ForumE46
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. Chip Tuning Box

Chip Tuning Box

BMW 3er E46
Themenstarteram 12. Januar 2019 um 10:46

Habe den BMW 320d ,150PS, Bj. 05/2005, E46.

Dachte daran, mir eine Chiptuning Box ein zu bauen. In erster linie wegen Dieseleinsparung. Wäre super, wenn mir jemand da eine gute empfehlen könnte. Das so etwas nicht gut für den Motor ist, das weis ich schon....alles negative, andere soweit auch.

Beste Antwort im Thema

Den einzigen neutralen Test zum Spritverbrauch nach Tuning den ich dazu kenne war vor längerer Zeit in der Autobild. Die haben mehrere Tuner getestet, die sogar spezielles ECO-Tuning versprechen, also Tuning welches speziell Minderverbrauch erzielen soll. Alle getesteten Systeme haben allerdings zu Mehrverbrauch geführt. Ich halte die Geschichte mit dem Minderverbrauch auch für Quatsch.

24 weitere Antworten
Ähnliche Themen
24 Antworten

Du gehörst also auch zu denen, die der Werbelüge glauben, dass man mit einem Tuningship, der die Aufgabe hat Leistung zu steigern, Sprit sparen kann - das ist physikalisch unmöglich.

Mehr Leistung entsteht, ohne massiv Bauteile des Motors zu verändern, durch mehr Luft und mehr Sprit im Verbrennungsraum. Nur mehr Luft alleine geht einfach nicht, denn womit soll die Mehr-Luft den reagieren?

Wenn du also Sprit sparen willst, darfst du nicht so viel Gas geben. Ist doch einfach logisch und mit der veralteten Motortechnik ist halt einfach kaum was zu machen

Benutze mal die Suchfunktion - hier auf MT gibt es viele Berichte dazu - von sachlich bis durchgeknallt

Zitat:

Du gehörst also auch zu denen, die der Werbelüge glauben, dass man mit einem Tuningship, der die Aufgabe hat Leistung zu steigern, Sprit sparen kann - das ist physikalisch unmöglich.

Mehr Leistung entsteht, ohne massiv Bauteile des Motors zu verändern, durch mehr Luft und mehr Sprit im Verbrennungsraum. Nur mehr Luft alleine geht einfach nicht, denn womit soll die Mehr-Luft den reagieren?

Wenn du also Sprit sparen willst, darfst du nicht so viel Gas geben. Ist doch einfach logisch und mit der veralteten Motortechnik ist halt einfach kaum was zu machen

Benutze mal die Suchfunktion - hier auf MT gibt es viele Berichte dazu - von sachlich bis durchgeknallt

Also ich habe durch die Kennfeldoptimierung sehr wohl bis zu 1,2 L Sprit gespart bei meinem alten 320d (E91), aber einfach dadurch, dass durch das erhöhte Drehmoment meist keine hohen Drehzahlen mehr nötig sind (ständiges runterschalten in der Stadt).

Also meine Arbeitskollegin fährt ihren 320d 6 Gang Touring (mit über 300.000km) ohne Probleme mit 5 Litern auf 100km. Ich weiß nicht, was man da noch "sparen" will, das ist für ein vollwertiges Mittelklasse Auto eigentlich ein Top Wert.

Mal abgesehen davon sind diese Tuning Boxen der letzte Scheißdreck. Wenn, dann lass ne vernünftige Kennfeldoptimierung machen. Das kostet dann zwar mindestens 500€, aber es ist dafür auch anständig und professionell gemacht. Ob es sich je nach Laufleistung noch lohnt, ist da die andere Frage. Bei 250.000km aufwärts wären die 500€ meiner Meinung nach besser angelegt, wenn man mal die Injektoren ausbaut und überholen lässt, den Dieselfilter wechselt und mal auf die Suche geht, was dem Motor denn alles mal gut tun könnte. Z.B. neue Unterdruckleitungen.

Wenn dieser Motor bei normaler Fahrweise mehr als 7 Liter verbrauchen sollte, dann hat er irgendein Problem. Und da sollte man eher auf die Suche nach dem Problem gehen, statt zu versuchen, es durch irgendein Chiptuning zu beheben.

Zitat:

@Sprinter019 schrieb am 12. Januar 2019 um 10:46:20 Uhr:

Habe den BMW 320d ,150PS, Bj. 05/2005, E46.

Dachte daran, mir eine Chiptuning Box ein zu bauen. In erster linie wegen Dieseleinsparung. Wäre super, wenn mir jemand da eine gute empfehlen könnte. Das so etwas nicht gut für den Motor ist, das weis ich schon....alles negative, andere soweit auch.

Wegen Spriteinsparung macht das eigentlich nicht.

Man kann bei gleicher Fahrweise am 320d rund 10% Sprit sparen...aber, das lohnt sich doch niemals!

Hatte meinen damals mit ~ 7 Liter / 100km bei sportlicher Fahrweise bewegt.

Nach dem Tuning habe ich auch die 7 Liter benötigt - war allerdings um einiges sportlicher unterwegs mit dem Leistungszuwachs.

Beim 320d merkt man das Tuning auch deutlich spürbar !

Ich hatte das hier verbaut:

http://www.auto-chiptuning.net/.../...er-E46-320d-110kW-150PS::82.html

Und fahre seit ~ 7 Jahren am X6 das hier:

http://www.auto-chiptuning.net/.../...-xDrive35d-210kW-286PS::114.html

Bei dem schweren Auto kann man einen guten halben Liter auf 100 km sparen...aber, wer will das schon ? :)

Mehr als 11 Liter auf 100 km bringe ich im Jahresmittel nicht durch die Injektoren - und habe immer ordentlich Spass mit der Karre.

Glatte 6,0 sek. auf 100 kmh sind möglich.

Schöne Grüße,

Thomas

Die leute die über boxen schimpfen haben einfach keine ahnung bzw erfahrung damit, oder sind einfach nur kennfeldoptimierungs fanboys :D

Immer das gleiche gelaber.....

mann kann durch mehr leistung kein Benzin sparen.Versteht das doch endlich.Euer Bordcomputer benutzt falsche Werte,da dieser nicht mitbekommt das eine andere Elektronik die Verbrennung regelt...

Den einzigen neutralen Test zum Spritverbrauch nach Tuning den ich dazu kenne war vor längerer Zeit in der Autobild. Die haben mehrere Tuner getestet, die sogar spezielles ECO-Tuning versprechen, also Tuning welches speziell Minderverbrauch erzielen soll. Alle getesteten Systeme haben allerdings zu Mehrverbrauch geführt. Ich halte die Geschichte mit dem Minderverbrauch auch für Quatsch.

Also ein bekannter von mir(der Ahnung von bmw hat) hat auch nen e46 320d touring und den Racechip standart(150€ ca.) und die karre geht so gut da ist mein 330er ne lahme krücke dagegen. Und er sagt auch dass er dadurch auch 1L sprit spart. Die tuning boxen können den spritverbauch am BC auch nicht beeinflussen, der chip schaltet sich nur zwischen ein paar sensoren(ladedruck z.b.) und verändert die werte, damit die motorsteuerung denkt er hätte z.b. weniger ladedruck und erhöht ihn dann etwas. Ist aber auch ein 2004er der schon die elektronische variable turbosteuerung hat(also deiner auch), davor war das nur ne vakuumdose, also würde ich dir das echt mal empfehlen, für 150€ macht man da nichts verkehrt und die motoren sind eh so standfest, bevor der hin wird rostet die karosserie durch...

Zitat:

@tom3012 schrieb am 13. Januar 2019 um 18:14:26 Uhr:

Die leute die über boxen schimpfen haben einfach keine ahnung bzw erfahrung damit, oder sind einfach nur kennfeldoptimierungs fanboys :D

Immer das gleiche gelaber.....

Dann hast du scheinbar noch nie gesehen bzw. dich noch nie damit beschäftigt, wie bei den Super-Produkten von Racechip und Co. in die Elektronik eingegriffen wird und wie bei dieser Art des Tunings die Live-Daten aussehen... Aber Pardon, ich habe ja keine Ahnung. Warum macht man sich denn bei BMW und bei namhaften Tunern überhaupt noch nen Kopf über Kennfelder, wenn doch alles mit einer tollen Box genauso gut, wenn nicht sogar noch besser funktioniert? Was man da an Personalkosten sparen könnte, wenn die dich einfach nur um Rat fragen würden. :rolleyes:

Zum Thema Tuningbox hab ich hier was geschrieben: https://edc15.de/faq/powerbox

Mit einer ordentlichen Software lässt sich im Teillastbereich über Deaktivierung AGR, Ladedruckabsenkung und verändertem Einspritzbeginn ca. 0,3 bis 0,5 Liter auf 100 km einsparen. Deswegen macht man eine solche Optimierung in der Regel aber nicht.

Da man die Mehrleistung sicherlich auch öfters ausnutzt bleibt der kombinierte Verbrauch oft identisch. Das was man bei Teillast spart, verbläst man bei Volllast wieder zusätzlich.

Zitat:

@OpfeKuacha schrieb am 13. Januar 2019 um 23:30:35 Uhr:

Also ein bekannter von mir(der Ahnung von bmw hat) hat auch nen e46 320d touring und den Racechip standart(150€ ca.) und die karre geht so gut da ist mein 330er ne lahme krücke dagegen. Und er sagt auch dass er dadurch auch 1L sprit spart. Die tuning boxen können den spritverbauch am BC auch nicht beeinflussen, der chip schaltet sich nur zwischen ein paar sensoren(ladedruck z.b.) und verändert die werte, damit die motorsteuerung denkt er hätte z.b. weniger ladedruck und erhöht ihn dann etwas. Ist aber auch ein 2004er der schon die elektronische variable turbosteuerung hat(also deiner auch), davor war das nur ne vakuumdose, also würde ich dir das echt mal empfehlen, für 150€ macht man da nichts verkehrt und die motoren sind eh so standfest, bevor der hin wird rostet die karosserie durch...

Falsch, die Box wird zwischen den raildrucksensor und Steuergerät gesteckt und das wars, also nix mit ladedruck.

Und auch die Anzeige im BC wird beeinflusst, die bleibt bei mir egal wie ich fahre auf 5,3l stehen.

Realer Verbrauch sind 6,2- 6,5l /100km.

Zitat:

@Repsol-Bird schrieb am 13. Januar 2019 um 23:37:18 Uhr:

Zitat:

@tom3012 schrieb am 13. Januar 2019 um 18:14:26 Uhr:

Die leute die über boxen schimpfen haben einfach keine ahnung bzw erfahrung damit, oder sind einfach nur kennfeldoptimierungs fanboys :D

Immer das gleiche gelaber.....

Dann hast du scheinbar noch nie gesehen bzw. dich noch nie damit beschäftigt, wie bei den Super-Produkten von Racechip und Co. in die Elektronik eingegriffen wird und wie bei dieser Art des Tunings die Live-Daten aussehen... Aber Pardon, ich habe ja keine Ahnung. Warum macht man sich denn bei BMW und bei namhaften Tunern überhaupt noch nen Kopf über Kennfelder, wenn doch alles mit einer tollen Box genauso gut, wenn nicht sogar noch besser funktioniert? Was man da an Personalkosten sparen könnte, wenn die dich einfach nur um Rat fragen würden. :rolleyes:

Oh doch, hab ich ;)

Und habe ich irgendwo behauptet das eine Box genauso gut oder sogar besser ist????

Zitat:

@OpfeKuacha schrieb am 13. Januar 2019 um 23:30:35 Uhr:

Also ein bekannter von mir(der Ahnung von bmw hat) hat auch nen e46 320d touring und den Racechip standart(150€ ca.) und die karre geht so gut da ist mein 330er ne lahme krücke dagegen. Und er sagt auch dass er dadurch auch 1L sprit spart. Die tuning boxen können den spritverbauch am BC auch nicht beeinflussen, der chip schaltet sich nur zwischen ein paar sensoren(ladedruck z.b.) und verändert die werte, damit die motorsteuerung denkt er hätte z.b. weniger ladedruck und erhöht ihn dann etwas. Ist aber auch ein 2004er der schon die elektronische variable turbosteuerung hat(also deiner auch), davor war das nur ne vakuumdose, also würde ich dir das echt mal empfehlen, für 150€ macht man da nichts verkehrt und die motoren sind eh so standfest, bevor der hin wird rostet die karosserie durch...

und wieder einer der nur was vom Hörensagen etwas zu wissen scheint :confused:- nur dass ein 320d schneller sein soll als ein 330er - da wiehern ja die Gänse auf der Weide.:D:D

Das ist genau das was ich immer lese - man weiß nichts, hat keine Ahnung aber übertreibt maßlos - weil von Physik und Technik hat keiner eine Ahnung - lest doch die Testberichte zu diesen Teilen (nicht die Werbung der Hersteller) - da steht nie was von Sprit sparen - sondern immer Mehrverbrauch größer 10%

Wenn man mal davon ab sieht, dass dieser Racechip gar keine Zulassung hat und man sein Auto damit ohne Betriebserlaubnis und ohne Versicherungsschutz fährt, bringt man eine Mehrleistung kaum merkbare - aber messbare bessere Beschleunigung.

maximal 0,5 Sekunden schnellere Beschleunigung sind kaum zu merken und mehr bringt so ein Chip nicht - ich spreche nicht von Turbomotoren - sondern nur von Kennfeldoptimierung.- und die kann man nicht mit einem Chip machen, sondern das geht nur auf dem Prüfstand und dauert etwa 6 Stunden - so jedenfalls war das bei meinem M im Hause der M GmbH

Alles Andere sind nur Werbeaussagen von Chip Herstellern, die ja was verkaufen wollen - und es gibt leider genug dumme Autobesitzer die diese Werbelügen auch noch glauben - und dann in den Foren schreiben - mein 320 Diesel fährt jetzt schneller als ein 330er :D

Zitat:

@tom3012 schrieb am 14. Januar 2019 um 12:54:42 Uhr:

 

Falsch, die Box wird zwischen den raildrucksensor und Steuergerät gesteckt und das wars, also nix mit ladedruck.

Und auch die Anzeige im BC wird beeinflusst, die bleibt bei mir egal wie ich fahre auf 5,3l stehen.

Realer Verbrauch sind 6,2- 6,5l /100km.

Ok, nix mit Ladedruck ?

Du spritzt also entweder mit höherem Druck in die Brennkammern - oder erhöhst die Einspritzdauer ?

Egal, wie man mehr brennbare Energie im Brennraum erzeugt - der Turbo wird entsprechend mehr beschleunigt und hebt somit auch den Ladedruck an - das ist einfache Physik.

Wenn man sich bei modernen Dieselmotoren mal anschaut, wie oft vor - bei und nach OT eingespritzt wird, wird man auch bisschen schlauer.

Der Diesel läuft mit Luftüberschuss - es wird also pro Kolbenhub im Bereich vor - im - und nach oberen Totpunkt mehrfach eingespritzt.

Standard sind 3 - 4 Einspritzvorgänge für lediglich einen Brennvorgang im Zylinder.

( Und diese Einspritzvorgänge sind nicht alle gleich ! )

In der Kennfeldoptimierung kann man da spezifisch auf den Prüfling eingehen - eine Box aus der Schachtel kann das natürlich niemals.

Übrigens, der BC ist ein mittelwertiges Schätzeisen.

Gelegentliches Reset hilft aber, das Schätzeisen annähernd in Richtung Realverbrauch zu bewegen.

Tanke doch immer bis zum überlauf - und schaue, wie weit Du mit dem Sprit gekommen bist.

Dann hat man echte Werte - und muss sich nicht mit irgendwelchen Artikeln auseinandersetzen, welche man irgendwo mal gelesen hat.

LG,

Thomas

PS:: Ein 320er Diesel wird niemals schneller fahren als ein 330er Benziner !

Die Box wird auch andstandslos eingetragen, weil sich an der Vmax nichts ändert.

Aber, vom Stand auf 100 Kmh würde ich auf den Diesel setzen...der macht den Run. :D und lässt den 330er hinter sich.

@RHM -fahr doch mal einen Diesel zwischen 300 und 400 PS zur Probe...... :)

Ist einfach nur gei. !

 

 

 

Deine Antwort
Ähnliche Themen