ForumPassat B6
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B6
  7. Bremsen hinten wechseln

Bremsen hinten wechseln

VW Passat B6/3C
Themenstarteram 17. April 2010 um 23:15

Hallo zusammen, ich habe seit ein paar Tagen das VCDS von Ross Tech mit Hex + CAN. Es funktioniert auch alles super, Auslesen, Testen, Service zurückstellen... etc.

Aber ich habe noch nichts gefunden wie ich die Bremszylinder hinten öffnen kann um die Beläge zu wechseln.

Hat jemand von euch vielleicht nen Tipp für mich wie ich das mit VCDS realisieren kann??

Schonmal vielen Dank für eure Hilfe

Gruß matwolt

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Vcds - Wie Bremszylinder öffnen?' überführt.]

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 17. April 2010 um 23:40

So, nach etwas längerer Suche im Netz hab ich da was gefunden:

 

Hinweise zu Arbeiten an der elektromechanischen Feststellbremse

* Seite

* Beobachten

Seit 2003 haben Volkswagen und Audi mehrere Fahrzeugmodelle eingeführt, die über eine elektromechanische Feststellbremse verfügen. Dieses auch als elektrische Parkbremse (EPB) bezeichnete System ermöglicht dem Fahrer, die Feststellbremse über einen simplen Tastendruck zu aktivieren und zu deaktivieren. Mit der Einführung der EPB wurde jedoch der ehemals einfache Arbeitsschritt, die hinteren Bremsbeläge zu wechseln, deutlich komplexer und benötigt nun ein herstellerspezifisches Diagnosesystem. Jeder der Bremssättel verfügt über einen eigenständigen Elektromotor und mittels Diagnosegerät müssen diese vor allen Arbeiten zurückgestellt werden.

 

Ein üblicher Fall wäre ein Kunde der seinen 2005er Audi A6 (4F) zum Bremsenservice in Ihre Werkstatt bringt. Während der anfänglichen Arbeiten stellen Sie schnell fest, dass Sie die Beläge nicht gewechselt bekommen ohne die Motoren anzusteuern.

 

Warnung: Ein direktes Anlegen von Spannung an die Motoren verbietet sich, da diese unter Umständen beschädigt werden können.

 

Hinweis: Beachten Sie außerdem, dass zusätzlich ein mechanischer Rücksteller nötig sein kann. Wir empfehlen zusätzlich während des Vorganges ein adäquates Batterieladegerät zu verwenden.

Öffnen der hinteren Bremssättel:

1. Betätigen Sie den Taster der Feststellbremse in der Mittelkonsole und stellen Sie sicher, dass diese anschließend gelöst ist, bevor Sie fortfahren.

2. Wählen Sie das entsprechende Steuergerät [ 53 – Feststellbremse ] an.

3. Wählen Sie die Funktion [ Grundeinstellung – 04] und als nächste den Block 007 an. Alternativ können Sie die Auswahl „Kolben der Feststellmotoren (V282/V283) vorstellen/öffnen“ nutzen.

4. Sie sollten nun die EPB arbeiten hören können. Am Ende des Vorgangs sollte im oberen Teil des Bildschirmes der Status EIN zu sehen sein.

5. Klicken Sie als nächstes [ Fertig, zurück ] und beenden Sie die Eigendiagnose.

6. Führen Sie nun die gewünschten Arbeiten/Reparaturen am Fahrzeug durch, anschließend müssen Sie die Bremssättel wieder elektronisch schließen.

Schließen der hinteren Bremssättel:

1. Wählen Sie das entsprechende Steuergerät [ 53 – Feststellbremse ] an.

2. Wählen Sie die Funktion [ Grundeinstellung – 04] und als nächste den Block 006 an. Alternativ können Sie die Auswahl „Kolben der Feststellmotoren (V282/V283) zurückstellen/schließen“ nutzen.

3. Sie sollten nun die EPB arbeiten höre. Am Ende des Vorgangs sollte im oberen Teil des Bildschirmes der Status EIN zu sehen sein.

4. Wählen Sie nun Block 010 an, alternativ können Sie die Auswahl „Funktionsprüfung“ nutzen. Die Motoren werden nun 3 mal geöffnet und geschlossen.

5. Klicken Sie als nächstes [ Fertig, zurück ] und prüfen Sie den [ Fehlerspeicher – 02 ] auf Einträge. Es sollten keine Einträge mehr gespeichert sein.

6. Abschließend prüfen Sie die Funktion der Feststellbremse nochmals über den Taster in der Mittelkonsole.

 

Hinweis: Die hier aufgeführte Vorgehensweise soll nur einen allgemeinen Überblick über die mittels VCDS notwendigen Schritte geben. Vollständige fahrzeugspezifische Informationen entnehmen Sie bitte den Reparaturleitfäden des Fahrzeugherstellers.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Vcds - Wie Bremszylinder öffnen?' überführt.]

37 weitere Antworten
Ähnliche Themen
37 Antworten

Die Angaben stammen direkt aus dem Leitfaden. Wo habt ihr das mit den 200nm denn gelesen?

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Drehmoment Bremssattelträger gesucht' überführt.]

Im Buch "So wird´s gemacht" steht:

vorne 200 Nm und hinten 90 Nm und 90° weiterdrehen.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Drehmoment Bremssattelträger gesucht' überführt.]

Ich habs nochmal gesucht. Ich denke, das war hier (bisschen runterscrollen). Es gibt aber auch noch andere Quellen. Wobei, wenn es denn so im Leitfaden steht ist es wohl eher so.

Jedenfalls waren meine auch extrem fest! Also hab ich sie auch wieder fest angezogen. Ich habe anschließend beim TÜV-Termin meinen vertrauten Schrauber nochmal drauf angesprochen und er sagte das wäre ok (Er ist Meister bei VW/Audi).

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Drehmoment Bremssattelträger gesucht' überführt.]

Dann würde mich interessieren, woher der Autor die Angaben bezieht. "Fest" kann auch sehr weit ausgelegt werden.. Vor allem kommt beim Lösen der Gammelgrad der Schraube dazu. Offiziell sind es jedenfalls 90nm+90°.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Drehmoment Bremssattelträger gesucht' überführt.]

200 Nm ist absolut korrekt für vorne !

Gruß

Für hinten ist 90 + 90 grad richtig !

 

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Drehmoment Bremssattelträger gesucht' überführt.]

Und laut Leitfaden vorne nur reinigen wenn die alten wiederverwendet werden und hinten auf jeden Fall erneuern.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Drehmoment Bremssattelträger gesucht' überführt.]

Danke für die Detailierte Beschreibung,hat wunderbar funktioniert.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Vcds - Wie Bremszylinder öffnen?' überführt.]

Hallo Zusammen,

Vielen Dank für den hilfreichen Beitrag matwolt. Ist eine sehr ausführliche Anleitung wie man die Bremse fachmännisch wechseln kann. Habe im hier mal einen Beitrag gelesen, dass man die Bremse wie gewohnt wechseln kann, bedeutet Aufbocken, Rad lösen, Bremssattel mit Feststellmotor entfernen und neue Bremsbeläge einsetzen.

Der Unterschied hierbei ist, dass man den Feststellmotor vom Bremssattel lösen muss und den Motor manuell mittels Torx Schraubendreher zurückdrücken kann.

Alle Angaben sind ohne Gewähr; wer sich für die günstigere Methode interessiert kann die SuFu nutzen. Ich würde es wenn überhaupt nur mit einem VCD zurückstellen.

Schöne Grüße

Chanel15W40

 

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Vcds - Wie Bremszylinder öffnen?' überführt.]

Deine Antwort
Ähnliche Themen