ForumHonda
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. DER ultimative Vergleich: CR-V vs Outlander

DER ultimative Vergleich: CR-V vs Outlander

Themenstarteram 28. Mai 2007 um 22:44

Hallo Leute!

Ich stehe vor einer der schwierigsten Kaufentscheidungen bisher :-) Nachdem mein aktuelles Fahrzeug, ein Pkw der Marke Ford Escort Kombi, in die Jahre gekommen ist und prächtig vor sich hinrostet, stellt sich die Frage nach einem würden Nachfolger ;-).

Nach dem Motto "klotzen statt kleckern" dachte ich auch gleich an was Ordentliches und stieß nach kurzer Recherche und aufgrund meiner familiären Situation (2+1, vielleicht bald 2+2) und dem Verwendungszweck des zukünftigen Fahrzeuges (auch Forstwege und verschneite Teifgaragenrampe) auf den SUV-Bereich.

Nachdem die Oberklasse - als Neufahrzeug - praktisch nicht erschwinglich ist, bleibt das Mittelklasse-Segmet über. Nachdem diverse andere Marken die interne Ausscheidung aus den verschiedensten Gründen nicht überlebt haben, blieben letztendlich zwei Fahrzeuge über:

Honda CR-V "Executive" und Mitsubishi Outlander "Instyle"

Nun hab ich bereits dutzende Test in allen möglichen Zeitschriften studiert und bin beide Fahrzeuge probegefahren.

Bei der Kaufentscheidung geholfen hat beides nicht wirklich - im Gegenteil: jetzt stehe ich wirklich vor der Qual der Wahl, denn diese beiden Fahrzeuge liegen meines Erachtens wirklich so knapp beinander, wie dies in den Zeitschriften z.T. auch beschrieben steht.

Ich hab mir daher die Mühe gemacht, eine ausführliche "+/- Liste" zu erstellen, die ich in den nächsten Tagen auch in dieses Forum stellen werde.

GIBT ES UNTER EUCH EBENFALLS UNENTSCHLOSSENE? bzw. - was noch besser wäre - solche, die sich bereits für den einen oder anderen entschieden haben??? Mich würden vor allem die Eurer Meinung nach (extrem) positiven, wie auch die (extrem) negativen Eigenschaften dieser bzw. die Erfahrungen mit diesen beiden Fahrzeugen interessieren. Bitte um zahlreiches Feedback (eigene Erfahrung bitte und keine Wiedergabe von Testberichten!).

Ähnliche Themen
26 Antworten

Hallo Arpivi

Ich fahre jetzt den CRV schon ca. 3000km.

Den kann ich dir nur empfehlen. Ist wirklich ein tolles Auto!

Ich habe den CRV 2,0 Benziner Automat Executive.

Ist sicher keine Rackete aber vernünftig gut motorisiert. Benzinverbrauch hat sich bei 9,2 Liter eingepegelt.

Fahre aber sehr viel Kurzstrecken.

Im 4x4 Betrieb habe ich noch keine Erfahrung, könnte mir aber vorstellen das da der Mitsubishi Outlander etwas besser abschneiden wird. Für meinen Gebrauch ist der Honda aber gut genug.

Beim CRV finde ich die Laufruhe absolut super.

Bin ziemlich alle SUV probegefahren und habe mich dann für den Honda entschieden.

Preis -Leistung stimmt meiner Meinung nach.

Negatives kann ich über den CRV bis jetzt nichts berichten.

Hoffe es bleibt auch so.

Gruss, Höfi

Themenstarteram 29. Mai 2007 um 20:39

Danke für Deine Wortmeldung. Man liest in diesem Forum ja nicht nur gutes über den CR-V (mangelhafte Spaltmaße, Undichtheiten, Motorschäden,...) und dass das Fahrzeug nicht in Japan produziert wird, naja...

Hier wie versprochen die +/- Liste, als Diskussionsgrundlage:

FÜR den CR-V spricht (und GEGEN den OUTLANDER):

1. Kette (statt Zahnriemen) - Wartungskosten

2. CO2 173 (vs 183) - man sollte ja auch auf die Umwelt schaun...

3. Verbrauch 6,5l - für mich kommt nur Diesel in Frage - (vs 6,9l beim OUTLANDER) - lt.

Autozeitschriften ist der CR-V in seiner Klasse diesbezüglich wohl unschlagbar

4. Werkstattintervall 20000km (OUTLANDER: 150000)

5. Partikelfilter (der Filter beim OUTLANDER soll angeblich einer Nachrüstlösung entsprechen)

6. gute Verarbeitung innen (von der Verarbeitung des OUTLANDERS bin ich wirklich nicht begeistert)

7. 2-Zonen-Klima - goldes Wert (normale beim OUTI)

8. 2-Ebenen im Kofferraum beim CR-V, beim OUTI: negativ

9. Parksensoren v+h beim CR-V Serie, beim OUTI in der Top-

ausstattung (!) nur gegen Aufpreis!

10. Panoramglasdach (gibt schon was her - v.a. elektrisch bedienbar) gegen banales Schiebedach

11. Regensensor beim CR-V, beim OUTI nicht

12. Innenraumspiegel - sehr praktisch

13. Mitteldurchreiche bei der Rückbank - sehr praktisch

14. TSA (wenn mans braucht....)

15. Make-up Spiegel sind beleuchtet (wenn mans braucht...:-)

GEGEN der CR-V (und ehrer FÜR den OUTLANDER) spricht:

1. Kofferraumvolumen

2. Mobilitätsgarantie CR-V 3 Jahre, OUTLANDER 15 Jahre

3. unverschämt langer Bremsweg (naja, auch der OUTLANDER ist nicht wirklich Spitzenreiter)

4. Bodenfreiheit beim OUTLANDER etwas größer

5. Bluetooth beim CR-V nur mit sünd-teurem NAVI-PAKET, beim OUTI Serie

6. die Mittelarmlehnen beim CR-V vorne find ich nicht wirklich geglückt, jene des OUTI passt (mir) perfekt

7. die Soundanlage beim CR-V ist mäßig, jene biem OUTI der Hammer!

8. relativ geringe Zuladung beim CR-V (473 kg - braucht man mehr?) - OUTI immerhin sensationielle 670 kg !!!!

9. überzeugt der "All"rad beim CR-V? - ich bin skeptisch - beim OUTI kann man das wenigstens noch manuell steuern!

FÜR den OUTI spricht außerdem:

1. das schlüssellose Schließsystem, was ich sehr praktisch finde

2. kühlbares Ablagefach und überhaupt die zahlreichen Ablage- und Verstauungsmöglichkeiten

Von der Motorisierung her ist mir beim OUTLANDER eine meinese Erachtens massive Anfahrschwäche im unteren Drehzahlbereich aufgefallen, während der CR-V eine angenehm konstante Kraftentfaltung bietet!

Ich bitte um Eure Beiträge und Ergänzung!

Da ich als nächstes auto ein SUV im visier habe tendiere ich persönlich zum Outlander, er ist einfach mehr Offroader statt höhergelegter kombi! Der optische auftritt ist um einiges imposanter, obwohl ich denke das der CR-V keineswegs ein schlechtes auto ist! Der vorgänger gefiel mir^von der optik aber deutlich besser!

Am mitsubishi gefällt mir besonders der manuelle 4WD command! Ich habs nicht gerne wenn irgendwelche elektronik für mich eingreift ohne dass ich das möchte!!

Wenn Du natürlich mehr Wert auf eine hohe Zuladung legst, oder Dir der manuell zuschaltbare Allradantrieb wichtiger ist, dann wirst Du am Outi nicht vorbei kommen.

Vielleicht beziehst Du ein wenig mehr das Thema "Motor" in Deine Entscheidung mit ein ?!?

Ich kann Dir berichten, der Motor im CR-V 2,2 i-CTDI bereitet einem jeden Tag viel Freude. Die Laufruhe ist in keinem anderem 4-Zylinder Diesel zu finden.

Mein Papppa hat den vorgänger CR-V mit dem 2.2 Diesel!

Ich kenne schon die mandoline und weiss dass sie würste vom teller reisst! Die Outlander mandoline (diesel) hab ich noch nicht ausprobiert aber sie muss auch nicht von schlechten eltern sein!

Wenn ich schon diesel nehme dann kann die mandoline ruhig ein bisschen nageln und schütteln, ein diesel ist ja sonst so unspektakulär vom sound her! Laufruhe erwarte ich eher von nem benziner!

Hi...

fahre den Outlander II !! ..... kann bis auf Kleinigkeiten eigentlich nur positives berichten!!

Fahr ihn nochmal Probe ! Anfahrschwäche wurde die letzten 2 Wochen durch ein Motorupdate behoben !!

Ansonsten lies dich hier ein : http://www.daylon.de/phorum/index.php

Jaja..... für mich war es der einzig Vernünftige ! Die anderen sind doch alle häßlich !! Bis auf der BMW X3..... wers sich leisten kann! Habe auch den Instyle! Schönes Auto!

Gruß

Moopsen

Hallo arpivi,

bin auch beide Diesel probegefahren, da ich den Vorgänger des neuen CRV als Benziner besitze, der Verbrauch selbigen Typs aber nicht wirklich mehr zeitgemäss ist.

arpivi, du hast ja schon die meisten Vor und Nachteile aufgezählt. Ich möchte hier nur aus meiner Sicht noch etwas ergänzen, auch im Hinblick auf Mopsels Beitrag.

1.Vom reinen Aussendesign her, gefällt mir persönlich auch der Mitsubishi besser, der CRV enttäuschte mich hingegen mit seinem biederen Äusseren. Das Design ist für mich beim Autokauf ein wichtiger Punkt, dem aber auf gleicher Augenhöhe der

2. Punkt

nämlich das Antriebsaggregat folgt. Und hier gabs gleich den Genickschuss für den Mitsubishi.

Da vorn drin steckt doch tatsächlich ein VW TDI. Ich kann solchen aus zig Regalen verschiedener Hersteller zusammengeklaubten Fahrzeugen grundsätzlich nicht viel abgewinnen. Für mich geht da das Emotionale, die Entscheidung für einen Hersteller verloren. Nun soll man ja keine Vorurteile haben , aber es kam während der Probefahrt genauso schlimm wie erwartet. Deutlich lauter, bei Tempo über 100 war der Unterschied sehr vernehmlich und deutlich lahmer, vor allem in der Beschleunigung innerhalb der Gänge zu bemerken. Beim Auffahren auf die AB habe ich mal im 5. durchgedrückt, da lässt ihn der CRV schlicht stehen, das müssen subjektiv mehrere Sekunden sein. Und nicht zuletzt der Verbrauch. Ich fahre mit Testwagen immer nahezu die selbe Runde. Am Tag als ich den Outlander hatte war es sogar wärmer. Der Verbrauch aber ca 0,4l höher. Das aber ist nat. reinweg nicht wissenschaftlich, trotzdem denke ich, das das in der Praxis so bleibt.

Obendrein hat der noch Zahnriemen, nenene also das war nix. Tut mir leid. Komisch fand ich auch noch die Heckklappe beim MOutl. Innen waren beide gut gemacht, der CR-V aber mit dem schöneren griffigeren funktionalerem Lenkrad.

Fazit: Bei mir ists keiner von beiden geworden, der CRV nicht wegen dem Design, der Mitsubishi nicht aus o.g. Gründen.

Aber wenn du dem Design des Honda was abgewinnen kannst und der Motor eines Fahrzeuges für dich eine Rolle spielt, gibt es und das sage ich ohne Hondabrille, nur einen Sieger und das ist der CR-V

Gruss M1

Hallo Mission1,

da es bei dir keiner von beiden (CR-V 2007/Outlander II) geworden ist, welches Fahrzeug ist dein Favorit? Welches Fahrzeug ist deiner Meinung nach noch eine (bezahlbare) Alternative?

hallo Harry, ich bin mittlerweile ganz weg von SUV Modellen, denn es gibt dort z.Z.nicht einen, der mir zusagt,

Mein Traum SUV müsste

a, ein Design wie der Honda Accura RDX oder Nissan Infinity FX45 mit

b, einem Benzin Hybrid Motor von etwa 150 PS +/- 20PS und einem intelligenten Allradsystem a´la Legend oder BMW vereinigen und obendrein nicht mehr als 30-35000€ kosten.

So schiebe ich einen Autokauf auf und warte mal auf die neue Accordgeneration. Schön wäre ein Hybrid Kombi, erste Gerüchte gab es bereits, dass es eventuell auch eine Version mit einem Allrad antrieb ähnlich des Legend geben soll. Wer weiss? 2008 sollte übrigens auch ein Hybrid CR-V erscheinen, allerdings hat man bis dato von offizieller Seite nichts mehr gehört.

Gruss M1

Re:

 

Also ich habe mich vor 2,5 Monaten für den Outi Instyle entschieden, weil mir der CRV rein optisch, vor allem die Front, überhaupt nicht zusagt, sieht aus wie ein etwas höher gelegter FRV. Kilometerstand: 6800

Negativ beim CRV:

- nur 15 cm Bodenfreiheit

- man weiß nie, in welchem Antriebsmodus man fährt

Positiv beim Outi II:

- sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis beim Instyle

- 2WD oder 4WD oder 4WD Lock wählbar, fahre aber ausschließlich mit 4WD

- Verbrauch 6,8 l (über Land 5,9 l)/ CRV einer Kollegin: 7,5 l (Vorgängermodell)

- günstige Wartungspreise, z.B. nur 3,4 l Öl

- Motor läuft nach Update fantastisch gut, keine Anfahrschwäche mehr

- Verarbeitung ist sehr gut, kein Klappern oder Knistern

- perfekte Straßenlage auch bei knapp 195 Km/h

Negativ beim Outi II:

- Lenksäule nicht axial vertellbar

- beim Instyle muss man die 3. Sitzreihe mitkaufen

- geteilte Heckklappe eher unpraktisch

- blöder Ölmessstab

- Windgeräusche an der B-Säule

- Radio-Tuner

- Beifahrersitz nicht höhenverstellbar

- Gurte hinten nicht höhenverstellbar

In der nächsten AutoBild ist wieder ein VT, diesmal auch mit dem neuen Freelander.

Mängel bislang:

- Radlager wurden getauscht (in der laufenden Serie bereits geändert

- Gummilippe an der Heckklappe hatte sich gelöst (von Werkstatt neu angeklebt

- linker Hochtöner hatte etwas Spiel, mit Gummiplättchen in Eigenregie unterlegt und beseitigt, da ich nicht wollte, dass die Türverkleidung demontiert wird

Eine PDC halte ich beim Outi für verzichtbar, ebenso wie spinnende Regensensoren (Volvo V 70) oder automatisch zu hell abblendende Innenspiegel (V 70).

Empfehlen würde ich das beige Leder, weil dann auch die übrigen Verkleidungsteile in beige gehalten sind, sieht einfach edler aus.

 

Gruß, cruiserland

Hallo M1,

ein ACURA MDX oder -RDX, alternativ als Hybrid oder Diesel wäre eine gute Wahl. Vielleicht werden diese Modelle mal in dieser Form weiterentwickelt und in US/Europa angeboten.

Da wir hier in Europa mit dem CR-V vorlieb nehmen dürfen und arpivi zu Anfang die Frage gestellt hat, welches Fahrzeug (CR-V 2007/Outlander II) zu bevorzugen ist, so meine ich, dass der CR-V die bessere Wahl ist, weil er verarbeitungstechnisch (DFS-Motorvision v. 30.05.2007) und motorentechnisch die besseren Voraussetzungen mitbringt (340Nm/310 Nm, Kette/Zahnriemen, Verbrauch, etc.)

Re:

 

Ob Zahnriemen oder Kette, ist für mich bei 6 Jahren Mitsu-Garantie (einschl. Verlängerung) eher sekundär.

Die Verarbeitungsschlappe (loser Sitzbezug) war bei DSF die rühmliche Ausnahme, hat sich in keinem anderen VT wiederholt.

Im Gegenteil: bislang hat kein SUV mehr VTs gewonnen als der Outi II

Wobei ich den CRV nicht mehr als SUV, sondern eher als Cross-over bezeichnen würde, da 15 cm Bodenfreiheit einfach lächerlich sind für ein SUV. Da würde ich schon eher das Vorgängermodell bevorzugen.

Außerdem stehen die Pumpe-Düse sehr gut im Futter, der Grandis hatte zu Dauertestbeginn mit dem gleichen Motor 158 PS auf dem Prüfstand, denke, dass da die theoretischen 30 Nm keine Rolle in der Praxis spielen dürften.

Gruß, cruiserland

Zitat:

Original geschrieben von Mission1

Da vorn drin steckt doch tatsächlich ein VW TDI. Ich kann solchen aus zig Regalen verschiedener Hersteller zusammengeklaubten Fahrzeugen grundsätzlich nicht viel abgewinnen.

Dann freu dich drauf dass es den Outlander bald von Peugeot und Citroen gibt, wenn auch mit leicht verändertem Design, dort dann allerdings mit HDI & FAP motoren!

http://www.auto-motor.at/.../Citroen-C-Crosser.html

und

http://www.auto-motor.at/.../Peugeot-4007-SUV.html

Re: Re:

 

Zitat:

Original geschrieben von cruiserland

Ob Zahnriemen oder Kette, ist für mich bei 6 Jahren Mitsu-Garantie (einschl. Verlängerung) eher sekundär.

==> die Kosten vom Zahnriemenwechsel werden aber nicht als Garantieleistung von Mitsubishi übernommen !

Zitat:

Original geschrieben von cruiserland

Wobei ich den CRV nicht mehr als SUV, sondern eher als Cross-over bezeichnen würde, da 15 cm Bodenfreiheit einfach lächerlich sind für ein SUV. Da würde ich schon eher das Vorgängermodell bevorzugen.

==> der neue CR-V hat definitiv 17,5 cm Bodenfreiheit.

Zitat:

Außerdem stehen die Pumpe-Düse sehr gut im Futter, der Grandis hatte zu Dauertestbeginn mit dem gleichen Motor 158 PS auf dem Prüfstand, denke, dass da die theoretischen 30 Nm keine Rolle in der Praxis spielen dürften.

==> Die Honda i-CTDi Motoren haben zumeist auch eine Leistungsstreuung nach oben. 157 PS und 375 NM sind ohne Ciptuning drin

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. DER ultimative Vergleich: CR-V vs Outlander