ForumPassat B6
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B6
  7. Chiptuning 1,4 TSI

Chiptuning 1,4 TSI

Themenstarteram 29. Oktober 2009 um 9:17

Hallo zusammen,

habe einen 1,4 TSI (122 Ps) und möchte diesen gerne etwas mehr Leistung verabreichen.

Habe leider keinen Anbieter für diesen Motor gefunden.

Kann mir jemand weiterhelfen oder hat jemand denn gleichen Motor schon gechipt???

Beste Antwort im Thema

Ich frage mich, warum man den 1.4TSI auf 155PS chippen will, wenn es doch einen 1.8TSI mit 160PS von der Stange zu kaufen gibt? :rolleyes:

Da macht es doch nun echt keinen Sinn, einen Motorschaden in Kauf zu nehmen - wem der kleine TSI zu wenig Punch hat, soll doch gleich den grösseren kaufen. Oder kauft ihr euch auch immer eine zu kleine Hose und lasst die dann beim Schneider vergrössern?

 

18 weitere Antworten
Ähnliche Themen
18 Antworten

www.siemoneit-racing.de

Habe kürzlich noch, als ich vor Ort war, ausgiebig mit dem Stefan Siemoneit über Tuningmöglichkeiten für den kleinen TSI gesprochen. Er hat mir mehrere Möglichkeiten aufgezeigt:

- übliches Chippen mit ändern der Kennfelder im Motorsteuergerät per OBD Schnittstelle (bringt am Meisten Mehrleistung/Drehmoment)

- einbinden einer von ihm entwickelten und zum Patent angemeldeten Lösung mit Zusatzsteuergerät, dass in den originalen Kabelbaum mit eingebunden wird und jederzeit wieder entfernt werden kann. Das ist keine Powerbox oder so ein Billigfuselkram, sondern ein programmierbares Steuergerät, auf das man bei Bedarf auch verschiedene Datensätze spielen kann und es auch zw. verschiedenen Fahrzeugen wechseln kann. Wenn man später z.B. den Passat verkauft und einen Golf TSI mit der gleichen Maschine hat, kann man tauschen oder gar ein gänzlich anderes Fahrzeug damit bestücken, muss dann nur die Box ausbauen, an Siemoneit schicken, die neue Software aufspielen lassen und in das neue Fahrzeug einsetzen.

Ich meine, mir folgende Daumenwerte gemerkt zu haben:

- Chiptuning: 155 PS/300 Nm

- Zusatzsteuergerät: 140-145 PS/270-280 Nm

Einfach mal anrufen oder per Mail anfragen. Mit dem Stefan kann man gut reden;) Und von mir natürlich grüßen (i need nos, dann weiß er schon bescheid).

Gruß

Markus

Zitat:

Original geschrieben von i need nos

...

- einbinden einer von ihm entwickelten und zum Patent angemeldeten Lösung mit Zusatzsteuergerät, dass in den originalen Kabelbaum mit eingebunden wird und jederzeit wieder entfernt werden kann. Das ist keine Powerbox oder so ein Billigfuselkram, sondern ein programmierbares Steuergerät, auf das man bei Bedarf auch verschiedene Datensätze spielen kann und es auch zw. verschiedenen Fahrzeugen wechseln kann. Wenn man später z.B. den Passat verkauft und einen Golf TSI mit der gleichen Maschine hat, kann man tauschen oder gar ein gänzlich anderes Fahrzeug damit bestücken, muss dann nur die Box ausbauen, an Siemoneit schicken, die neue Software aufspielen lassen und in das neue Fahrzeug einsetzen.

Was soll es dann sein?

Zitat von seiner Seite:

*********************************"Powerbox"

Bei der Entwicklung wurde besonderes Augenmerk auf eine sehr schnelle RISK-CPU gelegt. Dadurch wurde es möglich, z.B. Eingangsdaten wie Rail-, Ladedruck, oder Motortemperatur usw..... einzulesen und nach speziellen Formeln , die Ausgangssignale in Echtzeit zu berechnen.

*********************************

 

Diese Box macht nichts anderes wie alle anderen Boxen, nämlich dem originalen Steuergerät andere Werte vorzugaukeln, die in der Box in versch. Größen abgerufen werden können. Man nennt es auch 10-cent-Tuning. Einfach mal googeln.

Gruß Axel

ruf den Stefan bitte lieber mal an bevor Du sowas schreibst. Es handelt sich hier NICHT um das Gleiche wie eine "Gauklerbox". Sonst wäre ja auch nix Griffiges vorhanden, um es zum Patent anzumelden;) Er wird Dir bestimmt nicht verraten, wo die signifikanten Unterschiede sind. Das ist sein KnowHow.

Ich darf und kann ja auhc nicht zu viel verraten, aber Billigboxen können z.B. nur über alle Lastzustände die Kennfelder beeinflussen. Die Siemoneit Boxen können lastabhängig programmiert werden. Z.B. kann hier so eingestellt werden, dass bis zu einer bestimmten geforderten Last die Serienkennfelder laufen und erst ab einer Last X% mehr Power kommt. Andere Boxen hinterfragen auch nicht, ob und wie lange eine hohe Last anliegt und können dementsprechend auch nicht Motorschutzfunktionen übernehmen. Die serienmäßigen Schutzfunktionen bleiben nicht nur erhalten, sondern werden somit noch erweitert. Mit dem Seriensteuergerät z.B. kann man mit VMax ballern bis der Tank leer ist, mit Billigboxen genauso, mit den Siemoneitboxen nicht, weil rechtzeitig solchen Belastungsextremen entgegengewirkt wird.

Dass das Ganze besser ist als die Boxlösungen anderer NAMHAFTER Tuner habe ich ja nie behauptet, aber es ist was anderes als eine Gauklerbox. Es wurde gefragt, also berichte ich auch. Rückfragen bitte an den Anbieter und nicht einfach drauflos hacken.

Außerdem kann man ja auch jederzeit auf das normale Chiptuning per OBD zurückgreifen, wenn man den Boxen nicht traut. Siemoneit ist eben ein Bisschen günstiger, weil er der Programmierer vieler anderer Tuner ist, die dann bei ihm einkaufen und natürlich noch was draufschlagen und er hat keinen riesen Verwaltungsapparat, den er finanzieren muss.

Gut, kauft oder sterbt. Sollte nur ein Hinweis sein, dass da in Stade ein fähiger Mensch sitzt;)

Zitat:

Original geschrieben von i need nos

ruf den Stefan bitte lieber mal an bevor Du sowas schreibst. Es handelt sich hier NICHT um das Gleiche wie eine "Gauklerbox". Sonst wäre ja auch nix Griffiges vorhanden, um es zum Patent anzumelden;) Er wird Dir bestimmt nicht verraten, wo die signifikanten Unterschiede sind. Das ist sein KnowHow.

...

Zum Patent anmelden kannst Du jeden Scheiß, Du musst nur dafür zahlen. Ein Patent sagt nichts aus, gar nichts.

Ich halte diese Boxen trotzdem für "Gauklerboxen", wie Du es bezeichnest. Auch wenn versch. Lastzustände abgerufen werden können oder eine Schutzfunktion gewährleistet werden kann, macht die Box aber trotzdem nichts anders, wie die normalen Messwerte entsprechend zu verfälschen, eben mit einer anderen Methode, als nur mit einem einfachen Widerstand. Das Ergebnis in Bezug auf die Wirkung auf den Motor ist aber die Gleiche.

Jeder Händler bezeichnet seine Zusatzboxen anders, das Funktionsprinzip ist aber immer das Gleiche. Und gleich sind auch jedesmal die Motorschäden, wenn sich jemand mal wieder so eine Box eingebaut hat.

Ein ordentliches Tuning kostet Geld und bei einem ordentlichen Tuning bekommt man auch eine Garantie. Und ich meine nicht die Garantie auf die Box, sondern eine Garantie auf das Auto. Solange es die nicht gibt, heißt es "Finger weg!"

Gruß Axel

Hallo,

ich würde eher daran zweifeln, dass ein 1,4TSI im Passat Objekt großartiger Tuningmaßnahmen sein sollte. Zum einen wird dieser kleine Motor dann noch stärker belastet (ich weiss, den gibts auch mit bis zu 160PS, nur nicht im Passat, zum Glück?) und fliegt dann wahrscheinlich noch früher auseinander. Zum anderen Begrenzen andere Bauteile im Antriebsstrang das maximale Drehmoment. Ein 7-Gang-DSG zum Beispiel zerreissts laut VW ab 250Nm.

Ein Schaden is da vorprogrammiert und dann is Essig mit allen Formen von Kulanz und Garantie - mit Recht.

Wenns so einfach wäre würde das VW selbst anbieten. Dann würden ja sämtliche Konstruktionen mit Turboladern, Kompressoren und Co plötzlich durch bissel Elektronik überflüssig werden.

Hubraum is durch nix zu ersetzen, ausser durch mehr Hubraum, udn schon garnicht durch n windiges Elektrokästchen.

Und wenn man jetzt sagt, man erhöht das Drehmoment von 210Nm auf sagen wir 230Nm lohnt sich das ganze dann auch irgendwie nicht wirklich sondern kostet nur Geld und erhöht das Risiko.

Alles Schmarrn.

Meine Meinung: Wer nen starken Motor braucht soll gleich einen kaufen oder das wenigstens richtig machen und selbst dazu eignet sich der 1,4er nicht wirklich nehme ich mal an. Der Versuch nen größeren Motor durch Chiptuning einzusparen geht mit ziemlicher Sicherheit nach hinten los.

Ich erinnere mich an einen Kollegen, der nen 1,8T A3 gechippt hatte und dann ständig Probleme hatte, hat ihn diverse Werkstattaufenthalte und nen guten vierstelligen Betrag gekostet, bis das Problem gefunden und halbwegs gelöst war.

Da is ja fast Optimax-Tanken sinnvoller (gibts das überhaupt noch?). Bringt auch nix, is auch teuer, macht aber den Motor nicht kaputt.

mima77, dem der TSI auch ohne Tuning ausreicht.

*jetzt schnell Popcorn holen* :-)

na wenn Ihr meint;) Soll mir egal sein. Auf einer derart unsachlichen Ebene diskutiere ich sowas nicht.

Und das Beste daran ist: das reicht jetzt nicht für ´ne Tüte Popcorn:p

Ich find´s nur schade, dass für Leute wie crazyreser so keine brauchbaren Infos zusammenkommen....er hat nicht danach gefragt, ob Chippen Sinn macht sondern wollte einen Ansprechpartner wissen, keine der (leider) typischen Grundsatzdiskussionen auslösen.

Zitat:

Original geschrieben von i need nos

....

Ich find´s nur schade, dass für Leute wie crazyreser so keine brauchbaren Infos zusammenkommen....er hat nicht danach gefragt, ob Chippen Sinn macht sondern wollte einen Ansprechpartner wissen, keine der (leider) typischen Grundsatzdiskussionen auslösen.

Ach so, Du findest es also besser, jemanden etwas zu empfehlen, wo bekannt ist, dass diese Teile Probleme machen! Wieviel Provision bekommst Du?

Ich glaube, der Antwortsuchende freut sich mehr darüber, wenn sein Motor noch ne Weile hält, als 10x Hinweise auf Tuner zu bekommen, die unseriöse Dinge verkaufen (Achtung: bezieht sich nicht auf obigen Anbieter, sondern generell auf Anbieter von Powerboxen)

 

@crazyreser: Wenn Du in Google mal Chiptuning eingibst, dann bekommst Du zig Anbieter, die auch den 1,2 tsi chippen, z.B. bhp, DTE, usw. bei seriösen Tunern bekommst Du eine Garantie für Dein Fahrzeug (nicht für den CHip oder dei Box, die bringt nämlich nichts) und eine TÜV-Eintragung.

Gruß Axel

Zitat:

 

Und das Beste daran ist: das reicht jetzt nicht für ´ne Tüte Popcorn:p

Schade, dann halt heute kein Popcorn, oder ich muss weiter den RNS-Software-Thread lesen. ;)

Nix für ungut und trotzdem nen schönen Tag.

mima77

Zitat:

....auf eine sehr schnelle RISK-CPU gelegt....

also wenn da echt RISK CPU steht tät ich da nix kaufen :D

aslo ich kenne nur eine RISC CPU ;)

naja: no RISK no FUN :D

Zitat:

Original geschrieben von trikeflieger

 

Ach so, Du findest es also besser, jemanden etwas zu empfehlen, wo bekannt ist, dass diese Teile Probleme machen! Wieviel Provision bekommst Du?

Ich glaube, der Antwortsuchende freut sich mehr darüber, wenn sein Motor noch ne Weile hält, als 10x Hinweise auf Tuner zu bekommen, die unseriöse Dinge verkaufen (Achtung: bezieht sich nicht auf obigen Anbieter, sondern generell auf Anbieter von Powerboxen)

guäh, jetzt gehen die Argumente aus und schon kommt wieder diese Gewäsche von der Provision um die Ecke. Irgendwie kommt hier auch nix Neues bei MT, immer die gleiche Leier. Solange Du weißt, dass nur das richtig ist, was Du sagst und dass das, was Du schreibst, altbekannt ist, dann ist ja alles in Ordnung:rolleyes: Das war das, was ich vorher mit unsachlich meinte. Und das mit dem Googlen kannste Dir auch sparen, weil man da wahrscheinlich größtenteils solche Beiträge wie Deine findet:p

Und was die Patentgeschichte anbelangt: dass Patente sehr teuer sind und ein kleiner Geschäftsmann nicht mal eben so für allen möglichen "Scheiß" ein Patent anmelden kann lässt Du mal eben unter den Tisch fallen!?

Bevor wir jetzt in eine Grundsatzdiskussion abdriften würde ich mal sagen, wir belassen das Thema somit und gut ist´s.

am 29. Oktober 2009 um 20:25

Guckst du:

•Anmeldegebühr

?Papierform 60 €

?Elektronisch 50 €

•Rechercheantragsgebühr 250 €

?Prüfungsgebühr nach gestellten Rechercheantrag 150 €

?Prüfungsgebühr ohne vorherigen Rechercheantrag 350 €

•die Jahresgebühren für die Aufrechterhaltung des Patents steigen von 70 € für das dritte Patentjahr bis auf 1940 € für das zwanzigste Patentjahr.

Also so viel ist das nicht. Mitunter sind die mtl. Leasingraten für die Autos teuer.

Ich frage mich, warum man den 1.4TSI auf 155PS chippen will, wenn es doch einen 1.8TSI mit 160PS von der Stange zu kaufen gibt? :rolleyes:

Da macht es doch nun echt keinen Sinn, einen Motorschaden in Kauf zu nehmen - wem der kleine TSI zu wenig Punch hat, soll doch gleich den grösseren kaufen. Oder kauft ihr euch auch immer eine zu kleine Hose und lasst die dann beim Schneider vergrössern?

 

Themenstarteram 30. Oktober 2009 um 9:08

Um auf die Frage zurückzukommen, warum ich mir "nur" den 1,4 TSI gekauft habe folgende Antwort.

Diesen habe ich als Jahreswagen gekauft. Leider habe ich keinen vergleichbaren größeren Motor mit annähernd gleicher Ausstattung bekommen. Darum eben 1,4 TSI.

Ich wollte hier keine Grundsatzdiskussion auslösen. Nur mal nach einem seriösen Anbieter fragen. Natürlich möchte ich noch länger an meinem Passat freude haben und den Motor nicht überlasten.

Gruß

crazyreser

Zitat:

Original geschrieben von crazyreser

 

Ich wollte hier keine Grundsatzdiskussion auslösen. Nur mal nach einem seriösen Anbieter fragen. Natürlich möchte ich noch länger an meinem Passat freude haben und den Motor nicht überlasten.

Gruß

crazyreser

Hallo crazyreser,

die Grundsatzdiskussion wird man nicht vermeiden können, wenn (in meinen Augen) dubiose Angebote vorgeschlagenw erden.

Zum Tuning allgemein: Es gibt sicherlich einige "seriöse" Anbieter, hier zähle ich die mit bekannten Namen wie Abt, bhp, usw. dazu. Von diesen Anbietern bekommst Du auch eine Garantie und die TÜV-Eintragung.

ABER: Die Tuningfirmen wollen kein Risiko eingehen, eine schlechte Werbung wäre, wenn die gechippten Motoren alle kaputt gehen. Darum erreichen auch viele Motoren nach dem Tuning nicht die Angaben der Tuner. Beim 140er tdi wurde das mal in der Zeitschrift "Gute Fahrt" getestet. Keiner der Motoren hatte den versprochenen Leistungszuwachs. Wenn man dann für gerade mal 5-Mehr-PS (bei versprochenen 30 Mehr-PS) 800,- zahlt, dann braucht man sich wohl keine Sorgen um die Haltbarkeit des Motor zu machen, allerdings hat man 800,- für die Katz gezahlt. Darum halte ich es für wichtig, eine vorher-Nachher-Messung auf einem Leistungsprüfstand zu machen und eine Geld-zurück-Garantie zu vereinbaren.

Zu HS-Elektronik: Hier hatte ich mal meinen alten Alhambra chippen lassen. Ich möchte behaupten, dass dieser wirklich die Mehrleistung hatte (+31 PS + 53 NM), der lief dann auch wie Sau, ich hatte aber ab da Probleme mit der Kupplung, sodass ich nach 3 Jahren das Tuning wieder rausmachen lies, ab da war wieder Ruhe. Das Tuning von denen ist klasse (im Sinner des Leistungsplus), allerdings gibt es keine Garantie. Und das ist dann für mich der Punkt wo ich sage: Finger weglassen, es geht also doch auf die Haltbarkeit, was ja andere Tuner immer runterspielen.

Gruß Axel

Deine Antwort
Ähnliche Themen