ForumGolf 6
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 6
  7. Drehzahlschwankungen 1.6 TDI CAY

Drehzahlschwankungen 1.6 TDI CAY

VW Golf 6 (1KA/B/C)
Themenstarteram 30. Januar 2017 um 17:14

Hi zusammen.hab jetzt gut 2 wochen das update zum abgasskandal drauf und mir ist aufgefallen das die Kaltstart Drehzahl mitunter massiv schwankt.

Mal bei gut 1000 u/min und mal bei ca 850 u/min .denke das ist Temperatur bedingt. Jedoch wenn er bei 850 u/min im kalten Zustand läuft schwankt die Drehzahl massiv hin und her was er vorher nicht hatte.

Sonst ist mir bis dato nichts negatives aufgefallen ausser das er längere Zeit mit erhöhter Drehzahl läuft bis die Wassertemperatur Anzeige bei 90 Graf steht.

Kann da jemand etwas zu sagen.mfg

Ähnliche Themen
24 Antworten

Wie oft tritt der Fehler auf? Sind die Temperaturen bei dir momentan weit im Keller?

Was verstehst du unter "erhöhte Drehzahl bis er 90° erreicht hat".

Wie war deine Drehzahl vor dem Update?

Themenstarteram 30. Januar 2017 um 18:47

Zur Zeit sind ca 3 Grad plus.das mit den Schwankungen tritt sporadisch auf.von +3 bis -3 Grad sag ich mal.mal starte ich er läuft bei unter 1000 u/min im Stand Gas bis er 90 Grad hat. mal nur bei 850 und dann spinnt die Drehzahl auf und ab so geschätzt 50-100 u/min.sobald ich nen Stück fahre und irgendwo an ner ampel stehe dreht er wieder knapp unter 1000 bis er 90grad hat und läuft rund.erst dann wenn er laut Anzeige warm ist läuft er bei ca 850 und rund.

Und dieser Zustand ist exakt seit dem Update und vorher definitiv nicht aufgetreten?

Ab zur Werkstatt und Problem darstellen!

Zitat:

@Collossus schrieb am 30. Januar 2017 um 19:56:56 Uhr:

Und dieser Zustand ist exakt seit dem Update und vorher definitiv nicht aufgetreten?

Ab zur Werkstatt und Problem darstellen!

Ich kenne die Antwort:

"Kein Fehler hinterlegt. Wir können nichts machen"

Das habe ich auch nach dem Update.

Es ist ein Rätsel geworden, wie die Maschine tickt.

 

Ich habe bei unserem 1.6 TDI das gleiche Problem, nach dem Update.

Die Aussage, dass kein Fehler hinterlegt ist, ist bei der Masse an Usern mit entsprechender Software (allein in diesem Forum) leicht überprüfbar.

Sollte wirklich kein Fehler hinterlegt sein, ist das auch nicht das Problem des Kunden. Die Werkstatt hat das Update aufgespielt, also haben sie eventuelle Probleme zu beheben. Dann eben mit herkömmlicher Fehlersuche und Teiletausch nach dem Ausschlussprinzip. Man muss den Leuten nur auf die Füße treten.

Ich war zum zweiten Mal bei VW. Wegen mehr Verbrauch, Leerlauf unrund, DPF-Reinigung zu oft usw.

Ich solle mich direkt bei VW melden.

Weswegen sollst du dich da direkt bei VW melden? DIe schicken dich zurück in die Werkstatt.

Hast du was schriftlich bekommen?

Wie lange ist den Update her und wie viele km bist du seitdem gefahren?

Zitat:

@fiktorus schrieb am 31. Januar 2017 um 05:40:25 Uhr:

Ich war zum zweiten Mal bei VW. Wegen mehr Verbrauch, Leerlauf unrund, DPF-Reinigung zu oft usw.

Ich solle mich direkt bei VW melden.

Ich war in der Werkstatt. Schriftlich habe ich , dass sie alles nach Vorgabe durchgeführt haben. 2200 km nach dem Update. 3 Wocher vorher.

Dann siehe Beitrag von 05:31 - Fehlersuche mit Teiletausch nach dem Ausschlussprinzip. Dein Recht als Kunde, tritt dafür ein!

Hatte ich auch.

Kleinstmengenadaption hat mir geholfen. jetzt schnurrt er wie ein Kätzchen.

https://youtu.be/3AnCj9DG2c4

^Das ist mein Wagen vor der Adaption

Themenstarteram 31. Januar 2017 um 10:53

Ist es ratsam das bei vw anzusprechen oder kann ich das selbst machen?Habe bei einem bekannten in der werkstatt vcds.kann das was schief gehen?

Wenn du dir jede Chance auf Gewährleistung verbauen willst, dann geh zu deinem Bekannten. Ansonsten geh zu VW. Sollte aber eigentlich logisch sein, dass man das Problem dort abstellen lässt, wo es (vermeintlich) hervorgerufen wurde.

Zitat:

@Schadowman14 schrieb am 31. Januar 2017 um 10:53:13 Uhr:

Ist es ratsam das bei vw anzusprechen oder kann ich das selbst machen?Habe bei einem bekannten in der werkstatt vcds.kann das was schief gehen?

Zitat:

@Schadowman14 schrieb am 31. Januar 2017 um 10:53:13 Uhr:

Ist es ratsam das bei vw anzusprechen oder kann ich das selbst machen?Habe bei einem bekannten in der werkstatt vcds.kann das was schief gehen?

Lass es definitiv bei VW machen. Die arbeiten mit einem anderen Tester. Bei VCDS wird dir nur gesagt, welche Drehzahlen du halten sollst und musst manuell die Drehzahlen per Gaspedal einstellen, die der Tester verlangt.

Bei VW fährt der Motor die Drehzahlen selbst hoch und runter und arbeitet viel genauer.

Also man kann schon einiges kaputt machen, wenn man das falsch macht.

Wurde mir jedenfalls so von nem Meister erklärt.

Das kostet übrigens auch kein Geld. Die wissen davon bescheid, haben aber aus Zeitgründen die Anweisung, die Adaption nur bei Bedarf durchzuführen. Heißt: Wenn er ruckelt wie bei uns. Sonst: Software drauf, Gleichrichter rein und runter vom Hof.

Die Adaption dauert halt 20-30 min und länger

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 6
  7. Drehzahlschwankungen 1.6 TDI CAY