ForumGolf 7
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 7
  7. DSG Golf 7 Fehler Getriebe

DSG Golf 7 Fehler Getriebe

VW Golf 7 (AU/5G)
Themenstarteram 5. Januar 2018 um 18:15

Hallöchen,

kurze Sachlage:

Mein Golf 7 2013 BJ mit 82tkm hat gestern plötzlich während der Fahrt kein Gas mehr angenommen und ist stehen geblieben. Ich könnte zwar noch von D auf P oder R schalten aber nichts ging mehr. Nach kurzer Zeit zeigte es dann die Fehlermeldung „Fehler Getriebe“! Musste abgeschleppt werden...

Werkstatt meinte sie müssen Getriebe ausbauen und zerlegen, da es eine TPI von VW gibt. Kulanz greift aber nur, wenn es genau der Schaden ist. Aber dann auch nur anteilig..

Hätte wer schon mal so ein Problem? Laut Google gibt’s ja immer wieder Probleme damit aber jetzt noch? Sehe nicht ein wegen eines VW Fehlers ein neues Getriebe zu zahlen.

Lg

Kerstin

Beste Antwort im Thema

Wenn es die Kupplung ist, besteht vielleicht das Problem dadrin das sie nicht lieferbar ist?

 

Ihr wisst schon, wegen Probleme im Promillebereich (oder war damit der Konstrukteur gemeint?), besteht halt eine gewisse Nachfrage die das Angebot übersteigt...

 

Vielleicht will man auch bloß 4 Tage Fehlersuche abrechnen, da kann das Auto ja nicht nur 3 Tage in der Werkstatt stehen. Wer weiß das schon.

68 weitere Antworten
Ähnliche Themen
68 Antworten

Schreib einfach Motortyp hier rein, dann kann man es schon rausfinden welches Getriebe es ein sollte.

 

Wieviele Gänge hast du?

 

@Daggobert.

 

Es kann gut sein, das bei 80tkm die zweite Kupplung fertig ist...

Themenstarteram 6. Januar 2018 um 21:30

Hab 7 Gänge

Grüß euch alle!

Zitat:

Über 80.000 km hätten sich viele mit Sicherheit gefreut, wenn die Kupplungen so lange gehalten hätten.

So ist es . Ich wäre ja bescheiden gewesen - damals beim Golf V - und nachdem ich auf eigene Kosten eine Kupplung reinmachen mußte hätte ich diese dann bestimmt nochmal diese Strecke gefahren.

Wäre ich mir sicher gewesen daß dieses diese Strecke aushält. Was bei mir nie der Fall war.

Nach meiner Erfahrung steht die Kupplung an erster Stelle, dann erst die Mechatronik auf der Verdächtigenliste.

Was aber eine gute VW-Werkstatt anhand der Diagnose relativ sicher feststellen kann.

Darum meine Frage nach der Fahrfähigkeit im Manuell-Modus.

Sicher sind inzwischen bereits Reparaturmaßnahmen erfolgt sind so daß man das nicht mehr testen kann.

In der Regel will man das Auto so schnell wie möglich wieder fahrfähig haben.

Aber vielleicht erfahren wir ja noch was dazu.

 

Zitat:

@Kaidain schrieb am 6. Januar 2018 um 21:30:47 Uhr:

Hab 7 Gänge

7 Gänge und ein Benziner (ich meine ohne Gti) oder der 1.6 Tdi dürfte das DQ200 sein.

 

Ich würde es Konstruktionsfehler nennen...

Themenstarteram 7. Januar 2018 um 10:35

Hab einen 1,6 TDI

Kaidan, und was ist mit dem Wagen jetzt ?

Steht er oder ist er beits in guten Händen :D

Verrate uns halt noch ein wenig mehr ! Männer sind auch neugierig ... ;)

Hi,

Ich kenne die hier erwähnte TPI. Inwieweit wurde denn der Fehlerspeicher dazu bereits ausgelesen?! Wenn die Anhaltspunkte stimmen, dann ist es auch von dem Werkstattmeister ungehörig dir vorzugaukeln, dass das gesamte Getriebe zur eindeutigeren Diagnose auseinandergenommen werden müsse!

Rege ihn dazu an die TPI nochmals genau zu lesen! Für eine einfache und erste Diagnose genügt es bei weitem die Mechatronik auszubauen! Den betreffenden Ganghebel kann man dann bereits gut sichtbar betrachten! Sollte der Hebel bzw. deren Lagerung sich aufgelöst haben, dann ist dies auch mit höchster Wahrscheinlichkeit der einzige Fehler! (Aber nur solange auch vorher wirklich keine andere Beanstandung gegeben hat)

Halt uns auf dem Laufenden.

Themenstarteram 7. Januar 2018 um 13:23

Ich weiß nicht wie weit die den ausgelesen haben. Er meinte zu mir er kann noch nichts genaues sagen. Erst am Montag wenn der Spezialist da ist der das Getriebe zerlegt. Versucht der etwa die Lohnkosten nach oben zu treiben??? Wenn man das wie du sagst auch schon früher hätte erkennen können? Ich kann ja schlecht nochmal anrufen und sagen stop nicht auseinandernehmen ihr seht das auch so. Muss wohl Vertrauen in die Werkstatt haben...

Themenstarteram 7. Januar 2018 um 13:26

Er hat noch erwähnt, dass wenn es wegen der Gabel Folgeschäden gibt die auch VW übernimmt. Vielleicht muss er deswegen alles genau zerlegen.

Weiß jemand wie hoch die Lohnkosten sind für Getriebe ausbauen zerlegen und evtl. neues einbauen?

Getriebe Aus- und einbau ca. 600-800 Euro.

Dafür ist es erforderlich die Kenntnis wenigstens des Ereignisspeichers des Getriebes zu kennen. Alleine daran kann man zwar den Defekt nicht direkt erkennen, aber er würde extrem Aufschluss darüber geben, inwiefern der bisherige Verlauf der Werkstatt den richtigen Weg eingeschlagen hat. Vertrauen musst du wohl darin haben.

Wobei ich mir sicher bin, dass auch andere Defekte am Getriebe von einer eventuellen Kulanzregelung nicht ausgeschlossen sein werden, also mit anderen Worten, die Kosten dürften sich dennoch gering halten für dich!

Wichtiger wäre gewesen, dass du bei Abgabe des Fahrzeugs und vor dem Erstellen des Auftrages festhalten solltest, welche Diagnose-/Instandsetzungskosten du bereit bist auszugeben, sodass die Werkstatt diese Summe nicht überschreitet bzw. dennoch einen gewissen Spielraum für die Diagnose hat.

@flashsmaster

Hast du die TPI-Nummer? Wir hatten hier kürzlich einen Fall, wo der Fahrer nach Ausbau der Mechatronik ebenfalls Probleme mit einer Schaltgabel hatte. Sie rastet nicht mehr und hat erhebliches Spiel.

Nein, die habe ich gerade nicht zur Hand und kann sie euch nicht selbst zur Verfügung stellen. Ich habe nur mal gehört, dass man locker bei erwin.de sich für schmales Geld einen 1-stündigen Zugang verschaffen kann, bei dem man auf alles mögliche für das Fahrzeug Einblick bekommt und da wohl auch die TPI's zu finden seien. Ich selbst kenne das nicht und habe es noch nicht ausprobiert....

Was sagt flashmaster zur Kupplung bei dieser hohen Laufleistung ?

Wenn der Getriebeaus- und Einbau ansteht wird man das doch auch gleich mit machen.

Zitat:

Wichtiger wäre gewesen, dass du bei Abgabe des Fahrzeugs ...

Ja, das sind so Verhaltensregeln welche man wissen sollte wenn man in die Werkstatt muß.

Weiß kaum einer - ich meist auch nicht ... Man ist zu vertrauensselig.

Zitat:

@Bochumer81 schrieb am 6. Januar 2018 um 20:12:29 Uhr:

@Daggobert.

Es kann gut sein, das bei 80tkm die zweite Kupplung fertig ist...

Bin zwar im wesentlichen nur Schaltgetriebe gefahren,

kann mir das aber eigentlich nicht so recht vorstellen.

Dann müßte man doch Masochist sein, wenn man ein zweites mal ein Auto mit DSG kaufen sollte:D

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 7
  7. DSG Golf 7 Fehler Getriebe