ForumGolf 7
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 7
  7. Der Wechsel von einem BMW 3er nach VW Golf

Der Wechsel von einem BMW 3er nach VW Golf

VW Golf 7 (AU/5G)

Seit vielen Jahren bin ich ein treuer 3er Fahrer.

Verschiedene Motoren, 4 und 6-Zylinder-Benziner, Vierzylinder-Diesel. Limousine, Kombi. Allradantrieb....

Jetzt ist meine aktuelle fast 8 Jahren Alt und 100.000 auf dem Tacho und Ich erwäge den Kauf eines neuen Autos.

Mein Bruder fährt seit vielen Jahren Golf.

Ich hatte die Gelegenheit, um eine Probefahrt zu machen. Ich war angenehm überrascht von dem Fahrverhalten.

Nun denke ich darüber nach einen Golf 2017 kaufen. Mit der 1500cc Benziner met DSG.

Kann ich etwas falsch machen oder kann ich besser einen gebrauchten BMW suchen ?

Ähnliche Themen
18 Antworten

Du kannst nichts falsch machen.

Zitat:

@Henri1 schrieb am 31. Dez 2016 um 13:5:39 Uhr:

fast 8 Jahren Alt und 100.000 auf dem Tacho

Ehrliche Meinung?

Bei der geringen Fahrleistung...Auto verkaufen und ein Taxi nehmen und Du wirst keine Probleme mehr haben.

....

 

OK, das wolltest Du nicht hören. In diesem Forum wirst Du immer Fahrer finden die sagen: Bloss nicht...Finger weg.... aber auch jene die sagen TopAuto.....immer wieder....

Letztendlich bin ich der Meinung, dass es bis auf wenige Ausnahmen, heute keine schlechten Autos mehr gibt.

Die Entscheidung ist also, neben den effektiv messbaren Faktoren, wie Größe, Leistung und Preis auch ein Bauchgefühl.

Letztendlich kannst Du mit jedem, wirklich jedem Fahrzeug Pech haben. Da sticht weder der Golf, noch der 3er BMW besonders raus.

 

Ergo: Ausgiebig Probefahren und dann entscheiden.

Grussz.

Ein Autokauf ist auch immer ein wenig Glücksache. Gerade in Bezug auf Reparaturen.

Ich fahre jetzt seit 28 Jahren VW Golf (2x Limosine) und dessen Ableger (1x Jetta, 2x Variant).

Bisher hatte ich bei Reparaturen Glück. Mein jetziger Golf V Variant hat in 9 Jahren ca. 1.000 € gekostet. Der vorherige Variant in 6 Jahren ca. 800 €. Die anderen 3 Fahrzeuge vorher waren ähnlich.

Da kann man eigentlich zufrieden sein. Stehen geblieben ist mir erst einmal ein Wagen, so dass ich diesen abschleppen musste. Ich hatte ja zum Glück die Mobilitätsgarantie.

Verarbeitung, Funktionalität und Fahrverhalten sind halt bei einem Golf aus meiner Sicht gut und als Fahrzeug völlig ausreichend. Mehr geht immer, kostet aber auch deutlich mehr.

Ein TSI mit 150 PS und DSG ist bestimmt ein toller Wagen.

 

 

Meinst du den 1,4TSI? Aufpassen: falls der ein DSG mit Trockenkupplungen hat, soll es häufig Probleme geben. Gibt hier auch Beiträge dazu.

Mache doch erstmal ausgiebige Probefahrten mit beiden Modellen. Die Unterschiede stecken im Detail (Motorverhalten, Abstimmung, Fahrwerk, Ergonomie) und sind manchmal nicht sofort offensichtlich.

Wenn dir der Golf dann noch gefällt, kannst du ihn nehmen. Ist Geschmackssache, und jeder sieht das anders.

Wir haben einen Golf 1,2 TSI. Würde ihn heute aber nicht mehr nehmen, siehe HIER.

Auch wenn die Qualität bei BMW angeblich nachgelassen hat, spielen die meiner Meinung nach noch in einer höheren Liga. Habe einen 5'er F11 mit fast 200tkm, und bin sehr zufrieden damit (Qualität und Fahrverhalten).

Ich bin vom E92 LCI auf den Golf 7 GTI gewechselt und bereue es nicht. Der GTI ist ein nahezu perfektes Auto. Eimzig den Heckantrieb vermisse ich. BMW liegt in puncto Multimedia und Wartungskonzept vorne. I.Ü. entscheiden die persönlichen Präferenzen. Ich habe bei BMW leider keinen Grund mehr gefunden, bei ihnen zu bleiben. Bei den Vierzylinderbenzinern liegt VW mit den TSI ohnehin vorne. Bei den Dieseln (B47) präferiere ich eher BMW.

Zitat:

@real-toni schrieb am 31. Dezember 2016 um 13:35:16 Uhr:

Meinst du den 1,4TSI?

Er meint sicher den neuen 1,5er TSI mit VTG Lader

Bislang ist aber noch nicht bekannt ab wann der ausgeliefert wird

Das er zusammen mit dem Facelift kommt war wohl nichts...

Ich wüßte nicht warum die BMW 4 Zyl. schlechter sein sollen wie die TSI von VW

Zitat:

@Henri1 schrieb am 31. Dezember 2016 um 13:05:39 Uhr:

Seit vielen Jahren bin ich ein treuer 3er Fahrer.

Verschiedene Motoren, 4 und 6-Zylinder-Benziner, Vierzylinder-Diesel. Limousine, Kombi. Allradantrieb....

Jetzt ist meine aktuelle fast 8 Jahren Alt und 100.000 auf dem Tacho und Ich erwäge den Kauf eines neuen Autos.

Mein Bruder fährt seit vielen Jahren Golf.

Ich hatte die Gelegenheit, um eine Probefahrt zu machen. Ich war angenehm überrascht von dem Fahrverhalten.

Nun denke ich darüber nach einen Golf 2017 kaufen. Mit der 1500cc Benziner met DSG.

Kann ich etwas falsch machen oder kann ich besser einen gebrauchten BMW suchen ?

Was willst du im Golf-Forum hören???:rolleyes::rolleyes::rolleyes:

Stell die gleiche Frage doch mal im 3er Forum.:D:D:D

Die werden dir bestimmt alle zum Golf raten...........

Und bei einigen der angeblich nix falsch machenden Schwachmaten hier,

also da würde ich deren Aussagekraft mit dem Wert eines Pfifferlings gleichsetzen.

Man sollte nämlich auch beachten warum die Herrschaften "nur" Golf fahren und deshalb meinen dies sei der Weisheit letzter Schluss.

Glaub mir, wenns für mehr reichen würde gäbe es für die Herrschaften hier auch andere Autos.

Ich hatte vorher auch einen BMW 3'er (E90 Facelift), haben noch ein 320D Cabrio, M-Edition. Daher finde ich das Thema sehr interessant.

Der Golf ist gegen den BMW kompromissloser, ein klasse Auto im Alltag. Ruhig, komfortabel, bequemer Einstieg, gute Platzverhältnisse, super Ergonomie, sehr leiser und kräftiger Motor und bessere Verarbeitung (Spaltmaße). Den BMW vermisse ich nicht wirklich, ok, der Heckantrieb (außer im Winter) war schon gut, die Lenkung sehr direkt (fast nervös) und die Straßenlage war sehr satt, dafür halt auch rumpeliger und poltrig.

Um Endeffekt musst du es für dich entscheiden, ich kann den Golf wirklich empfehlen.

Ich würde von einem Produkt aus dem VW Konzern grundsätzlich abraten, weil die Qualität und der Sevice unterirdisch sind. Einfach mal abkun denzufriedenheitsumfrage lesen und JD Powers Report. Da landet VW noch hinter Renault und Peugeot. Mehr muß man dazu wohl nicht sagen.

Grüße rzz

Prollalarm...?

Nicht jeder hat es nötig, sich über das Auto zu definieren und wenn, dann wohl kaum mit einem BMW, den man im Leasing hinterher geworfen bekommt.

Zitat:

@rockyzoomzoom schrieb am 31. Dez 2016 um 15:6:07 Uhr:

Ich würde von einem Produkt aus dem VW Konzern grundsätzlich abraten, weil die Qualität und der Sevice unterirdisch sind

Hat jemand Popcorn parat?

Klasse Beitrag, total fundiert, oh Mann :-(

Warum alternativ einen gebrauchten BMW suchen? Du hast doch bereits einen.

8 Jahre und 100 TKM ist doch kein Alter, wo der zwingend weg muss.

Zitat:

@hanjob schrieb am 31. Dezember 2016 um 14:55:53 Uhr:

Zitat:

@Henri1 schrieb am 31. Dezember 2016 um 13:05:39 Uhr:

Seit vielen Jahren bin ich ein treuer 3er Fahrer.

Verschiedene Motoren, 4 und 6-Zylinder-Benziner, Vierzylinder-Diesel. Limousine, Kombi. Allradantrieb....

Jetzt ist meine aktuelle fast 8 Jahren Alt und 100.000 auf dem Tacho und Ich erwäge den Kauf eines neuen Autos.

Mein Bruder fährt seit vielen Jahren Golf.

Ich hatte die Gelegenheit, um eine Probefahrt zu machen. Ich war angenehm überrascht von dem Fahrverhalten.

Nun denke ich darüber nach einen Golf 2017 kaufen. Mit der 1500cc Benziner met DSG.

Kann ich etwas falsch machen oder kann ich besser einen gebrauchten BMW suchen ?

Was willst du im Golf-Forum hören???:rolleyes::rolleyes::rolleyes:

Stell die gleiche Frage doch mal im 3er Forum.:D:D:D

Die werden dir bestimmt alle zum Golf raten...........

Und bei einigen der angeblich nix falsch machenden Schwachmaten hier,

also da würde ich deren Aussagekraft mit dem Wert eines Pfifferlings gleichsetzen.

Man sollte nämlich auch beachten warum die Herrschaften "nur" Golf fahren und deshalb meinen dies sei der Weisheit letzter Schluss.

Glaub mir, wenns für mehr reichen würde gäbe es für die Herrschaften hier auch andere Autos.

Lach mich schlapp. Sagt der mit dem geleasten X5. HAHAHAHA

Sorry, wenn man denkt, mit ner gemieteten 40d Wanderdüne der King zu sein, kann man das nicht ernst nehmen.

Was hat bitte ein Fahrzeug welches der User sein Eigen nennt, damit zu tun was er in einen Forum schreibt?

Hier mache ich mir anderweitig Gedanken über das inhaltliche Niveau.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 7
  7. Der Wechsel von einem BMW 3er nach VW Golf