ForumMk2, CC & C-Max Mk1
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Focus & C-Max
  6. Mk2, CC & C-Max Mk1
  7. DPF-Schläuche verbrannt

DPF-Schläuche verbrannt

Ford Focus Mk2
Themenstarteram 21. April 2016 um 9:07

Hallo zusammen !!

Hier möchte ich euch eine Ursache für einige Fehlermeldungen zeigen , die mit dem DPF zutun haben.

Die Schläuche vom DPF zum Druckdifferenz-Sensor sind bei mir in den Schutzschläuchen verbrannt , also von aussen so ohne weiteres nicht zu sehen , erst als ich die Schläuche mit der Hand angefasst habe , hatte ich Russ an den Fingern , und weiter nachgeforscht , mit der erkenntniss das sie am DPF durchgebrannt sind .

Grund: Mit der Zeit werden die Schläuche ( Brüchig & Porös) und dann schiessen

( glühend Heisse Abgase ) in die Schläuche und verbrennen sie von innen herraus , wenn die neu sind steht ja nur ein Druck an , aber kein Durchfluss von Abgasen. Habe die Schläuche erneuert , und es wurde geleich eine Reg. gestartet , ( ist ja auch klar )

Mögliche Fehlermeldungen : DPF-untergrenze , Reg-häufigkeit und dauer , DPF-Druckdiff. Fehler , mangelnde Leistung , Ladedruck überschreitung , Notlauf........usw..

Also jederman sollte diese Schläuche mal überprüfen , wenn ein gewisses alter erreicht ist.

Bild1 )

zeigt euch die ausgebauten Schläuche , die sind etwa 10 cm hinter dem Anschluss am DPF durchgebrannt , von aussen nicht sichtbar.

Bild2 ) zeigt euch die Schläuche mit Druckdiff-Sensor ausgebaut.

Bild3 ) zeigt den Druckdiff. Sensor wo er verbaut ist , am Batteriekasten.

Drauf gekommen bin ich durch den Beitrag von gozkilla

 

Vielleicht hilft es jemandem bei der Fehlersuche !!

 

MFG Uli

Dpf-sclaeuche-verbrannt-001
Dpf-sclaeuche-verbrannt-002
Dpf-sclaeuche-verbrannt-003
Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 22. April 2016 um 19:04

Hallo zusammen !!

Habe ja die DPF-Schläuche gewechselt , und dabei gleich einen neuen Luftfilter eingebaut , die 5 Torx-schrauben vom Filterkasten waren alle ( Rund gedreht) im Plastik , also was tun :confused:

habe die 5 Löcher mit einem 6mm Bohrer aufgebohrt , und 6mm Dübel mit einem Tropfen Sekundenkleber eingeklebt , siehe Bilder !!

Hält jetzt besser wie neu. :D :D

MFG Uli

+2
18 weitere Antworten
Ähnliche Themen
18 Antworten
am 21. April 2012 um 17:23

Hallo liebe Focus-Jünger!

Heute habe ich mir mal (wieder) den Motorraum meines 1,6 TDCI (109 PS) BJ 2006 angeschaut, wollte vorsorglich nach den Schrauben der Injektoren gucken ob die wieder locker sind. Das AGR-Ventil wollte ich mir auch mal begucken, vielleicht muss ich das demnächst mal ausbauen.

Mir ist aber was ganz anderes aufgefallen, nämlich das ein Gummischlauch kaputt ist. Siehe erstes Bild. Auf dem Bild ist links der Turbo, oben der Luftschlauch zum Turbo. Der defekte Schlauch geht von dem dicken Metallzylinder, der senkrecht unterm Turbo ist (oder gehört der zum Turbo dazu?) ab, ein der zweiter Schlauch, ca. 5 cm darunter geht mit dem zusammen zu einem Sensor (schätze ich mal), der links am Batteriekasten befestigt ist (Bild 2).

Was misst der Sensor?

Der Schlauch hat so eine Kunststoffgewebe-Ummantelung, deswegen hält er noch etwas, aber wenn ich ihn zusammendrücke zerbröselt der Gummi-Schlauch, als ob er völlig versprödet ist durch zu viel Hitze.

Würde mich freuen wenn mir jemand helfen kann.

Fahren tut die Mühle fast normal, nur ab und zu ruckelt es etwas, das habe ich bisher aufs AGR-Ventil geschoben. Fehlermeldung wird keine angezeigt. Vor drei Wochen hatte ich am WE 600 km Autobahnfahrt hin und 600 km zurück, da leuchtete sowohl bei der Hin- als auch bei der Rückfahrt nach ca. 150 km die gelbe Motorwarnleuchte und ich hatte das Gefühl dass das DPF-Regenerieren öfter als normal stattfindet. Die Warnleuchte ist dann jeweils nach 1-2 Tagen und einigen Kurzstrecken wieder ausgegangen.

Viele Grüße

Uwe

PS: Aus irgendeinem Grund bekomme ich das Bild mit dem kaputten Schlauch nicht hochgeladen... :mad:

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Schlauch defekt - Wofür ist der?' überführt.]

der dicke Metallzylinder ist der Partikelfilter und das an der Batterie ist der Differenzdrucksensor (der mißt den Eingangsdruck und den Ausgangsdruck von dem Filter), die Schläuche gehören zu dem Sensor ...

Sensor und Schläuche gibt es von Ford nur zusammen, kosten ~200€ + Einbau + Fehlerspeicher löschen und System zurücksetzen (haben sich bestimmt falsche Werte gesetzt)

 

Wenn du es Billiger haben möchtest kannst du auch "normale" (Meterware) Hitzebeständige-Silikonschläuche verbauen.

 

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Schlauch defekt - Wofür ist der?' überführt.]

am 23. April 2012 um 19:29

Danke für die Antwort!

Ich kenne vom Mondeo dass der DPF unter dem Boden ist, in Richtung Endtopf, deshalb bin ich da nicht drauf gekommen dass der bei mir da sitzt, wo er ist.

Ist es üblich, dass der Schlauch nach 180.000 km / sechs Jahren zerbröselt?

Welche Temperatur sollte der Schlauch aushalten?

Ich habe mir fast die Hand gebrochen bzw. habe sie kaum noch aus dem Zwischenraum Kühler/Partikelfilter herausbekommen. Wie arbeitet man am besten da? Kühler ausbauen?

Danke und Gruß!

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Schlauch defekt - Wofür ist der?' überführt.]

Zitat:

Ich habe mir fast die Hand gebrochen bzw. habe sie kaum noch aus dem Zwischenraum Kühler/Partikelfilter herausbekommen. Wie arbeitet man am besten da? Kühler ausbauen?

es reicht wenn man den Luftfilterkasten ausbaut

 

Zitat:

Ist es üblich, dass der Schlauch nach 180.000 km / sechs Jahren zerbröselt?

normalerweise wird der Sensor (und die Schläuche) auch getauscht wenn man bei 120.000km den Filter tauscht, hast du noch den Original Filter verbaut?

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Schlauch defekt - Wofür ist der?' überführt.]

am 24. April 2012 um 19:51

Zitat:

Original geschrieben von FocusGT

Zitat:

Ist es üblich, dass der Schlauch nach 180.000 km / sechs Jahren zerbröselt?

normalerweise wird der Sensor (und die Schläuche) auch getauscht wenn man bei 120.000km den Filter tauscht, hast du noch den Original Filter verbaut?

Ich habe ihn mit 156.000 gekauft. Da er alle Service-Stempel von Ford hatte (Leasing-Wagen) nehme ich mal an, dass die den bei 120.000 gewechselt haben.

Ich werde die Schläuche auf jeden Fall selber machen, da die 180.000km-Inspektion demnächst dran ist. Dabei kann dann der Fehlerspeicher gelöscht werden.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Schlauch defekt - Wofür ist der?' überführt.]

Themenstarteram 21. April 2016 um 9:07

Hallo zusammen !!

Hier möchte ich euch eine Ursache für einige Fehlermeldungen zeigen , die mit dem DPF zutun haben.

Die Schläuche vom DPF zum Druckdifferenz-Sensor sind bei mir in den Schutzschläuchen verbrannt , also von aussen so ohne weiteres nicht zu sehen , erst als ich die Schläuche mit der Hand angefasst habe , hatte ich Russ an den Fingern , und weiter nachgeforscht , mit der erkenntniss das sie am DPF durchgebrannt sind .

Grund: Mit der Zeit werden die Schläuche ( Brüchig & Porös) und dann schiessen

( glühend Heisse Abgase ) in die Schläuche und verbrennen sie von innen herraus , wenn die neu sind steht ja nur ein Druck an , aber kein Durchfluss von Abgasen. Habe die Schläuche erneuert , und es wurde geleich eine Reg. gestartet , ( ist ja auch klar )

Mögliche Fehlermeldungen : DPF-untergrenze , Reg-häufigkeit und dauer , DPF-Druckdiff. Fehler , mangelnde Leistung , Ladedruck überschreitung , Notlauf........usw..

Also jederman sollte diese Schläuche mal überprüfen , wenn ein gewisses alter erreicht ist.

Bild1 )

zeigt euch die ausgebauten Schläuche , die sind etwa 10 cm hinter dem Anschluss am DPF durchgebrannt , von aussen nicht sichtbar.

Bild2 ) zeigt euch die Schläuche mit Druckdiff-Sensor ausgebaut.

Bild3 ) zeigt den Druckdiff. Sensor wo er verbaut ist , am Batteriekasten.

Drauf gekommen bin ich durch den Beitrag von gozkilla

 

Vielleicht hilft es jemandem bei der Fehlersuche !!

 

MFG Uli

Dpf-sclaeuche-verbrannt-001
Dpf-sclaeuche-verbrannt-002
Dpf-sclaeuche-verbrannt-003

Zitat:

Bild1 )

zeigt euch die ausgebauten Schläuche , die sind etwa 10 cm hinter dem Anschluss am DPF durchgebrannt , von aussen nicht sichtbar.

Hi, Danke für die Info.

Und bei der Gelegenheit des Schlauchtausches auch gleich mal gucken, ob das Anschlussröhrchen am DPF freien Durchgang hat (Stück Draht o.ä). Bei mir war das ziemlich (mit Russ) zugesetzt, deshalb kamen die Differenzdruckwerte auch immer so verzögert an. (war nicht ganz "dicht" hat aber den freien Durchfluss doch erheblich behindert)

Grüße

carli80

Themenstarteram 22. April 2016 um 10:51

Hey Carli80 !!

Ja , Russ war bei mir auch in den Röhrchen , aber nicht viel , einen ( Durchfluss ) gibt es da nicht , sondern eine

( stehende Drucksäule ) ist in den Schläuchen , bei Durchfluss verbrennen die.

fühle mal mit den Händen Deine Schläuche ab , wenn Du Russ an den Fingern hast sind die Schläuche hin.

MFG Uli

Hallo Schattenparcker,

das ist es, was ich quasi voriges Jahr bereits meinte:

http://www.motor-talk.de/.../...nzsensor-p242f-p2002-t5094566.html?...

Gute Grüße,

freis

Themenstarteram 22. April 2016 um 11:42

Hallo freis !!

Ja , genau durch diesen Beitrag bin ich erst auf die Idee gekommen an den Schläuchen mal nachzusehen , und hatte Russ an den Fingern , bei näherem hinsehen stellte sich herraus , das die durchgebrannt waren , von aussen soo nicht zu sehen , wegen der Schutzhüllen.

jetzt sind neue Schläuche drin , und alles ist wieder gut .

Das Mopped läuft wieder :)

MFG Uli

Zitat:

@schattenparcker schrieb am 22. April 2016 um 10:51:22 Uhr:

Ja , Russ war bei mir auch in den Röhrchen , aber nicht viel , einen ( Durchfluss ) gibt es da nicht , sondern eine

( stehende Drucksäule ) ist in den Schläuchen , bei Durchfluss verbrennen die.

Schon richtig;), aber bei Laständerungen muss die Drucksäule - wenn auch sehr gering - "atmen" können, sonst zeigt der Differenzdrucksensor nur (stark?) verzögert den wahren Wert des Druckes an.

Aber im Prinzip sind wir uns einig:cool:

Grüße

carli80

Themenstarteram 22. April 2016 um 19:04

Hallo zusammen !!

Habe ja die DPF-Schläuche gewechselt , und dabei gleich einen neuen Luftfilter eingebaut , die 5 Torx-schrauben vom Filterkasten waren alle ( Rund gedreht) im Plastik , also was tun :confused:

habe die 5 Löcher mit einem 6mm Bohrer aufgebohrt , und 6mm Dübel mit einem Tropfen Sekundenkleber eingeklebt , siehe Bilder !!

Hält jetzt besser wie neu. :D :D

MFG Uli

Luftfilterkasten
Luftfilterkasten-3
Luftfilterkasten-4
+2

Gute Idee,

Merker ist gesetzt!!

Gute Grüße,

freis

Themenstarteram 22. April 2016 um 20:00

Zitat:

@freis schrieb am 22. April 2016 um 19:49:22 Uhr:

Gute Idee,

Merker ist gesetzt!!

Gute Grüße,

freis

Hey !!

Ein neuer Luftfilter Kasten würde wahrscheinlich wieder ein Vermögen kosten :D

MFG Uli

Deine Antwort
Ähnliche Themen