ForumGolf 4
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 4
  7. Golf IV: Wasser im Fußraum hinten links

Golf IV: Wasser im Fußraum hinten links

VW Golf 4 (1J)
Themenstarteram 15. Februar 2016 um 12:33

Hallo zusammen,

Ich fahre einen Golf IV , Bj 2003, 3 Türer mit Schiebedach.

Ich habe jetzt schon etliche Nachrichten hier gelesen, aber niemanden gefunden, der exakt das gleiche Problem wie ich hatte.

Seit längerer Zeit steht mein Fußraum hinten links nun komplett unter Wasser. Aber nur hinten links !!

Geprüft wurde schon das Schiebedach, das Türblech hinter der Verkleidung, Rückleuchte, Radlauf, B Säule, Fenster, Türgummis, Klima und unten unter der Abdeckung an der Fahrertür.

Am Wochenende habe ich das Auto auf der Grube gehabt und die Stopfen aus dem Unterboden hinten links herausgenommen. Dort stand ewig hoch das Wasser drin, der Teppich war auch von unten klitschnass und es kamen 1-2 Liter Wasser heraus gelaufen !

Die Stopfen kaufe ich heute neu, jedoch sehen sie mir noch vollkommen in Ordnung aus! Habe schon gelesen, dass diese auch keine Ablauffunktion haben. Denke mir auch, dass sie dicht sind, sonst hätte nicht Zentimeter hoch das Wasser da drin gestanden.

Im Inneren kann man nicht beobachten, wo das Wasser herkommt, da nur der Fußraum nass ist! Wir haben lange den Gartenschlauch über das Auto gehalten aber nichts feststellen können. Der Fußraum vorne und hinten rechts ist vollkommen trocken.

Hat noch jemand eine Idee ??

Und vor allem, ist mir nicht ganz klar, wie sich das Wasser dort unten sammeln kann und wo es abläuft? Und ob es überhaupt dort herlaufen sollte?

Bin um jede Hilfe dankbar!

Viele Grüße

Ähnliche Themen
19 Antworten

Wasser im Auto ist so mit das nervigste in Sachen Fehlersuche.

Ich würde die Stelle, wo sich das Wasser gesammelt hat nochmal freilegen - also Sitzbank und Teppich raus bzw. weg klappen, Dämmung auch weg - dann mit einem Gießer langsam Regenwasser oder Leitungswasser mit Spüli übers Auto schütten.

Leitungswasser alleine ist manchmal zu hart und läuft nicht überall rein. Habs auch erst nach Taubitz' Tip gemerkt.

am 15. Februar 2016 um 14:14

Nur ne Idee.

Wo der Verbandkasten ist,Halterung vom Verbandkasten abbauen,

Verkleidung lösen.Da ist der Ablauf vom Schiebedach zu sehen.Ist

oder sollte zusammengesteckt sein! da kann man ihn auch reinigen.

Mal nachsehen.Kostet ja nichts.

Gruß

R1111

Themenstarteram 15. Februar 2016 um 14:20

Vielen dank für eure Antworten, dass hinter dem Verbandskasten werde ich heute auf jeden Fall mal zuerst checken!

Hast du Lautsprecher nachgerüstet und die Aggregateträger ausgebaut? Wenn ja, musste die Aggregateträger neu abdichten.

Themenstarteram 15. Februar 2016 um 18:52

Nein, da ist alles Original. Aber trotzdem danke

Bei meinem Golf IV war Wasser im Fußraum hinten Fahrerseite und wir konnten die Zulaufstelle für das Wasser zunächst nicht finden. Dann entdeckte ich , dass es auch unter den Sitzen hinten auf der Fahrerseite nass war (nach Anheben des Sitzpolsters).

Schließlich fanden wir den Wasserzulauf: Es war eine Undichtigkeit oberhalb der Rücklichleuchteneinheit, die nicht sauber mit ihrer Dichtung an der Karosserie abschloss.

Bei mir war der Aggregateträger undicht, obwohl alles original war und das noch nie ausgebaut wurde,

Das habe ich erst gefunden, nachdem de Sitz ausgebaut war ubd von außen jemand mit Wasserschlauch den Regenmacher spielte.

Zitat:

@sirpomme schrieb am 15. Februar 2016 um 21:58:34 Uhr:

Bei mir war der Aggregateträger undicht, obwohl alles original war und das noch nie ausgebaut wurde,

Das habe ich erst gefunden, nachdem de Sitz ausgebaut war ubd von außen jemand mit Wasserschlauch den Regenmacher spielte.

Diese Dichtung gammelt im unteren Bereich leider von alleine weg, auch wenn der Aggregateträger nie ab war.

Hallo,

und die beiden sog. Zwangsentlüftungen (hinter dem hinteren Stossfänger links und rechts) haben allgemein nur wenige auf dem Schirm. Die können ebenfalls undicht werden.

Gruss

Axel

Zitat:

@Alok schrieb am 15. Februar 2016 um 22:04:24 Uhr:

Hallo,

und die beiden sog. Zwangsentlüftungen (hinter dem hinteren Stossfänger links und rechts) haben allgemein nur wenige auf dem Schirm. Die können ebenfalls undicht werden.

Gruss

Axel

Die waren bei mir undicht und dann hatte ich immer Wasser im Kofferraum, also Ersatzrad Mulde.

Wie sehen die beiden Gumminippel zwischen vorderen Türen und Kotflügel aus, die dort rausstehen? Das sind die Abläufe vorne für das Schiebedach. Die waren bei meinem 4er damals auch dicht und wenn man mit der Hand daran drückt, löst sich der Dreck und die Soße läuft aus. Stinkt auch erbärmlich! Diese Abläufe gehen von den vorderen Ecken des SD bis runter zu diesen Gumminippeln mit einem Schlauch.

Alternativ kann man diese auch mit Luftpistole und aufgesetztem, passenden Schlauch vorsichtig (!) von oben durchblasen. Habe das lustigerweise von unten gemacht, da ist mir der ganze Schmodder oben rausgespritzt...

Die hinteren Abläufe des SD gehen von den hinteren Ecken weg und deren Schläuche sitzen eher schlecht erreichbar im Hohlraum der Rückleuchten innen. Dort ist auch eine Gummimuffe und danach läuft ein weiterer Schlauch richtung Fahrzeugboden. Bei mir war einer der Muffen ab und das Wasser des SDs lief in den Hohlraum der Lampen und somit in den Kofferraum. Ist das Wasser erstmal im Auto, läuft es auch überall hin beim Fahren und das macht die Suche kompliziert.

Mit einer guten, kleinen (LED) Lampe kann man in die Hohlräume leuchten und man sieht die Muffen/Verbindungen der Schläuche. Auch die mal checken, ggf. durch Fühlen.

Wichtig ist auch, das Auto trocken zu legen. Mit Zeitungspapier geht das ganz gut. Das wären dann die Bereiche Fußräume vorne und hinten unter den Fußmatten (alle raus und trocknen lassen) und die Wanne des Ersatzrads im Kofferraum.

Wenn Feuchtigkeit in den Innenraum tritt ist es umso wichtiger, dass die Klimaanlage gut funktioniert, denn die entfeuchtet die Innenraumluft.

Viel Glück!

Ich vermute:

1.) Verstopfte Abläufe an dieser Seite vom Schiebedach. Das Wasser bleibt seitlich in einer Rinne stehen und wenn Du losfährst schwappt es zuerst nach hinten und dann wieder nach vorne und über den Rinnenrand darüber und läuft hinter der Innendach-Folie hinunter und sichert in die Bodenfilze ...

(hatte ich auch bei meinem GOLF 4 Modelljahr 2002)

Ich habe die Türdichtung oben ein Stück vom Blechrand runtergewurstelt und hinter die Dachhimmelfolie gegriffen und die Wasseranschlüsse von den Metallanschluss-Stutzen der seitlichen Regenrinnen vom Schiebedach abgezogen (vorne und hinten) und die Abfluss-Schläuche mit Hilfe eines 2m langen dünnen Schlauches + Trichter und Wasser hineingegossen und solchermaßen durchgespült.

2.) Inneres Türblech (Aggregate-Träger genannt; auf diesem sitzen: innerer Türgriff, Armlehne, Lautsprecher, ...) undicht gegenüber dem Türblechrandstreifen - die untere Rand-Hälfte ist mit einem zwischengelegtem Dichtband abgedichtet - dieses wir mit den Jahren undicht ...

3.) Wassereintritt bei einem Lautsprecher durch kaputt gewordene Dichtung ...

3.) Wassereintritt durch die hintere linke Zwangsentlüftung des KFZ-Innenraumes. Die Dichtung wird mit den Jahren spröde und hart ...

TROCKENLEGUNG des Innenraumes NACHDEM Du den Fehler gefunden hast:

AUSBAU: ein knapper Tag Arbeit ...

Batterie abklemmen; Sitze vorne und Sitzbank hinten; Mittelkonsolen bis hinauf zum Armaturenbrett; Handschuhfach-Kasten und alle Verkleidungen unterhalb des Armaturenbrettes; Fußstütze links im Fahrerfußraum (ACHTUNG: dieses Kunststoff-Teil zuerst seitlich schieben, damit die Kunststoff-Haltenasen nicht abbrechen); Türschwellen-Abdeckprofile; Abdeckprofile an A-Säule unten; unteres Abdeckprofil an B-Säule (ACHTUNG: nach Entfernen der Schrauben dann die ganze Abdeckung ca 4cm hoch-ziehen/-schieben, damit die L-förmigen Kunststoff-Haltenasen nicht abbrechen); diverse Lüftungs-Schächte vorne in der Mitte abbauen; Blech-Abstützungsträger vom Armaturenbrett zum Mitten-Tunnel abschrauben;

Boden-Filz und die darunterliegenden Passform-Filze herausheben und in Sonne oder Heizraum trocknen lassen.

EINBAU: ein guter halber Tag Arbeit ...

Bei Airbags in den Vordersitzen sollte man die Batterie NICHT vor dem Wieder-Einbau beider Sitze und Anstecken der Airbag-Kabel die Batterie wieder anklemmen, ansonsten ist das Airbag-System gestört und ein "Fehler" im Fehlerspeicher abgelegt ...

-> man muss dann den Fehlerspeicher löschen, damit das System wieder voll funktioniert.

Hast Du schon die Ursache für Deinen Wasserstand im Fußraum gefunden ???

Wasser kann auch:

1.) durch - kaputt gewordene oder abgerutschte Gummitüllen für elektrische Kabel - eindringen;

2.) undichter Wasserkasten bei Frischluft-Filter und Gebläse;

3.) Undichtheit am unteren Rand der Windschutzscheibe (vornehmlich nach Einbau einer neuen Scheibe ...)

4.) bei der Lenkradwelle, Durchführungen für die Fuß-Pedale, ...

5.) im Bereich des linken hinteren Kotflügels - durch Beschädigung am Blech

Ich lese immer wieder Schiebedach :/

Ich habe kein SD und habe HR einen feuchten Fußraum.

Beim Golf und Passat waren oft die Gummifropfen an der Karosserie unterseite schuld.

auf einen trockenen Tag warten, freie WS aufsuchen und das den Unterboden mit Unterbodenschutz abdichten lassen.

Türdichtungen sind seltener schuld, eher Durchführungen an Türen und im Wasserkasten, für Kabel etc.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 4
  7. Golf IV: Wasser im Fußraum hinten links