ForumA6 4B
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4B
  7. Bremsen Problem hinten rechts

Bremsen Problem hinten rechts

Audi A6 C5/4B
Themenstarteram 6. April 2016 um 10:57

Hallo,

an meinem A6 wurden hinten rechts Bremssattelträger und Bremsattel erneuet.

Jetzt schleift leider die Bremse.

Woran könnte das noch liegen?

Im Anhang drei Bilder vom Bremsenbild.

Danke

Image
Image
Image
Ähnliche Themen
39 Antworten
Themenstarteram 7. April 2016 um 7:21

Zitat:

@quattrootti schrieb am 7. April 2016 um 06:38:37 Uhr:

Drum:

Fahren, bremsen - dabei die Handbremse mitbetätigen - ansehen.

Habe ich, bei der Handbremse blockiert das rechte Hinterrad.

Ja - das eben auch mal öfter und länger.

Unbefahrene Strecke - Industriegebiet o.ä.

Rost bildet sich an den Scheiben ja schon nach einer Wagenwäsche...

Hier müssen sich die Klötze an die Scheibe sprich die Anlagefläche nachdem zerlegt wurde wieder anpassen.

Themenstarteram 7. April 2016 um 10:35

Zitat:

@quattrootti schrieb am 7. April 2016 um 08:12:25 Uhr:

Ja - das eben auch mal öfter und länger.

Unbefahrene Strecke - Industriegebiet o.ä.

Rost bildet sich an den Scheiben ja schon nach einer Wagenwäsche...

Hier müssen sich die Klötze an die Scheibe sprich die Anlagefläche nachdem zerlegt wurde wieder anpassen.

Ich werde es nachher nochmal versuchen.

am 7. April 2016 um 10:47

Sehe ich auch so.Würde allerdings beide Seiten (links und rechts) erneuern.

Warscheinlich ist die linke Seite hinten gleichermaßen betroffen.

Wuschel

Zitat:

@batida444 schrieb am 6. April 2016 um 18:39:07 Uhr:

egal wie alt, die is ausgeglüht.... und so aufgeroster wie die auf der aussenseite ist, kannste scheiben und klötze wegschmeissen....

Themenstarteram 7. April 2016 um 21:47

Diagnose: Bremssattelträger schleift plötzlich an der Scheibe.

 

Bremssattelträger ist ein Original Audi Teil!

Themenstarteram 9. April 2016 um 21:22

Bremssattelträger wurde jetzt angepasst, Scheiben und Klötze sind neu.

 

Bremse schleift aber immer noch!

 

Beim anziehen der Handbremse blockiert das rechte Hinterrad und der Hebelweg ist 3 bis 4 Zacken.

 

Beim mehrmaligen ziehen verändert sich der Hebelweg, wenn er z.B. Sehr lang ist, blockieren beide Räder zusammen.

 

Warum verändert sich der Hebelweg?

 

Warum schleift die Bremse immer noch?

Irgendwas nicht richtig festgeschraubt? Die Grundflächen der aufgeschraubten Teile sorgfältig gereinigt? Irgendwie riecht das nach verkantet ...

Gruß, Thomas

Themenstarteram 9. April 2016 um 23:33

Problem in einer Nacht und Nebel Aktion gelöst.

 

Da wir den alten Bremssattelträger mit etwas Gewalt von der Hinterachse trennen mußten, bedingt durch starken Rost, fehlt jetzt Material.

 

Das erklärt auch warum der Original Bremssattelträger an der Außenseite der Bremsscheibe geschliffen hat.

 

Den Träger hatten wir aufgefeilt, so daß dieser nicht mehr an der Scheibe schleift.

 

Durch das fehlende Material stimmt natürlich der Weg der Bremsklötze nicht mehr.

 

Lösung: zwei VA Unterlegscheiben zwischen Achskörper und Bremssattelträger.

unterlegscheiben bei bremsen.......

ich spar mir jeden kommentar.....

Themenstarteram 10. April 2016 um 20:55

Zitat:

@batida444 schrieb am 10. April 2016 um 18:12:09 Uhr:

unterlegscheiben bei bremsen.......

ich spar mir jeden kommentar.....

Diesen unnötigen Kommentar hättest dir sparen können.

Nichts dazu beitragen aber Müll von sich geben.

Mach einen besseren, Konstruktiven Vorschlag,oder

halt dich raus.

Das daß nicht optimal ist weiß ich selbst.

müll? müll is das, was du da fabrizierst.... und das hier auch noch postest....

die einzige, richtige lösung wäre, das beschädigte teil zu ersetzen... aber nicht, mit unterlegscheiben an der bremse am strassenverkehr teilzunehmen....

aber dann schön einen auf empört machen, wenn jemand so einen pfusch kommentiert.... was hast du erwartet??? applaus? jubelschreie???

Themenstarteram 10. April 2016 um 22:24

Zitat:

@batida444 schrieb am 10. April 2016 um 22:17:22 Uhr:

müll? müll is das, was du da fabrizierst.... und das hier auch noch postest....

die einzige, richtige lösung wäre, das beschädigte teil zu ersetzen... aber nicht, mit unterlegscheiben an der bremse am strassenverkehr teilzunehmen....

aber dann schön einen auf empört machen, wenn jemand so einen pfusch kommentiert.... was hast du erwartet??? applaus? jubelschreie???

Danke für weiteren Müll, das beschädigte Teil reparieren.

 

Wenn es so einfach wäre, da du offensichtlich nicht weißt wovon du da redest und um was es sich handelt, halte dich einfach raus.

ich habe nicht gesagt, dass es repariert werden soll, sondern dass es ersetzt werden muss.... kleiner unterschied....

und wenn das der achsschenkel ist, dann muss der eben neu...

keine ahnung wovon ich rede? ich denke, mit 15 jahren als mechaniker hab ich das schon... aber du anscheinend nicht, wenn du so nen müll produzierst.....

Themenstarteram 10. April 2016 um 22:37

Zitat:

@batida444 schrieb am 10. April 2016 um 22:32:21 Uhr:

ich habe nicht gesagt, dass es repariert werden soll, sondern dass es ersetzt werden muss.... kleiner unterschied....

und wenn das der achsschenkel ist, dann muss der eben neu...

keine ahnung wovon ich rede? ich denke, mit 15 jahren als mechaniker hab ich das schon... aber du anscheinend nicht, wenn du so nen müll produzierst.....

Danke für die Bestätigung das es repariert werden muß, weiß ich selbst.

 

Einfach einen neuen Achsschenkel ist da nicht, wenn 15 Jahre Mechaniker solltest du das eigentlich wissen.

 

Danke

wieso nicht? bestellen, ausbauen, einbauen, fertig... wo ist das problem?

achja, kostet einiges an kohle... stimmt, da sind uscheiben ja besser :-)

hoffentlich hast du beim nächsten hu-termin nen prüfer, der über sowas stolpert....

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4B
  7. Bremsen Problem hinten rechts