ForumID
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. ID
  6. Der ID.3 1st Edition im Konkurrenz-Umfeld

Der ID.3 1st Edition im Konkurrenz-Umfeld

VW ID.3 1st
Themenstarteram 9. Juni 2020 um 19:50

Wie attraktiv findet ihr den ID.3 First Edition im Vergleich zu den anderen Elektroautos? Für 40000 € (ohne Abzüge, Basis-Variante) sehe ich da:

- Mercedes EQA (ab Dezember?) ca. 150 bis 200 PS?

- BMW i3 170 PS, ca. 39 kWh netto

- Mini Cooper SE Trim XL 184 PS, ca. 29 kWh netto

- Honda e Advanced 150 PS, ca. 32 kWh netto

- Hyundai Kona 204 PS, ca. 60? kWh netto

- Kia e-Niro 204 PS, ca. 60? kWh netto

- Kia e-Soul 204 PS, ca. 60? kWh netto

- Nissan Leaf 217 PS, ca. 56 kWh netto

- Seat ElBorn (später, wie ID.3)

Das Model 3 von Tesla fängt bei ca. 48000 € an. Da muss man doch einiges mehr bezahlen, zumal es wohl auch keine zusätzlichen Rabatte außer Umweltprämie und MwSt-Erlass gibt. Der Ford Mustang Mach E beginnt bei 46300 €, auch etwas darüber, mit 450 km nach WLTP. In Sachen Power wäre der Tesla als Standard Range Plus hier ungeschlagen. Vom Polestar 2 fehlt noch die Basisversion, die ich preislich aber auch deutlich über 40000 € vermute.

Beim ID.3 erscheinen mir Plus und Pro zu teuer, wenn die wirklich 5000 € bzw. 10000 € Aufpreis kosten.

Die Asiaten haben alle Frontantrieb, was mir nicht soo gefällt. Mini und Honda haben einen recht kleinen Akku. Der EQA ist noch völlig offen. Vielleicht kommt er mit 4Matic, aber zu welchem Preis?

Welche E-Autos fehlen noch?

Edit: Der BMW i3 soll zum Jahresende noch einen größeren Akku bekommen, wird dann vielleicht noch attraktiver. Aber ich sehe den ID.3 für mich doch weit vorne.

j.

PS: ID.3 1st Edition Booklet:

https://www.volkswagen.de/.../ID_3_1ST_Pre_Sales_Booklet_DE.pdf

ID.3 Versionen
Ähnliche Themen
98 Antworten

Naja, da werden schon Autos miteinander verglichen, die nicht vergleichbar sind. Für mich ist beim Autokauf ein bestimmtes Mass an Funktionalitäten wichtig, erst dann kommt der Preis. Was nützt ein günstiges Auto, wenn es für meine Zwecke nicht taugt.

Manny

Themenstarteram 9. Juni 2020 um 20:34

Im Elektroautobereich hat man gar nicht viel Auswahl. Da würde dann ggf. schon viel herausfallen. Derzeit muss man noch mehr oder weniger Kompromisse machen, daher erstmal alle gelistet.

j.

Lexus UX300e fehlt. Ist gerade angekündigt worden

Themenstarteram 9. Juni 2020 um 21:51

Ah, danke, interessant. Also:

Lexus UX300e, 52 kWh netto, 204 PS, 50 kW Laden (Chademo), Frontantrieb, ca. 40000 €

https://ev-database.de/pkw/1251/Lexus-UX-300e

Der trifft ziemlich genau auf den ID.3 1st Edition.

j.

Geht es nur um Wagen aus der Kompakt bzw Kleinwagenklasse ?

Beim ID.3 fehlen ja immernoch die Preise aber so wie es sich andeutet wird die Basis zwar vergleichsweise günstig aber hat dann kaum Ausstattung und die lässt sich VW dann teuer bezahlen.

Die Asiaten oder Tesla bieten meist nur das Komplettpaket. Zwar dann höherer Preis als der Basis ID.3 aber kauft man sich da diese Extras dazu dürfte es teurer werden.

Ob der ID.3 aber überhaupt Konkurrenzfähig ist muss sich ja erstmal zeigen.

Themenstarteram 9. Juni 2020 um 23:11

Es ist bei der Basis-1st Edition schon einiges dabei wie:

- 204 PS

- 58 kWh

- 100 kW Laden

- 18-Zoll-Leichtmetallräder „East Derry“

– Digitaler Radioempfang DAB+

– Navigationssystem „Discover Pro“ inkl. Streaming & Internet

– Multifunktionslenkrad in Leder, beheizbar

– Vordersitze beheizbar

– Scheibenwaschdüsen vorn automatisch beheizt

– Automatische Distanzregelung ACC „stop & go“,

mit Geschwindigkeitsbegrenzer

– Abbiegebremsfunktion und Ausweichunterstützung

- Netzladekabel Mode 2

- Strom laden im Wert von 600 €

- 11 kW AC laden

- LED-Rückleuchten

– LED-Scheinwerfer mit automatischer

Fahrlichtschaltung

– Geschwindigkeitsbegrenzer

– Spurhalteassistent „Lane Assist“

– Notbremsassistent „Front Assist“

– Einparkhilfe – Warnsignale bei Hindernissen

im Front- und Heckbereich

– Verkehrszeichenerkennung

– We Connect

– Ambientebeleuchtung, 10-farbig

- Sprachbedienung

– Fahrprofilauswahl

- ID.Light

– 2 USB-C-Schnittstellen vorn

– App-Connect Wireless

– Klimaanlage „Air Care Climatronic“

– Schlüsselloses Startsystem „Keyless

Start“ ohne Safe-Sicherung

Das ist aus dem oben verlinkten PDF.

j.

Aber wäre es nicht sinnvoller beim ID.3 die "normalen" Ausstattungslinien zum Vergleich heran zu ziehen?

1st ist doch eine begrenzte Sonderedition oder irre ich mich da ?

Jenns, wieviele Vergleiche brauchst Du noch? In vielen Threads hast Du doch schon unterschiedliche Fahrzeuge im Vergleich zu ID3, Tesla, eGolf etc. ins Spiel gebracht. Dann erwähne ich hier mal wieder den Opel Ampera-e, den man auch als Neu/Lagerfahrzeug (z.B. mobile.de) für <35000€ erhalten kann. 60kWh, 204PS, 360NM, 50kW an CCS, 7,4kW AC, Einparkautomatik, Vmax 155km/h, 300-400km Reichweite... Vielleicht löse ich ihn mal gegen den El Born ab, aber derzeit ist der Vorteil, dass ich ihn schon seit 2 Jahren und 50tkm fahren kann.

Mit Sitzheizung vorne und hinten, USB-Ladeanschlüsse hinten, Qi-Ladefach vorne, AndroidAuto/CarPlay, Bose-Soundsystem, DAB+, Lederausstattung, heizbares Multifunktionslenkrad, Ambientebeleuchtung etc..

Wohl eher als Alternative zum ID4: Aiways U5: Etwa 35.000 Euro soll das Fahrzeug von der Größe eines VW Tiguan Allspace kosten, mit 140 kW / 191 PS und einer Reichweite von über 400 Kilometern.

Themenstarteram 10. Juni 2020 um 8:05

Zitat:

@Stancer schrieb am 9. Juni 2020 um 23:37:54 Uhr:

Aber wäre es nicht sinnvoller beim ID.3 die "normalen" Ausstattungslinien zum Vergleich heran zu ziehen?

1st ist doch eine begrenzte Sonderedition oder irre ich mich da ?

Ja, die Sonderedition. Bestellt wird am 17. Juni und vielleicht springen ja ein paar Vorbesteller ab... :)

Von der Serienversion sind noch keine genauen Infos bekannt.

j.

Themenstarteram 10. Juni 2020 um 8:08

So konkret habe ich noch nicht verglichen. ich weiß jetzt nicht, welchen Thread du meinst, vielleicht einen Blogartikel?

Den Ampera als Lagerfahrzeug habe ich auch gesehen, aber gibt es da noch die hohe Prämie? Ein Jammer, dass Opel den von GM nicht voll bekommen konnte. An den Airways U5 habe ich noch nicht gedacht, werde mal gucken.

j.

Wer auf den Basis-ID3 schielt, sollte lieber jetzt noch schnell beim e-Golf zugreifen. Der ist besser ausgestattet, hübscher, garantiert ausgereift und vermutlich auch noch günstiger.

Zumindest auf Bildern wirkt der ID3 so, als könnte man den Innenraum durchkärchern. Auch außen ist er kein Designhighlight. Etwas gefälliger wird er erst durch aufpreispflichtige Designpakete. Aber das ist anscheinend die neue Konzernpolitik: Unansehnliche Basismodelle müssen kostenpflichtig aufgehübscht werden. So will man wohl die Margen aufbessern.

Zitat:

Unansehnliche Basismodelle müssen kostenpflichtig aufgehübscht werden. So will man wohl die Margen aufbessern.

Naja, man hat ja den Eindruck, dass die Kunden das begeistert mitmachen, also hat es zwangsläufig seine Berechtigung. Es wird nicht mehr lange dauern und die Autos werden serienmäßig nur noch grundiert angeboten, im Motorraum haben wir das schon, wird klaglos akzeptiert, reden sich die Kunden sogar noch schön, und jede Farbe wird Aufpreis kosten. Funktioniert doch jetzt schon, die einzig serienmäßige Farbe ist so, dass fast keiner sie nimmt.

Das ist halt ständig ein Wechselspiel. Die Firmen testen die Leidensfähigkeit des Kunden an, gibts kein Aufschrei wirds durchgezogen.

 

Manny

Themenstarteram 10. Juni 2020 um 12:54

Die Ausstattung ist beim ID.3 1st eigentlich gut, aber schöner wird er innen tatsächlich erst ab Version Plus. Der eGolf ist vom Stoff her ein Comfortline. Aber warten wir mal die ersten ID.3s ab. Er sieht in schwarz innen recht karg aus. Aber die größere Reichweite und das schnellere Laden wären mir mehr wert. Der eGolf hat ja keinen klimatisierten Akku, kann nicht sehr schnell laden.

j.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. ID
  6. Der ID.3 1st Edition im Konkurrenz-Umfeld