ForumE36
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E36
  7. Compact - Motor kocht

Compact - Motor kocht

BMW 3er E36
Themenstarteram 13. September 2016 um 19:30

Hallo Leute,

ich hoffe es hat jemand ne Idee und kann mir weiterhelfen.

Vor einiger Zeit bin ich mit meinem Wagen stehen geblieben, da er inner Stadt (Berlin) anfing zu kochen.

Habe direkt Heizung auf heiss gestellt, es kam keine Heisse Luft, also dachte ich Thermostat hat sich während der fahrt verabschiedet, ja komischer fehler aber nun ja.... Thermostat getauscht, bin nun bestimmt 2.000km gefahren ohne probleme.

Heute morgen nach meiner Nachtschicht, lief der Wagen ca 5-10 min im Stand, also ich wieder ins Auto ging, sah ich auf einmal wieder, wie die Temperatur drastisch anstieg, also wieder Heizung auf heiss, wieder keine heisse Luft Auto ausgeschaltet.

Was ich bemerkt habe, ist das der Lüfter für den Kühler gar nicht lief, hätte ich gehört bzw auch bemerkt als ich die Haube geöffnet habe.

Habe den Thermoschalter gebrückt dann läuft der Lüfter, leider habe ich mein Mesgerät erst morgen, aber meine Frage, kann es an dem Thermoschalter liegen? Ich denke ja, was mich nur sehr stutzig macht, WARUM keine heisse luft aus der Heizung kommt...

Jemand ne Idee?

Ähnliche Themen
24 Antworten

Die Heizung funktioniert nur mit heißem Wasser gut, nicht mit heißer Luft/Dampf statt Kühlwasser.

Kann schon der Schalter sein.

Hatte mal bei jemand, da waren die Verrigelungsnasen des Steckers abgebrochen, sah nur so aus als wäre der Stecker drauf, aber hatte keinen Kontakt.

Oder mangelnde Wasserumwälzung. Geht die Heizung ansonsten gut ?

Oder Wasserverlust ? Irgendwann kocht er dann unweigerlich, da nützt dann auch kein Ventilator mehr was. Denn der Wasserstand ist dann so niedrig, daß der Thermoschalter gar nix von heißem Wasser mitbekommt.

Themenstarteram 13. September 2016 um 20:04

Lieben dank für deine Antwort!!

Also Heizung funktioniert sonst gut...

Wasserverlust minimal am Ausgleichsbehälter, habe den schon erneuert, aber ist dennoch minimal, hatte daher wasserstand im auge.

bin ja als ich zu hause ankam gut 30km gefahren mit normaler temperatur, nur als der wagen hier im stand lief, fing er an zu kochen, selbes quasi in Berlin, bin da auch um 30km gefahren und dann kam ich im stau inner stadt, dort fing er auch erst an zu kochen...

also stecker kontakte sehen gut aus... kann es möglich sein das der thermoschalter sporadisch ausfällt?

mit der heizung find ich dennoch komisch, kenn es halt so das wenn auto kocht man heizung einschalten soll...

Wenn noch genug Wasser drin ist, kann das mit dem Kühlen per Heizung auch funktionieren. Aber wenn'st schon "Niedrigwasser" hast, geht das nimmer.

Sitzt der Stecker auch eingerastet in seiner Verriegelung ? Oder drückt der Dichtgummi den wieder raus ? (und dann nämlich nix mehr mit Kontakt, sieht dann nur so aus)

Auf jeden Fall genauestens Temperatur und Wasserstand im Auge behalten !

Und mal nach sonstigen Lecks guggen.

Oder ich muß wieder das böööse Wort "ZKD" aussprechen (hat der M43 halt auffällig oft).

Themenstarteram 13. September 2016 um 20:37

ZKD glaub ich und hoffe ich nicht ;) kühlwasser und öl sieht normal aus...

na dann werd ich mal schauen und wasser neu füllen entlüften und laufen lassen, werd dann mal beobachten ob der lüfter dann einschaltet.

leider ist heut morgen als ich an den schläuchen zumm wärmetauscher gedrückt habe, um zu gucken ob die auch heiss und hart sind, der schlauch mit der halterung abgebrochen, nicht das ich mir dabei meinen arm verbrannt habe, nun brauch ich erstmal den achluss neu, hoffe den gibts einzeln....

hast du denn evtl. noch ein tip wie bzw wo ich wasserverlust festellen kann??

wie gesagt am ausgleich ist es minimal feucht, bin aber nun schon wieder so viel gefahren ohne probleme, habe auch vor kurzem noch etwas wasser nachgefüllt....

kann es denn sein das er mal richtig viel und mal wenig wasser verliert? und wird er denn bei wenig wasser im stand eher heiss als auf der autobahn??

ach ja wasser war im ausgleich behälter heute morgen ziemlich weit unten, auch erst als ich minimal den kühlerdeckel gelöst habe...

wahrscheinlich dann doch zu wenig drin gewesen oder?weiß nicht ob der behälter bei hitze voller oder leerer wird ;)

 

vielen lieben dank!!!!

Mischt sich beim M43 (was für einer isses denn überhaupt ? E-Lüfter is wohl 4-Zyl., oder ?) auch meist nix (Wasser ins Öl und umgekehrt), geht einfach so weg (in Brennraum/Auspuff oder nach außen. Hinten Richtung Getriebe oder seitlich unter'm Krümmer).

Plastik-Stutzen zur Heizung ? Die Nr. 6 da ?

http://de.bmwfans.info/.../

Für'n Wasserverlust gibt's die üblichen (Plastik)Verdächtigen :

Plastik-Stutzen hinten am Kopf (Heizungsschlauch) Nr. 9

Plastik-Stutzen vorn am Kopf (oberer Kühlerschlauch) Nr. 3 http://de.bmwfans.info/.../

Plastik-Verteilrohr seitlich am Block. http://de.bmwfans.info/.../

Kühler und Ausgleichbehälter.

Ansonsten vielleicht noch Marderbisse in Schläuchen.

M43 ist immer ein 4ender!!!!

Du solltest den Wasservierlust über die Zeit schon konkretisieren können, also wie viel er auf KM verliert. Und auch den Verlust unter Kontrolle bringen.

Wie der Kollege schon schrieb, ohne Wasser keine Heizung.

Dann solltest du checken wann dein Thermo öffnet.

Ob die WP auch immer ordentlich fördert.

Den Wasserverlust genau lokalisieren.

AGB war ja getauscht oder? Süfft aber immer noch in dem Bereich? Wurden die Dichtungen für AGB mit getauscht und mit bissl. Fett Öl Magariene Spuli der AGB eingesetzt?

Wurde der Kühlerdeckel schon mal getauscht, kommt das Wasser eventl. da raus wenn er zu warm wird?

Bitte kontrolliere und protokoliere das Ganze noch mal genau.

@ Kapitän Lück :

Richtig lesen hilft, denn das weiß ich auch, daß M43 ein 4-Zylinder ist ! (mir reicht übrigens ein Ausrufezeichen)

Aber über den genauen Motortyp hat er ja bis jetzt noch gar nix geschrieben, is also bisher nur mal 'ne Vermutung von mir mit dem M43.

Dann hättest du aber kein Fragezeichen setzen dürfen!!!! Für mich klang das eher nach der Frage ob es ein 4ender ist und meine Antwort war das ein m43 nur ein 4ender sein kann.

Es ist zwar richtig, dass er den genauen Motor /ccm nicht angegeben hat, ist aber für die eigentliche Fehlerfindung hier eher unerheblich.

Und ich mache so viele !!! wie ich möchte:)

Themenstarteram 14. September 2016 um 15:00

Hallo zusammen,

vielen dank für eure Hilfe!!

Also Motor ist ein M43TU

Es ist ein 316 Bj 1999 mit 1895 ccm....

Hatte Nachtschicht und werde mich nun erstmal um dden Plastikstutzen Nr6 kümmern den benötige ich ja als erstes..

Je mehr ich darüber nachdenke, desto plausibeler ist es das ich doch zu wenig Wasser frauf hatte.

es macht sinn das der thermoschalter nicht schaltet bzw heizung nicht warm wird...

hatte aber wasser im auge, es könnte dann nur sein, das der wasserverlust größer geworden ist.

mal angenommen es ist die zkd, müsste man es dann nicht evtl an den kerzen sehen, oder müsste der wagen dann wenn er länger steht nict auch schlechter anspringen?? oder qualmen??

das macht er alles nicht...

leute danke!!!

ZKD-Defekt im Anfangsstadium qualmt noch nicht, und bei dem warmen Wetter würdest es eh kaum sehen.

Zündkerzen kannst ja mal anschauen und vergleichen, ob da die 3. oder 4. (da ist meist der Defekt) bissl sauberer (weil "dampfgestrahlt" ;-) ) ist.

Schlechter anspringen muß anfangs auch noch nicht sein.

Anfangs starten und laufen die erstmal noch prima . . . . bis dann mit steigender Temperatur bissl (normaler) Druck auf's Kühlsystem kommt. Wasser ---> tröpfchen (oder weniger)weise in Zylinder = wird weniger, Luft/Abgas im Gegenzug in's Kühlsystem . . . wie's weitergeht kannst Dir ja denken.

Also auf jeden Fall jetzt alles gut im Auge behalten und aufmerksam fahren, solange Du keine genaue Diagnose hast !

Aber irgendwie kann man beim M43 schon fast auf den fälligen ZKD-Defekt warten, gibt's echt oft. Auch wenn ich für meine düstere Prognose öfter gescholten werd' ;-)

Oder Kühlerschläuche gar schon vor Erreichen der normalen Betriebstemperatur prall ?

http://www.motor-talk.de/.../...hlschlaeuche-werden-hart-t5774165.html

Aber vielleicht kommst ja erstmal noch ungeschoren (mit nur kleinerer Ursache) davon.

Themenstarteram 14. September 2016 um 16:51

Hallo,

ja AGB letztes Jahr getauscht auch mit etwas schmierung eingebaut, aber dennoch etwas feucht dort...

kann es auch an dem kühler liegen, das dort die verbindung nicht mehr so toll ist?

kühlerdeckel noch nicht getauscht, müsste man dort etwas sehen?

danke und lg

Themenstarteram 15. September 2016 um 17:06

@OO--II--O jetzt erst gesehen ;)

bekomme morgen den anschluss für den heizungskühler, werde dann mal ne motorwäsche machen und dann mal schauen ob ich was erkennen kann...

hoffe wirklich das es die ZKD nicht ist, nun ja, aber wenn, dann ist es halt so...

hast du noch nen tip für marke der dichtung?

danke

Mein Tip wird die anderen hier wieder erschrecken:

Auch 'ne günstige für 13 € taugt. So jedenfalls meine Erfahrungen.

Dazu aber noch paar andere aus Gummi für Steuergehäuse (und evtl. für Ventildeckel, falls notwendig).

Themenstarteram 18. September 2016 um 12:45

Hallo,

also Anschluss erneuert und nochmal richtig geguckt.

Es tropft wohl ausm Ausgleichbehälter, die Dichtung da drunter sieht scheisse aus, wahrscheinlich mein Fehler, auf deutsch gesagt "scheisse" eingebaut...

Werde Dichtung einzeln holen, da ich ja den AGB erst neu gemacht habe, obwohl der auch schon Risse hat, welche aber nicht durchgehend sind...

@ OO--II--OO dir nochmal lieben dank, vorallem für den Teilekatalog, super !!!

liebe grüße

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E36
  7. Compact - Motor kocht