ForumMk2, CC & C-Max Mk1
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Focus & C-Max
  6. Mk2, CC & C-Max Mk1
  7. C-Max 1,6 Bj 2009 Druckwandler / Unterdrucksystem / Turbo im Leerlauf

C-Max 1,6 Bj 2009 Druckwandler / Unterdrucksystem / Turbo im Leerlauf

Ford Focus Mk2
Themenstarteram 26. April 2015 um 22:05

Hallo zusammen!

Eine kurze Frage: Mein C-Max hat immer wieder Probleme mit der Leistung, ich denke der Turbo wird nicht richtig angesteuert.

Der Turbo wird ja über einen Druckwandler angesteuert. Ist es normal, das die VTG Verstellung im Leerlauf arbeitet??? Der Verstellhebel wandert immer langsam nach oben, um dann schnell wieder nach unten zu wandern. Das ganze wiederholt sich dann ein paar Sekunden später, allerdings nicht in einem regelmäßigem Intervall.

Würdet ihr auch sagen, dass der Druckwandler defekt ist? Oder eher ein generelles Problem im Unterdruck, ggf vielleicht auch ein Problem seitens der Ansteuerung vom Steuergerät?

 

Danke für Hinweise!!!!

Ähnliche Themen
8 Antworten
Themenstarteram 27. April 2015 um 15:10

Update:

habe den Druckwandler nach Anleitung von Pierburg (=Hersteller) getestet; der scheint ok zu sein. Ist übrigens saublöd verbaut, von hinten am Motor über der Antriebswelle... Und den eigentlichen Schlauch zur Druckdose vom Turbo haben die freundlichen Ingeniööre schön eng am Motor verlegt, das man bloss nicht dran kommt zum gucken ob da was defekt ist... :-(

Was mir aufgefallen ist vorhin: wenn die Verstellung im Leerlauf arbeitet, schnellt sie ja nach unten, um dann langsam wieder nach oben zu wandern. Wenn sie dann am unteren Ende anschlägt, fängt es im Bereich (oder aus der Dose, schwer zu sagen bei dem genagel von dem Triebwerk...) an zu zischen, und die Verstellung arbeitet sich langsam wieder an den oberen Anschlag.

Druckdose testen = Unterdruckpumpe anschliessen und gucken ob der Unterdruck gehalten wird?

Hallo,

Zitat:

habe den Druckwandler nach Anleitung von Pierburg (=Hersteller) getestet; der scheint ok zu sein

Wie hast du das gemacht?

Ich hatte in meinem Fall auch vorher

-visuell getestet => alles ok

-Widerstand durchgemessen => auch alles ok.

-Und Teil war trotzdem - offenbar spordasich - defekt!

Details siehe

http://www.motor-talk.de/.../...ckregelventil-defekt-t4902671.html?...

Themenstarteram 28. April 2015 um 10:11

http://download.ms-motor-service.com/ximages/pg_si_0065_de_web.pdf

So wie du quasi.

Hab gestern noch mal ne Unterdruckpumpe organisiert. Diese direkt an der Druckdose am Turbo angeschlossen: Verstellung arbeitet, und der Unterdruck bleibt konstant bestehen, nix zischt o.ä....

Dann mal die Pumpe an den Schlauch zum Druckwandler angeschlossen (also nicht direkt am Druckwandler, man kommt besch... dran):

Der Unterdruck geht mit Motorstart runter auf ca -600mbar (lt Prüfanleitung mindestens -480mbar), ABER dann beginnt er langsam aber stetig zu schwinden. Es ist am Manometer auch keine Schwankung zu sehen, die ich erwartet hätte, da die VTG Verstellung ja immer gearbeitet hat im Leerlauf. Und auch mir gas geben ist eine Erhöhung des Unterdrucks nicht zu sehen.

Sehr komisch, ich hoffe ihr versteht meine Ausschweifungen...

Hab mal nen Druckwandler bestellt und werde ihn testen, wenn dann keine Änderung ist, bleiben wohl nur noch die Druckdose am Turbo und/oder die Leitungen...

Themenstarteram 29. April 2015 um 10:02

Also, es war der Druckwandler. Gestern kam der neue an, und der Fehler / das Problem war mit dessen Austausch direkt behoben!!!

Nebenbei habe ich dann noch den HI Schlauch zum Differenzdrucksensor erneuert, und auch den Ansaugschlauch zum Turbo (das kurze Verbindungsstück welches direkt am Turbo sitzt durch Silikonschlauch ersetzt) musste erneuert werden.

Dabei ist mir aufgefallen, dass in dem Ansaugschlauch eine deutlich sichtbare Menge Öl vorhanden ist.

Kommt es vom Turbo (undichte Dichtungen, ist das möglich) oder aus der Gehäuseentlüftung? Da kommt durchaus bei laufendem Motor sichtbar Dampf raus (normal?).

Wieviel Spiel in /10mm darf die Welle vom Turbo eigentlich radial haben? Axial hat sie nix, radial schon merklich, denke mal so 5/10mm. Wenn ich die Welle drehe und dabei nach oben anhebe, läuft sie etwas schwergängig, drehe ich sie ohne anzuheben ist sie leichtgängig.

NAchtrag: ist dieses https://www.youtube.com/watch?v=4mmzLT_SU6U Spiel tatsächlich normal???

Schleifspuren / Geräusche sind nicht festzustellen.

Danke euch für Ideen !!!

Zitat:

@biandre schrieb am 29. April 2015 um 10:02:19 Uhr:

Also, es war der Druckwandler. Gestern kam der neue an, und der Fehler / das Problem war mit dessen Austausch direkt behoben!!!

Wie bei mir.;)

So ein Fehler ist natürlich schwer zu finden.

Zitat:

Nebenbei habe ich dann noch den HI Schlauch zum Differenzdrucksensor erneuert, und auch den Ansaugschlauch zum Turbo (das kurze Verbindungsstück welches direkt am Turbo sitzt durch Silikonschlauch ersetzt) musste erneuert werden.

Hast du mal Fotos gemacht und kannst sie hier reinstellen?

Zitat:

Danke euch für Ideen !!!

Wenn das so ist, warum benutzt du nicht mal den Danke Button?;)

Gruss

carli80

Themenstarteram 29. April 2015 um 13:52

Ok mach ich!!!

Also, den Schlauch am Turbo habe ich dank dieser http://www.motor-talk.de/.../turboanschluss-silikon-i205944943.html Anleitung erneuert, ne Sache von 5 Minuten, wenn man denn mal den Schlauch hat... Vor Ort nirgendwo, musste in der Bucht bestellt werden.

Von dem anderen Schlauch am DPF habe ich keine Bilder, der ist mir bei der Fehlersuche aufgefallen weil völlig spröde und deswegen zerbröselt. Habe dann beim Agrar-Trecker-Händler ne Leitung (Metallummantelter Schlauch, was anderes war nicht aufzutreiben...) besorgt für 3 Euro. Mal sehen wie lange die hält. Falls nicht lange, muss ich doch noch im Netz ne gescheite, hitzebeständige Silikonleitung besorgen. Es ist auf jeden Fall der obere Schlauch / Anschluss, der die Hitze und Abgase so richtig abbekommt, vor allem wenn der DPF mal zu sitzen sollte. Wohl ein bekanntes Problem, habe ich im Netz mehrfach gelesen.

Der Austauch ist ne Sache von Minuten. Aber Vorsicht, erst wenn alles abgekühlt ist!!! Man muss dafür den oben erwähnten Schlauch zum Turbo lösen, der wird dann nach oben weggedreht, dann kommt man halbwegs an den Anschluss am DPF.

Ich guck mal wenn ich es die Tage schaffe, mach ich mal n Bild! Der Wagen ist momentan ständig mit der Frau drin unterwegs...

PS: der Fehlercode "P2002 / Partikelfilter / Differenzdurch zu niedrig" weisst auf den defekten Schlauch hin. Der Differenzdruck ist dann bei 0 und dürfte sich auch unter Last nicht ändern.

welcher Schlauch auf dem Bild ist denn gemeint?

Zitat:

@biandre schrieb am 29. April 2015 um 13:52:03 Uhr:

Ok mach ich!!!

Also, den Schlauch am Turbo habe ich dank dieser http://www.motor-talk.de/.../turboanschluss-silikon-i205944943.html Anleitung erneuert, ne Sache von 5 Minuten, wenn man denn mal den Schlauch hat... Vor Ort nirgendwo, musste in der Bucht bestellt werden.

hab ich auch gemacht.

Schlauch hatte unterhalb der Schelle ein Leck (ohne Schlauchausbau eigentlich nicht festzustellen)

siehe hier

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Focus & C-Max
  6. Mk2, CC & C-Max Mk1
  7. C-Max 1,6 Bj 2009 Druckwandler / Unterdrucksystem / Turbo im Leerlauf