ForumGolf 4
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 4
  7. Bremsscheiben und Klötze hinten wechseln

Bremsscheiben und Klötze hinten wechseln

Themenstarteram 28. September 2009 um 22:51

Hallo Leute,was für ein Aufwand ist es Bremsscheiben und Klötze hinten beim Bora zu wechseln. Ist es ähnlich wie vorne? Vorne habe ich schon öfter gemacht ?

Die Werkstatt nimmt 120 Euro +Mwst. Ist das ok?

Was habt ihr bezahlt?

Gruß Lars

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von wurstkoch

Hallo Leute,was für ein Aufwand ist es Bremsscheiben und Klötze hinten beim Bora zu wechseln. Ist es ähnlich wie vorne? Vorne habe ich schon öfter gemacht?

...

Mein Rat: Kauf dir ein Schrauberbuch, in dem das erklärt wird. Dann weißt du, worauf du achten musst (z. B. neben dem Drehen beim Rücksetzen des Kolbens auch auf das Handbremsseil).

 

@GTI Fahrer:

Zitat:

Original geschrieben von GTI Fahrer

...

nu machst die schrauben vom sattel ab, und nimmst sie raus und machst die anlageflächen sauber und fettest sie.

...

Fett am Bremssattel? Das ist nicht dein Ernst! Oder doch?

Entweder verwendet man -> Kupferpaste (die aber Nachteile hat: Sie ist hygroskopisch, also Wasser anziehend (es rostet also da, wo sie ist, schneller) und stört evtl. (je nach Verteilung) die ABS-Sensoren) oder - besser - -> Keramikpaste und -> Bremsen-Anti-Quietsch-Paste bei der Montage der Bremse.

Schönen Gruß

24 weitere Antworten
Ähnliche Themen
24 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von wurstkoch

Hallo Leute,was für ein Aufwand ist es Bremsscheiben und Klötze hinten beim Bora zu wechseln. Ist es ähnlich wie vorne? Vorne habe ich schon öfter gemacht ?

Die Werkstatt nimmt 120 Euro +Mwst. Ist das ok?

Was habt ihr bezahlt?

Gruß Lars

hallo, nein ist kein großer aufwand ist in etwa so wie vorne. nu machst die schrauben vom sattel ab, und nimmst sie raus und machst die anlageflächen sauber und fettest sie.

beim rückstellen des kolben benötigst in etwas das hier.

http://cgi.ebay.de/...041566QQcmdZViewItemQQptZSpezielle_Werkzeuge?...

beachte aber drehen und drücken gleichzeit nicht das das teil verkantet und dann wörchen musst:)

zusammen bau in umgekehrter reihenfolge anzugsmoment 25 Nm

lg

am 29. September 2009 um 9:32

jo ich gib dir den rat, investiere in einen Rücksteller, weil alle die ich kenne, die da mit eigenen Bastelideen rangegangen sind, sind kläglich gescheitert.

Zitat:

Original geschrieben von wurstkoch

Hallo Leute,was für ein Aufwand ist es Bremsscheiben und Klötze hinten beim Bora zu wechseln. Ist es ähnlich wie vorne? Vorne habe ich schon öfter gemacht?

...

Mein Rat: Kauf dir ein Schrauberbuch, in dem das erklärt wird. Dann weißt du, worauf du achten musst (z. B. neben dem Drehen beim Rücksetzen des Kolbens auch auf das Handbremsseil).

 

@GTI Fahrer:

Zitat:

Original geschrieben von GTI Fahrer

...

nu machst die schrauben vom sattel ab, und nimmst sie raus und machst die anlageflächen sauber und fettest sie.

...

Fett am Bremssattel? Das ist nicht dein Ernst! Oder doch?

Entweder verwendet man -> Kupferpaste (die aber Nachteile hat: Sie ist hygroskopisch, also Wasser anziehend (es rostet also da, wo sie ist, schneller) und stört evtl. (je nach Verteilung) die ABS-Sensoren) oder - besser - -> Keramikpaste und -> Bremsen-Anti-Quietsch-Paste bei der Montage der Bremse.

Schönen Gruß

die Werkstatt will 120 ohne Steuern nur für die Arbeit? Ist das ein Witz??? Wenn ich Hebebühne usw. hätte würde ich dafür keine 40 min brauchen, zu Hause vor der Garage vielleicht 1,5h wenn man sich Zeit lässt.

Der Wechsel ist identisch wie vorne nur das der Kolben zurückgedreht wird, was ja schon geschrieben wurde. Du brauchst auch nichts an teurem Werkzeug, Schlüssel und Nüsse sind alle norme Größen.

viel Spaß

Zitat:

Original geschrieben von unbrakeable

Zitat:

Original geschrieben von wurstkoch

Hallo Leute,was für ein Aufwand ist es Bremsscheiben und Klötze hinten beim Bora zu wechseln. Ist es ähnlich wie vorne? Vorne habe ich schon öfter gemacht?

...

Mein Rat: Kauf dir ein Schrauberbuch, in dem das erklärt wird. Dann weißt du, worauf du achten musst (z. B. neben dem Drehen beim Rücksetzen des Kolbens auch auf das Handbremsseil).

 

@GTI Fahrer:

Zitat:

Original geschrieben von unbrakeable

Zitat:

Original geschrieben von GTI Fahrer

...

nu machst die schrauben vom sattel ab, und nimmst sie raus und machst die anlageflächen sauber und fettest sie.

...

Fett am Bremssattel? Das ist nicht dein Ernst! Oder doch?

Entweder verwendet man -> Kupferpaste (die aber Nachteile hat: Sie ist hygroskopisch, also Wasser anziehend (es rostet also da, wo sie ist, schneller) und stört evtl. (je nach Verteilung) die ABS-Sensoren) oder - besser - -> Keramikpaste und -> Bremsen-Anti-Quietsch-Paste bei der Montage der Bremse.

 

Schönen Gruß

naja nicht direkt die anlageflächen, aber die flächen wo die backen gefürht werden.

und ja wieso nich was soll denn da passieren ?? wenn du schreibst das die paste wasseranziehend iat ist es besser keine zu verwenden nur lediglich sauber machen sollte ja auch funktionieren.

 

lg

Zitat:

Original geschrieben von GTI Fahrer

...

naja nicht direkt die anlageflächen, aber die flächen wo die backen gefürht werden.

und ja wieso nich was soll denn da passieren ?? wenn du schreibst das die paste wasseranziehend iat ist es besser keine zu verwenden nur lediglich sauber machen sollte ja auch funktionieren. ...

Das passiert natürlich nichts, wenn du die Kupferpaste sparsam und vorsichtig da verwendest, wo sie hingehört. Und besser, als gar nichts zu verwenden, sollte es schon sein.

Aber, wie gesagt, fördert sie auf Dauer die Korosion der benetzten Stellen und kann, wenn sie in größerer Menge an die falsche Stelle gelangt (entweder durch dich oder die Fliehkraft), die ABS-Sensoren irritieren. Manche arbeiten da ja nach dem Motto: Viel hilft viel!

Mehr Meinungen dazu findest du in diesem -> Thread.

Schönen Gruß

Zitat:

Original geschrieben von Chuck1Taylor

jo ich gib dir den rat, investiere in einen Rücksteller, weil alle die ich kenne, die da mit eigenen Bastelideen rangegangen sind, sind kläglich gescheitert.

Das Zauberwort heißt Wasserpumpenzange ;-) Damit ging es immer.

(also ich meine die 80cm langen)

Zitat:

Original geschrieben von das-markus

Zitat:

Original geschrieben von Chuck1Taylor

jo ich gib dir den rat, investiere in einen Rücksteller, weil alle die ich kenne, die da mit eigenen Bastelideen rangegangen sind, sind kläglich gescheitert.

Das Zauberwort heißt Wasserpumpenzange ;-) Damit ging es immer.

(also ich meine die 80cm langen)

Meinst du nicht, dass dein Tipp 1,5 Jahre nach dem von dir zitierten Beitrag ein wenig spät kommt? ;)

Schönen Gruß

Es ist doch immer schön wenn ein Thema komplettiert wird, da man ja die SuFu nutzen soll ;-)

Ich bin auch nur zufällig drauf gestoßen, weil ich gestern meine Scheiben und Beläge gewechselt hatte, und etwas bestimmtes gesucht habe.

 

PS: ich habe gestern Bremsscheiben und Beläge von Mapco (aus Dänemark) verbaut. Erst war ich etwas skeptisch, da die echt super günstig sind. Nach der Testfahrt war ich aber begeistert. Die Scheiben haben absolut keinen Schlag, bremsen 100% ruhig. Und bei den Belägen muss ich halt mal auf lange Zeit sehen wie sehr sie stauben... ansonsten kann ich das echt nur empfehlen!

Bremsbeläge VA + Bremsscheiben VA + Bremsbeläge HA + Bremsscheiben HA für insgesamt 77,- EUR

Zitat:

Original geschrieben von das-markus

Es ist doch immer schön wenn ein Thema komplettiert wird, da man ja die SuFu nutzen soll ;-)

Ich bin auch nur zufällig drauf gestoßen, weil ich gestern meine Scheiben und Beläge gewechselt hatte, und etwas bestimmtes gesucht habe.

 

PS: ich habe gestern Bremsscheiben und Beläge von Mapco (aus Dänemark) verbaut. Erst war ich etwas skeptisch, da die echt super günstig sind. Nach der Testfahrt war ich aber begeistert. Die Scheiben haben absolut keinen Schlag, bremsen 100% ruhig. Und bei den Belägen muss ich halt mal auf lange Zeit sehen wie sehr sie stauben... ansonsten kann ich das echt nur empfehlen!

Bremsbeläge VA + Bremsscheiben VA + Bremsbeläge HA + Bremsscheiben HA für insgesamt 77,- EUR

Hallo ich habe mal günstige Bremsklötze gefahren, die hielten eine ganze Runde auf der Nordschleife;-)

Soll heißen bei Reifen und Bremsen spare ich nicht. Das sind die wichtigsten Teile die das Auto auf der Strasse halten.

mfg

am 22. März 2011 um 15:35

Zitat:

Original geschrieben von starvarn

Zitat:

Original geschrieben von das-markus

Es ist doch immer schön wenn ein Thema komplettiert wird, da man ja die SuFu nutzen soll ;-)

Ich bin auch nur zufällig drauf gestoßen, weil ich gestern meine Scheiben und Beläge gewechselt hatte, und etwas bestimmtes gesucht habe.

 

PS: ich habe gestern Bremsscheiben und Beläge von Mapco (aus Dänemark) verbaut. Erst war ich etwas skeptisch, da die echt super günstig sind. Nach der Testfahrt war ich aber begeistert. Die Scheiben haben absolut keinen Schlag, bremsen 100% ruhig. Und bei den Belägen muss ich halt mal auf lange Zeit sehen wie sehr sie stauben... ansonsten kann ich das echt nur empfehlen!

Bremsbeläge VA + Bremsscheiben VA + Bremsbeläge HA + Bremsscheiben HA für insgesamt 77,- EUR

Hallo ich habe mal günstige Bremsklötze gefahren, die hielten eine ganze Runde auf der Nordschleife;-)

Soll heißen bei Reifen und Bremsen spare ich nicht. Das sind die wichtigsten Teile die das Auto auf der Strasse halten.

mfg

Ja . Für 77 Euro komplett. Da läufts kalt den Rücken runter. Was das wohl ist.

Also made in China vertraue ich nicht..

Aber diesmal Made in Dänemark... Ich halte euch mal auf dem Laufenden ob Mapco gut ist. Der Preis sagt heutzutage nicht mehr viel aus. Es gibt genauso beschissene Brembo oder Lucas Scheiben die bei der ersten Vollbremsung sich verziehen. Die Werkstätten verkaufen auch nur noch von ATE die beschichteten.. was soll denn dieser Zauber? Man ist Jahrzente lang ohne Beschichtung gefahren... so ein Schwachsinn.

Somal die Beschichtung sowieso irgendwann abbröckelt... einziger Vorteil ist nur, dass man die nicht eingeölt geliefert bekommt. so spart man sich als das Saubermachen mit Spiritus. Aber rechtfertigt das den doppelten Preis?

Die Passgenauigkeit beim Einbau der Mapco Parts war jedoch 100%. Sowohl Scheiben als auch Beläge.

mapco stellt doch auch koppelstangen her, oder?

nach nem stärkeren schlagloch ist die damals gebrochen xD

also top qualität ^^

Zitat:

Original geschrieben von das-markus

Zitat:

Original geschrieben von Chuck1Taylor

jo ich gib dir den rat, investiere in einen Rücksteller, weil alle die ich kenne, die da mit eigenen Bastelideen rangegangen sind, sind kläglich gescheitert.

Das Zauberwort heißt Wasserpumpenzange ;-) Damit ging es immer.

(also ich meine die 80cm langen)

dann erklär mir mal wie das gehen soll??

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 4
  7. Bremsscheiben und Klötze hinten wechseln