ForumF30, F31, F34 & F80
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. F30, F31, F34 & F80
  7. durch 8hp schneller trotz gleich viel PS?

durch 8hp schneller trotz gleich viel PS?

BMW 3er
Themenstarteram 27. August 2013 um 19:10

hallo.. mal eine ganz doofe Frage.

Kann das sein, dass die neuen mit Automatik trotz gleich viel PS schneller sind als die e90 Modelle?

Bei mir liegen die Maximalen PS so bei 6500upm an... wenn man nun mal bei bekannten auf den drezahlmesser schaut, dann sieht man, dass der Wagen durch die neue Automatik länger im optimalen (oberen) Drehzahlband fährt.

Also wenn jetzt meinetwegen 335i f30 gegen 335i e90 antritt, dann müsste der f30 doch eigentlich gewinnen?! obwohl beide die gleichen motoren haben.. ist das korrekt?!

Ähnliche Themen
46 Antworten

das ist nicht der Fall,der e90 mit dem N54 ist etwas schneller in der Beschleunigung und in der Endgeschwindigkeit ;) - ohne PPK versteht sich

allerdings als Handschalter :)

 

Gruß

odi

Hi,

ich hatte als Vorgänger auch den N54, allerdings im E91 und mit Automatik.

Der erste F30 hatte Schaltgetriebe, der zweite hat jetzt die 8-Gang Automatik. Beide ja den N55, allerdings als Limo.

Gefühlt ist der schnellste der drei nun der jetzige mit Automatik. Mit Ausnahme von ganz bestimmten Beschleunigungssituationen auf der AB aus ganz bestimmten Geschwindigkeitsbereichen heraus. Da ist es manchmal so, dass die Automatik bei CickDown den Gang zu lange hält und zu weit ausdrehen lässt. Wenn sie dann endlich mal schaltet, dann macht es einen Ruck und es geht weiter vorwärts Richtung Begrenzer.

Das hatte aber die alte 6-Gang-Automatik auch schon. Der Schalter fährt sich auf der AB auch ganz gut, verlangt aber nach intensiver Schaltarbeit und verbraucht auf AB-Strecken zwischen 1 und 2 Liter mehr als der Automat.

Der E91 war als Touring und mit Automatik einfach zu schwer.

Als Automatik ist der schneller, auch als der Handschalter. Kaum einer kann mit der Hand schneller und am optimaleren Zeitpunkt schalten, als die Automatik. Und 2 Gänge mehr halten ihn länger im optimalen Drehzahlband.

Jeder, der heutzutage schneller sein will sollte das Automatikgetriebe wählen ( völlig gleich ob DKG, DSG oder wie die sonst noch heißen )

Handschalter ist was für Puristen und solche die halt alles gerne selbst in der Hand haben wollen.

Gruß Mario

Handschalter auf AB 1-2 Liter mehr !?

Wo doch ein Normalgetriebe sicher einen höheren Wirkungsgrad hat !?

Und man damit von München bis Hamburg immer im größten Gang fahren kann !?

Zitat:

Original geschrieben von odi222

das ist nicht der Fall,der e90 mit dem N54 ist etwas schneller in der Beschleunigung und in der Endgeschwindigkeit ;) - ohne PPK versteht sich

allerdings als Handschalter :)

 

 

Gruß

odi

Du vergisst hierbei aber, dass der E90 ab Facelift und Mitte 2010 auch schon den N55 hatte. Kommt jetzt also darauf an was wir hier vergleichen.

Hi,

der Verbrauch ist mit dem 8.Gang Automat auf der AB niedriger, da der 8. Gang die Drehzahl deutlich reduziert.

Und mein E91 war ein N54.

Gruß

Jürgen

Wieviel verbraucht dein F30?

Und wieviel verbrauchte dein E91?

Mich nimmts nur Wunder wieviel es sich getan hat beim Verbrauch

Zitat:

Original geschrieben von Jürgen325

Hi,

der Verbrauch ist mit dem 8.Gang Automat auf der AB niedriger, da der 8. Gang die Drehzahl deutlich reduziert.

Und mein E91 war ein N54.

Gruß

Jürgen

Zitat:

Original geschrieben von BoomBoom

Bei mir liegen die Maximalen PS so bei 6500upm an... wenn man nun mal bei bekannten auf den drezahlmesser schaut, dann sieht man, dass der Wagen durch die neue Automatik länger im optimalen (oberen) Drehzahlband fährt.

Also wenn jetzt meinetwegen 335i f30 gegen 335i e90 antritt, dann müsste der f30 doch eigentlich gewinnen?! obwohl beide die gleichen motoren haben.. ist das korrekt?!

Du hast es bereits selber erkannt: Durch die feinere Abstufung ist der Motor immer nah am optimalen Leistungsbereich. Obendrein erreicht man durch die kürzere Übersetzung der unteren Gänge ein höheres Drehmoment am Rad, bei gleichem Motordrehmoment. Das verbessert die Beschleunigung und den subjektiven Leistungseindruck ebenfalls. Die Leistung am Rad steigt hierdurch allerdings nicht.

Zitat:

Original geschrieben von Rambello

Handschalter auf AB 1-2 Liter mehr !?

Wo doch ein Normalgetriebe sicher einen höheren Wirkungsgrad hat !?

Und man damit von München bis Hamburg immer im größten Gang fahren kann !?

Der bessere Wirkungsgrad nützt leider nichts, wenn die Handschaltversion im Gegenzug eine wesentlich höhere Drehzahl hat. Beim Vergleich 335i F30 zu 335iA F30 sind es bei Tempo 180 fast 1000 U/min. Unterschied. (4100 U/min. zu 3150 U/min.). Das sind Welten!

 

Zitat:

Original geschrieben von bbbbbbbbbbbb

Obendrein erreicht man durch die kürzere Übersetzung der unteren Gänge ein höheres Drehmoment am Rad, bei gleichem Motordrehmoment. Das verbessert die Beschleunigung und den subjektiven Leistungseindruck ebenfalls. Die Leistung am Rad steigt hierdurch allerdings nicht.

Na ja. Beim gleichen Motor und gleicher Geschwindigkeit sorgt eine kürzere Übersetzung dafür, dass die Drehzahl höher ist und damit auch wieder die Leistung höher ist. Der Unterschied Radleistung/Motorleistung liegt nur an den Verlusten, nicht am Gang. Wenn die Leistung am Rad - wieder bei gleicher Geschwindigkeit - gleich wäre, so wäre auch die Beschleunigung gleich. Aber das geht eben nicht bei unterschiedlichen Übersetzungen und dem gleichen Motor.

Die kürzere Übersetzung sorgt ja gerade für die höhere Leistung, da bei gleicher Geschwindigkeit eine höhere Drehzahl (mit entsprechend höhere Leistung) anliegt. Das gesteigerte Raddrehmoment ist nur ein Nebeneffekt aufgrund des Antriebs über eine Drehbewegung. Drehmoment ist eine abgeleitete Grösse und irrelevant, es geht immer nur darum, welche Leistung momentan zur Verfügung steht.

Der TE hat vollkommen richtig beobachtet: Bei der 8HP ist der Motor immer im Bereich höhere Leistung zu halten und damit beschleunigt ein gleicher Wagen mit feiner abgestuftem Getriebe schneller.

Amen

...und dabei loben die Freunde des Handschalters doch so gerne seine Sportlichkeit :D

Zitat:

Original geschrieben von KingKamehaMeha

...und dabei loben die Freunde des Handschalters doch so gerne seine Sportlichkeit :D

Ja.

Handschaltung = sportlich

BMW = Premium

Weitverbreitete Irrglauben :D

Wie gut, dass MT hier für großflächige Aufklärung sorgt :D

Gut bei dem ein oder anderen Rentner ist die Zeit vor 25 Jahren stehengeblieben.

Themenstarteram 28. August 2013 um 22:42

ja.. den sinn des drehmomentes werde ich wohl nie verstehen.. abgesehen den vorteil beim auto abschleppen.

danke für die antwort amen.. anders konnte ich mir auch nicht die beschleunigungswerte bei dem f30 erklären.. die sind doch hier und da besser. 8hp sei dank...

hab heute ein ecar flitzen sehen... alter schwede.

da bekommt man angst.. so schnell von 0 auf 50 und doch so leise.. als fussgänger nicht der bringer :D.

loud pipes saves lives! ganz im sinne des tierschutzes und der humanen bewegung..

Zitat:

Original geschrieben von KingKamehaMeha

...und dabei loben die Freunde des Handschalters doch so gerne seine Sportlichkeit :D

Bei gleicher Anzahl an zur Verfügung stehenden Übersetzungsmöglichkeiten ist das auch so, und zwar ausnahmslos. Der Trend war früher eher, dass Handschaltungen mehr Gänge als Automatikschaltungen haben. Seit ein paar Jahren ist genau andersherum.

Zitat:

Original geschrieben von BoomBoom

ja.. den sinn des drehmomentes werde ich wohl nie verstehen.. abgesehen den vorteil beim auto abschleppen.

Ist doch ganz einfach. Das Drehmoment gibt an, wie kräftig die Kolben nach unten gehen. Die Leistung, wie oft und wie kräftig sie das in einer bestimmten Zeitspanne tun. Hierbei kann es sein, dass sie kräftiger und dafür seltener (Turbodiesel) oder weniger kräftig, aber dafür häufiger (Saugbenziner) agieren. Das Ergebnis kann das gleiche sein.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. F30, F31, F34 & F80
  7. durch 8hp schneller trotz gleich viel PS?