ForumPassat B6
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B6
  7. Chiptuning beim BlueMotion - spricht was dagegen?

Chiptuning beim BlueMotion - spricht was dagegen?

VW Passat B6/3C
Themenstarteram 28. Juli 2013 um 22:09

Habe zwar einiges über Chiptuning gelesen, aber nichts, was meine o. g. Frage beantwortet.

Also, ich habe vor einen Chip der Fa. Abt einbauen zu lassen.

Der Chip soll, wenn ich das richtig verstanden habe, 30 PS und ca 80 NM bringen.

Unter 30 PS kann ich mir was vorstellen, aber 80 NM? Wofür ist das gut?

Spricht irgendetwas dagegen, dass man das macht?

Gruß Bernd

Ähnliche Themen
17 Antworten
am 29. Juli 2013 um 11:06

Zitat:

Original geschrieben von BLuke

Unter 30 PS kann ich mir was vorstellen, aber 80 NM? Wofür ist das gut?

Bezüglich der Definition von Drehmoment wendest du dich bitte an GIDF.

Von meiner Seite aus sei dir gesagt, dass du die 80 Nm eher spüren wirst als die 30 PS.

Wieso kauft man sich einen BlueMotion, wenn einem die Leistung nicht ausreicht ? Und investiert dann zuzüglich noch in eine Leistungssteigerung, die den Schriftzug BlueMotion dann komplett Verbrauchstechnisch unnütz macht ?

am 29. Juli 2013 um 11:18

Zitat:

Original geschrieben von Patty1980

Wieso kauft man sich einen BlueMotion, wenn einem die Leistung nicht ausreicht ? Und investiert dann zuzüglich noch in eine Leistungssteigerung, die den Schriftzug BlueMotion dann komplett Verbrauchstechnisch unnütz macht ?

Und täglich grüßt das Murmeltier.

Themenstarteram 29. Juli 2013 um 11:25

Zitat:

Original geschrieben von Patty1980

Wieso kauft man sich einen BlueMotion, wenn einem die Leistung nicht ausreicht ? Und investiert dann zuzüglich noch in eine Leistungssteigerung, die den Schriftzug BlueMotion dann komplett Verbrauchstechnisch unnütz macht ?

Das kann ich beantworten.

Den Passi habe ich zu einem Schnäppchenpreis vom Nachbarn bekommen (Leasingrückläufer).

Den Chip von Abt kann ich ebenfalls zu einem Bruchteil des normalen Preises bekommen.

Da dachte ich mir: Warum nicht?

Zum Zweiten spricht man davon, dass sich das Chiptuning eher positiv auf den Verbrauch auswirkt, oder nicht?

Und nun wäre es nett, wenn man wieder zu meiner Frage zurückkehren könnte :)

Wobei die Sache mit NM geklärt ist :D

Bleibt noch die Frage: Spricht irgendetwas dagegen, dass man das macht?

Sprich: Schadet es dem Motor?

 

Gruß Bernd

Zitat:

Original geschrieben von BLuke

Bleibt noch die Frage: Sprich: Schadet es dem Motor?

Gruß Bernd

Kann sein, muss aber nicht....

Wenn Du die Leistung oft/permanent Abrufst, hast Du sicher einen höheren Verschleiss, siehst du das mehr an Leistung eher als Reserve z.b. beim Überholen, wird's wohl nicht viel unterschied machen.

mfg

Peter

Zitat:

Original geschrieben von BLuke

Bleibt noch die Frage: Spricht irgendetwas dagegen, dass man das macht?

Sprich: Schadet es dem Motor?

 

Gruß Bernd

Da der Motor bis auf den Rumpf ( z.b. fehlende Ausgleichswelle ) identisch zum 140/170 PS TDI ist, würde ich sagen, dass er das ganz verkraften könnte.

Nein, da spricht nix gegen.

Chiptuning beansprucht den Motor ja nur dann mehr, wenn man dem Motor die Leistung auch abfordert. Bei normaler Fahrweise trägt das Tuning im Normalfall zur Verbrauchsreduzierung bei.

Wer Chipt den das Auto und ruft dann die Leistung nicht ab????

Ich würd's tun :D - also die Leistung nicht abrufen.... :P

am 29. Juli 2013 um 12:49

Zitat:

Original geschrieben von hellracers666

Wer Chipt den das Auto und ruft dann die Leistung nicht ab????

Gib es zu. Du hast mich hier im Fred gesehen und konntest dir deinen Post nicht verkneifen?

Zitat:

Original geschrieben von hellracers666

Wer Chipt den das Auto und ruft dann die Leistung nicht ab????

Es kommt immer darauf an wie oft...

Ich rufe auch so selten meine 150PS ab, dennoch wünsche ich mir in manchen Situationen "etwas" mehr...

Wenn Du bei deinen (nur als Beispiel gedacht), permanent die 170PS abrufst, wird das der Motor auch ohne Chip nicht ewig mitmachen...

mfg

Peter

Themenstarteram 29. Juli 2013 um 13:22

Ich bin eher jemand, der sparsam fährt.

Aber ich habe auf den Weg zur Arbeit auch den ein oder anderen Berg drin, den der BM nicht im 5. Gang schafft.

Hatte vorher einen A3 mit 90 PS, TDI, BJ99. Der ist da im 5. Gang hoch und der Passi mit 110 PS schafft das nicht. Klar, ist ja auch um einiges schwerer.

Auch beim Überholen ist er ein wenig träger, als mein alter A3.

Daher kam die Idee mit dem kleinen Chip.

Also wird die Leistung eher selten abgerufen. Mehr mal zum Überholen, oder aber eben um die Berge nicht im 4. Gang fahren zu müssen.

Ich will also keinen Rennwagen aus der Familienkutsche machen :p

Aber so, wie ihr schreibt, kann ich wohl entspannt an die Sache dran gehen :D

 

Zitat:

Original geschrieben von Masterb2k

Bei normaler Fahrweise trägt das Tuning im Normalfall zur Verbrauchsreduzierung bei.

Auch diesen Grund habe ich in meiner Überlegung ;)

es könnte passieren daß gerade der Antrieb incl 2-Massenschwungrad besonders beansprucht werden beim BM, viel mehr als beim normalen. Durch die lange Übersetzung sind natürlich die Belastungen der Zahnflanken stärker als beim Norma-lPassat.

Chiptunig beim Bluemotion ist so wie Wodka ins alkoholfreie Bier kippen! :D

Themenstarteram 29. Juli 2013 um 18:59

Zitat:

Original geschrieben von richthofen

Chiptunig beim Bluemotion ist so wie Wodka ins alkoholfreie Bier kippen! :D

Das heißt, Du würdest davon abraten?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B6
  7. Chiptuning beim BlueMotion - spricht was dagegen?