ForumE46
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. DISA Erfahrungsberichte m54?

DISA Erfahrungsberichte m54?

BMW 3er E46
Themenstarteram 22. März 2021 um 9:54

Hallo zusammen,

beim Einbau einer neuen Drosselklappe bei meinem 320i Touring m54b22 bin ich über eine völlig kaputte DISA gestolpert.

Die Gummidichtungen, auch die direkt um die Klappe herum, sind völlig kaputt und die Klappe selber scheint auch komplett ohne Funktion zu sein.

Es ist überhaupt keine Spannung mehr drauf und stößt man die Klappe an, dreht sie sich einfach nur ein paar mal im Kreis.

Ich hab jetzt schon mal ein bisschen gegoogelt und kam auf verschiedene Alu Reparatur Kits, doch da die Dichtungen direkt um die Klappe herum kaputt sind, werde ich ja vermutlich um eine komplett neue DISA Einheit nicht herum kommen.

Nun meine Frage:

Hat da jemand Erfahrungen mit den verschiedenen Anbietern?

Ich möchte nur ungern eine original BMW DISA kaufen und da ja z.B. Febi Bilstein, Vaico und Co. in der Regel auch ganz gute Alternativen bauen, stellt sich nun die Frage ob ich da Preis- Leistungsmäßig eine gute Alternative zu BMW finde.

Von Vaico z.B wurde mir allerdings schon abgeraten.

Ähnliche Themen
48 Antworten

Febi baut das wenigste was sie unter ihrem Namen verkaufen selbst und Vaico soweit ich weiß baut gar nix.

Zeig doch mal was Daparto als Alternativen bietet oder gar der Leebmann ETK selber.

Die originalen Dichtungen sind einfache Flüssigdichtmittel wie sie für eine Ölwannendichtung oder so verwendet werden. Kommen meist in rot daher, riechen stark nach Essig, werden von namhaften Herstellern angeboten wie Victor Reinz. Alle gut dafür nutzbar.

Wenn es also nur um die Abdichtung geht, kann man sich damit helfen. Darauf achten, dass man Reste gründlichst entfernt und das ganze öl- und fettfrei macht bevor man es aufträgt.

Empfehlenswert ist eine Alu-Klappe trotzdem, weil deine ja schon abzubrechen scheint. Ich (und einige andere) haben das Kit von X8R. Werden auch von anderen Herstellern in ähnlicher Qualität angeboten. Sie präsentieren alle eine durchgängige Welle und Klappe aus Aluminium. Darauf sollte man achten und Wert legen.

Einbau ist immer sehr gut beschrieben, findet man gute Anleitungen. Nimmt man sich etwas Zeit, kann man sogar Spaß damit haben :)

Achte darauf, dass die Membrane in der DISA intakt ist. Weißt du, wie du sie testen kannst?

Themenstarteram 22. März 2021 um 11:06

Zitat:

@w00tification schrieb am 22. März 2021 um 10:55:15 Uhr:

Die originalen Dichtungen sind einfache Flüssigdichtmittel wie sie für eine Ölwannendichtung oder so verwendet werden. Kommen meist in rot daher, riechen stark nach Essig, werden von namhaften Herstellern angeboten wie Victor Reinz. Alle gut dafür nutzbar.

Wenn es also nur um die Abdichtung geht, kann man sich damit helfen. Darauf achten, dass man Reste gründlichst entfernt und das ganze öl- und fettfrei macht bevor man es aufträgt.

Empfehlenswert ist eine Alu-Klappe trotzdem, weil deine ja schon abzubrechen scheint. Ich (und einige andere) haben das Kit von X8R. Werden auch von anderen Herstellern in ähnlicher Qualität angeboten. Sie präsentieren alle eine durchgängige Welle und Klappe aus Aluminium. Darauf sollte man achten und Wert legen.

Einbau ist immer sehr gut beschrieben, findet man gute Anleitungen. Nimmt man sich etwas Zeit, kann man sogar Spaß damit haben :)

Achte darauf, dass die Membrane in der DISA intakt ist. Weißt du, wie du sie testen kannst?

Das wäre natürlich eine gute Alternative mit dem Flüssigdichtmittel.

Eine Alu Klappe würde ich auch gern einbauen, wobei ich über das Kit von X8R auch schon viel schlechtes gelesen habe. Da stand oft in den Kommentaren, dass es nicht gepasst hat und man es nacharbeiten musste. Hat es bei dir denn auf Anhieb gepasst?

Mit dem testen hab ich ein Video gesehen, sah ziemlich kompliziert aus, mit Unterdruckpumpe und Stromgenerator. Hab ich alles nicht.

Gibts da nen einfacheren Weg?

Ich geh sie mal grad ausbauen, dann hab ich sie hier liegen ;)

Themenstarteram 22. März 2021 um 11:38

Hab mal gerade ein paar Bilder gemacht.

Was mich etwas irritiert ist das Metall oben an dem Stift der Klappe.

Sollte das nicht ein Kunststoffstift sein der die Klappe hält?

Hat da schon mal einer was gemacht?

Die Dichtungen sprechen ja für sich.

Die Neben der Klappe habe ich schon ein Stück weit abgerissen, denn sie hat die Klappe vom vollständigen schließen abgehalten.

Ae5c6266-3adf-44b5-add7-1a312d2068fc
10dbfdd5-ed5f-4885-a8c9-2ccf46338a96
783becbd-61ae-43ca-ad17-215c13e3c422
Themenstarteram 22. März 2021 um 11:41

Wenn du mit "testen" meinst, ob sich dieses Teil bewegt (Grüner Pfeil auf dem Bild) wenn ich die Klappe bewege, da rührt sich gar nix.

Die Klappe lässt sich auch ohne jeden Widerstand hin und her drehen

Xcz

Puuh, ich weiß nicht welche ich nehmen würde von der Auswahl die ich gefunden habe.

Aber eins mag ich schon mal gar nicht, wenn ein Händler nicht mal eine Händler- oder Herstellerbezeichnung angibt, wie eben Bandel bei deinen ersten beiden Bandel Links und der Dritte auch noch teurer ist als der über Daparto.

Mir ist egal wo du kaufst aber ich verstehe keinen die ewig mit Bandel kommen.

Hier meine Auswahl zu den Preisen https://www.daparto.de/.../11617544806?...

Würde ich davon einen kaufen? Fraglich.

Ach wer sich fragt wie swag da rein kommt obwohl keine Premium, was immer das bedeuten mag, sie gehören zu Bistein. Sie sind aber auch nur Kistenschieber, was drin ist weiß ich nicht.https://www.bilsteingroup.com/marken/swag/

Zitat:

@LuckyLuke87 schrieb am 22. März 2021 um 11:38:07 Uhr:

Hab mal gerade ein paar Bilder gemacht.

Was mich etwas irritiert ist das Metall oben an dem Stift der Klappe.

Sollte das nicht ein Kunststoffstift sein der die Klappe hält?

Hat da schon mal einer was gemacht?

Der Stift ist aus Metall und auch der Grund weshalb alle davor warnen dass es nicht in die ASB reinfallen darf...

 

Schieb mal den Arm der in die Unterdruckdose reingeht mal rein und halte anschließend das Loch an der Dose zu. Wenn der Arm nur ein bisschen rauskommt und ansonsten stehen bleibt ohne Reaktion kannst du die disa revidieren, ansonsten ist das Membran da auch defekt.

 

Baust du die disa mit den defekten Dichtungen am Rahmen ein wird es in dem Bereich an der asb pfeifen, was es wahrscheinlich schon macht.

 

Wenn du sie neu kaufst, kauf Original von bmw

Themenstarteram 22. März 2021 um 12:17

Hey, du meinst ich soll das Ding wo der grüne Pfeil drauf zeigt auf meinem Bild nach links rein drücken wenn ich dich richtig verstehe ja?

Hab ich gemacht. Hab 2 Löcher gefunden, beide zugehalten und der Arm kommt trotzdem komplett wieder aus der Dose raus.

Ist das jetzt gut oder schlecht? Bin grad etwas durcheinander :p

Genau den Arm den du mit dem Pfeil markiert hast.

 

Die von mir markierte Dose mit dem Loch muss zugehalten werden. Wenn du das zuhältst dürftest du den arm auch kaum bewegen können.

 

Vielleicht kaufst du eine gebrauche Einheit und revidierst diese. Alternativ neu von bmw, die anderen „Marken“ sind Schrott

Asset.JPG
Themenstarteram 22. März 2021 um 12:32

Okay danke. Also ob ich da zu halte oder nicht, der Arm lässt sich ganz in die Dose schieben. Merke keinen unterschied.

Er kommt auch wieder komplett aus der Dose raus, während ich da zu halte.

Ist also kaputt ja?

Themenstarteram 22. März 2021 um 12:41

Da hab ich direkt noch ne andere Frage...

Ich möcht mir eigentlich keine Gebrauchtteile einbauen... Mal angenommen ich kaufe mir das Teil jetzt neu als original BMW Teil.

Ist das dann auch neu, oder liegt das womöglich auch schon 10 Jahre irgendwo rum und die Dichtungen sind schon alle so gut wie platt?

Themenstarteram 22. März 2021 um 13:24

Wobei mir jetzt gerade auffällt, ganz raus kommt dieser Arm gar nicht. 3/4 evtl. Aber mal mehr und mal weniger.

Ich glaub ich werd mal bei der Werkstatt vorbei fahren und die sollen mir mal sagen ob man mit dem Ding noch was anfangen kann

Das kann dir leider keiner versprechen, oft steht aber ein Prod-Stempfel drauf.

Oder du fragst zuvor bei Leebmann das die sich schlau machen wie alt die sind.

Teil prüfen war so nicht ganz richtig. Du muss die Klappe schließen, festhalten, Loch zu halten, Loch freigeben..

Wenn dann die Klappe wieder sofort aufgeht ist die Membrane defekt.

Ne gute Gebrauchte ist immer noch besser als eine neue mit mieser Quali.

Leider kann man das über Internetfotos nicht beurteilen, sollte man in der Hand haben und auf Dichtheit, Spiel usw. prüfen zu können.

Da ich die Nachbauten nie in der Hand hatte kann ich dir absolut nix dazu sagen ob die was taugen. Aber mir wäre so ein Bauteil was fürchterliche Folgeschäden verursachen kann nicht geheuer.

Ne KGE von Vaico hab ich schon verbaut, da ist es aber egal wenn die kaputt geht, die richtet keinen Schaden an. Höchstens expansiven Ölverbrauch uns Siff, mehr aber auch nicht.

Verstehst du wie ich das meine?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. DISA Erfahrungsberichte m54?