ForumGolf 6
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 6
  7. Drosselklappe und VGR Ventil incl. Kühler getauscht, Fehlermeldung bleibt

Drosselklappe und VGR Ventil incl. Kühler getauscht, Fehlermeldung bleibt

VW Golf 6 (1KA/B/C)
Themenstarteram 22. Dezember 2020 um 21:26

Ich fahre einen Golf VI TDI 2.0 Liter Baujahr 2012. Nach dem Update der Software in 2016 leuchtete immer wieder die Motorleuchte auf. Fehlermeldung AGR Ventil sporadisch, Drosselklappe sporadisch. Letztendlich bin ich in 2019 fast ständig zum Fehlerauslesen in die Werkstatt. Da der Fehler mit sporadisch gekennzeichnet war, hat die Werkstatt zunächst nichts unternommen. Ende 2019 wurde dann die Drosselklappe gewechselt.

Die Motorleuchte ging weiter an, Fehlerhinweis mal Drosselklappe, mal AGR Ventil. Im Juli 20 empfahl mir die Werkstatt doch eine andere Werkstatt aufzusuchen, da man mir dort nicht weiterhelfen könnte.

Die „neue“ Werkstatt hat dann zunächst um Kosten zu sparen und weil die Fehler nur sporadisch waren,

alles gesäubert, Magnetschalter, Kabel auf Defekte überprüft etc. und eine 50 km Probefahrt gemacht.

Es wäre jetzt alles in Ordnung. Auf dem Nachhauseweg ging prompt die Motorleuchte wieder an und

der Wagen ging in den Notlauf.

Danach tauschte die Werkstatt Anfang August das AGR Ventil mit Kühler etc. aus. Jetzt keine 2000km

später ging die Motorleuchte wieder an. Ein heutiger Werkstattbesuch mit Auslesung des Fehlerhinweises ergab wieder Probleme mit der Drosselklappe. Der Wagen hat jetzt knapp 96000 km gelaufen.

Das kuriose ist, dass der Wagen prima fährt, ohne ruckeln, keine Aussetzer, ganz ruhig läuft. Ich habe hier schon den Verdacht, dass die Technik/Steuergerät irgendwie spinnt. Habe ich auch in der Werkstatt schon

angesprochen.

Hat jemand noch eine Idee was ich machen kann? Die Werkstatt bzw. beide Werkstätten (bin heute auch noch in die vorherige Werkstatt gefahren) haben im Moment keine Idee bzw. man hat mir angeboten,

die Drosselklappe auszubauen und einzuschicken, zur Prüfung ob diese in Ordnung ist. Falls diese in Ordnung sein sollte bleibe ich dann aber auch noch auf diesen Kosten sitzen, ca. 470 €. Habe im letzten Jahr jetzt schon fast 2400 € berappt, ohne Inspektionskosten.

Es wäre daher prima wenn jemand noch eine Idee für mich hat. Mir ist bewußt, das es schon ähnliche

Fragen gibt, aber diese Konstellation noch nicht wirklich.

Danke vorab an alle.

 

Ähnliche Themen
17 Antworten

Um dazu aus der Ferne (vielleicht) etwas sagen zu können wäre der exakte Fehlercode (Zahlen + Text) erforderlich. Die Drosselklappe ist beim Diesel eher eine Abschaltklappe und daher machen sich kleinere Probleme hier auch nicht in der Art bemerkbar wie bei einem Benziner. Dieser würde dann ruckeln, sägen oder andere auffälligkeiten zeigen.

Es gibt Fehlermeldungen die sich auf unregelmässigkeiten beziehen zwischen der Ansteuerung der Klappe und der direkten Reaktion der Klappe, aber auch Fehlermeldungen die indirekt auf Basis anderer Sensoren erzeugt werden können. Ebenso wird der Antrieb der Klappe auf (Kurz)schluss, Unterbrechungen und die Rückmeldung auch nochmal überwacht auf plausibilität, Kurzschlüsse des Sensors und so weiter. Die exakte Fehlermeldung gäbe hier vielleicht ein Indiz warum die Werkstatt das nicht findet.

Eine neue Drosselklappe kostet bei deinem Motor um die 150€ - selbst wenn man mal davon ausgeht das die Werkstatt hier im Teileverkauf x2 rechnet und das noch eingebaut werden muss ist ein Angebot die Klappe für 470€ extern prüfen zu lassen hochgradig unseriös. Vor dem Jahreswechsel und den Feiertagen hat vermutlich auch keiner Lust sich ein Problemfall hinzustellen der am besten noch schnell fertig werden soll (was das nicht besser macht).

Defekte oder spinnende Steuergeräte sind extrem selten - das wird aber gern behauptet wenn die Werkstätten nicht mehr weiter wissen.

Themenstarteram 23. Dezember 2020 um 8:42

Zitat:

@alex1234567890 schrieb am 22. Dezember 2020 um 22:53:57 Uhr:

Um dazu aus der Ferne (vielleicht) etwas sagen zu können wäre der exakte Fehlercode (Zahlen + Text) erforderlich. Die Drosselklappe ist beim Diesel eher eine Abschaltklappe und daher machen sich kleinere Probleme hier auch nicht in der Art bemerkbar wie bei einem Benziner. Dieser würde dann ruckeln, sägen oder andere auffälligkeiten zeigen.

Es gibt Fehlermeldungen die sich auf unregelmässigkeiten beziehen zwischen der Ansteuerung der Klappe und der direkten Reaktion der Klappe, aber auch Fehlermeldungen die indirekt auf Basis anderer Sensoren erzeugt werden können. Ebenso wird der Antrieb der Klappe auf (Kurz)schluss, Unterbrechungen und die Rückmeldung auch nochmal überwacht auf plausibilität, Kurzschlüsse des Sensors und so weiter. Die exakte Fehlermeldung gäbe hier vielleicht ein Indiz warum die Werkstatt das nicht findet.

Eine neue Drosselklappe kostet bei deinem Motor um die 150€ - selbst wenn man mal davon ausgeht das die Werkstatt hier im Teileverkauf x2 rechnet und das noch eingebaut werden muss ist ein Angebot die Klappe für 470€ extern prüfen zu lassen hochgradig unseriös. Vor dem Jahreswechsel und den Feiertagen hat vermutlich auch keiner Lust sich ein Problemfall hinzustellen der am besten noch schnell fertig werden soll (was das nicht besser macht).

Defekte oder spinnende Steuergeräte sind extrem selten - das wird aber gern behauptet wenn die Werkstätten nicht mehr weiter wissen.

Danke zunächst einmal. Ich habe hier einmal die Auswertung der Auslesung wegen der Fehlercodes angefügt. Kann man daraus das Problem entnehmen bzw. mir eventuell mit dieser Info einen

Tipp geben?

Golf VI

Deuten beide auf eine defekte oder verdreckte Drosselklappe hin. Bist du sicher das eine neue rein kam?

Erstmal sollte sichergestellt sein das die Drosselklappe wirklich erneuert wurde und das diese nicht (schon wieder) verkokt ist so das sie mechanisch klemmt. Um diese Verkokungen zu verhindern gibt es eine Umbauanweisung für die Einleitung der Abgase, direkt darüber befindet sich im Saugrohr ein Stutzen der so gedreht werden muss das die Öffnung in Richtung Motoransaugung zeigt. In der kurzen Zeit in der die neue Klappe bei dir jetzt drin ist wird das eher nicht das Problem sein, sollte dann aber ggf. nachgeholt werden.

Die Drosselklappe hat einen elektrischen Antriebsmotor und einen Sensor der die Lage der Klappe an das Steuergerät zurückmeldet. Wenn keine Verkokungen vorliegen und die Klappe neu ist, ist meiner Meinung eher ein Fehler in der das Sensorsignal betreffenden Verkabelung warscheinlich. Wenn die Fehlermeldungen bei der alten Drosselklappe die in 2019 schon getauscht wurde die gleichen sind auch sehr warscheinlich.

Der elektrische Anschluss der Drosselklappe/Abschaltklappe - Sensorteil sollte überprüft werden, also Korrosion im Steckverbinder, Kabelbrüche, Schlüsse, Kurzschlüsse, Sensorversorgung, Signal. Zur Not über Schaltplan die alten Leitungen ab geeigneter Stelle durch Reparaturleitungen ersetzen und den alten Teil stillegen - das ist günstiger als ein wechsel des Kabelbaums. Klappe nochmal anlernen.

Versuch mal eine KFZ-Werkstatt zu finden die einen KFZ-Elektrikermeister hat oder probier es bei einem Bosch-(Diesel)service. Die sind da normalerweise recht fit.

Solange die Fehlerkontrollampe an ist wird der Dieselpartikelfilter nicht regeneriert!

ca. Einkaufspreise für eine neue Drosselklappe zum Vergleich:

https://www.daparto.de/.../2-2348-342?kbaTypeId=27223&ref=suggest

Themenstarteram 23. Dezember 2020 um 11:56

Zitat:

@pinasco86 schrieb am 23. Dezember 2020 um 10:22:55 Uhr:

Deuten beide auf eine defekte oder verdreckte Drosselklappe hin. Bist du sicher das eine neue rein kam?

Ja, laut Rechnung vom 15.11.19 wurde die Drosselklappe erneuert, Montage und Anlernen.

Der Werkstattmensch meinte gestern zu mir, es wäre ja schon sehr komisch wenn die neue Klappe auch defekt wäre, so wie die alte. Denn die gleiche Fehlermeldung kam ebenfalls bei der

ursprünglichen werkseitigen eingebauten Klappe.

Mir wurde jetzt angeboten, wie schon in meinem Text oben beschrieben , dass man eine neue Klappe einbaut und die „defekte“ zum Hersteller mit der Bitte um Prüfung einschickt .

Wenn dieses sich dann als falsch herausstellt, müsste ich alle Kosten tragen und der Fehler wäre dann immer noch nicht gefunden.

Bin am überlegen dieses zu machen, da ich sonst gar nicht weiterkomme.

 

Hallo,

nicht die Drosselklappe ist defekt, sondern das "dämliche Drallklappensystem" in der Ansaugbrücke. Die muss runter und komplett ausgetauscht oder repariert werden -> oder stilllegen :)

Oder auf Verdacht den Verstellmotor austauschen, aber wahrscheinlich ist wegen Verkokung irgendein Plastikteil gebrochen.

Frohes Fest

Zitat:

@testfuchs schrieb am 25. Dezember 2020 um 12:41:23 Uhr:

 

nicht die Drosselklappe ist defekt, sondern das "dämliche Drallklappensystem" in der Ansaugbrücke. Die muss runter und komplett ausgetauscht oder repariert werden -> oder stilllegen :)

Warum sollte bei einem Drallklappen-Problem für das Drosselklappen_poti_ "Signal unplausibel" gesetzt werden?


Zitat:

@alex1234567890 schrieb am 25. Dezember 2020 um 16:29:42 Uhr:

Zitat:

@testfuchs schrieb am 25. Dezember 2020 um 12:41:23 Uhr:

nicht die Drosselklappe ist defekt, sondern das "dämliche Drallklappensystem" in der Ansaugbrücke. Die muss runter und komplett ausgetauscht oder repariert werden -> oder stilllegen :)

Warum sollte bei einem Drallklappen-Problem für das Drosselklappen_poti_ "Signal unplausibel" gesetzt werden?

Kann ich gerne erklären:

Die Stellung der Drosselklappe und der Drallklappen ist eine math. Funktion der angesaugten Luftmasse und der angeforderten Motorleistung. Die Drallklappen sind entweder weit offen oder nur so halb offen (Motor läuft noch). Die Drallklappenposition passt nun nicht mehr zur angesaugten Luftmasse, eine Fehler wird generiert, das ist der Drosselklappenfehler (es gibt kein Fehler für die Drallklappen bzw. diese Fehleranzeige ist im Motormanagement nicht vorgesehen).

MFG

- lieber Themenstarter, bitte auf dem Laufenden halten :)

Zitat:

@testfuchs schrieb am 25. Dezember 2020 um 18:16:39 Uhr:

 

Die Stellung der Drosselklappe und der Drallklappen ist eine math. Funktion der angesaugten Luftmasse und der angeforderten Motorleistung. Die Drallklappen sind entweder weit offen oder nur so halb offen (Motor läuft noch). Die Drallklappenposition passt nun nicht mehr zur angesaugten Luftmasse, eine Fehler wird generiert, das ist der Drosselklappenfehler (es gibt kein Fehler für die Drallklappen bzw. diese Fehleranzeige ist im Motormanagement nicht vorgesehen).

Ok, danke. Überzeugt mich nicht - ich glaube da verwechselst Du Ursache und Wirkung. Ausserdem gehts hier um einen Diesel - bei dem die Drosselklappe m.W. eher eine Abschaltklappe ist und weitgehend komplett offen steht.

ja, das ist beim Diesel unglücklich benannt, der Standardstandarddiesel braucht keine Drosselklappe, aber das Motormanagement nennt es nunmal so.

Überzeugung hin oder her, in vielen Fehlerbeschreibungen (mit entsprechender Lösung) war es letztendlich das Drallklappensystem.

Lieber Sommerhase bitte schreibe später wie der Fehler behoben wurde, elektrisch oder mechanisch oder etc. ! Sonst gibt es hier zuviele Spekulationen.

n8

angefügt ein Bild, zur besseren Vorstellung für Sommerhase (Quelle: SSP 403)

"Die Drallklappen werden über eine Schubstange vom Motor für Saugrohrklappe bewegt. Dazu wird der Stellmotor vom Motorsteuergerät angesteuert. Im Motor für Saugrohrklappe V157 ist das Potenziometer für Saugrohrklappe G336 integriert, es dient dem Motorsteuergerät zur Rückmeldung über die aktuelle Stellung der Drallklappen."

"Bei Motorstart, im Notlauf und bei Volllast sind die Drallklappen geöffnet."

offizielle VAG Bezeichnung "Saugrohr mit Drallklappen"

Drallklappen 2,0 TDI CR

Da wird wohl die ganze Ansaugbrücke mit Ruß zugesottet sein, oder der die Mechanik der Drallklappen hat einen weg bekommen, ich würde den Ansaugkrümmer mal endoskopieren lassen. Das ganze war damals schon auf Grund der AGR-Problematik ein blöde Erfindung, beim EA288 ist das ja nun besser gelöst. Achja, im VW

-deutsch nennt sich die Drosselklappe eigentlich Abschaltklappe, hab ich irgendwie in Erinnernung. Wenn die Ansaugbrücke zugesetottet ist, hilft nur penibles reinigen (sauarbeit) oder Tausch. Bei meinem alten Herrn hat die Umstellung auf V-Power Diesel nach der Reparatur Abhilfe geschaffen.

Themenstarteram 27. Dezember 2020 um 10:48

Hallo an alle, erstmal vielen Dank für die Tipps und Hinweise. Ich werde diese Anfang Januar mit zur Werkstatt nehmen und mal schauen was der Mechaniker davon hält.

Zum letzten Beitrag, dass die Klappe vom Ruß zugesottet sein kann. Die Drosselklappe wurde bereits gewechselt

und ich tanke seit dem V-Power Diesel und fahre den Wagen recht hochtourig. Weiter vermeide ich Kurzstrecken bzw.

fahre dann sogar Umwege, um mehr Kilometer zu fahren.

Ich werde auf jeden Fall davon berichten wie es weitergeht bzw. ob es eine Lösung gibt und diese aussieht.

Zitat:

@testfuchs schrieb am 25. Dezember 2020 um 18:16:39 Uhr:

Zitat:

@testfuchs schrieb am 25. Dezember 2020 um 18:16:39 Uhr:

Zitat:

@alex1234567890 schrieb am 25. Dezember 2020 um 16:29:42 Uhr:

Warum sollte bei einem Drallklappen-Problem für das Drosselklappen_poti_ "Signal unplausibel" gesetzt werden?

Kann ich gerne erklären:

Die Stellung der Drosselklappe und der Drallklappen ist eine math. Funktion der angesaugten Luftmasse und der angeforderten Motorleistung. Die Drallklappen sind entweder weit offen oder nur so halb offen (Motor läuft noch). Die Drallklappenposition passt nun nicht mehr zur angesaugten Luftmasse, eine Fehler wird generiert, das ist der Drosselklappenfehler (es gibt kein Fehler für die Drallklappen bzw. diese Fehleranzeige ist im Motormanagement nicht vorgesehen).

MFG

- lieber Themenstarter, bitte auf dem Laufenden halten :)

Die CFFB/CFGB haben zum Glück keine rotz Drallklappen mehr. Also kann man das schonmal ausschließen.

Hi pinasco86,

kannst du das durch eine Quelle nachweisen, techn. Niederschrift oder ein passendes SSP. Würde mich interessieren. Danke

MKB von Sommerhase war mir nicht bekannt.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 6
  7. Drosselklappe und VGR Ventil incl. Kühler getauscht, Fehlermeldung bleibt