ForumE46
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. Domlager schneller erneuter Defekt

Domlager schneller erneuter Defekt

BMW 3er E46
Themenstarteram 26. März 2018 um 20:59

Hi,

Habe letztens ein Schlagloch mitgenommen und dabei hats das hintere domlager durchgedrückt. Sprich der Dämpfer war dann im Kofferraum zu sehen. Jetzt habe ich ein neues Domlager eingebaut und das hat sich nun nach 500km verabschiedet allesdings diesmal nach unten. Das zweite neue hat bereits nach 10km den Dienst quittiert. Wieder nach unten. Waren die 2 neuen einfach miese Qualität oder gibt's es noch mehr Gründe für den schnellen Defekt? Dämpfer ist meiner Meinung nach in Ordnung.

Vielen Dank im voraus.

Felix

Beste Antwort im Thema
am 26. März 2018 um 22:43

Also ich würde sagen Kombination aus Montagefehler und billigem Ersatzteil. Neues Lager kaufen und richtig montieren. Vorallem die Teller bzw. Metallscheiben nicht vergessen.

63 weitere Antworten
Ähnliche Themen
63 Antworten

von welchem Hersteller waren denn die Lager? Fahrwerk tiefer härter? wenn ja welches?

Hast du denn die Metallscheiben ober- und unterhalb ordnungsgemäß eingebaut?

Ich würde da die Ursache vermuten .

Themenstarteram 26. März 2018 um 21:39

Die Lager waren von ATP Hersteller müsste Q1 part sein. Metallscheiben waren keine dort? Kann es sein das sich diese beim ersten Defekt zerstört hat?

ATP = China..... manchesmal ganz ok. Kauf dir lieber Lemförder Lager, die halten entsprechend.

Themenstarteram 26. März 2018 um 21:44

Hatte bis jetzt immer gute Erfahrungen mit ATP. Aber besagte metallscheiben können doch nicht einfach verschwinden?

Ganz klar Montagefehler...

Das geht doch gar nicht, selbst bei einem richtig großen Schlagloch. Dann müsste ja die Dämpferstange durch die untere Tellerscheibe geschlagen sein.

Geht alles Bernd:-) Es gibt immer den Punkt wo das Material über dessen Einsatzgebiet hinaus belastet wird....Je nachdem welches Fahrwerk noch drin ist kann das passieren!

am 26. März 2018 um 22:43

Also ich würde sagen Kombination aus Montagefehler und billigem Ersatzteil. Neues Lager kaufen und richtig montieren. Vorallem die Teller bzw. Metallscheiben nicht vergessen.

Themenstarteram 26. März 2018 um 23:18

Hier für die dies nicht glauben. Und Montagefehler kanns nicht sein da ich nichts anderes gemacht habe wie voher. 3 Muttern lösen und wieder zusammenschrauben bekomme ich noch hin.

P. S. Das Foto ist von der ersten Domlager Defekt ohne meine "Montagefehler"

Dsc-0068
Themenstarteram 26. März 2018 um 23:19

Und Fahrwerk ist übrigens das Originale.

Auf Nummer 6 achten. Ohne diesen Zeller passiert das was dir passiert ist. Wäre aber immer noch ein Montagefehler...

https://www.leebmann24.de/.../?...

Dir ATP Teile sind Schrott. Ich gehe aber auch davon aus das die Scheibe fehlt...

Da sind nicht nur Drei Schrauben raus und rein zu drehen, sondern die Hubstange muss mit einem 6. Maulschlüssel gegen die 16. Mutter der Hubstange gekontert werden, und richtig fest angezogen sein. Und bevor es die Hubstange durch das Domlager drückt, verbiegt sich eher der ganze Dämpfer. Außerdem sind es Zwei Scheiben, unten die große Tellerscheibe und oben die kleine Tellerscheibe, die mit der verjüngenden Seite auf dem Gummipuffer des Domlagers sitzt, und nicht anders herum. Am Ende hast du auch den Gummipuffer vergessen mit ein zu bauen, ich meine die an der Dämpferstange oben. Sonst gibt es keinen TÜV bei der HU.

Die Tellerscheiben musste ich damals extra bei BMW kaufen, da es die im Zuberhör scheinbar nicht gibt, und die liegen auch nicht bei den neuen Domlagern dabei, und bei den neuen Dämpfern auch nicht.

Die Domlager werden oben mit max 20 N/m, und unten mit 110 N/m, und auf den Federn belastet mit +90° extra nachgezogen.

Wird dabei ein Fehler gemacht, poltert das Auto hinten ganz extrem.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. Domlager schneller erneuter Defekt