ForumE46
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. Das berühmte "Knallen" beim Anfahren und Schalten ...

Das berühmte "Knallen" beim Anfahren und Schalten ...

BMW 3er E46
Themenstarteram 8. Februar 2017 um 19:37

Hallo liebes Motor Talk Forum

Ich habe mein Problem bereits in einem anderen Forum behandelt doch einfach keine nützliche hilfe bekommen.

Hier der Aktuelle Stand

https://www.bmw-syndikat.de/.../...twechsel_e46_323_3er_BMW_-_E46.html

Hier die Zusammenfassung:

Ausgangslage:

BMW E46 323i Baujahr 1999 Laufleistung 165000

Ich habe seid längerem ein Knallen beim Anfahren und schalten vom 1. in den 2. Gang

Das berühmte Gummilager Nr. 9 habe ich schon ersetzt.

Da ich dies 2 mal machen musste habe ich logischerweise 2 mal das Differentialgetriebe ausgebaut.

Was mir allerdings zu denken gibt ist,dass jedes mal wenn ich den umbau gemacht habe das problem für ca.2 Tage weg war.

Hier noch ein Video vom Knallgeräusch.

https://youtu.be/2PmLB8c89tg

Interessant ist i meinen Augen in der Mitte die Schraube(vom Kardan Flansch)Sieht mir nach viel spiel aus.

Meine Theorien

1.Theorie

Defektes Differentialgetriebe

Pro. :Weil die Kardanwelle immer nach dem ein und auskuppel hin und her zappelt.

Contra.: Ich habe nicht das oft gesprochene Singen bei einem defekten Diff.

2.Theorie

Defekte Kardanwelle

Pro.: eventuel bei den Arbeiten ein bisschen verkantet und deshalb 2 Tage Ruhe gehabt.

Contra.:Oft wird gesagt man hätte ein Rattern beim Fahren.Habe ich leider nicht

3.Theorie

defektes Mittellager

Pro.:schein häufig der Fall zu sein

Contra.:Das Knallen kommt defenitiv von weiter Hinten..

4.Theorie

Defektes Getriebe

Pro.:habe ölverust am Getriebe aber vermutlich nur defekter Simmering

Contra.:Wie gesagt Geräusch defenitiv von hinten.

 

Am Freitag Fahre ich wieder in die Selbhilfe Werkstatt.

Was habt ihr für Tipps für mich?

 

Vielen dank für die Hilfe

Ähnliche Themen
58 Antworten

Ich glaube, irgendwo schon einmal etwas dazu gelesen zu haben und da wurde das Zweimassen Schwungrad genannt.

Themenstarteram 8. Februar 2017 um 19:48

Das habe ich auch schon mal in Betracht gezogen aber ich habe gehört man soll dan auch manchmal ein poltern im Stand hören.Leider schnurrt der wagen wie ein Kätzchen.

Würde das das zittern der Kardanwelle erklären?

Hallo

 

Hast du das CDV schon entfernt?

 

Bei meinem 330i war nach dem entfernen des CDV's der "Bums" beim Schalten weg ;-)

Ich hatte auch immer ein Rattern beim Anfahren, das ist auch weg :-D

 

Gruß Stormy

Themenstarteram 8. Februar 2017 um 20:04

Oh krass habe ich noch nie gehört.

Klingt relativ interessant.

Aber wenn das teil die Ursache ist warum kahm das Problem jetzt erst und war nicht schon immer da?

Nummer 15 ;-)

Die Leitung paßt auch ohne CDV zusammen, entlüften nicht vergessen ;-)

1t3e.png
Themenstarteram 8. Februar 2017 um 20:15

Vielen dank ich werde mich mal dazu belesen.

Bin aber noch nicht 100% ig überzeugt.

Das hat bei dir geholfen?

Was waren genau deine Symptome?

GuggsDu da mal :

http://www.motor-talk.de/.../...fer-schlag-beim-schalten-t4002848.html

Ist anscheinend ein Hydrolager, das hinten das Differential hält, dem aber das dämpfende Öl abhanden kommt.

Bei mir gab es bei fast jedem Schalten diesen Bums und anfahren war nur vorsichtig mit recht viel Gas möglich. Sonst hatte es geruckelt wie beim Fahranfänger.....:-D

 

Die Vorbesitzerin hat den Service immer bei einer Opelwekstatt machen lassen, die haben wohl auch immer die Kuplung beim Wechsel der Bremsflüssikeit vergessen, die Brühe kam pechschwarz und stinkend beim entlüften raus........

 

Seit dem kann ich normal fahren und auch ohne Gas rangieren ;-)

Themenstarteram 8. Februar 2017 um 22:15

@ OO--II--OO

Diese Lager habe ich bereits ausgetauscht. 2 mal :-) kannst du in dem andern Forum nachlesen falls du lust hast :-)

@Stormy78

Wäre mal eine Idee aber ehrlich gesagt glaube ich nicht ,dass es das Problem ist.

Naja, das CDV verengt den Querschnitt der Leitung auf unter 1mm. Wenn die Kuplung betätigt wird, ist das Aus- und Einkuppeln verzögert. Wenn jetzt die Mechanik dem Alter entsprechend etwas ausgeleiert ist verzögert das nochmal.

 

Ich denke, der Bums ensteht, weil die Kuplung noch nicht zu 100% getrennt ist, obwohl das Pedal voll getreten ist.

Das Ruckeln führe ich auf eine Art Resonanz in der Mechanik in Verbindung mit der Drosselwirkung des CDV's zurück.

 

Auch wenn du das CDV nicht ausbauen möchtest, würde ich dir raten, die Kuplung zu entlüften bzw die Bremsflüssikeit im Kuplungssystem zu erneuern ;-)

Themenstarteram 8. Februar 2017 um 22:49

Klingt sehr warscheinlich!

Ich bin begeister. Endlich mal ein Forum mit wirklich hilfreichen Antworten.

Ich werd mal ein blick auf die flüssigkeit machen.

Themenstarteram 8. Februar 2017 um 23:16

Also ich bin jetzt nochmal runter zum Auto gerannt :-)

Alao Bremsflüssigkeit wurde ende 2014 gewechselt.(so wie ich das gelesen habe teilt sich ja die Kupplung mit der Bremse den Behälter)

Aber mit dem reduzierstück überlege ich mir mal.

Aber erklärt das verzögern auch das zucken der Kardanwelle und vor allem ,dass es zwischendurch weg war ?

@Coolzerokiller du hast einfach viel spiel im antriebsstrang. Du betätigst die kupplung, diese trennt nicht gleich, du schiebst den ganghebel in den ersten gang und es macht bum. Die kardanwelle leitet den stoß an die HA. Weiter wobei diese an die karosserie übergeben wird der als resonanzkörper fungiert. Du kannst das cdv ausbauen, aber mach dir keine hoffnungen! Bei manchen scheint es zu funktionieren bei anderen so wie auch bei mir funktioniert es nicht! Du kannst nun unsummen an geld in gelenke hydrolager/ hardyscheibe mittelager zms etc. Stecken. Oder du belässt es einfach. Ich fahre mit diesen problem seit ich die kiste habe und hab auch unsummen an geld reingesteckt. Hab alles durch. Sorry wenn ich dich auf den boden der tatsachen bringe, aber so sieht es aus. Da gibts halt mal kein "gefällt mir" ;)

Themenstarteram 9. Februar 2017 um 1:39

Zitat:

@duracell83 schrieb am 9. Februar 2017 um 01:00:54 Uhr:

@Coolzerokiller du hast einfach viel spiel im antriebsstrang. Du betätigst die kupplung, diese trennt nicht gleich, du schiebst den ganghebel in den ersten gang und es macht bum. Die kardanwelle leitet den stoß an die HA.

Deine Beschreibung passt schockierend gut!

Krass.

Aber ich muss ehrlich sagen..Ich kann mich damit nicht zufrieden geben.

Ein bisschen werde ich noch versuchen bevor ich aufgebe.Ich Tippe gerade noch auf defektes Differential.

Ich werde das am Freitag nochmal untersuchen.

Was hast du bereits gemacht?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. Das berühmte "Knallen" beim Anfahren und Schalten ...