ForumE46
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. Delle im Radlauf hinten rechts - Gibts Hoffnung?

Delle im Radlauf hinten rechts - Gibts Hoffnung?

BMW 3er E46
Themenstarteram 12. Januar 2013 um 15:43

Hallo,

mir hat irgndso ein A*** die Türe beim Parken in den hinteren Radlauf geschlagen. Das muss einen Schlag geben haben das muss man gemerkt haben.

Der Faher ist natürlich nicht auffindbar. Neben mir stand kein Fahrzeug mehr. Ich weiß nur noch dass es ein rotes Auto war.

Ich war schon bei 4 Dellendoktoren, die können die Delle nicht entfernen. Es haltet kein Kleber und von innen kann man nicht drücken, da das Bleck doppelwandig sei. Mein Auto ist für seine 10 Jahre absolut makellos und diese Delle stört mich enorm.

Da mein Auto so makellos(bis auf Steinspicker in der Motorhaube) ist möchte ich es nicht lackieren. Laut lackierer sieht man immer einen Farbunterschied bei meinem orientblau metallic. Mann müsste die ganze Seite lackieren und Motorhaube gleich mit.... Toll dann habe ich aber dickeren Lack auf dem Auto und billig ist das auch nicht gerade wegen dieser kleinen aber dennoch extrem störenden Delle.

Würde hier vielleicht Teilkasko greifen wenn ich Anzeige gegen unbekannt mache? Das ist aber mit der Türe schon ne weile her.

Was gibt es denn noch für möglichkeiten? könnten man evtl. im Radlauf von innen das doppelte Blech an der Stelle der Delle mit nem Dremel rausschneiden und dann versuchen von Innen die Delle zu drücken?

Gibts da evtl. eine Schnittzeichnung?

Habt ihr noch Ideen wie ich das Lösen könnten?

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von wobPower

Das ist einer der Gründe, warum ich auf Supermarktparkplätzen 2 Parkplätze auf einmal besetze...

Welche gibt's noch? Find diese Einstellung echt super und weiterzuempfehlen...

NICHT!

30 weitere Antworten
Ähnliche Themen
30 Antworten

Kannst es nur über die Vollkasko drehen. Würde dann unter Wandalismus zählen denke ich.

Aber auch dann würde das wohl lackiert werden. Wenn dir 4 Dellendoktoren sagen das es nicht geht, dann scheint eine Reparatur mit Smart-Repair wohl aussichtslos zu sein.

Zeig mal ein Foto.

Das ist einer der Gründe, warum ich auf Supermarktparkplätzen 2 Parkplätze auf einmal besetze...

Zitat:

Original geschrieben von wobPower

Das ist einer der Gründe, warum ich auf Supermarktparkplätzen 2 Parkplätze auf einmal besetze...

Welche gibt's noch? Find diese Einstellung echt super und weiterzuempfehlen...

NICHT!

Themenstarteram 14. Januar 2013 um 12:05

ja ist egal, ich hab die Delle jetzt schon.

Einer meinte eben man könnte von Innen das Blech aufschneiden und dann von innen Drücken, das wird halt sehr teuer.

Jetzt wollte ich wissen was ihr davon haltet oder vll gibt es hier ja einen Dellenfritze der der Herausforderung gewachsen ist.

Ein anderer meinte bevor ich lackiere, könnte man versuchen die Delle etwas größer zu machen, dann würde man die evtl. rausbekommen. Da so klein und Spitz wie die jetzt ist der Kleber nicht haltet.

Bevor man hier eine Empfehlung geben kann, müsste mal ein Foto her? Der Beste Dellenfritze kann auf die Beschreibungen nichts sagen...

Vielleicht lässt es sich ja im Unterdruck-verfahren machen, aber um was zu sagen - Foto?

am 14. Januar 2013 um 13:17

An einer umgeschlagenen Blechkante wird nichts mehr herausgedrückt. Und wenn man die Delle vergrößert, bekommt man auch nur die Delle wieder raus, die man nachträglich reingeschlagen hat. Die kleine punktuelle Beschädigung bekommt man nur raus, wenn man einen Draht aufschweißt und dann ordentlich daran zieht. Logischerweise ist der Lack dann an der Stelle hinüber.

Lass einen absoluten Fachbetrieb an die Sache ran und man wird keinen Unterschied sehen. Mein Wagen hat die Farbe Toledoblaumetallic und die ist ebenfalls sehr schwer an den alten Lack anzupassen. Der Lackierer hat es aber einwandfrei hinbekommen, egal aus welchem Winkel/Beleuchtung man es sich ansieht.

Themenstarteram 15. Januar 2013 um 23:13

Sehr schwierig die Delle zu Fotografieren, so konnte ich diese irgendwie am besten draufbekommen. Die ist leider direkt auf der Kante und sie ist sehr gut zu sehen :(

Imag0164

Zitat:

Original geschrieben von leon_20v

Sehr schwierig die Delle zu Fotografieren, so konnte ich diese irgendwie am besten draufbekommen. Die ist leider direkt auf der Kante und sie ist sehr gut zu sehen :(

Das lässt sich mit einem Welldraht, Schweißgerät und einem Vakuumsaugfuß und Hebel erledigen. Danach wirst Du wohl die Stelle neu Lackieren müssen...

Zitat:

Original geschrieben von Andy 325i

 

Das lässt sich mit einem Welldraht, Schweißgerät und einem Vakuumsaugfuß und Hebel erledigen. Danach wirst Du wohl die Stelle neu Lackieren müssen...

... Also mit nem Spotter ist die Sache wesentlich schneller und sauberer erledigt! Arbeitet heutzutage überhaupt noch jemand mit nem Wellendraht!?

Zitat:

Original geschrieben von ronin_gasch

Zitat:

Original geschrieben von Andy 325i

 

Das lässt sich mit einem Welldraht, Schweißgerät und einem Vakuumsaugfuß und Hebel erledigen. Danach wirst Du wohl die Stelle neu Lackieren müssen...

... Also mit nem Spotter ist die Sache wesentlich schneller und sauberer erledigt! Arbeitet heutzutage überhaupt noch jemand mit nem Wellendraht!?

Ist old schcool weis ich, aber da weis ich wo von ich rede. Mit dem Draht kann man eine größere Fläche bearbeiten. Mit dem Spotter auf der Kante, weis nicht obs geht? Hab noch nie mit einem gearbeitet...

Aber Lackieren muss er in jedem Fall... Denn der Spotter brauch ja auch das Blanke Metall!

Echt, wird der Welldraht heute nicht mehr eingesetzt? Ich habs jetzt erst wieder an unserem Fiesta, hinten an der Kofferaumklappe gemacht. Die hat auch ne Kante, sieht man nichts mehr...

Was kostet so ein Spotter?

Also mit nem Spotter lässt's sich wirklich wesentlich besser, weil punktueller, und damit auch genauer arbeiten. Wir haben bei uns in der Firma den hier von Cebora . Zählt zwar auch schon zu den alten Eisen, aber damit hab ich gelernt, weswegen ich das Teil niemals hergeben würde ^^.

Anstelle der Welldraht-Technik gibt es jetzt zB. die Miracle-Technik, welche sehr viele Vor- aber auch Nachteile hat. Wer Interesse an der Materie hat: Hier gibt's Lesestoff .

Mit dem Teil schafft man's echt Schwellerkanten oder Kniestücke im Einstiegsbereich der Türen rauszuziehen, sogar wenn die einige Zentimeter weit reingewandert sind.

Lackieren muss der TE aber so oder so, da hast du vollkommen recht! Das gesündeste für's Blechkleid wäre es aber übrigens wahrscheinlich, wenn man die Randbereiche, wo sich die Delle aufgeworfen hat, vorsichtig einzuhämmern und einfach zu spachteln. So wird an der Stelle niemals Rost seinen Nährgrund finden...

Themenstarteram 17. Januar 2013 um 22:09

Kann man nicht von Innen mit einem Drehmel ein Loch schneiden und dann von Innen drücken? Ich würde das Lackieren echt gern vermeiden, denn ich denke man wird immer eine leichten Farbunterschied sehen und das möchte ich auf keinen Fall. Wie man auf dem Bild sehen kann ist der Lack sonst ja noch sau gut.

Oh Mann wenn ich den erwische der mir das reingehauen hat... Leider wird das nicht der Fall sein.

Ein Lackierer der sein Handwerk versteht, bekommt das hin!

So einfach wie du dir das vorstellst ist das nicht. Selbst wenn es ginge, was du dir da ausgedacht hast, würde man erstens immer noch was sehen, da die Delle genau auf der Kante ist und zweitens würde wahrscheinlich der Lack aufreißen.

Schaff deinen Wagen zum Lackierer.

Zumal du dann entweder ein Loch im inneren Radhaus hast wodurch Wasser in den Zwischenraum kommt -> Rost vorprogrammiert!

Oder aber du lässt es zuschweißen und hast an den Nähten eine Rostgefahr.

Und wie Michl schon sagte: Du würdest es trotzdem noch sehen!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. Delle im Radlauf hinten rechts - Gibts Hoffnung?