ForumTT
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. TT
  6. Bremsen Teil 2?!

Bremsen Teil 2?!

Themenstarteram 17. Mai 2004 um 1:12

Also ich wollte auch mal was zu diesem Thema sagen:

Die Bremsen vom meinem 225er daraus schließe ich auf alle sind der letzte Mist! Wenn ich mal plötzlich aus sagen wir mal 130km/h abbremsen muss das bremst das auto erst richtig dann spüre ich wie das Bremspedal sich wieder rausdrückt und nur noch minimal bremst! War schon ein paar mal kurz vorm Tod deshalb!

Jeder der mir erzählen will das diese (meiner Meinung nach BMX) Bremsen "gut" sind, ist ein Lügner.

Wenn dann möchtegern Tester behaupten das sie gut sind dann hat er a.) Keine ahnung von Autos oder b.) Ist bis jetzt nur Fahrrad gefahren.

Werde wenn die Scheiben das Zeitlische gesegnet hat andere verbauen lassen. Dazu gleich ne Frage, welche Bremsen hat der 3,2l TT drin?

Das wars, danke für die Aufmerksamkeit!

BadBoy™

Ähnliche Themen
27 Antworten

hi,

wenn nur neue Scheiben wird das Problem nicht weg sein und dann die Frage welche Scheiben ???

Also kompl. Bremsanlage. Da ist Porsche gut.

aber nur ab 17 Zoll Räder.

Bis neulich

Der 3.2er hat die modifizierte Audi RS4 Bremse verbaut. Allerdings kann ich die so dermassen schlechte Kritik der Bremsen nicht 100% nachvollziehen. Ist sicherlich nicht die beste, wenn man aber weiss wie man mit umgehen muss, geht es schon so halbwegs. Ich löse in solchen Situationen immermal den Bremsdruck und steige dann wieder voll drauf. Auch wenns regnet, habe ich mir angewöhnt immermal wieder die Klötze schleifen zu lassen damit der Wasserfilm runtergeht. Das ist sicherlich tödlich.

Da hilft wohl nur die Umrüstung auf gelochte Scheiben (Nordmann) + die passenden Ferodo Klötze. Damit hat man zumindest ein plus in der Performance erzielt.

Gruss

Re: Bremsen Teil 2?!

 

Zitat:

Original geschrieben von NaturalBadBoy

Also ich wollte auch mal was zu diesem Thema sagen:

Jeder der mir erzählen will das diese (meiner Meinung nach BMX) Bremsen "gut" sind, ist ein Lügner.

Wenn dann möchtegern Tester behaupten das sie gut sind dann hat er a.) Keine ahnung von Autos oder b.) Ist bis jetzt nur Fahrrad gefahren.

Mal langsam !

Wie ich auch schonmal geschrieben habe, sind bei meinem TT die Bremsen kaum schlechter als beim Boxster, und da kannst du behaupten was du willst.

Vielleicht gibt es Unterschiede in den Baujahren...

Aber solche Statements wie du sie ablässt sollte man eigenltich ignorieren.

Gruss

der möchtegern Tester.

@burnouTT:

Eben. Auch mal ganz abgesehen davon, dass ich selber kaum Probleme mit den Bremsen habe. Im Trockenen greifen die giftig und halt bei Nässe nicht so doll. Da muss man schonmal mit dem Bremspedal spielen....um den Nässefilm zu beseitigen.

Gruss

Themenstarteram 17. Mai 2004 um 12:38

Ihr könnt mir nicht erzählen das ihr noch nie von ca. 130km/h auf 0km/h abbremsen musstet?! Und dann nicht grad schlecht gestaunt habt?

Meiner ist Bj 2000.

@BurnouTT: Wieso fühlst du dich denn so angesprochen?

Bist du etwa der entwickler der Bremsanlage???

Nein, mal ehrlich. Die Bremsen sind verdammt bescheiden , sagt sogar meine Freundin. Aber ich schau mal im Netz ob ich ein paar tests finde

Warum ich mich angesprochen fühle ?

Weil ich im 1 Thread die Bremse für "gut " erklährt habe.

Ich musste vor zwei Wochen von 240 auf 0 runterbremsen, weil wir um eine Kurve auf ein Stauende zugerast sind.

Der Schweiss stand mir auf der Stirn ! Aber nicht wegen der Bremsanlage.

Die Bremse hat sich kein bisschen verhärtet, kein gerubbel, absolut Standfest ! Auch keinerlei Hotspots....

Vielleicht sind deine ja fertig ! (kleine Ferndiagnose vom Bremsen-Papst)

Kann die Aussagen von burnouTT eigentlich nur bestätigen. Meine Anlage ist auch eher standfest.

Gruss

Themenstarteram 17. Mai 2004 um 13:02

Alles klar, wenn du deine für gut erklärst dann tuts mir leid und nehme es zurück. Trotzdem ist es nicht sinn und zweck das man mit neuen scheiben ne chance zu überleben hat und mit etwas älteren dem Tode geweiht ist....

Meine Scheiben haben nu schon 50tkm drauf - sind die ersten und ich bin weit "vom Tode geweiht" entfernt.

Daher auch nur meine Überlegung zu nem Bremsenwechsel lediglich Nordmann Scheiben (gelocht) und Ferodo Klötze zu nehmen.

Die Anlage ist schon soweit ok und hat bis dato in jeder Situation das gemacht was ich erwartet habe.

*toitoitoi*

Gruss

Über langzeiterfahrung kann ich beim TT nicht mitreden, da erst 5500 KM auf der Uhr stehen.

Aber noch ists super !

soll es hier wirklich eine Baujahrsabhängigkeit geben?! Meine Bremsen faden auf der BAB wie Teufel und der TÜVPrüfer hat mich kürzlich auf dei Hotspots aufmerksam gemacht. Hatte einen Tag vorher von weit über 200 auf 100 runterbremsen müssen. Und da bleibt keine Zeit, das Pedal zu lupfen um die Bremsen zu kühlen

Themenstarteram 17. Mai 2004 um 13:11

Kann ja sein das ich plötzlich nicht mehr weiss wie Bremsen zu funktionieren haben oder das alle scheiben gut sind außer meine. Aber denkt doch mal nach leute,

WARUM HAT DER 3,2L TT DIE RS4 BREMSEN BEKOMMEN. wenn die normalen doch so gut sind. Kann sein das sie bei 180 PS noch voll OK sind aber bei 225PS gehören da ordentliche Bremsen rein.

Du solltest mal anfangen nachzudenken. Imagefaktor ! Hast du das schonmal gehört ?

Der "größte" TT muss auch seinen Preis rechtfertigen ! Übrigens die größte Gewinnspanne hat Audi beim 3,2er ;)

Für meine Teilweise auch ziemlich sportliche Fahrweise reichen die Serienbremsen locker.

Was denkst du warum AMS usw. die Bremsen sogar noch globt haben ? Warm - fast auf Porsche Niveau...

Wie gesagt, kann mir die Unterschiede nur mit dem Baujahr und evtl. Veränderungen erklähren.

Bremsen verbaut Audi wohl gerne mal unterdimensioniert:

Freund vom mir fährt einen A 6 4.2 Avant, mittlerweile den 2. als Neuwagen. Seit dem hat er immer das gleiche Problem: Die Bremsanlage wurde leider nicht aus dem RS 6 (o.ä.) übernommen. Ist leider die gleiche wir in den sonsitigen A6, trotz des erheblichen Leistungsunterschieds.

Die Scheiben sind nach kurzer Zeit, spätestens nach 15.000-20.000 km hin. Die Klötze sowieso. Bisher wurde wegen der bekannten Ursache des Problems ohne Diskussionen auf Kulanz die Bremsanlage soweit nötig kostenlos erneuert. Jetzt will Audi eine neue Linie fahren: Als Verschleißteil soll der Kunde diese Arbeiten selbst zahlen....

 

Grüße !

Deine Antwort
Ähnliche Themen