ForumPolo 5
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Polo
  6. Polo 5
  7. Britischen Polo nach Europa bringen

Britischen Polo nach Europa bringen

VW Polo 5 (6R / 6C)
Themenstarteram 16. Januar 2020 um 12:26

Hallo zusammen,

ich werde wohl bald von England in die Schweiz zurueckkehren und ueberlege mir nun, meinen britischen Polo V 6R mitzunehmen, um nicht zweimal (Verkauf und Neukauf) Geld zu verlieren.

Tipps aller Art und eigene Erfahrungen sind sehr willkommen, die folgenden Punkte sind mir schon bekannt:

- Probleme beim Ueberholen

- Probleme bei Parkhaeusern, Drive-ins, etc., man muss halt rueckwaerts rein :-)

- Scheinwerfer

Speziell bez. Scheinwerfer: Kann man die selber auf Rechtsverkehr konvertieren und/oder wie teuer ist sowas beim Fachmann?

Besten Dank und viele Gruesse,

Dominik

Ähnliche Themen
18 Antworten

Als erstes würde ich an deiner Stelle schauen ob du in der CH Rechtslenker fahren darfst.

Ja die Scheinwerfer können getauscht werden.

Rückleuchten sind auch asymmetrisch (Nebelschluss/Rückfahrlicht) Das müsste dann wohl normalerweise auch umgebaut werden (?)

Themenstarteram 16. Januar 2020 um 19:01

Danke, soweit ich weiss duerfen Rechtslenker in der Schweiz gefahren werden.

Guter Punkt mit den Rueckleuchten!

Tacho in mph ist auch noch eine Sache, wobei es km/h in der Digitalanzeige gibt.

Für die Schweiz kenne ich die einschlägigen Vorschriften leider nicht - ich gehe aber davon aus, dass hier umrüstungsmäßig kaum einen großen Unterschied zu Deutschland geben dürfte.

  • Abblendlicht muß getauscht werden (wg. asymetrischer Ausleuchtung)
  • NSL muß von rechts (GB) nach links oder beidseitig aktiviert werden
  • Tacho muß neben den Meilen auch km anzeigen (bei meinem Fahrzeug waren eh beide Angaben vorhanden)

Das wars auch schon, als ich meinen Briten umgerüstet habe. Zwischenzeitlich hat sich (in Deutschland) aber wohl auch einiges getan, was die generelle Zulassungsfähigkeit angeht (Stichwort: Abgaswerte). Da bin ich leider nicht auf aktuellem Stand

Themenstarteram 16. Januar 2020 um 19:13

Zitat:

Das wars auch schon, als ich meinen Briten umgerüstet habe. Zwischenzeitlich hat sich (in Deutschland) aber wohl auch einiges getan, was die generelle Zulassungsfähigkeit angeht (Stichwort: Abgaswerte). Da bin ich leider nicht auf aktuellem Stand

Danke fuer den Input!

Hat es sich gelohnt, bzw. wuerdest du es nochmals machen?

Jederzeit ... ich suche Dir nachher noch einen Beitrag von mir zu dem Thema raus und verlinke den hier

Nachteile? Was Du selbst schon erwähnt hast - im Parkhaus ohne Beifahrer mußt Du halt zum Parkschein ziehen aussteigen. Alleine in den McDrive? Nur rückwärts ;)

Ansonsten ist Einparken am Straßenrand leichter, weil man die Bordsteinkante sieht :D

Ausparken auch - weil man die rechte vordere Ecke des Fahrzeugs besser im Blick hat und so besser sieht ob man an dem vorderen Fahrzeug vorbei kommt

Überholen auf der Landstraße ... Du kannst den LKW halt immer dann überholen, wo die anderen nichts sehen - z.B. in den langgezogenen Rechtskurven. Dafür hängst Du dann hinter dem Laster in den langen Linkskurven fest.

Echter Nachteil ist der Wiederverkaufswert ... die Mühle mußt Du entweder fahren, bis sie auseinanderfällt oder mit hohen Verlust verkaufen oder zum Verkauf rückrüsten und nach GB zurück bringen

Themenstarteram 16. Januar 2020 um 19:32

Zitat:

Echter Nachteil ist der Wiederverkaufswert ... die Mühle mußt Du entweder fahren, bis sie auseinanderfällt oder mit hohen Verlust verkaufen oder zum Verkauf rückrüsten und nach GB zurück bringen

Danke. Ja, die Idee waere natuerlich, die Kiste bis zum bitteren Ende zu fahren.

Bez. Umruestungen: Braucht es da teure Teile und viel Arbeit? Einfaches Zeug schrauben kann ich ja schon, ansonsten wuerden die Mechanikerkosten in der Schweiz wohl den finanziellen Aspekt zunichtemachen.

Ich hab mal das entsprechende Strassenverkehrsamt angemailt...

Anderer Punkt noch: Gibt es vielleicht Probleme mit Ersatzteilen, die "andersrum" sind und ueber GB beschafft werden muessten?

Für den Polo sollte sich das rechnen. Da gibt es aufgrund der hohe Stückzahlen auch preiswerte Teile vom Aftermarket.

Ich hatte einen Volvo S70. Frontscheinwerfer müsste ich nachschauen - waren aber so um die 200€. Neu aus Ebay mit E-Zulassung (nicht original Volvo)

Rücklichter brauchte ich nicht neu, da sich links die NSL zusätzlich aktivieren lies

Links- und Rechtslenker unterscheiden sich nur in wenigen Komponenten ... A-Brett ist klar. Tempomat kann u.U. unterschiedliche Teile haben. Lenkungsteile und u.U. Antriebsachse. Ansonsten war - zumindest beim Volvo - kaum ein Unterschied bei Teilen

... und nimm Dir Ersatz-Fußmatten aus GB mit ... ernsthaft!

Themenstarteram 16. Januar 2020 um 19:51

Zitat:

@Nogolf schrieb am 16. Januar 2020 um 19:48:14 Uhr:

... und nimm Dir Ersatz-Fußmatten aus GB mit ... ernsthaft!

Danke, mach ich auf die Liste :-)

Universal-Matten kriegst Du günstig bei Halfords

Jetzt hab ich unter Umständen nur die halbe Wahrheit geschrieben ... was für Scheinwerfer hat denn Dein Polo? Bei mir waren das noch herkömmliche mit H-Birnen. Falls Du Xenon / LED haben solltest, wirds ggf. natürlich teurer ;)

Wir haben an zwei Fahrzeugen aus GB die Scheinwerfer gewechselt (1x S70 und 1x S60). Die Scheinwerfer waren einmal von TYC und einmal von Deppo. Kann man von der Qualität her beide gut nehmen.

Den erwähnten älteren Beitrag von mir finde ich leider nicht mehr. Stand aber wohl auch nicht wesentlich mehr drin, als hier schon besprochen ;)

Themenstarteram 16. Januar 2020 um 20:44

Ich hab ganz normale Scheinwerfer (hab mal H7-Birnen gewechselt). Ich muesste dann also etwa sowas kaufen?

https://www.ebay.de/.../163249482681?...

Und hinten einfach die Reflektoren/Birnen wechseln, oder brauchts da auch ein komplettes Gehaeuse? Dann noch mittels VCDS die Seite des Rueckfahrlichtes/NSL umprogrammieren?

Danke!

Die Scheinwerfer aus Deinem Link sehen doch schon mal gut aus ... auch vom Preis. Du wirst feststellen, dass TYC bzw. Deppo etwas leichter sind, als die Originalen. Bei mir waren die aber trotzdem sehr stabil und die Passform war super.

Ich kenne die Rückleuchten beim Polo V leider nicht ... aber dazu kann Dir hier von den Polo-Leuten sicher jemand was Genaueres sagen (NSL, umcodieren etc.)

Hier doch noch ein Link zum Durchsehen. Ist zwar auch im Volvo-Bereich, aber die Abläufe und Problemchen bzw. deren Lösungen sind bei Importfragen ja markenübergreifend ;) Eventuell fimdest Du da noch weitere nützliche Tipps für Dich:

https://www.motor-talk.de/.../...20v-cabrio-rechtslenker-t3004302.html

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Polo
  6. Polo 5
  7. Britischen Polo nach Europa bringen