ForumPassat B6
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B6
  7. DSG mit Freilauf im Passat 1.4 TSI BMT

DSG mit Freilauf im Passat 1.4 TSI BMT

Themenstarteram 5. November 2009 um 20:04

Hallo zusammen,

wer weiß genaueres zu dem Thema:

Wann wird der Freilauf aktiv?

-Geschwindigkeitsbereich

-nur im Gefälle

-manuell aktivierbar wenn gewünscht?

VW-Daten

Pressemitteilung

Mit einer neuen Zusatzfunktion wartet ab sofort der Passat 1,4 TSI BMT mit 7-Gang-DSG auf: Eine neue Freilauffunktion soll die kinetische Rollenergie des Fahrzeugs besser nutzbar machen. Dazu wird im Schubbetrieb der Motor ausgekuppelt und auf Leerlaufdrehzahl gehalten. Durch den Wegfall der Motorbremswirkung rollt das Auto länger, was laut VW je nach Fahrweise bis zu 0,5 Liter Verbrauchsreduktion ermöglicht - trotz der wegfallenden Schubabschaltung. Der Normverbrauch liegt bei 5,8 Litern.

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von Superdino

1. Dummerweise gibt es Gefällstrecken wo die Motorbremse kontraproduktiv ist!

2. Energierückgewinngung beim Verbrennungsmotor über die Bremsen???

Die sogannte Energierückgewinnung bei VW ist nicht mehr als eine sinnvolle Regelung der Lichtmaschine, wenn kinetische Energie umgewandelt wird.

Die Bremsen erzeugen nur Bremsstaub und Wärme, Energierückgewinnung hin oder her.

Bitte nur Kommentare zum Freilaufsystem, wenn man den Rest schon nicht versteht!

Sorry, aber wenn Du meinst, alles besser zu wissen, warum stellst Du hier dann überhaupt ne Frage. Ich werde dazu auch nichts sagen, könnte ja sein, Dir gefällt die Antwort nicht.

 

11 weitere Antworten
Ähnliche Themen
11 Antworten

Das würde mich sehr nerven, ich bremse immer mit dem Motor.

Und wenn der Passat dann keine Energierückgewinnung über die Bremsen hat (die ja mit Freilauf ziemlich beansprucht werden), nutzt das Ganze auch wenig.

Themenstarteram 5. November 2009 um 21:08

1. Dummerweise gibt es Gefällstrecken wo die Motorbremse kontraproduktiv ist!

2. Energierückgewinngung beim Verbrennungsmotor über die Bremsen???

Die sogannte Energierückgewinnung bei VW ist nicht mehr als eine sinnvolle Regelung der Lichtmaschine, wenn kinetische Energie umgewandelt wird.

Die Bremsen erzeugen nur Bremsstaub und Wärme, Energierückgewinnung hin oder her.

Bitte nur Kommentare zum Freilaufsystem, wenn man den Rest schon nicht versteht!

 

Der Nichtversteher verabschiedet sich dann mal mit diesem Link: http://www.motorlexikon.de/?I=9516

Themenstarteram 6. November 2009 um 17:23

Da der Link in erster Linie das Energiemanagement für Hybridfahrzeuge die Nutzung thermischer Abwärme erklärt, trägt er herzlich wenig zum Thema des Threads bei.

VW nutzt (noch) nicht die thermische Abwärme des Motors (höchstens für Heizung) und baut auch noch keine Hybridfahrzeuge.

Ich habe niemanden gezwungen auf meine Frage zu antworten, oder andersherum, ich gebe auch nicht überall meinen Senf dazu!

 

Zitat:

Original geschrieben von Superdino

1. Dummerweise gibt es Gefällstrecken wo die Motorbremse kontraproduktiv ist!

2. Energierückgewinngung beim Verbrennungsmotor über die Bremsen???

Die sogannte Energierückgewinnung bei VW ist nicht mehr als eine sinnvolle Regelung der Lichtmaschine, wenn kinetische Energie umgewandelt wird.

Die Bremsen erzeugen nur Bremsstaub und Wärme, Energierückgewinnung hin oder her.

Bitte nur Kommentare zum Freilaufsystem, wenn man den Rest schon nicht versteht!

Sorry, aber wenn Du meinst, alles besser zu wissen, warum stellst Du hier dann überhaupt ne Frage. Ich werde dazu auch nichts sagen, könnte ja sein, Dir gefällt die Antwort nicht.

 

Themenstarteram 7. November 2009 um 11:21

Ich möchte mich nicht als Besserwisser verstanden werden, nur weil ich kritisiere, dass die Antworten nicht zum Thema passen.

Wenn ich nach einem Rezept für Nudeln frage, bringt mir die Antwort: "Ich mag keine Nudeln, weil ich lieber Kartoffeln esse",sehr wenig.

Ich möchte damit niemanden angreifen. Ich bin auch nicht der einzige dem auffällt, das viele Threads mit Antworten aufgebläht werden, die überhaupt nicht zum Thema passen.

Für konstruktive Beiträge zum nur Thema "Freilauf im DSG" wäre ich weiterhin sehr dankbar!

Schönes Wochenende

am 7. November 2009 um 12:42

was ist denn jetzt hier so schwer zu verstehen???

sobald du in der wählstellung D den fuss vom gas lupfst kuppelt der motor aus und läuft im leerlauf. weil der motor so keine bremswirkung aufbringt rollt das auto weiter. in der stadt, wie auch auf der autobahn, meistens nach ner beschleunigungsphase. je mehr beschleunigungsphasen du hast, desto mehr spart er sich zusammen.

wer diesen effekt allerdings in den bergen haben will, kann getrost sein sich alsbald die bremsen zu ruinieren. da gilt nach wie vor die regel: man fährt im selben gang rauf wie runter.

ich hoffe dir mit meiner ausführung geholfen zu haben. aber für ganzheitliche sicherheit bewegst du dich am besten mal zu deinem freundlichen.

weiß jemand, ob und wenn ja wann diese Freilauffunktion in anderen BM Modellen einzug findet z.B. im 1.6 tdi ?

Zitat:

Original geschrieben von MemphisR32

was ist denn jetzt hier so schwer zu verstehen???

sobald du in der wählstellung D den fuss vom gas lupfst kuppelt der motor aus und läuft im leerlauf. weil der motor so keine bremswirkung aufbringt rollt das auto weiter. in der stadt, wie auch auf der autobahn, meistens nach ner beschleunigungsphase. je mehr beschleunigungsphasen du hast, desto mehr spart er sich zusammen.

wer diesen effekt allerdings in den bergen haben will, kann getrost sein sich alsbald die bremsen zu ruinieren. da gilt nach wie vor die regel: man fährt im selben gang rauf wie runter.

ich hoffe dir mit meiner ausführung geholfen zu haben. aber für ganzheitliche sicherheit bewegst du dich am besten mal zu deinem freundlichen.

Dies geht auch bei der Option Freilauf für DSG. Man muss dann allerdings in S oder die manuelle Gasse schalten...

mein alter Mercedes C 220 CDI hat auch den Freilauf.

Es ist immer noch ein Vergnügen, wie unendlich still

der Diesel über leichte Gefällstrecken 'segelt'.

 

Habe schon viele andere Automatik-Fahrzeuge probege-

fahren und war diesbezüglich enttäuscht. Das Geräuschniveau

ist enorm niedrieger. Erstaunlich, weil der Mercedes doch schon

ziemlich alt ist und auch schon 170 Tkm auf dem Buckel hat.

 

Mein nächster Wagen soll ein Van sein. Caddy oder Sharan

oder ähnliches. Mercedes hat in dieser Klasse nichts vergleich-

bares (vielleicht die R-Klasse für den doppelten Preis).

So warte ich halt mal ab, ob VW oder Ford den Freilauf auch mal

für die Vans einbaut.

 

Übrigens: mit dem Mercedes hatte ich, trotz Automatik und

Freilauf, noch nie einen höheren Bremsenverschleiß.

Aber dafür einen sehr zufriedenstellenden Verbrauch (8,0 Liter

bei 80% Kurzstrecke und ordentlichem Gasfuß)

 

Zum Testen: beim Schalter, auf freier Stecke, einfach mal den

Gang rausnehmen. Der Motor geht in den Leerlauf - asolute

Stille - mit dem Schwung kommt die Kiste ewig weit, ohne

viel Geschwindigkeit einzubüsen. Und es ist doch sicher ein

Unterschied, ob der Motor dabei 1.600 oder nur 900 Umdrehungen

macht. Vielleicht muß man seine Fahrtechnik anpassen.

Nichts für Stoßstangendrängler.

 

Hab letztens einen B7 mit dieser Freilauf-Funktion Probegefahren, fand ich echt gut.

Bei Aktivierung wird im MFA dies angezeigt. Wird die Motorbremse benötigt, betätigt man kurtz das Bremspedal. Man gewöhnt sich recht schnell daran.

Ich hätts auch gern, aber kann es man leider nicht nachrüsten.:(

 

 

 

MfG:D

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B6
  7. DSG mit Freilauf im Passat 1.4 TSI BMT