ForumMk2, CC & C-Max Mk1
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Focus & C-Max
  6. Mk2, CC & C-Max Mk1
  7. DPF Regeneration für Fortgeschrittene =) P242F P1402 P2458

DPF Regeneration für Fortgeschrittene =) P242F P1402 P2458

Ford Focus Mk2
Themenstarteram 14. Dezember 2014 um 18:32

Hallo.

Zur Abwechslung meldet sich mal ein Schreiber aus der Schweiz:).

Kurz zu Vorgeschichte:

- Ford Focus MK2 1.6l TDCI, Jg. 2006, 145'000km

- Bin gefahren auf der Strasse, plötzlich gelbe und rote Lampe MIL.

- Laut OBD der Fehler P242F (Ascheansammlung DPF voll)

Problem P242F:

Habe mit Reinigungslösung TUNAP 131/132 (www.tunap.de) den DPF via Loch für den Temp. Sensor gereinigt. Danach Fehler zurückgesetzt und bin gefahren. Soweit schien alles gut.

 

Hauptproblem P2458 und P1402:

Nach ca. 60-100km waren wieder Fehler drauf. P2458 und P1402.

(Im Nachhinein weiss ich es war nach der nächsten Regeneration!)

P2458 = Diesel PDF Regenerationsdauer

P1402 = Drossel Abgasrückrührung verstopft

Der DPF wurde auf 0 gesetzt nach der Reinigung und die erlernten Werte auch (via OBD).

Beobachtung:

Via OBD erkenne ich dass der Regenerationsprozess ca. 5-10min dauert und der DPF auf ca. 450-550° steigt. Am EGR ist auch ersichtlich dass es schliesst in dieser Zeit. Soweit würde ich beurteilen dass die Regeneration ok ist. Auch der Parameter Regen_Dist geht auf 0, somit ist die Regeneration ja Fehlerfrei abgeschlossen. Der Differenzdruck ist seit Spülung auch ok meines Erachtens, ca. 0-1kPa Leerlauf und steigt auf ca. 10kPa bei normaler/stärkerer Belastung bis zu 20kPa bei langer MAX. Belastung!

Die Regeneration ist aber viel zu häufig ca. alle 50km, manchmal sogar weniger!!!!

Und eben die beiden Fehler, sie werden immer gesetzt nach einer Regeneration.

Noch etwas zum OBD, ich habe bei Tomas Chvatal (tchvatal@fordiag.cz) das Programm ForDiag besorgt SW und HW für knapp EUR 100. Ich empfehle es jedem Fahrzeugbesitzer egal ob er schon einen Fehler gehabt hat oder nicht! Ein Werkstattbesuch kostet weit mehr und man kann mit dem Tool wenn man etwas technisches Verständnis / PC Kenntnisse hat weit kommen!

Anbei habe ich mal noch ein Bild zur Regeneration das sicherlich viele Interesse haben dies mal zu sehen.

Hat jemand eine Idee was bei den beiden Fehlern die Ursache sein könnte?

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 29. Dezember 2014 um 18:33

So ich habe hier mal ein Update zum Titelthema.

P242:

- Fehler ging weg nach Reinigung mit TUNAP

- Bei RPM 3000 im Leerlauf steigt der Differenzdruck allmählich nach 15-20 Sek bis auf max 13kPa.

Ist das ein normaler Wert(guter Wert für einen gereinigten DPF). Was hat eine neuer DPF für Werte?

P1402 und P2458:

- Habe am letzten Do die Ansaugbrücke runter gemacht! Alles verkokelt!! Habe EGR Einlass und die gesamte Ansaugbrücke ausgebaut und gereinigt. Habe extra mehrere Fotos vom Ausbau gemacht da das anderen sicherlich hilfreich ist.

Eigentlich wollte ich noch den Eingang zum Motor saubermachen, kam aber nicht soweit dass ich alles wegmachen konnte. Vor und nach der Arbeit sind mir die Werte zum MAP Sensor aufgefallen. Vor der Rep. war er auf 157kPa und danach auf 139kPa. Kann ich nun davon ableiten wenn der Druck weniger ist(bei 3000RPM ohne Last) dass die Reinigung genützt hat? Was mir noch aufgefallen ist beim Zusammenbau bzw. danach, es hat extrem lange gedauert bis der Motor wieder anlief, ich dachte bereits ich habe etwas falsch gemacht. Der Druck wurde vom Common Rail nicht aufgebaut. Ich musste insgesamt ca. 1 Min anlassern(mit Pausen) bis er anlief.

Ich habe mir jetzt bei Liqui Molly einen Ansaugreiniger gekauft, probiere mit ihm vom EGR Anschluss her nochmals reinzuspritzen um das restliche geschleime wegzubringen im Motorblockansaugkanälen.

Die Fehler 1402 und P2458 sind leider noch gegenwärtig, habe jetzt nochmals gelöscht um zu sehen ob sie wieder kommen. Ob er immer noch zu oft regeneriert kann ich morgen sagen. Morgen werde ich auch mal nachschauen ob das Additiv leer ist, habe schon gelesen dass es manchmal leer ist ohne dass es angezeigt wird:(.

Hat noch jemand eine Idee wo an ansetzen könnte bei diesen 2 Fehlern?

80 weitere Antworten
Ähnliche Themen
80 Antworten

Hallo,

ich fahre einen Focus 1.6 TDCI und habe Problem mit Adblue zurückzusetzen (Adblue schon nachgefüllt).

Motor Lampe ist schon an wie kann mann es mit IDS zurücksetzen ich habe nicht

heraus gefunden es wäre sehr nett wen irgendjemand mir helfen könnte.

Wünschen allen frohe Weihnachten.

Mfg

Wenn du Adblue nachgefüllt hast, dann hast du ein richtig großes Problem. Das Additiv des Focus ist nämlich nicht Adblue, sondern nennt sich Eolys.

Zitat:

@206driver schrieb am 22. Dezember 2014 um 07:51:58 Uhr:

Wenn du Adblue nachgefüllt hast, dann hast du ein richtig großes Problem. Das Additiv des Focus ist nämlich nicht Adblue, sondern nennt sich Eolys.

Wenn das ganze kein Fake ist :confused:;) , immerhin verfügt @onur1 offensichtlich über Profisoftware stardiagnose, IDS (im Wert von tausenden Euros?), dann ist es auch kein wirklich großes Problem das Adblue wieder rauszulassen, Leitungen zu spülen, die Mischung aus Adblue und Eolys ordnungsgemaß zu entsorgen, das richtige Additiv einzufüllen:D und anschließend mit Hilfe der bei IDS vorhandenen Dokumentation das ganze passend dem System mitzuteilen.

Wie gesagt, wenn es kein Fake:confused: ist, wird vermutlich je nach Baujahr das Eolys176 bezw. das Eolys Powerflex aufgefüllt werden.

Themenstarteram 22. Dezember 2014 um 16:40

Danke Schattenparker für deine informative Antwort!

Ja an die O-Ringe habe ich schon gedacht=).

Wie sieht es dann mit den Railleitungen aus? Sind da auch Dichtungen o.ä.?

Gemäss Hersteller müssten die ganzen Leitungen ja ausgetauscht werden, aber ich denke das sollte nicht notwendig sein oder?! Wenn ich deine Bilder so sehe denke ich dass es bei mir ähnlich aussehen wird gemäss meinen ersten Einblicke beim EGR "Anschluss".

am 22. Dezember 2014 um 18:09

Zur Reinigung kann ich das hier empfehlen:

LIQUI MOLY Pro-Line Ansaug Systemreiniger Diesel

Löst die Pampe sehr gut. Habe bei meiner Ansaugbrücke alle Öffnungen verschlossen, Doseninhalt eingefüllt und über Nacht einwirken lassen.

Hallo Jungs,

ist schon EOLYS rein gemacht .Ich habe auch die Geräte aber IDS ist für un übersichtlich die

habe ich vor kurzen gekauft es auch nicht so teuer kann jeder Kaufen.Z.b beim Stardiagnose hat man

Simulation drauf man kann ohne was kaputt zu machen alles machen. Wie gesagt den IDS habe ich

vor kurzen gekauft ich finde es ist sehr un übersichtlich.Trotzdem danke an allen.

Ich bin mir sicher hier in dieser Forum gibt es Spezialisten für IDS.

Ich wünsche allen frohe Weihnachten.

Mfg

Zitat:

@nikidoo schrieb am 22. Dezember 2014 um 16:40:08 Uhr:

Danke Schattenparker für deine informative Antwort!

Ja an die O-Ringe habe ich schon gedacht=).

Wie sieht es dann mit den Railleitungen aus? Sind da auch Dichtungen o.ä.?

Gemäss Hersteller müssten die ganzen Leitungen ja ausgetauscht werden, aber ich denke das sollte nicht notwendig sein oder?! Wenn ich deine Bilder so sehe denke ich dass es bei mir ähnlich aussehen wird gemäss meinen ersten Einblicke beim EGR "Anschluss".

Hallo !!

An den Leitungen sind keine extra Dichtungen , Du kannst sie ruhig nochmal nehmen , Ford sagt die müssen jedesmal neu gemacht warden , warscheinlich um Kasse zu machen , wenn Du die Ansaugbrücke abgebaut hast , siehst Du , das die verkokungen bis unten auf den Ventilen sitzt , hier habe ich mir einen alten Staubsauger etwas umgebaut , um möglichst weit runter zu kommen , dann von Hand den Motor soweit drehen , das die Ventile alle geschlossen sind , damit nichts rein fällt , dann mit einem Schraubenzieher alles rauskratzen , ist viel Arbeit pro Zylinder , aber es lohnt sich , wenn alles wieder sauber ist , läuft der Bock viel besser .

Ich habe an meiner Ansaugbrücke alle öffnungen verschlossen , Reiniger eingefüllt , und sie mit Draht an einem Betonmischer fest gemacht , 2h laufen lassen , wieder wie neu von innen , alles gut ......

man sollte wirklich überlegen das AGR Ventil "Dicht" zu machen mit einem Blech , dann hat man den ganzen Ärger nicht , und mehr Power hat man auch .

Frohes Fest !!

Zitat:

@schattenparcker schrieb am 23. Dezember 2014 um 10:06:38 Uhr:

 

man sollte wirklich überlegen das AGR Ventil "Dicht" zu machen mit einem Blech , dann hat man den ganzen Ärger nicht , und mehr Power hat man auch .

Bedürchte, das wird nicht klappen.

Zitat:

If you are working on newer Ford engines, it require the replacement of dpfe sensor before replacing the egr valve. DPFE stands for "Delta Pressure Feedback of EGR" and it monitors the differential vaccum pressure in order to measure the exhaust gas flowing to the egr valve. The difference in vacuum is then sent as a signal to the ecm to control the egr valve valve openings.

On some models like egr Ford Focus system, the dpfe is known to fail if the engine has symptoms like misfiring and hesitation. To verify the dpfe sensor, check the solenoid wirings attached to it and measure the supply and ground voltage. Again, if deciding whether to replace the dpfe sensor or the egr Ford focus valve, the latter must be replaced first as part of your engine maintenance especially if it shows up as a P1408 fault code. But remember that egr valve cleaning is one way to verify if the code is a serious or permanent code.

Wird durch DPFE Sensor überwacht. Aber frag mich bitte nicht wo der Sensor sitzt und wie er aussieht ;)

Quelle:

Themenstarteram 29. Dezember 2014 um 17:17

Der DPFE Sensor ist beim Focus 1.6 links angeschraubt bei der Batteriekiste soviel ich weiss! Ist ein Stromanschluss und 2 Luftleitungen. Eine vor und eine nach dem DPF. Es misst so den Differenzdruck.

Sobald das System wieder läuft ohne Fehler mach ich mich dann mal auf und schaue ob das EGR Zeugs nicht geht ohne EGR bzw Aluplatte.

Bei mir ist's halt schon scheisse...ich fahre 20x extreme Kurzstrecken unter der Wochen und dann wieder am Wochenende 300km. Mit den Kurzstrecken wird dann extrem zugekokt. :(

Themenstarteram 29. Dezember 2014 um 18:33

So ich habe hier mal ein Update zum Titelthema.

P242:

- Fehler ging weg nach Reinigung mit TUNAP

- Bei RPM 3000 im Leerlauf steigt der Differenzdruck allmählich nach 15-20 Sek bis auf max 13kPa.

Ist das ein normaler Wert(guter Wert für einen gereinigten DPF). Was hat eine neuer DPF für Werte?

P1402 und P2458:

- Habe am letzten Do die Ansaugbrücke runter gemacht! Alles verkokelt!! Habe EGR Einlass und die gesamte Ansaugbrücke ausgebaut und gereinigt. Habe extra mehrere Fotos vom Ausbau gemacht da das anderen sicherlich hilfreich ist.

Eigentlich wollte ich noch den Eingang zum Motor saubermachen, kam aber nicht soweit dass ich alles wegmachen konnte. Vor und nach der Arbeit sind mir die Werte zum MAP Sensor aufgefallen. Vor der Rep. war er auf 157kPa und danach auf 139kPa. Kann ich nun davon ableiten wenn der Druck weniger ist(bei 3000RPM ohne Last) dass die Reinigung genützt hat? Was mir noch aufgefallen ist beim Zusammenbau bzw. danach, es hat extrem lange gedauert bis der Motor wieder anlief, ich dachte bereits ich habe etwas falsch gemacht. Der Druck wurde vom Common Rail nicht aufgebaut. Ich musste insgesamt ca. 1 Min anlassern(mit Pausen) bis er anlief.

Ich habe mir jetzt bei Liqui Molly einen Ansaugreiniger gekauft, probiere mit ihm vom EGR Anschluss her nochmals reinzuspritzen um das restliche geschleime wegzubringen im Motorblockansaugkanälen.

Die Fehler 1402 und P2458 sind leider noch gegenwärtig, habe jetzt nochmals gelöscht um zu sehen ob sie wieder kommen. Ob er immer noch zu oft regeneriert kann ich morgen sagen. Morgen werde ich auch mal nachschauen ob das Additiv leer ist, habe schon gelesen dass es manchmal leer ist ohne dass es angezeigt wird:(.

Hat noch jemand eine Idee wo an ansetzen könnte bei diesen 2 Fehlern?

Hallo nikidoo !!

Wenn Du die "verkokungen" nicht bis zu den Ventilen sauber machst , bringt das nicht die volle Power zurück , aber dein Motor sollte jetzt schon besser laufen . deine Bilder sagen ja alles , viel User Doktorn an den Fehlermeldungen herum , erkennen aber nicht die Ursache

Berichte weiter , mit Bildern !!

MFG Uli

Zitat:

@nikidoo schrieb am 29. Dezember 2014 um 18:33:33 Uhr:

So ich habe hier mal ein Update zum Titelthema.

P242:

- Fehler ging weg nach Reinigung mit TUNAP

- Bei RPM 3000 im Leerlauf steigt der Differenzdruck allmählich nach 15-20 Sek bis auf max 13kPa.

Ist das ein normaler Wert(guter Wert für einen gereinigten DPF). Was hat eine neuer DPF für Werte?

Meiner hat aktuell folgende Werte gebracht

(habe schon div. Beiträge zum Thema verfasst, kannst ja mal gucken)

V = km/h

dG L = gleitender Durchschnitt Lambda wird von mir nur vorbeugend mitgeloggt

deltaP in kPa

blau markierter Bereich DPF t = Bergauf ca. 16 km nach erfolgreicher Regeneration

Auswahl-045
Themenstarteram 30. Dezember 2014 um 11:00

Hoi Uli

Ich hatte effektiv keine Zeit mehr, aber falls ich die Brücke wieder einmal ausbaue geht's bestimmt auch viel schneller, das erste Mal geht halt immer länger=).

Was meinst du zu den DPF Werten? Die sollten eigentlich keine Auswirkungen haben auf die beiden Fehler oder?

Ich habe jetzt das EGR bestellt weil ich dem einfach nicht traue. Das kostet mich "nur" EUR 140.-. Der P1402 gesagt ja Problem im EGR Kreis. Viel daran ist ja nicht. Ev ist am Wärmetauscher noch etwas???? Schon mal Probleme gehabt damit?

Themenstarteram 30. Dezember 2014 um 11:14

Zitat:

@carli80 schrieb am 30. Dezember 2014 um 10:19:26 Uhr:

Zitat:

@nikidoo schrieb am 29. Dezember 2014 um 18:33:33 Uhr:

So ich habe hier mal ein Update zum Titelthema.

P242:

- Fehler ging weg nach Reinigung mit TUNAP

- Bei RPM 3000 im Leerlauf steigt der Differenzdruck allmählich nach 15-20 Sek bis auf max 13kPa.

Ist das ein normaler Wert(guter Wert für einen gereinigten DPF). Was hat eine neuer DPF für Werte?

Meiner hat aktuell folgende Werte gebracht

(habe schon div. Beiträge zum Thema verfasst, kannst ja mal gucken)

V = km/h

dG L = gleitender Durchschnitt Lambda wird von mir nur vorbeugend mitgeloggt

deltaP in kPa

blau markierter Bereich DPF t = Bergauf ca. 16 km nach erfolgreicher Regeneration

Danke vielmals für die Daten!!!!

Wenn ich das so Vergleiche mit den DPF Drücken und RPM dann bin ich auch in den Werten.

Tempwerte sollten ja keine wesentliche Änderung des DPF Druckes bewirken.

Wie viel km hast du drauf?

Seltsam bei mir ist dass Ashfull von 100000 runterzählt, bei dir zählt er um die 4500 aufwärts:####??????

Dann kann ich den DPF mal ausser acht lassen denke ich, komisch nur der Ashfull Parameter:((

Zitat:

@nikidoo schrieb am 30. Dezember 2014 um 11:00:41 Uhr:

Hoi Uli

Ich hatte effektiv keine Zeit mehr, aber falls ich die Brücke wieder einmal ausbaue geht's bestimmt auch viel schneller, das erste Mal geht halt immer länger=).

Was meinst du zu den DPF Werten? Die sollten eigentlich keine Auswirkungen haben auf die beiden Fehler oder?

Ich habe jetzt das EGR bestellt weil ich dem einfach nicht traue. Das kostet mich "nur" EUR 140.-. Der P1402 gesagt ja Problem im EGR Kreis. Viel daran ist ja nicht. Ev ist am Wärmetauscher noch etwas???? Schon mal Probleme gehabt damit?

Hey !!

Lese den Beitrag von 755 , der hat das gleiche Problem , der Wärmetauscher wird ähnlich zu sein , wie der Rest , ab AGR Ventil bis zur Ansaugbrücke , 755 hat eine " Blindplatte zwischen Z-kopf und AGR -Ventil geschraubt , mal sehen was er schreibt ?? das AGR-Ventil macht nur ganz auf , oder ganz zu , und meldtet die jeweilige stellung an das Steuergerät , kann das Ventil die jeweilige "endstellung " nicht erreichen , durch verkokung, oder verschleiss , gibt es Fehlermeldungen ( so mein Glaube )

Wenn Du das AGR-Ventil wechselst : Den Wagen mit Schlüssel abschließen , und 20 Min. warten , dann die Batterie erst abklemmen , Stecker abziehen , und Ventil wechseln , dann sollte nichts "Angelernt" werden müssen. ( normalerweise )

Berichte mit Bildern , für die anderen !!

MFG Uli

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Focus & C-Max
  6. Mk2, CC & C-Max Mk1
  7. DPF Regeneration für Fortgeschrittene =) P242F P1402 P2458