ForumE46
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. Cabrio - Kindersitz + Kinderwagen

Cabrio - Kindersitz + Kinderwagen

BMW 3er E46
Themenstarteram 4. April 2015 um 14:33

Hallo,

ich hab ein E46 Cabrio das für sein alter wirklich sehr gut erhalten ist. Ich hab nen 1,5 Jahre alten Sohn und so langsam sieht man das er mitfährt. Ich bin das Auto früher nur alleine gefahren und hab das Auto sehr gepflegt (ist reines Sommerauto).

Mein Kindersitz (ein Römer mit verstellbarer Position) hat seine Abdrücke bereits auf den hinteren Ledersitzen hinterlassen (obwohl ich eine dicke Decke untergelegt habe). Außerdem drückt er seine Füße immer in den Fahrersitz, da der Römer ziemlich aufträgt und er ziemlich weit nach oben und vorn kommt. Mein Sohn muss natürlich immer die Schuhe ausziehen. Aber vielleicht gibt es hier eine bessere Lösung?

Desweiteren bin ich auf der Suche nach einem Kinderwagen, der sich richtig richtig klein zusammen falten lässt, da mein Cabriokofferaum wirklich sehr wenig platz hat. Ist der Kinderwagen drin, passt sonst nichts mehr rein.

Vielleicht sind hier noch mehr Cabriobesitzer mit Kinder und können mit mir ihre Erfahrungen teilen.

Vielen Dank

PS: Mit Kind fahre ich natürlich nur zu. Hinten ist zuviel Zugluft. Vorn muss man den Airbag ausprogrammieren, das ist ziemlich umständlich. Ausserdem möchte meine Frau vorn sitzen.

Ab wann die Zugluft für ein Kind ok ist, weiß ich nicht, ich glaub das wird frühestens mit 3-5 Jahren und passender Ausrüstung gehen. (Mütze, Schal, Ohrenschutz und Sonnenbrille mit seitlichem Augenschutz)

Ähnliche Themen
19 Antworten

Servus,

schwieriges Thema mit so einem "kleinen" Kind.

Generell ist ein 2-Türer mit Kind als sehr unpraktisch einzustufen.

Wenn Du so sehr auf einen gepflegten (innen und außen) Wagen Wert legst, dann kommst Du über kurz oder lang nicht drum rum, ihn nicht als "Kinderwagen" zu nutzen.

Ich spreche hier aus Erfahrung, da ich selbst zwei Kinder habe.

Wie machst Du das eigentlich während des Winters ?

Wenn es finanziell möglich ist einen kindertauglichen Zweitwagen anschaffen, oder eben das geliebte Hobby auf Eis legen, bis es wieder möglich ist.

Du ärgerst Dich sonst grün und blau, wenn dein Kind aus Versehen irgendetwas beschädigt oder kaputt macht.

Du kannst auch beides nicht in Watte packen ;)

Ob es so einen Kinderwagen gibt, wage ich zu bezweifeln.

Zumindest gab es so etwas zu "meiner" Zeit noch nicht.

Die einzige Alternative war ein Buggy, das ging problemlos.

Also überleg es Dir gut ob ihr Eure Nerven und die des Kindes wegen eines Autos unverhältnismäßig strapaziert.

Viele Grüße,

Speedy

 

Mach lieber Dein Winter Auto auch zum Sommer oder Ganzjahresauto hat ja bestimmt vier Türen:) In den den Cabrio bekommst Du wenn überhaupt nur sehr wenige Kinderwagen rein. Verdeck aufmachen kannst Du dann natürlich auch vergessen.

Themenstarteram 4. April 2015 um 17:15

Im Winter habe ich eine E36 Limo, hier ist mir alles ziemlich egal, da ist auch essen erlaubt. Das Auto steht im Sommer. Leider habe ich keine weitere günstige Versicherung, so dass ich die Limo auch anmelden könnte. Das günstigste Angebot für rein Haftpflicht war bei 600 euro fürs Jahr. Das ist mir iwo zuviel, da ich rel. wenig fahre.

Meine Frau hat noch einen alten Mondeo, aber ich fahr das Cabrio einfach lieber. Vorallem bei längeren Fahrten ist es mit dem BMW einfach angenehmer als mit der alten 80PS Gurke.

Das Cabrio herzugeben wäre iwi ziemlich blöd. Das Cabrio hat noch nie einen Winter gesehen. So sieht es nach 13 Jahren auch aus (BJ 02). Es hat zwar leider eine kleine Beule im hinteren Radlauf (bekommt man nicht ohne lackieren weg, ich will aber den original Lack behalten, da man Nachlackierungen sieht) und ein paar Steinschläge in der Motorhaube, aber es ist sonst von mir absolut gepflegt. Die Ledersitze habe ich immer gepflegt und nachgefärbt. Die sehen noch aus wie neu. Einzig das Lenkrad wird dieses Jahr neues Leder bekommen müssen.

Leider ist mir mein Zwerg bereits über die Mittelkonsole gelaufen und der Rollo ist kaputt. Das kostet mich auch wieder 70 euro (in der Bucht).

Also das Auto gebe ich ned her, das mir zu heilig.

Deswegen brauch ich jetzt nen idealen Buggy + Kindersitz ;)

Tip,

So mach ich es jedenfalls.

Wegen der Versicherung,frag mal bei Direct Line an,die versichern den Zweitwagen wie den Erstwagen bei den Prozenten.

Zitat:

@leon_20v schrieb am 4. April 2015 um 14:33:40 Uhr:

...

Außerdem drückt er seine Füße immer in den Fahrersitz, da der Römer ziemlich aufträgt und er ziemlich weit nach oben und vorn kommt. Mein Sohn muss natürlich immer die Schuhe ausziehen. Aber vielleicht gibt es hier eine bessere Lösung?

...

Kindersitz auf Beifahrerseite und Lehne mit Schutzbezug ausrüsten.

Das Du an deinem gepflegten Auto hängst, kann ich gut nachvollziehen.

Da steckt die ganze Liebe drin, gell :p

Das mit der Mittelkonsole und dem Rollo, meinte ich mit aus Versehen kaputt machen.

Wenn es sich um solche "Kleinigkeiten" handelt, geht das grad noch so und ist einfach zu reparieren.

Sollte es aber mal ein anderes Teil sein, kann es sehr schnell viel teurer werden.

Wie gesagt, ich würde trotzdem zu einem anderen familientauglichen Fahrzeug tendieren.

Heutzutage werden doch schon Autos inkl. überschaubarer Versicherung verkauft ;)

Das Versicherer die gleiche SF Klasse für das zweite Fahrzeug anbieten, kenne ich auch.

Allerdings war es bei mir so, das offiziell nur ich beide Fahrzeuge bewegen darf.

Also alleiniger Nutzer war.

Wenn es bei anderen Versicherern anders ist, umso besser.

Die Sportsitze vom E46 (bzw. so gut wie alle Sportsitze) sind eh durch die hohen Seitenwangen nicht so gut geeignet für die klobigen Kindersitze.

Vorne wie hinten ;)

Bei korrekter Befestigung wirst immer (wie Du auch schon feststellen musstes) Abdrücke drin haben.

Vielleicht gibt es ja mittlerweilen bessere Möglichkeiten wie früher.

Ich wünsch Dir auf alle Fälle das richtige Händchen für die Entscheidung.

Viele Grüße,

Speedy

Themenstarteram 4. April 2015 um 19:13

Meine Versicherung läuft jetzt bei der DEVK bis 31.03.2016, ich kann nicht wechseln, oder bietet Direktline an den Zweitwagen bei DEVK zu lassen und den E36 bei DirectLine? Ich habe das Auto auf meinen Großvater angemeldet, der hat einen SF25, da zahl ich für Vollkasko von 04-10 370 euro und für das Winterauto 11-03 Teilkasko 140 euro.

Mein Opa hat noch einen SF10 Vertrag, auf den mein Motorrad angemeldet ist. (Seit 10 Jahren, warum wir das damals nicht auf mich gemacht haben, weiß ich nicht). Diesen wollten wir mit einer TB28 auf mich übertragen, aber das ist jetzt iwi kompliziert, da das die Versicherung angeblich nicht macht und blabla. Keine Ahnung warum die alles verkomplizieren müssen.

Brauchst nur die Vertragsdaten deines DEVK Vetrages bei Direct line angeben,Erstwagen bleibt bei DEVK,Zweitwagen mit den selben Prozenten bei Direct line.;)

Themenstarteram 4. April 2015 um 22:19

Ja jetzt hab ich aber das Problem, das der blöde Vertrag des Winterautos bis 31.10.2015 bei der DEVK ist. Ich komm aus dem Vertrag nicht raus und bin iwi gezwungen das Auto entweder bei der DEVK zu versichern oder stehen zu lassen.

Ich verstehe diese Regelung nicht. Ich zahle zwar keinen Betrag, aber ich kann das Auto auch nirgends anders anmelden??

Hallo,

ich habe das Cabrio als "Spasswagen" und nehmen die Kidies ( 5 Jahre alt) immer mit. Ich habe zwischen den hinteren Kopfstützen ein Glaswindschott installiert ( Gibt's bei Ebay mit TÜV Zulassung), dann die zwei Kleinen mit Mütze, Schal und entsprechender Brille ausgestattet und los geht's . Natürlich nicht schnell, sondern eher im Crusier Modus. Fahrdauer so ca 1, 5 Std und dann eine längere Pause zum Spielen oder Eis essen :-))

Themenstarteram 5. April 2015 um 17:50

Hmm, 280 euro für das kleine Ding ist ziemlich heftig. Kannst du mir sagen wie das befestigt ist? Evtl. Bilder? Ich werde versuchen mir sowas aus Acryl-Plexiglas nachzubauen um zu sehen ob es was bringt.

Kind der Auto - das ist hier die Frage!!!

Ich habe mich für die Kinder entschieden und vor 2 Wochen mein geliebtes,

besonderes und top gepflegtes Cabrio im Bestzustand verkauft.

Ausschlaggebend waren genau die Probleme wie bei dir.

Fondbereich zu klein für Kindersitze, Kinderwagen im Kofferraum ist

eine Katastrophe, beim verschlossenem Verdeck fast unmöglich die

Kids rein zu setzen (4 u. 1,5).

Obwohl der große nur aufm Sitzkeil hinten saß, war der platz für den

Fahrer viel zu knapp. Meine Frau als Beifahrer hat aufgrund des

Kindersitzes dahinter Beinfreiheit weniger wie in der economy-class

Nur bei schönstwetter und nur mit geschlossenen Scheiben mit 80-90

zu fahren war mir zu doof geworden. Und da es das drittfahrzeug nur

für den Sommer war..... und tschüss weg war er.

Ein KiWa der mehrfach zusammen zu klappen ist, muss noch erfunden

werden. Ein Buggy ist zwar klein, aber hat kaum was mit KiWa zu tun.

Daher kann ich persönlich keine weiteren Empfehlungen schreiben,

entweder du lebt mit den Macken vom Cabrio oder lässt es ein.

 

Gruß...

spook

Das Spiel hatte ich schon durch, allerdings mit einem Clk Cabrio. Hatte mir noch einen Kinderwagen in Form eines W124 T -Modell geholt. Beide Autos waren im Endeffekt genauso teuer wie ein aktueller 5er als Jahreswagen im Unterhalt. Mit Selbstschrauben an den beiden Mercedes, versteht sich...

Gruß

Der Biber

Themenstarteram 6. April 2015 um 14:25

Hmm habe mir schon öfter überlegt ein 330D Touring zu kaufen, da dieser zum Wohnwagen ziehen schon ziemlich gut wäre. Außerdem hätte der richtig bums. Dagegen sprechen aber meine 6km zur Arbeit. Damit kommt mein e36 316i im Winter schon besser zurecht. Im Sommer tut mir das Cabrio auch immer sehr leid, ich gönn ihm aber bei schönem Wetter öfters die längere Heimfahrt mit 16km ;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. Cabrio - Kindersitz + Kinderwagen