ForumTT 8J
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. TT
  6. TT 8J
  7. Bremsen quietschen TT RS

Bremsen quietschen TT RS

Audi TT 8J
Themenstarteram 2. Dezember 2009 um 15:49

Moin, jepp, ich weiss...es gibt zu den quietschenden...Pardon...kreischenden Bremsen schon einen Thread. Mich würde aber interessieren, ob speziell von den RS Fahrern jetzt zur kalten Jahreszeit jemand das gleiche Problem hat.

Aktuell hat meiner 5500 km gelaufen und das Geräusch auf den letzten Metern, kurz vorm Stillstand, hört sich original wie "Eisen auf Eisen" an. Ich hatte eigentlich gehofft, dass die größere Bremsanlage des RS weniger anfällig für dieses Thema ist:(.

Beste Antwort im Thema

ka was er fährt, vielleicht auch nen rs5, in dem forum hat er auch schon gepostet und den wagen als epic fail bezeichnet. wegen des lenkrades. im s4-forum vermisst er eine rückrufaktion wegen, natürlich, der wasserpumpe, im tt-rs testberichte-thread sagt er der rs sei kein leistungsstarkes standfestes fahrzeug. im ledersitze-thread finde ich auch ne reihe postings. dann noch ein paar wo andere leute angepflaumt werden die gewisse extras als teuer bezeichnet haben. sowie nen thread wo es um den lahmen r8 geht. sorry, aber den track record an hilfreichen oder fundiert sachlichen diskussionsbeiträgen hält firebirth2 jetzt nicht gerade.

ich würde sagen wenn er seine eigenen argumente ernst nimmt wird er wohl keinen audi fahren. da das geld (zumindest der anderen) auch keine rolle zu spielen scheint hätte ich fast gesagt nen bugatti veyron, aber der hat ja ne wasserpumpe von vw...

1766 weitere Antworten
Ähnliche Themen
1766 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von MX-3-Fahrer

:D :D

Auch nicht dieses gekratze, was die Porsches manchmal haben... ?

...ein gaaaaanz leichtes, aber nur dann wenn es geregnet hat oder der Wagen frisch gewaschen ist. Dauert auch nicht lange, ist nach 2-3 mal bremsen weg.

Alles klar.

Da weiß ich fürn R8 Bescheid. ;)

nachteil der Ceramic Bremse,muß erst warm gebremst sein,

Hier ist ja gar nichts mehr los, dabei gibt es doch endlich Abhilfe.

Neue Bremsanlage, mal sehen ob die Quietschfrei bei den Kunden ist.

http://www.motor-talk.de/.../...-fuer-audi-rs3-und-tt-rs-t4352282.html

Zitat:

Original geschrieben von Provaider

Hier ist ja gar nichts mehr los, dabei gibt es doch endlich Abhilfe.

Neue Bremsanlage, mal sehen ob die Quietschfrei bei den Kunden ist.

http://www.motor-talk.de/.../...-fuer-audi-rs3-und-tt-rs-t4352282.html

http://www.motor-talk.de/.../...s-rs3-kostenlos-laut-ams-t4350474.html

Ach kommt Leute. AUDI kümmert sich doch schon fieberhaft um das Bremsproblem und hat schon einiges vorzuweisen.

Besonderen Augenmerk stellen wohl die neuen und geriffelten Bremsscheiben dar, die im aufwendigen Verfahren des Einzeleinbremsprüfstandes speziell von Audi zurecht geriffelt wird.

Das soll das Quitschen gänzlich unterbinden und auch den Totalausfall bei Nässe kompensieren.

Sie werden schon offiziell auf ihrer Homepage beworben:

http://www.audi.de/.../benzin.html?...

Also Kopf hoch und Mut zur Bremsbetätigung. ;)

 

:D

Nicht schlecht, das in den Unterlagen realistische Bilder drin sind.

Sicher kann der TT RS Fahrer, dessen Scheiben nicht zerschraddelt sind, eine kostenlose Nachbesserung von Audi verlangen.

 

Grüße

 

Manfred

Goil gell. Sieht lecker aus und macht doch viel mehr her als solche ollen Bremsscheiben aus hitzebehandelten Stahl und Bremsklötze aus Keramikverbund die das Problem sofort in den Griff bekommen würden und den Namen "Hochleistungsbremse" endlich mal gerecht werden, aber nee. AUDI bastelt lieber noch ein paar pfuschige Schwingungsdämpfer an den Bremssattel welche nun das spärliche Felgenprogramm noch weiter beschneiden.

Das finde ich echt innovativ...

 

Guten Morgen liebe TTler,

ich hab mich nun auch nach langen Überlegen für einen TT RS entschieden.

Habe mich diesbezüglich was Bremse angeht auch in diesen Fred belesen.

Ich habe nun schon 3 Probefahren gemacht und habe bezüglich der Bremse doch relativ große Unterschiede festgestellt.

Ich habe versucht alle Fahrzeuge unter den selben Bedingungen zu Testen.

Bei allen Probefahrten war das Wetter trocken aber bewölkt Temperaturen +- 4 Grad.

Probefahrt Nr.1: Bj 04/2011 Laufleistung ca 28tkm Beläge wurden erst vor ca 4 tkm erneuert.

Die Probefahrt ging über ca 70-80 km Stadt 30% Landstraße 70%.

Das Bremsgefühl bei diesen TT war indirekt und das Pedal hatte einen Weichen Druckpunkt.

Um es so zu beschreiben es war bei diesen Fahrzeug schwer die passende "Dosierung" zu finden entweder es kam zu wenig oder zuviel nach einer weile hatte ich mich dran gewöhnt gehabt trotzdem blieb der Fade Beigeschmack und so 100% vertrauen wollte sich auch nicht einstellen.

Probefahrt Nr2: Bj 2009 69tkm Beläge und Scheiben fast neu hatte ca 2500 km drauf.

Auch wieder in etwa 30% Stadt 70% Landstraße auch wieder ca 80km.

Diese Bremse hatte einen deutlich besseren Druckpunkt und die Dosierbarkeit war ebenfalls gut keine Geräusche (Quietschen) kein Rubbeln auch nach mehreren starken Bremsungen keine Veränderung des Pedalgefühls.

Und nun zur letzten Probefahrt Nr3: bj 10/2010 36tkm Beläge und Scheiben waren rund 10tkm alt.

Fahrprofil wie bei den vorhergehenden Probefahrten und diese Bremse war Sensationell einen Druckpunkt wie ich ihn in noch keinen Pkw davor gehabt habe die Anlage hat bei Bedarf richtig Zugebissen das ich erstmal große Augen gemacht habe.

Das Bremsgefühl war super direkt man hat die Bremse gefühlt und dadurch konnte man sie extrem gut dosieren.Auch nach starken Bremsungen kein Fading kein Rubbeln nix.

Als ich dann wieder in meinen TT gestiegen bin (200PS Serienbremse) hatte ich dann das Gefühl das mein Wagen nicht bremst.

So nun zu meiner eigentlichen Frage.

Was habt ihr für Erfahrungen gemacht mit euer Bremse war sie nach den Wechseln (Belag,Scheibe oder beides) immer noch in dem rahmen wie vor dem Wechsel?

Ich finde die Unterschiede sind schon sehr groß oder könnte es an der jeweiligen Audiwerkstatt liegen wieviel lust die gerade haben das ordentlich einzubauen?

Das ist eigentlich meine größtes befürchten wenn die Bremse erneuert wird wegen Verschleiß das es dann deutlich schlechter wird.

PS. Bremsenupdate wurde bei allen 3 durchgeführt alle waren auf 19" Rotor und Sommereifen unterwegs.

Mir ist sicherlich bewusst das die Bremse auch von anderen Faktoren mit abhängig ist dennoch habe ich nicht mit solchen Unterschieden gerechnet.

gruß Scott

Meiner ist jetzt ein paar Monate alt mit 6000 Km. Keine Probleme mit den Bremsen, im Gegenteil ich bin bisher sehr zufrieden mit der Bremsanlage. Hauptsächlich Autobahn mit ein paar abrupten Bremsvorgängen von 280 auf bis teilweise 80.

Die lieben LKW.........

Aluminium-Gussräder Audi exclusive im 5-Segmentspeichen-Design, Größe 9 J

x 19 mit Reifen 255/35 R 19

nerviges quitschen wenn überhaupt dann von der Beifahrerin :)

Zitat:

Original geschrieben von MANDOKHAN

Meiner ist jetzt ein paar Monate alt mit 6000 Km. Keine Probleme mit den Bremsen, im Gegenteil ich bin bisher sehr zufrieden mit der Bremsanlage. Hauptsächlich Autobahn mit ein paar abrupten Bremsvorgängen von 280 auf bis teilweise 80.

Die lieben LKW.........

Aluminium-Gussräder Audi exclusive im 5-Segmentspeichen-Design, Größe 9 J

x 19 mit Reifen 255/35 R 19

nerviges quitschen wenn überhaupt dann von der Beifahrerin :)

:D:D:D:D

würde alles nicht passieren, wenn du dich an die Richtgeschwindigkeit halten würdest ;)

Mach ich doch ;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. TT
  6. TT 8J
  7. Bremsen quietschen TT RS