ForumHonda
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. DER ultimative Vergleich: CR-V vs Outlander

DER ultimative Vergleich: CR-V vs Outlander

Themenstarteram 28. Mai 2007 um 22:44

Hallo Leute!

Ich stehe vor einer der schwierigsten Kaufentscheidungen bisher :-) Nachdem mein aktuelles Fahrzeug, ein Pkw der Marke Ford Escort Kombi, in die Jahre gekommen ist und prächtig vor sich hinrostet, stellt sich die Frage nach einem würden Nachfolger ;-).

Nach dem Motto "klotzen statt kleckern" dachte ich auch gleich an was Ordentliches und stieß nach kurzer Recherche und aufgrund meiner familiären Situation (2+1, vielleicht bald 2+2) und dem Verwendungszweck des zukünftigen Fahrzeuges (auch Forstwege und verschneite Teifgaragenrampe) auf den SUV-Bereich.

Nachdem die Oberklasse - als Neufahrzeug - praktisch nicht erschwinglich ist, bleibt das Mittelklasse-Segmet über. Nachdem diverse andere Marken die interne Ausscheidung aus den verschiedensten Gründen nicht überlebt haben, blieben letztendlich zwei Fahrzeuge über:

Honda CR-V "Executive" und Mitsubishi Outlander "Instyle"

Nun hab ich bereits dutzende Test in allen möglichen Zeitschriften studiert und bin beide Fahrzeuge probegefahren.

Bei der Kaufentscheidung geholfen hat beides nicht wirklich - im Gegenteil: jetzt stehe ich wirklich vor der Qual der Wahl, denn diese beiden Fahrzeuge liegen meines Erachtens wirklich so knapp beinander, wie dies in den Zeitschriften z.T. auch beschrieben steht.

Ich hab mir daher die Mühe gemacht, eine ausführliche "+/- Liste" zu erstellen, die ich in den nächsten Tagen auch in dieses Forum stellen werde.

GIBT ES UNTER EUCH EBENFALLS UNENTSCHLOSSENE? bzw. - was noch besser wäre - solche, die sich bereits für den einen oder anderen entschieden haben??? Mich würden vor allem die Eurer Meinung nach (extrem) positiven, wie auch die (extrem) negativen Eigenschaften dieser bzw. die Erfahrungen mit diesen beiden Fahrzeugen interessieren. Bitte um zahlreiches Feedback (eigene Erfahrung bitte und keine Wiedergabe von Testberichten!).

Ähnliche Themen
26 Antworten

Re:

 

Okay, der Zahnriemenwechsel muss selbstverständlich auch bei Mitsu bezahlt werden, ich dachte dabei aber eher an mögliche Schäden. Denn bis der Zahnriemen gewechselt werden muss, vergehen i.d.R. meist 100.000 km, das sind für den Normalfahrer bei ca. 15tkm pro Jahr gute 6 Jahre. Der Vielfahrer mit 35.000 km pro Jahr, so wie ich, wird den Outi bis dahin vermutlich schon längst wieder verkauft haben, um keinen allzu hohen Wertverlust hinnehmen zu müssen. Der Gebrauchtkäufer wird, wenn er clever ist, darauf drängen, dass der Wechsel noch vom verkaufenden Autohaus gemacht wird und hat dann wieder für 100tkm Ruhe.

Ich habe bisher in noch keinem Testbericht über den CRV gelesen, dass dieser 17,5 cm Bodenfreiheit haben soll. Danach sieht er auch absolut nicht aus. Es wird allerdings in manchen Tests zwischen Boden- und Bauchfreiheit unterschieden, wobei Letztere meist etwas größer ist.

Aber mal ehrlich, wenn ich mir ein SUV kaufe, dann doch auch wegen des Allradsystems als zusätzlichem Sicherheitsgewinn. Und da schneidet der Outi nun mal wesentlich besser ab. Mitsu hat auf diesem Gebiet einfach mehr Erfahrung. Nicht umsonst hat sich der PSA-Konzern Mitsu und nicht Honda ausgesucht.

Aber wie dem auch sei, letztendlich entscheidet auch die Optik bzw. der Geschmack. Der CRV sieht nun mal von vorn so aus, als sei die Motorhaube ständig geöffnet. Dieses, ich nenn es mal "Grinsegesicht" ist halt schon sehr sehr gewöhnungsbedürftig.

Zum Outlander ist aber der CRV die mit Abstand beste Alternative im Vergleich zu den anderen SUVs, die sich noch auf dem Markt tummeln. Einzig der neue Freelander könnte dem Outi da noch gefährlich werden, obwohl dieser schon wieder zu viel verbraucht.

Gruß, cruiserland

Re: Re:

 

Zitat:

Ich habe bisher in noch keinem Testbericht über den CRV gelesen, dass dieser 17,5 cm Bodenfreiheit haben soll. Danach sieht er auch absolut nicht aus. Es wird allerdings in manchen Tests zwischen Boden- und Bauchfreiheit unterschieden, wobei Letztere meist etwas größer ist.

==> Dazu braucht es doch keinen Testbericht um etwas über technische Daten in Erfahrung zu bringen. Schaust Du einfach auf der Website von honda.de guckst Du hier:

http://www.honda.de/.../modelle_cr-v_technische_daten.php?mv=947

175 mm Bodenfreiheit

Zitat:

Aber mal ehrlich, wenn ich mir ein SUV kaufe, dann doch auch wegen des Allradsystems als zusätzlichem Sicherheitsgewinn. Und da schneidet der Outi nun mal wesentlich besser ab. Mitsu hat auf diesem Gebiet einfach mehr Erfahrung. Nicht umsonst hat sich der PSA-Konzern Mitsu und nicht Honda ausgesucht.

=} ich kann es mir nicht vorstellen, dass Honda bei so einem "Kuhhandel" seine Technologie den Wettbewerbern zur Verfügung stellen würde. Das macht bei einem Unternehmen nur dann Sinn, wenn die finanzielle Notwendigkeit vorhanden ist. Und das hat Honda als sehr profitables Unternehmen ganz sicher nicht nötig.

Also jetzt hat mich aber Cruiserland noch mal wachgekitzelt vor allem mit seiner abenteuerlichen Aussage:

Zitat :Nicht umsonst hat sich der PSA-Konzern Mitsu und nicht Honda ausgesucht.

Das klingt ja geradeso, als ob Honda bettelnd vor der Tür des PSA Konzerns gestanden hätte, um für die Franzosen ein 4X4 Auto bauen zu dürden. Mit Verlaub, die Wahrheit sieht aber deutlich anders aus. Fakt 1 Mitsubishi ist ein krisengeschüttelter Mischkonzern dessen Autosparte ziemlich am Ende war. Selbst Daimler Crysler ist meines Wissens wieder ausgestiegen, weil Mitsubishi Motors zu defizitär aufgestellt war. Die Autofabriken Mitsubishis sind wegen dem Absatzeinbruch nicht mal annähernd ausgelastet, Neue eigene Motoren können mangels Investitionsgeldern oder der damit verbundenen Kosten gar nicht mehr entwickelt werden. Siehe VW TDI oder auch die Motoren für den Colt die eben zugekauft werden.

Fakt 2: Der PSA Konzern schwimmt auch nicht im Geld, die bauen ja schon seit Jahren mit allen möglichen anderen Konzernen (Fiat,Seat) irgendwelche Modellmischmasche um Kosten zu drücken. Sie haben aber eben keinen SUV im Programm und wollten auch teilhaben am Markt.

Da hat Mitsubishi "hier, hier" geschrien mit dem beidseitigen Vorteil a: Bei Mitsbishi in Japan sind die Fabriken besser ausgelastet und b: PSA hat die kompletten Entwicklungskosen eines SUV´s gespart.

Hier wurden also von einigen Herstellern massivst Kosten gespart und dem Kunden trotzdem ordentlich Kohle aus der Tasche gezogen.

Honda konnte hier nie zur Debatte stehen und zwar nicht weil Honda beim Allradsystem schlechter ist oder kaum Erfahrung haben soll (Siehe Legendsystem, Civic Shuttle,MDX usw ;-)) sondern weil Honda neben Toyota einer der ganz wenigen gesunden Automobilunternehmen sind, die auch noch allein investieren können, um eine Markenidentität zu halten und trotzdem gewinnträchtig agieren sowie ausgelastete Fabriken haben!

 

Wer´s mag so wie du ist ja ok, ich aber wöllte keine 30 000 Euro für einen Wagen ausgeben, der nahezu genauso nur mit anderen aufgepappten Emblemen, bei anderen Herstellern im Programm ist, mit einem völlig veralteten Pumpe Düse Motor von wieder einem anderen Hersteller.

Im übrigen hat der CRV tatsächlich 175mm Bodenfreiheit, beim Outländer schwanken die Angaben zwischen 178 und 185mm. Auch keineswegs toll und deswegen eben in Wirklichkeit auch eher ein SUV für die Strasse.

Gruss M1

@Mission1 Du hast es absolut ausführlich auf den Punkt gebracht und hast die FAKTEN auf den Tisch gebracht.

Selbstverständlich zählen nicht nur Fakten beim Autokauf, sondern auch emotionale und rationale Gründe, und das ist auch gut so !

Re:

 

Wie ich schon gemutmaßt habe, der Einzige, der dem Outlander gefährlich werden könnte, ist der neue Freelander mit dem PSA-Diesel. Dies hat zumindest ein VT in der aktuellen Auto Bild (Nr. 22, S. 34 ff.)gezeigt.

In diesem hat der Freelander mit 1 (einem) Punkt Vorsprung vor dem Outi gewonnen, aber nur, weil Letzterem 5 Punkte für das "offene" Partikelfiltersystem abgezogen wurden. Sieger wäre dann mit 4 Pkt. Abstand zum Freelander der Outi gewesen.

Auf Platz 3 folgen dann X3 und RAV 4 mit jeweils 6 Pkt. Rückstand und auf Platz 5 befindet sich der Antara mit 12 Pkt. Rückstand zum Outlander.

Der CRV ist nicht zum Test hinzugezogen worden. Vielleicht auch, weil er einfach schon zu vanartig ist. Denn in diesem Test ging es auch noch um einen Konzeptvgl. zwischen Kombi, Van und SUV.

 

Gruß, cruiserland

Themenstarteram 1. Juni 2007 um 14:48

weiß jemand, ob und wann Motorvision vom 30.5. wiederholt wird?

Ich mein, dass das Video Ende März 2007 gezeigt wurde.

Schau doch mal bei www.mitsubishi-talk.de unter Off-Road rein, vielleicht ist es dort eingestellt.

Fand den Test aber nicht sehr objektiv. Nachdem die den losen Sitzbezug festgestellt haben, war der Outi bei denen irgendwie unten durch.

Hatte schon fast das Gefühl, als wenn die den Bezug extra gelöst haben, und zwar nur, um etwas Negatives erwähnen zu können.

Ich jedenfalls habe noch bei keinem Outlander einen losen Bezug entdecken können. Verarbeitungsmängel wurden auch in keinem weiteren Testbericht festgestellt.

Gruß, cruiserland

Re:

 

Sorry, habe gerade gesehen, dass am 30.05.07 ein Kompakttest vom Outi II bei motorvision gelaufen ist. Hatte das mit dem Test bei Kabel Eins verwechselt, der am 31.03.07 gezeigt wurde.

Wiederholungen im DSF:

Freitag: 01.06.2007 - 10:00 Uhr

Samstag: 02.06.2007 - 10:45 Uhr

Samstag: 30.06.2007 - 10:45 Uhr

Dienstag: 03.07.2007 - 09:00 Uhr

Sonntag: 08.07.2007 - 09:30 Uhr

Dienstag: 17.07.2007 - 08:00 Uhr

Samstag: 21.07.2007 - 19:00 Uhr

Donnerstag: 26.07.2007 - 18:45 Uhr

Gruß, cruiserland

Re:

 

Habe das motorvision-Video gerade hier gefunden:

http://www.sport1.de/de/sport/artikel_1266678.html

Es wurde nur die im Detail nicht ganz perfekte Verarbeitung bemängelt. Die Anfahrschwäche ist nach dem Motor-Update vollkommen beseitigt.

Mein linker Hochtöner hatte auch etwas Spiel, habe ich mit einem kleinen Gummiblock unterfüttert, jetzt sitzt er wieder vollkommen stramm.

Gruß, cruiserland

Re:

 

Das Video zum CRV bei DSF findest Du hier:

http://www.sport1.de/.../au-video-main.html

Gruß, cruiserland

Zitat:

Original geschrieben von Mission1

... 2008 sollte übrigens auch ein Hybrid CR-V erscheinen, allerdings hat man bis dato von offizieller Seite nichts mehr gehört.

Gruss M1

Mit Sicherheit nicht in Europa!

Schuld ist die extreme pro-Dieselpolitik hierzulande.

Kauf dir einen Subaru Forester. Besser geht es für deine Forderungen nicht. Genug Platz, ein Allrad, der was taugt, das Auto hält ewig, und man sieht es ihm auch nicht an. Im verhältnis sehr leicht, also auch agiler. Sehr ruhiger Motor, da Boxer, der aber durchaus spaß macht, und sehr komfortable Federung. Komfortabler als in allen andern SUVs in dieser Preisklasse, einschließlich der des Tiguans.

Hab jetzt auf meinem 200tkm. Nie Probleme, der wagen sieht aus, trotz hartem Offroafeinsatz und wurde nicht geschont, wie am ersten Tag im Innenraum, sehr gute Verarbeitung und Lacke, die nicht gleich kratzer bekommen (Hab Sachen mit nem Stahlschwamm entfernen müssen, gab leichte Lackkratzer, die dann mit der Politur draußen waren, man sieht nixmehr, bei anderen Fahrzeugen wäre ich da bereits weit unter der Grundierung gewesen. --> Falls mehr Informationen gewünscht werden, einfach mal im Subaru Forum vorbeischauen.

MFG Andreas

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. DER ultimative Vergleich: CR-V vs Outlander