren Diskussionen in der NL auch machen lassen, obwohl "die Alten" noch wie neu aussehen. Meine Motorhaube hat damit auch immer völlig problemlos "oben gehalten"...

Seltsamerweise ist im nachträglich ausgehändigten HU-Prüfbericht ein dbzgl. Mangel auch nicht aufgeführt ...

Bei meinen weiteren "Recherchen" bei der Prüforganisation kam nun heraus,

daß es sich bei dieser Tauschmaßnahme um eine rein interne "BMW-Vorgabe" handelt, die "außerhalb von BMW" bei der HU nirgends geprüft wird ... und somit sonst auch nirgends zum Durchfallen des Fahrzeuges führt ...

Wenn allerdings BMW bei der HU z. B. in seiner NL auf "ein Verfallsdatum" hinweist,

muß zur Erlangung der Plakette zwingend ausgetauscht werden ...

Sind hier also "amtliche" Prüforganisationen schon "instrumentalisiert" worden :confused:

Mir drängt sich also der Gedanke einer "BMW-Geschäftemacherei" auf :confused:

Und überlege, ob ich später meine HU's noch bei BMW machen lasse ...

Wie wichtig außerdem ein 100% korrekt funktionierender "Motorhaubenhochhaltestoßdämpfer" bei einem doch

seeeeeehr seltenen Fußgängerunfall ist, möchte ich hier gar nicht erst thematisieren ...

Meine Frau meint: Vielleicht wäre auch noch die Anbringung eine Kopfkissens auf der Motorhaube ...

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 3. Juni 2019 um 10:54

Mein Fall:

Habe jetzt die HU bei meinem 2014er BMW in meiner BMW-Niederlasssung machen lassen.

Es wurde ein "Fehler" gefunden:

Die beiden "STABILUS"- Motorhaubenstoßdämpferchen (ohne Verfallsdatumaufdruck) zum Hochhalten der Haube und für den Fußgängerschutz, müssten zu Erlangung der neuen Plakette unbedingt "turnusmäßig nach 5 Jahren" erneuert werden.

Kosten ca. 130 €.

Habe ich "gezwungenermaßen" nach längeren Diskussionen in der NL auch machen lassen, obwohl "die Alten" noch wie neu aussehen. Meine Motorhaube hat damit auch immer völlig problemlos "oben gehalten"...

Seltsamerweise ist im nachträglich ausgehändigten HU-Prüfbericht ein dbzgl. Mangel auch nicht aufgeführt ...

Bei meinen weiteren "Recherchen" bei der Prüforganisation kam nun heraus,

daß es sich bei dieser Tauschmaßnahme um eine rein interne "BMW-Vorgabe" handelt, die "außerhalb von BMW" bei der HU nirgends geprüft wird ... und somit sonst auch nirgends zum Durchfallen des Fahrzeuges führt ...

Wenn allerdings BMW bei der HU z. B. in seiner NL auf "ein Verfallsdatum" hinweist,

muß zur Erlangung der Plakette zwingend ausgetauscht werden ...

Sind hier also "amtliche" Prüforganisationen schon "instrumentalisiert" worden :confused:

Mir drängt sich also der Gedanke einer "BMW-Geschäftemacherei" auf :confused:

Und überlege, ob ich später meine HU's noch bei BMW machen lasse ...

Wie wichtig außerdem ein 100% korrekt funktionierender "Motorhaubenhochhaltestoßdämpfer" bei einem doch

seeeeeehr seltenen Fußgängerunfall ist, möchte ich hier gar nicht erst thematisieren ...

Meine Frau meint: Vielleicht wäre auch noch die Anbringung eine Kopfkissens auf der Motorhaube ...

72 weitere Antworten
Ähnliche Themen
72 Antworten

Danke @Rambello für die Info. Wir hatten ja die Diskussion schon vor Kurzem und auch unsere Dämpfer weisen kein Verfallsdatum auf. Hat sich denn der TÜV auf dein Anschreiben schriftlich geäußert oder hast du diese Aussage bislang mündlich erhalten?

Und hat sich München mal dazu geäußert?

VG

Christian

Themenstarteram 3. Juni 2019 um 11:24

Den Namen der sehr bekannten Prüforganisation möchte ich nicht nennen,

deren schriftliche ... Aussage deutet diesen Sachverhalt auch ganz knapp korrekt an. Mir wurde dazu noch eine Rückrufnummer genannt, die ich auch wahrgenommen habe:

Dabei kam dann -mündlich- heraus, was ich oben für jeden verständlich zusammengefasst habe ...

(Es gibt aber auch noch diese Dämpferchen mit groß aufgedrucktem Verfallsdatum - da ist das Tauschen -angeblich- schon zwingend erforderlich ...)

Auch BMW hat sich per E-Mail schriftlich geäußert, aber nur die Funktion dieser Fußgängerschutzdämpfer erklärt.

Für mich nichts konkretes dabei, halt das übliche Blabla.

Habe jetzt zurückgemailt, meine Enttäuschung zum Ausdruck gebracht und den Sachverhalt mit meinen neuen "Erkenntnissen" wie oben nochmals verständlich dargelegt. Ob ich darauf auch eine Anwort bekomme, weiß ich nicht.

Auch in meiner NL wollte ich den von mir betroffenen und geschätzten Seviceberater mit mir bekannter Rufnummer anrufen, was aber erfahrungsgemäß -nach Umleitung über München- erst nach Tagen zu einem Rückruf führt.

Da ist es leichter den Papst tel. zu erreichen ...

Wenn diese Teile regelmäßig getauscht werden müssen, dann sollte das doch Teil eines Services sein. Es fährt ja kein Mensch in die Werkstatt um Motorhaubenstoßdämpfer tauschen zu lassen.

Dass die Teile kein verfalssdatum haben, ist jetzt aber auch kein Argument, dass sie nicht getaucht werden müssen. Das haben ja Steuerkette, Luftfilter oder Zündkerzen auch nicht. :)

Daher fahre ich mit meinen Auto immer Persönlich zu einer Prüforganisation und lasse die HU nie in der Werkstatt machen ! In der Prüfstation darf ich dann auch zuschauen, und bei möglichen Problemen mir es gleich vom Prüfer erklären lassen :)

Mal sehen, ob der Prüfer im März 2020 meine Haubendämpfer bemängelt. Dann ist mein Auto 6 Jahre, und laut BMW muss er es dann ja bemängeln :cool:

Gruß, Stefan

Der Vorschlag mit dem Kissen gefällt mir.

Also ich weiß, dass viele zu BMW, Audi und co für die HU fahren. Ich gehe aus Prinzip nicht zum BMW und co. Warum soll ich für eine Dekra/TÜV/etc. Leistung mehr zahlen, nur weil sie im BMW-Hause durchgeführt wird? Ach ja, die BMW Durchsicht erfolgt vorher. Nur: Je nachdem, wo man ist, erfolgt diese mehr oder weniger gründlich und bringt mir nichts, wenn mein Wagen kurz vorher im Service ist/war. Ich hatte bisher nie Probleme bei der HU und gehe nicht davon aus, dass ich mit einem bald 3-jährigen M140i Probleme bekomme.

Fälle wie der vom TE geschilderte würden mich aber dazu bewegen, dem Händler den Rücken zu kehren.

...vor dem letzten TÜV (nicht bei BMW) habe ich den Verfallsdatumaufdruck vorsichtshalber mit Aceton entfernt.

Solange die Motorhaube einwandfrei öffnet und hält, ist der Tausch doch völlig überflüssig.

Die Hebelverhältnisse beim Öffnen der Haube sind erheblich ungünstiger als beim Auslösen des Fußgängerschutzes.

Wenn der TÜV einen Federwaagentest an der geöffneten Haube durchführen würde, der eine minimale Haltekraft vorgibt, wäre es als Prüfkriterium akzeptabel.

Rambello du als ehemaliger W124-Fahrer solltest wissen dass die Garagen die Kohle von den

lebenden abknüpfen wollen.

Was meinst du, weshalb ich mit meinen Klassikern die Garagen meide, wie Pech und Schwefel solange es möglich ist.

Auch den Bremsschalter, welcher zurzeit beim B3 defekt ist. im Sommer habe ich jedoch hauptsächlich mein

325er Cabrio zu Hause, deshalb werde ich diesen dann im Herbst mal austauschen, dürfte im Fussraum ein bisschen ein Gefummel sein!!

Gruss

Themenstarteram 3. Juni 2019 um 11:57

Wenn man sein Auto zur HU in einer großen NL abgibt, kann man doch nicht stundenlang warten, bis die HU irgendwann gemacht wird ?

Außerdem wurde bei mir noch die "Servicemaßnahme Lenkgetriebe" durchgeführt.

Wobei trotz wochen langer "Vorplanung/Ankündigung" Ersatzteile fehlten und ich das Auto erst am nächsten Tag bekam ...

Ich möchte noch ausdrücklich betonen:

Der Service an sich war aber wie immer ausgezeichnet, ich wurde sogar per "Shuttledienst" kostenlos heim gebracht und am nächsten Tag dort wieder abgeholt !

Auch sonst - alles andere, auch die HU selbst, kostenlos im Rahmen von "Service Inklusive" !

Immer selbst zur HU bringen wenn möglich und voraus nur Dinge tauschen, welche eh klar sind dass diese notwendig sind, ansonsten abwarten und Tee trinken und schon gar nicht von den Garagen vorher Reparaturen

aufschwatzen lassen, ausser das Auto ist wirklich fällig, jedoch sicher nicht bei solchen Babys!!!

Ich wuerde nie auf die Idee kommen die HU bei BMW machen zu lassen. Welchen Vorteil sollte mir das bringen?

Zitat:

@afis schrieb am 3. Juni 2019 um 11:33:41 Uhr:

Also ich weiß, dass viele zu BMW, Audi und co für die HU fahren. Ich gehe aus Prinzip nicht zum BMW und co. Warum soll ich für eine Dekra/TÜV/etc. Leistung mehr zahlen, nur weil sie im BMW-Hause durchgeführt wird? Ach ja, die BMW Durchsicht erfolgt vorher.

Tja, BMW hat das schon geschickt eingetütet, dass die erste Bremsflüssigkeit ein Jahr länger hält und somit nicht im Rahmen der Zweijahresinspektion getauscht wird. So taktet der Bremsflüssigkeitswechsel genau im HU-Interval mit - der Mitarbeiter, der sich das ausgedacht hat, hat hoffentlich eine fette Prämie bekommen ;)

Ich habe auch kein Datum auf dem Heber und werde wohl die HU dann auch lieber extern machen, einen billigeren "Vorabcheck" als 12,50 EUR HU-Nachprüfung gibt's doch gar nicht :D

Wobei, die erste nach 3 Jahren wird der Wagen ja wohl auch bei BMW überstehen, bei MB hatte ich mal ein Angebot, da lag die Gebühr unter "meiner" am freien Markt...

Zitat:

@MurphysR schrieb am 3. Juni 2019 um 12:25:14 Uhr:

Ich wuerde nie auf die Idee kommen die HU bei BMW machen zu lassen. Welchen Vorteil sollte mir das bringen?

Zeit gespart, wenn der Wagen wegen Bremsflüssigkeit eh bei BMW steht...?

Zitat:

@MurphysR schrieb am 3. Juni 2019 um 12:25:14 Uhr:

Ich wuerde nie auf die Idee kommen die HU bei BMW machen zu lassen. Welchen Vorteil sollte mir das bringen?

Ich würde auch nie TÜV bei BMW machen lassen.

Ich kriege immer Briefe von BMW alle 2 Jahre.

Der dabei mitgemachte Bremsflüssigkeitswechsel wird aber in die Historie eingetragen. Machst du den woanders, dann steht es womöglich nicht in der Historie - was ich persönlich nicht so schlimm finden würde.

Eigentlich geht es ja nicht um den Tüv sondern um den Bremsflüssigkeitswechsel. Tüv fällt nur auf den gleichen Termin.

HU als (ungewollte, aber gesetzlich verpflichtende!) Dienstleistung kostet bei BMW 140€. Im „freien Handel“ kann ich die für 89€ bekommen. Die Bremsflüssigkeit können andere genauso wechseln. Ich bin nächsten Monat wieder dran, mal schauen, ob ich zu dem Thema Motorhaubendämpfer überhaupt was hören werde. Von mir aus werde ich das Thema sicher nicht ansprechen :D

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. F30, F31, F34 & F80
  7. Durchfallen bei HU nur, wenn die bei BMW gemacht wird ...