ForumFord
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Diskussion bzgl. 1.5EB R4-Motorschäden (Haarriss, LSPI): Betreffend alle Modelle

Diskussion bzgl. 1.5EB R4-Motorschäden (Haarriss, LSPI): Betreffend alle Modelle

Ford, Ford C-Max 2 (DXA)
Themenstarteram 15. Dezember 2019 um 11:36

Hallo zusammen,

ich habe mich entschieden, einen eigenen Thread für die herumgeisternde Problematik mit dem 1.5 Ecoboost (seit 2014) aufzumachen. Im Konkreten geht es darum, das werden die meisten sicherlich wissen, um einen Riss zwischen einer Zylinderwand, wodurch Kühlfüssigkeit verloren geht. Dieser oftmals schleichende Kühlerwasserverlust (alternativ durch Wasserpumpe, Undichtigkeiten Kühlsystem) kann ein Indikator für den besagten Schaden sein.

In diesem Forum gibt es bereits einige betroffene Personen und solche, die den besagten 1.5 Ecoboost fahren und sich natürlich Sorgen machen. Ich versuche vor dem Hintergrund meiner eigenen Recherchen erstmal meine Ergebnisse zusammenzutragen. Hauptsymptom scheint ein unrunder Motorlauf während der Kaltstartphase zu sein, was dann meist einen Tausch des Motorblocks zur Folge hat.

Gemeinsame Liste mit Auto- und Motordaten Betroffener und Interessierter

Gemeinsam führen wir eine Liste über 'Google Spreadsheets', in welche sich jedes Forenmitglied selbst eintragen kann. Die Daten, welche den anderen zur Verfügung gestellt werden, beruhen auf Freiwilligkeit und können bei Anfrage verändert, ergänzt sowie wieder gelöscht werden. Die gemeinsam gesammelten Daten entsprechen keinen wissenschaftlichen Standards und können daher nicht als Ableitung dafür genutzt werden, Herleitungen oder Schlussfolgerungen für die Gesamtheit aller gebauten Motoren zu ziehen. Sie kann aber durchaus dafür herhalten über mögliche Zusammenhänge zu diskutieren und sich auszutauschen. Dazu ist jeder und jede herzlich eingeladen!

Offensichtlich ist aber neue Version des Motorblocks im Umlauf:

https://www.motor-talk.de/.../kuehlwasserverlust-t6723158.html?...

Zum Thema Haarriss & Kühlwasserverlust:

"[...] leider hat sich vor ein paar Tagen mein FoFo - Ecoboost Motor (1.5,150PS) ohne fremde Einwirkung bei einem Gangwechsel verabschiedet. Aussage des FFH: Keine Kompression mehr auf Zylinder 2."

Quelle: https://www.ford-forum.de/.../

"If system pressure drops 27.57kPa (4psi) after 5 hours and borescope inspection through spark plug holes confirms coolant intrusion into the cylinders, short block replacement is required."

Quelle: https://ford.oemdtc.com/.../...-consumption-information-2014-2019-ford

"[...] In den USA sind die auch schon kräftig dabei,die 1.5 Ecoboost 4 Zylinder zu erneuern."

Quelle: https://www.motor-talk.de/.../...uen-thread-brauchen-t3271017.html?...

https://www.motor-talk.de/forum/kuehlwasserverlust-t6723158.html

Offensichtlich betrifft diese Problematik auch den 2.0EB:

"Meine Motorkontrollampe leuchtete Ende letzter Woche auf,Heute Morgen zur Werkstadt und heute Mittag die frohe Kunde Motorschaden.Geil. Kühlflüssigkeit ist in den Brennraum eingedrungen. Er hat beim Starten geruckelt bis ich losgefahren war."

Quelle: https://www.motor-talk.de/.../motorschaden-2-0-ecoboost-t6706780.html

Betroffen sein können, sämtliche Modelle mit Motoren der Reihe 1.5L Ecoboost Vierzylinder (bis Bauzeitraum März 2019) und 2.0L Ecoboost (bis Bauzeitraum April/Mai).

Ein anderes Problem stellt wohl LSPI (low speed pre ignition) für den 1.5EB dar.

Die Unterscheidung zwischen einem LSPI- und einem Haarriss-Schaden fällt nicht immer leicht, soll hier aber auch Erwähnung finden.

"Hallo, auch ich hatte nach 3 Jahren und ca. 33t km einen kapitalen Motorschaden. Die Kolbenringe/Ölabstreifringe des 3. Zylinders hatten sich verflüchtigt."

Quelle: https://www.motor-talk.de/.../...m-gcm-1-5eb-132kw-autom-t6619887.html

"Brought it to the casa, they found that cylinder 2 was misfiring."

Quelle: https://www.tsikot.com/.../

Vielleicht hilft es uns durch Zusammentragen von Informationen ein wenig Licht und Struktur in die Thematik reinzubringen. Weitere Links, Anmerkungen und Hinweise sind natürlich herzlichen erwünscht! Vielleicht kann sich der eine oder andere hier melden, der tiefer in der Materie steckt.

Danke euch!

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 15. Dezember 2019 um 11:36

Hallo zusammen,

ich habe mich entschieden, einen eigenen Thread für die herumgeisternde Problematik mit dem 1.5 Ecoboost (seit 2014) aufzumachen. Im Konkreten geht es darum, das werden die meisten sicherlich wissen, um einen Riss zwischen einer Zylinderwand, wodurch Kühlfüssigkeit verloren geht. Dieser oftmals schleichende Kühlerwasserverlust (alternativ durch Wasserpumpe, Undichtigkeiten Kühlsystem) kann ein Indikator für den besagten Schaden sein.

In diesem Forum gibt es bereits einige betroffene Personen und solche, die den besagten 1.5 Ecoboost fahren und sich natürlich Sorgen machen. Ich versuche vor dem Hintergrund meiner eigenen Recherchen erstmal meine Ergebnisse zusammenzutragen. Hauptsymptom scheint ein unrunder Motorlauf während der Kaltstartphase zu sein, was dann meist einen Tausch des Motorblocks zur Folge hat.

Gemeinsame Liste mit Auto- und Motordaten Betroffener und Interessierter

Gemeinsam führen wir eine Liste über 'Google Spreadsheets', in welche sich jedes Forenmitglied selbst eintragen kann. Die Daten, welche den anderen zur Verfügung gestellt werden, beruhen auf Freiwilligkeit und können bei Anfrage verändert, ergänzt sowie wieder gelöscht werden. Die gemeinsam gesammelten Daten entsprechen keinen wissenschaftlichen Standards und können daher nicht als Ableitung dafür genutzt werden, Herleitungen oder Schlussfolgerungen für die Gesamtheit aller gebauten Motoren zu ziehen. Sie kann aber durchaus dafür herhalten über mögliche Zusammenhänge zu diskutieren und sich auszutauschen. Dazu ist jeder und jede herzlich eingeladen!

Offensichtlich ist aber neue Version des Motorblocks im Umlauf:

https://www.motor-talk.de/.../kuehlwasserverlust-t6723158.html?...

Zum Thema Haarriss & Kühlwasserverlust:

"[...] leider hat sich vor ein paar Tagen mein FoFo - Ecoboost Motor (1.5,150PS) ohne fremde Einwirkung bei einem Gangwechsel verabschiedet. Aussage des FFH: Keine Kompression mehr auf Zylinder 2."

Quelle: https://www.ford-forum.de/.../

"If system pressure drops 27.57kPa (4psi) after 5 hours and borescope inspection through spark plug holes confirms coolant intrusion into the cylinders, short block replacement is required."

Quelle: https://ford.oemdtc.com/.../...-consumption-information-2014-2019-ford

"[...] In den USA sind die auch schon kräftig dabei,die 1.5 Ecoboost 4 Zylinder zu erneuern."

Quelle: https://www.motor-talk.de/.../...uen-thread-brauchen-t3271017.html?...

https://www.motor-talk.de/forum/kuehlwasserverlust-t6723158.html

Offensichtlich betrifft diese Problematik auch den 2.0EB:

"Meine Motorkontrollampe leuchtete Ende letzter Woche auf,Heute Morgen zur Werkstadt und heute Mittag die frohe Kunde Motorschaden.Geil. Kühlflüssigkeit ist in den Brennraum eingedrungen. Er hat beim Starten geruckelt bis ich losgefahren war."

Quelle: https://www.motor-talk.de/.../motorschaden-2-0-ecoboost-t6706780.html

Betroffen sein können, sämtliche Modelle mit Motoren der Reihe 1.5L Ecoboost Vierzylinder (bis Bauzeitraum März 2019) und 2.0L Ecoboost (bis Bauzeitraum April/Mai).

Ein anderes Problem stellt wohl LSPI (low speed pre ignition) für den 1.5EB dar.

Die Unterscheidung zwischen einem LSPI- und einem Haarriss-Schaden fällt nicht immer leicht, soll hier aber auch Erwähnung finden.

"Hallo, auch ich hatte nach 3 Jahren und ca. 33t km einen kapitalen Motorschaden. Die Kolbenringe/Ölabstreifringe des 3. Zylinders hatten sich verflüchtigt."

Quelle: https://www.motor-talk.de/.../...m-gcm-1-5eb-132kw-autom-t6619887.html

"Brought it to the casa, they found that cylinder 2 was misfiring."

Quelle: https://www.tsikot.com/.../

Vielleicht hilft es uns durch Zusammentragen von Informationen ein wenig Licht und Struktur in die Thematik reinzubringen. Weitere Links, Anmerkungen und Hinweise sind natürlich herzlichen erwünscht! Vielleicht kann sich der eine oder andere hier melden, der tiefer in der Materie steckt.

Danke euch!

1508 weitere Antworten
Ähnliche Themen
1508 Antworten

Steht doch schon alles im Thread.

Zitat:

@hucky0611 schrieb am 3. April 2020 um 19:58:08 Uhr:

@meute

die GSI Nr.20-7037 besagt letztendlich das alle Modelle mit 1,5l Ecoboost bis Baudatum 25.03.2019 betroffen sein Können und für die Reparatur ein Rumpfmotor ausreichend ist.

Themenstarteram 23. April 2021 um 21:55

@hucky0611 Das warst ja sogar du - danke dir!

Der genaue Wortlaut der GSI kann nicht veröffentlich werden oder?

@eddy_mx

Korrekt. Ich habe dir eine PN geschickt.

Themenstarteram 23. April 2021 um 22:57

Danke dir.

Ahja, anbei der nächste mit Motorschaden im Nachbarforum:

https://www.ford-forum.de/threads/ecoboost-1-5-qualmt.180191/

Mich hat es jetzt höchstwahrscheinlich auch erwischt :-( Nächste Woche erfahre ich mehr. Und das als 150 PS Schalter, der doch eigentlich eher seltener betroffen sein sollte

Themenstarteram 23. April 2021 um 23:47

Zitat:

@The_Knorpelizer schrieb am 23. April 2021 um 23:40:07 Uhr:

Mich hat es jetzt höchstwahrscheinlich auch erwischt :-( Nächste Woche erfahre ich mehr. Und das als 150 PS Schalter, der doch eigentlich eher seltener betroffen sein sollte

Darf man fragen, was passiert ist?

Zitat:

@eddy_mx schrieb am 23. April 2021 um 23:47:21 Uhr:

Zitat:

@The_Knorpelizer schrieb am 23. April 2021 um 23:40:07 Uhr:

Mich hat es jetzt höchstwahrscheinlich auch erwischt :-( Nächste Woche erfahre ich mehr. Und das als 150 PS Schalter, der doch eigentlich eher seltener betroffen sein sollte

Darf man fragen, was passiert ist?

Das Auto steht zur Inspektion beim FFH. Ich bat außerdem noch darum, den Kühlwasserverlust zu untersuchen. Ich hatte da schon einen Verdacht aufgrund dieses Threads. Mich rief dann gestern der FFH an und teilte mir mit, dass Abgase im Kühlmittel (glaube das war es, bin kein Fachmann) gefunden wurden und der Motor nächste Woche genauer untersucht wird. Könnte Zylinderkopfdichtung oder auch ein kompletter Motorschaden sein.

Den unrunden Lauf, oder ein ruckeln beim Start, wie hier öfter berichtet, hatte ich nie. Nur den langsamen Kühlmittelverlust von max auf 2cm unter min in drei Monaten.

 

Ich hoffe die Ford Protect Garantie übernimmt das.

Welche EZ hat deiner? Und wie viele KM?

EZ Anfang 2018, 30.000km

Hmm, sind verdächtig viele 2018er Modelle bisher betroffen. Muss ja schon fast was mit neuen Abgasbestimmungen zutun haben wenn an dem Motor ansich sonst nix geändert wurde. Ich rätsele ja noch ob die Fahrweise nicht auch einen Einfluss hat, es ist halt auffällig das die Schäden, zumindest laut unserer Liste, eher bei niedrigen Kilometerleistungen auftreten.

Themenstarteram 24. April 2021 um 9:51

30.000km über 3 Jahre lässt meines Erachtens nach auf viele Kaltstarts schließen bzw. hohe Zyklen an Aufwärmen und wieder Abkühlen - da arbeitet das Material. Vor dem Hintergrund der Materialschwäche könnte dann so ein Motor früher dran sein als einer, welcher im gleichen Zeitraum doppelt oder dreimal so viele Kilometer gesehen hat. Ein interessanter Ansatz, finde ich.

Manche Motoren gehen auch während der Fahrt aufgrund eines Kolbenstegbruchs zugrunde, da Kühlmittel sich schlecht verdichten lässt oder das Material schon geschwächt ist.

Wenn Thermik da eine Rolle spielt wäre auch die Frage interessant inwiefern schonende Fahrweise bzw. ordentlich warm und kaltfahren Einfluss hat. Block und Laufbuchsen sind ja wieder aus unterschiedlichen Materialien. Wenn ich dann daran denke das sich die Materialien je nach Wärme unterschiedlich schnell ausdehnen und wieder zusammenziehen kann ich mir vorstellen das sich da schon irgendwas dauerhaft so verzieht das es eben die erwähnten Risse gibt.

Meiner wird ja immer ordentlich warmgefahren und Kurzstrecke sieht der nicht. Der Motor kommt ja eh schon schnell auf Temperatur.

Themenstarteram 24. April 2021 um 10:32

Mit Sicherheit ist vernünftiges Warmfahren und späteres Abkühlen sinnvoll, daher frage ich mich, wie sinnig Start/Stopp kurz nach der Autobahnabfahrt sein kann - trotz Weiterlaufen des Kühlsystems.

Ein Kühlmitteltandsensor würde zumindest einen Totalausfall des Autos verhindern können und hätte womöglich auch nicht zu den bekannten Todesfällen durch abgebrannte Autos geführt. Bei anderen Herstellern ist sowas selbst in der niedrigen Fahrzeugklasse Standard.

Zitat:

@eddy_mx schrieb am 24. April 2021 um 10:32:55 Uhr:

Ein Kühlmitteltandsensor würde zumindest einen Totalausfall des Autos verhindern können und hätte womöglich auch nicht zu den bekannten Todesfällen durch abgebrannte Autos geführt. Bei anderen Herstellern ist sowas selbst in der niedrigen Fahrzeugklasse Standard.

Solange noch Flüssigkeit im Behälter ist, kann es m.E. sowieso nicht zu wenig gewesen sein. Ohnehin verschwindet es von dort ja sowieso erst, wenn der Riss bereits vorhanden ist. Ohne den Riss im Block könnte es ja gar nirgends hin. Zumindest bei meinem Fahrzeug gibt es kein anderweitiges Leck im Kühlkreislauf.

Abgesehen davon war ich sowieso sehr überrascht, daß es keinen Sensor gibt. Bei einem Wagen aus 2018 hätte ich das nicht erwartet. Sogar ein alter Golf 4 von 2001 meldet jeglichen Flüssigkeitsverlust und auch die generelle Anzeige von Warnungen bzgl. Motor ist bei VW aufdringlicher (Signalton, die jewelige Warn LED plus Klartext im BC Display). Die orange MIL Lampe beim Kuga hat nicht mal einen Signalton und auch keinen Text erzeugt, die ging nur völlig stumm plötzlich an.

Mit "Stand der Technik" braucht mir da keiner ankommen, wenn 17 Jahre ältere Fahrzeuge sowas haben und deutlich signalisieren können, und ein moderner Ford kann es nicht.

Hat nix mit Stand der Technik zutun sondern einfach mit Stand der Industrie die ja mittlerweile zum Teil schon hingehen und die Anzeige für die Kühlmitteltemperatur ganz einsparen. Die Autos dürfen halt inflationsbereinigt nicht wirklich teurer werden als vorher, müssen aber immer mehr Kram drin haben und die Aktionäre wollen auch noch Ihr Stück vom Kuchen. Irgendwo muss die Kohle ja herkommen und wenn auf menschlicher Seite niemand zurückstecken will dann muss es eben der Einkauf und die Entwicklungsabteilung bei den Produkten richten.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Diskussion bzgl. 1.5EB R4-Motorschäden (Haarriss, LSPI): Betreffend alle Modelle