ForumW204
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W204
  7. Darf ich von teilsynthetisches auf vollsynthetisches Öl umsteigen? Om651 mit hohe laufleistung.

Darf ich von teilsynthetisches auf vollsynthetisches Öl umsteigen? Om651 mit hohe laufleistung.

Mercedes C-Klasse W204
Themenstarteram 16. Januar 2020 um 8:11

Hallo zusammen

Das Auto ist eine C klasse, MoPf, OM651 mit 185 tkm drauf.

Der Wagen wurde immer von MB Werkstatt mit 5w30 befüllt.

Also mit teilsynthetisches Öl.

Jetzt hat das Auto 185 tkm drauf und ich wollte fragen ob ich auf ein vollsynthetisches Öl umsteigen darf ( Aral Supertronic 0w40)

Einer sagte wäre schädlich weil das Auto ist immer mit 5w30 gefahren jetzt könnte es sein dass sich irgendwelche Ablagerung ablöst wie ich das gehört habe und kann dem Motor schaden...

Stimmt das? Soll ich es lieber lassen oder doch wechseln?

Warum ich auf 0w40 umsteigen möchte; ich habe immer komische klackern im Winter nur im winter und denke es liegt an Öl. Dazu habe ich auch gehört dass 0w40 viel viel besser als 5w30 ist. Stimmt das? Vielen dank :))

Beste Antwort im Thema

Au ja, ein neuer Ölthread, ich hol mal Bier und Chips.

Öle nimmt man nach der Bevoliste, basta und da die billigste Sorte wenn man es selber macht, sonst das was der Ölservice anbietet. Bei MacOil gibt es z.B. Shell, bei der Ölwechselstation Mobil, andere bieten andere Sorten an, so what. Aral, Castrol oder BP ist z.B. alles die gleiche Brühe, weil der Konzern macht nicht drei Öle für einen Einsatzzweck.

17 weitere Antworten
Ähnliche Themen
17 Antworten

Das Öl muss Asche Arm sein nach Herstellervorgabe, bei der Laufleistung ein Dünneres Öl einfüllen ?

wie kommst du drauf das 5W-30 teilsynthetisch ist?

Hier was ich jetzt drin habe : Shell Helix Ultra ECT C3 5W-30

https://www.shell.ch/.../shell-helix-ultra-ect-c3-5w-30.html

"Motorenöl auf Basis von Synthesetechnologie – Shells ultimativer Schutz für Fahrzeugabgassysteme."

Dann Shell 0W-40:

https://www.shell.ch/.../shell-helix-ultra-0w-40.html

"Motorenöl auf Basis von Synthesetechnologie – Die optimierte Formel von Shell für Hochleistungsmotoren."

Leider hat der 0w40 nicht die MB 229.51 Norm nur die MB 229.5 also bleibt dann wenn nur 0W-30 was auch die MB 229.51 Norm hat

https://www.shell.ch/.../shell-helix-ultra-ect-c2-c3-0w-30.html

Au ja, ein neuer Ölthread, ich hol mal Bier und Chips.

Öle nimmt man nach der Bevoliste, basta und da die billigste Sorte wenn man es selber macht, sonst das was der Ölservice anbietet. Bei MacOil gibt es z.B. Shell, bei der Ölwechselstation Mobil, andere bieten andere Sorten an, so what. Aral, Castrol oder BP ist z.B. alles die gleiche Brühe, weil der Konzern macht nicht drei Öle für einen Einsatzzweck.

Habe nochmal geschaut mobil 5W-30 ist nicht voll synthetisch aber Shell ja:) Mobil hat aber MOBIL 1 ESP 0W-40 was voll synthetisch ist :)

ohne zu wissen welches Öl genau eingefüllt war, kann Dir keiner sagen ob das 5W30 ein voll oder teilsyntetisches Öl war. Beides ist möglich (z.b. ist das Castrol Edge ein vollsyn.) ...

btw. nur die vordere Zahl (also die vor dem W) gibt aufschluss über das Fließverhalten im kalten zustand. Da ist es weitesgehend egal ob es ein 30er oder 40er Öl ist, da die Zahl nur für den warmen Zustand gilt...

@matthiaslausb: beim welchsel von 5W30 auf 0W40 ist das Öl nur im kalten zustand dünnflüssiger, im warmen zustand wird das 30er (etwas) dünner sein. Das 40er hat halt nach oben hin mehr Reserven.

Ja beim Diesel geht es auch Hauptsächlich um den Asche Anteil. Evtl. Klappert es weil die Hydros nicht mehr richtig abdichten, da wäre ein Dünneres Öl nicht Hilfreich. Ansonsten wie oben schon jemand geschrieben hat gibt es die Brevo.

wie richtig gesagt ein blick in die BEVO liste (für den OM651) hilft. Solange das Öl dort gelistet ist, ist alles gut.

ICh verwende seit ich das auto habe auch das Aral 0W40, wohl wissend dass es eigentlich egal wäre, aber es kostet halt auch nur 30% vom MB Öl in der Werkstätte (und es passt für alle meine Fahrzeuge) :)

ja genau hier ist die liste und für 0W-40 gibt es eigentlich nur 5 zu Auswahl:)

https://bevo.mercedes-benz.com/bevolisten/229.51_de.html#close

Eigentlich sollte das das beste sein da er die grösste Spreizung hat aber na ja:)

Ich denke ich werde das nächste mal das Mobil 1 ESP x3 0W-40 versuchen :)

Zitat:

@Perfe11 schrieb am 16. Januar 2020 um 10:27:17 Uhr:

Ich denke ich werde das nächste mal das Mobil 1 ESP x3 0W-40 versuchen :)

Ich kann Dir nur raten, keine Internet-Recherche zu starten. Da bist länger beschäftigt :)

Habe meinen C 220 mit OM 651 von Anfang 2017 mit 176.000 KM gekauft. Immer MB gewartet und mit deren Öl.

Die zwei weiteren Inspektionen habe ich auch bei MB gemacht mit selbst angeliefertem ÖL Aral SuperTronic LF III 5W-30. War das günstigste longlife was mir gepaßt hat mit MB Freigabe.

Habe das Auto vor kurzem mit 252.000 KM verkauft.

Habe in den knapp 80.000 KM nie Öl nachgefüllt. Motor lief super.

Was soll es dem Motor ausmachen ob er synthetisch oder teilsynthetisch ist, hauptsache es schmiert und hat die MB Freigabe. Wenn Du da Probleme siehst, dann gebe ein paar Euro mehr aus für das Synthetische.

Ansonsten schließe ich mich meinem Vorredner bzw. Vor-Schreiber an:

Bei Öl-Threads wird rege diskutiert. :D Wer Zeit hat.....

Ja ich denke im ging eher weniger um vollsynthetisch oder synthetisch sondern um 0W-40 statt 5W-30 :)

Aber ja das kann man viel darpüber reden. Technisch gesehen deckt es mehr Temperaturen aber ob es für den Motor besser ist schwierig zu sagen.

Aral und auch Mobil von Mercedes hattest du nicht Vollsynthetisch gehabt.

Zitat:

@wolfgangpauss schrieb am 16. Januar 2020 um 08:46:26 Uhr:

Au ja, ein neuer Ölthread, ich hol mal Bier und Chips.

Öle nimmt man nach der Bevoliste, basta und da die billigste Sorte wenn man es selber macht, sonst das was der Ölservice anbietet. Bei MacOil gibt es z.B. Shell, bei der Ölwechselstation Mobil, andere bieten andere Sorten an, so what. Aral, Castrol oder BP ist z.B. alles die gleiche Brühe, weil der Konzern macht nicht drei Öle für einen Einsatzzweck.

Wie wahr..............demnächst DB Benzin

@Perfe11: naja allgemein heißt es dass mineralische Öle Ablagerungen verursachen können, die durch einen welchsel auf voll synthetisch gelöst werden. Ein Motor der nur noch wegen dieser Ablagerungen "dicht" ist, kann natürlich durch den Wechsel sein wahres Gesicht zeigen und Undichtigkeiten preisgeben.

Mein Öl kaufe ich immer selber, weil es mir den Aufpreis nicht wert ist. Wenn ich als Privatperson für ein Produkt im Kleingebinde ein drittel des Preises bezahle (<10€/l, selbst das org. Mercedes Öl wird im Litergebinde um 9€ verkauft), als mir die Werkstätte dafür berechnet (30€/l), obwohl sie im Großgebinde (damit <5€/l) einkaufen, sehe ich das nicht ein. Bis 15€/l käme ich nicht auf die Idee, selbst Öl zu kaufen.

Das ist ja klar ich habe auhc bei meinen Vito auf Vollsynthetisch von Shell beim Kauf mit 125000 gewechselt. Seit dem über 300000km und alles läuft :)

Beim W204 habe ich jetzt auch auf Shell Vollsynthetisch gewechselt. Auch gekauft und zum Freundlichen mit dem Auto gebracht:) 6.5 EUR Liter und ich könnte auch Mercedes Öl für 7.5EUR oder so kaufen:)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W204
  7. Darf ich von teilsynthetisches auf vollsynthetisches Öl umsteigen? Om651 mit hohe laufleistung.