ForumID
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. ID
  6. Der ID.3 1st Edition im Konkurrenz-Umfeld

Der ID.3 1st Edition im Konkurrenz-Umfeld

VW ID.3 1st
Themenstarteram 9. Juni 2020 um 19:50

Wie attraktiv findet ihr den ID.3 First Edition im Vergleich zu den anderen Elektroautos? Für 40000 € (ohne Abzüge, Basis-Variante) sehe ich da:

- Mercedes EQA (ab Dezember?) ca. 150 bis 200 PS?

- BMW i3 170 PS, ca. 39 kWh netto

- Mini Cooper SE Trim XL 184 PS, ca. 29 kWh netto

- Honda e Advanced 150 PS, ca. 32 kWh netto

- Hyundai Kona 204 PS, ca. 60? kWh netto

- Kia e-Niro 204 PS, ca. 60? kWh netto

- Kia e-Soul 204 PS, ca. 60? kWh netto

- Nissan Leaf 217 PS, ca. 56 kWh netto

- Seat ElBorn (später, wie ID.3)

Das Model 3 von Tesla fängt bei ca. 48000 € an. Da muss man doch einiges mehr bezahlen, zumal es wohl auch keine zusätzlichen Rabatte außer Umweltprämie und MwSt-Erlass gibt. Der Ford Mustang Mach E beginnt bei 46300 €, auch etwas darüber, mit 450 km nach WLTP. In Sachen Power wäre der Tesla als Standard Range Plus hier ungeschlagen. Vom Polestar 2 fehlt noch die Basisversion, die ich preislich aber auch deutlich über 40000 € vermute.

Beim ID.3 erscheinen mir Plus und Pro zu teuer, wenn die wirklich 5000 € bzw. 10000 € Aufpreis kosten.

Die Asiaten haben alle Frontantrieb, was mir nicht soo gefällt. Mini und Honda haben einen recht kleinen Akku. Der EQA ist noch völlig offen. Vielleicht kommt er mit 4Matic, aber zu welchem Preis?

Welche E-Autos fehlen noch?

Edit: Der BMW i3 soll zum Jahresende noch einen größeren Akku bekommen, wird dann vielleicht noch attraktiver. Aber ich sehe den ID.3 für mich doch weit vorne.

j.

PS: ID.3 1st Edition Booklet:

https://www.volkswagen.de/.../ID_3_1ST_Pre_Sales_Booklet_DE.pdf

ID.3 Versionen
Ähnliche Themen
98 Antworten

Zitat:

@MannyD schrieb am 10. Juni 2020 um 12:09:23 Uhr:

Zitat:

Unansehnliche Basismodelle müssen kostenpflichtig aufgehübscht werden. So will man wohl die Margen aufbessern.

Naja, man hat ja den Eindruck, dass die Kunden das begeistert mitmachen

Begeistert machen sie das sicher nicht mit, sondern eher zähneknirschend. Wenn's nicht mehr richtig läuft, kann der Konzern immer noch ein Sondermodell auf den Markt schmeißen, wo dann einige der schönen Dinge zum Sonderpreis enthalten sind.

Zitat:

@Dr. Shiwago schrieb am 10. Juni 2020 um 11:06:58 Uhr:

Wer auf den Basis-ID3 schielt, sollte lieber jetzt noch schnell beim e-Golf zugreifen. Der ist besser ausgestattet, hübscher, garantiert ausgereift und vermutlich auch noch günstiger.

Zumindest auf Bildern wirkt der ID3 so, als könnte man den Innenraum durchkärchern. Auch außen ist er kein Designhighlight. Etwas gefälliger wird er erst durch aufpreispflichtige Designpakete. Aber das ist anscheinend die neue Konzernpolitik: Unansehnliche Basismodelle müssen kostenpflichtig aufgehübscht werden. So will man wohl die Margen aufbessern.

Wo kann man da zugreifen? Kann er doch noch bestellt werden ?

Themenstarteram 10. Juni 2020 um 14:55

Das hängt davon ab, wie viele den ID.3 ab 17. Juni tatsächlich bestellen werden. Die Vorbesteller haben ja Vorrecht, aber ich denke, es kann sein, dass welche übrig bleiben.

Btw: Der Lexus ux300e ist mit 1 Mio km oder 10 Jahren Akkurarantie interessant, aber wer kauft den, wenn der kein CCS, sondern nur Chademo hat? Dass er nur 50 kW laden kann, liegt wohl an fehlender Akkukühlung. Ich schätze, die 50 kW werden auch schnell runtergeregelt, denn wie geht das sonst mit der Garantie? Siehe Nissan Leaf.

j.

Ich vermute maja1337 meint den e-Golf. Einige Händler haben da noch offene Bestellungen laufen, die man auch noch um konfigurieren kann.

Zurück zur Ursprungsfrage bzw. Überschrift bleibt doch festzuhalten, dass Volkswagen bei der Elekromolbilität momentan leider gar kein Konkurrent ist. Dazu sollte man verbindliche Preislisten kennen und vor allem auch das Fahrzeug.....sowie überhaupt verfügbare Modelle vorweisen. Wenn ich es recht verstanden habe ist sogar der up mit mehreren Monaten Lieferzeit gesegnet. Ich finde es aber immer wieder erstaunlich (und für Volkswagen natürlich gut) wie viele Kunden dann nahezu blind zuschlagen auf Grund von Ankündigungen - auf mich wirken die zahlreichen Ankündigungen eher aus der Not geboren...zieht sich wie zäher Kaugummi.... mal sehen ob der ID3 zu einem ernsthaften Mitbewerber am Markt wird.

Themenstarteram 11. Juni 2020 um 13:50

Ja, der e-Up ist erst in 2021 zu bekommen, wenn man jetzt bestellt. Ganz übel war das mal bei den Koreanern mit eNiro und Kona. Die hatten mehr als 1 Jahr Lieferzeit. Ich denke, so schlimm wird es beim ID.3 (hoffentlich) nicht werden, also bei der 1st Edition soll Anfang September ausgeliefert werden, wenn er ab Mitte Juni bestellt wird. Beim Serienmodell könnte ich mir jedoch einen Run vorstellen, wenn der ID.3 gut ist. Das kann man vielleicht nicht mehr in diesem Jahr bekommen. Abwarten.

j.

Zitat:

@jennss schrieb am 9. Juni 2020 um 19:50:44 Uhr:

Wie attraktiv findet ihr den ID.3 First Edition im Vergleich zu den anderen Elektroautos? Für 40000 € (ohne Abzüge, Basis-Variante) sehe ich da:

Hallo jennss,

ich finde ihn konkurrenzlos. Hängt aber von den eigenen Anforderungen ab. Bei mir:

- Einziges Fahrzeug, damit ist Reichweite und Schnellladen wichtig

- Mindestens 250 km im Winter (WLTP 420 passt)

- AHK für Fahrradträger

- Größe zwischen Polo und maximal Golf

- Sitzheizung

- App-Connect für iPhone

- Ordentliches Servicenetz bzw. etablierter und großer Hersteller

- Nett aber nicht Voraussetzung sind Verkehrszeichenerkennung, DAB+, Rückfahrkamera, Wärmepumpe, deutscher bzw. europäischer Hersteller

- Unwichtig sind mir Beschleunigung, max. Geschwindigkeit, Probefahrt

Und dafür gibt es z.Zt. nur den ID.3 1ST.

Zitat:

@jennss schrieb am 9. Juni 2020 um 19:50:44 Uhr:

...im Vergleich zu den anderen Elektroautos? Für 40000 € (ohne Abzüge, Basis-Variante) sehe ich da:

...

Bei den wenigen Kriterien fehlen ja die ganzen PSA-BEV mit 50 kWh-Block !

(208/2008, Corsa-e/Mokka-e demnächst, DS 3 Crossback,...)...

 

Themenstarteram 12. Juni 2020 um 0:18

Der DS könnte tatsächlich auch nahe 40000 € liegen. Die anderen sind zumeist recht deutlich darunter.

j.

Themenstarteram 12. Juni 2020 um 0:19

Zitat:

@pemerdian schrieb am 11. Juni 2020 um 20:01:59 Uhr:

ich finde ihn konkurrenzlos. Hängt aber von den eigenen Anforderungen ab. Bei mir:

...

So ist es bei mir auch weitgehend. Der ID.3 ist von den Eigenschaften her das rundeste Paket.

j.

Wie langsam man im Winter fahren muss, um auf die Reichweite zu kommen wird man noch sehen.

Wobei „Winter“ natürlich relativ ist.

Aber es ist auch beim Model Y noch nicht klar, was sie im Einzelfall tatsächlich bringt.

Zitat:

@jennss schrieb am 12. Juni 2020 um 00:18:40 Uhr:

Der DS könnte tatsächlich auch nahe 40000 € liegen. Die anderen sind zumeist recht deutlich darunter.

j.

aha. und das ist dann "schlimm" ?

du listest ja letztlich auch einfach nur teures (siehe MINI) mit wenig (kWh).

Themenstarteram 12. Juni 2020 um 12:05

Zitat:

@rainer__d schrieb am 12. Juni 2020 um 08:40:57 Uhr:

Wie langsam man im Winter fahren muss, um auf die Reichweite zu kommen wird man noch sehen.

Wobei „Winter“ natürlich relativ ist.

Ungefähr kann man sowas abschätzen. Grob orientiere ich mich an:

Fahren im Sommer in der City: Reichweite ca. 10 bis 20% über WLTP

Tempo 90 konstant ca. WLTP Reichweite

Tempo 150 konstant ca. halbe WLTP-Reichweite

Winter: Bei Kurzstrecken kann man 30% wg. der Heizung verlieren, da das Auto immer wieder warm werden muss.

Bei Langstrecken macht die Heizung weniger aus, vielleicht 10%.

Klimaanlage hat eher weniger Verlust als Heizung, kommt aber immer auf die Temperatur an.

j.

Themenstarteram 12. Juni 2020 um 12:07

Zitat:

@flex-didi schrieb am 12. Juni 2020 um 08:41:08 Uhr:

Zitat:

@jennss schrieb am 12. Juni 2020 um 00:18:40 Uhr:

Der DS könnte tatsächlich auch nahe 40000 € liegen. Die anderen sind zumeist recht deutlich darunter.

aha. und das ist dann "schlimm" ?

du listest ja letztlich auch einfach nur teures (siehe MINI) mit wenig (kWh).

Alternativen zum 1st. Edition halt. Man kann auch den Corsa-e mit voller Hütte nehmen. Ja, dann kommt er auch auf knapp 40000. Kann jeder in seine persönliche Liste der Alternativen aufnehmen :).

j.

- Mazda MX-30, da taucht auch die "3" auf (!), 35,5 kWh

- Fiat 500e, das ital. Kult-Auto mit 42 kWh , wenn schon der Mini dabei ist

- ...

Was machen eigentlich im VW-Konzern die Marken Skoda und Audi in diesem Format/Preis-Segment ?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. ID
  6. Der ID.3 1st Edition im Konkurrenz-Umfeld