ForumMk3
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Focus & C-Max
  6. Mk3
  7. Bremsen beim ST

Bremsen beim ST

Ford Focus Mk3
Themenstarteram 30. Mai 2013 um 20:48

Wie ist eure Erfahrung, was die Bremsen beim ST angeht? Ich dachte, dass sie was taugen. Nach einer Runde auf der Nordschleife bin ich mir nicht sicher, ob sie für eine sportliche Fahrweise geeignet sind. Nach nur einer Runde haben die gequalmt (Video). Schaut euch auch die Bilder an. Es ist eine schwarze dünne Kruste (wie eine Folie) entstanden und schwarze "Tropfen" - als ob etwas geschmolzen wäre. Auch die rote Farbe hat Blasen bekommen.

Ist das normal? Würdet ihr sagen, dass man für eine Rennstrecke definitiv andere Bremsen bräuchte?

Video:

http://youtu.be/qlN2zSGaA1U

Beste Antwort im Thema

Das habe ich selbst mit meiner 300er Anlage auf der NOS nicht hinbekommen. :-)

Und der Focus ST hat 320er Bremsscheiben.

Wie bremst du denn? Wieviele Personen waren im Auto?

Ich gehe immer ruckartig voll in die Eisen, nicht lange schleifend.

Es kommt wie immer auf die Belüftung an. Hab das Hitzeblech bissel weiter von der Scheibe weggebogen. Ganz entfernen wollte ich es nicht, da sonst das Plastik des ABS Sensors wegschmelzen würde.

Bisher 9 Runden mit dem Focus ohne Probleme abgespult- Immer so um die 9:30 +/- 10 Sec BTG. Also volles Programm mit zig Vollbremsungen.

Also für den gelegentlichen Einsatz reichen selbst die kleineren Scheiben aus. Hmm...

Ich weiß es nicht was da passiert ist.

Nächste Investition ist bei mir trotzdem EBC Turbogroove mit Red oder Yellow Stuff

41 weitere Antworten
Ähnliche Themen
41 Antworten
am 30. Mai 2013 um 21:07

puhh schaut net gut aus :D

Ja aber du musst davon ausgehen das es einfach ein Straßenfahrzeug ist und auch bleibt;

Die Bremsen sind eben nicht für die Nordschleife ausgelget sind ja auch keine normalen Betriebsbedingungen :D im NORMALEN leben wirst du auch nie so oft und so Stark von solchen Geschwindigkeiten abbremsen.

Also wenn du sowas öfters machen willst, dann würde ich dir aufjedenfall eine andere Bremsanlage empfehlen :)

oder eben jedes wochende paar neue Klötze :)

Grüße Eric

P.S war auch auf der Nordschleife unterwegs und hatte keine Probleme :)

Aua, also würd sagen die sind wohl hinüber. Wenn du den wirklich so hart ran nimmst würd ich dir dringend eine anderen Bremsanlage empfehlen. Die Frage ist ob die Scheiben das überhaupt auf Dauer mit machen oder du da auch andere nehmen solltest.

das die Bremsanlage nicht mal unter Straßenbedingungen das gelbe vom Ei ist doch bekannt, da sind die für die Rennstrecke erst recht nicht geeignet, Bremsscheiben und Klötze sind hinne, der Lack hat halt blasen geworfen da ab einer bestimmten Temperatur die Hitzebeständigkeit von Bremsattellacke aufhört.

Investiere das Geld in wärmebehandelte Bremsscheiben wie Tarox und bessere Bremsbeläge ala Redstuff, blackstuff u.s.w. das sollten die dann besser alles wegstecken..

Das habe ich selbst mit meiner 300er Anlage auf der NOS nicht hinbekommen. :-)

Und der Focus ST hat 320er Bremsscheiben.

Wie bremst du denn? Wieviele Personen waren im Auto?

Ich gehe immer ruckartig voll in die Eisen, nicht lange schleifend.

Es kommt wie immer auf die Belüftung an. Hab das Hitzeblech bissel weiter von der Scheibe weggebogen. Ganz entfernen wollte ich es nicht, da sonst das Plastik des ABS Sensors wegschmelzen würde.

Bisher 9 Runden mit dem Focus ohne Probleme abgespult- Immer so um die 9:30 +/- 10 Sec BTG. Also volles Programm mit zig Vollbremsungen.

Also für den gelegentlichen Einsatz reichen selbst die kleineren Scheiben aus. Hmm...

Ich weiß es nicht was da passiert ist.

Nächste Investition ist bei mir trotzdem EBC Turbogroove mit Red oder Yellow Stuff

Zitat:

Original geschrieben von Cybertec

EBC Turbogroove

die sind aber nicht wärmebehandelt oder ? also ich kenne nur tarox die wärmebehandelt sind und preislich sind die auch gut und haben ne ABE und jeder ST Fahrer der die Dinger drauf hat und auf der NOS unterwegs ist gibt es nur positives zu lesen

Zitat:

Original geschrieben von blackisch

Zitat:

Original geschrieben von Cybertec

EBC Turbogroove

die sind aber nicht wärmebehandelt oder ? also ich kenne nur tarox die wärmebehandelt sind und preislich sind die auch gut und haben ne ABE und jeder ST Fahrer der die Dinger drauf hat und auf der NOS unterwegs ist gibt es nur positives zu lesen

Nein, die EBC sind nicht wärmebehandelt.

Ich konnte für den MK3 und 300x25mm Scheiben keine Tarox mit ABE finden :-( Aber einpaar Tausend Kilometer habe ich noch bis zum Wechsel Zeit, vllt tut sich was am Markt oder bei Tarox.

Die Tarox oder jede andere wärmebehandelte Scheibe wäre auch meine Nr.1, wenn verfügbar. Daran scheiterts im normalen MK3 Lager.

naja 300 und 320 gleichen sich Durchmesser und Lochkreis von 108/5 wie die vom MK2

im übrigen gibts die G88 und F2000 doch mit ABE für den MK3 ;)

http://www.taroxbrakes.de/.../Focus%20MK3.html

Zitat:

Original geschrieben von blackisch

naja 300 ist halt mist, aber für den ST ist die Scheibe gleich da gleichen sich Durchmesser und Lochkreis von 108/5 wie der ST MK2, theroretisch kann man die am ST MK3 verbauen und hoffen das sie in die ABE den ST MK3 irgendwann ergänzen ;)

Da hast du Recht!

Um nochmal auf die o.g. Problematik zurückzukommen.

Klar ist der Focus ST kein Rennwagen, aber eine Runde NOS sollte zu schaffen sein.

Daher Frage ich mich, ob es hier ein Materialfehler war, die Bremsen noch nicht eingefahren wurden, da das Fzg noch zu neu war oder schlicht und einfach falsch gebremst wurde.

Zitat:

Original geschrieben von blackisch

naja 300 und 320 gleichen sich Durchmesser und Lochkreis von 108/5 wie die vom MK2

im übrigen gibts die G88 und F2000 doch mit ABE für den MK3 ;)

http://www.taroxbrakes.de/.../Focus%20MK3.html

Immer dieses ständige editieren :-P

Geil, Danke!

Themenstarteram 30. Mai 2013 um 22:19

Danke Leute für das Feedback.

Cybertec: wenn NOS mit Normalen Bremsen zu schaffen ist, dann muss ich wohl falsch gebremst haben. Ich hätte gedacht, ich habe kurz und stark gebremst, aber so sehr habe ich darauf nicht geachtet. Wahrscheinlich war das der Fehler...

Kommt vor man ist ja schliesslich kein Rennfahrer :D Hab Anfangs mit dem Bike auf den Rennstrecken auch immer sooo viele Fehler gemacht. Ist und bleibt ein teures Hobby :D

Also das hab ich auch noch nicht geschafft ;-) ;-) bisher aber auch erst einmal auf der nos unterwegs gewesen und das halbwegs anständig da noch sehr neu ;-) ;-) kurz und heftig Bremsen, so gut wie nicht Schleifen lassen. Ansonsten vielleicht wirklich Materialfehler.

Zitat:

Original geschrieben von idukeem

Ich hätte gedacht, ich habe kurz und stark gebremst

So und nicht anders bremst man dort. Schade, wenns nicht so war :-(

Bei mir haben meinen ersten Fahrversuche auf der NOS aber auch genauso angefangen, seinerzeit noch mit einem anderen Auto.

Wobei eine Runde auch mit falschem Bremsstil auszuhalten ist!? Du bist doch bestimmt nicht bei der ersten und einzigen Runde volles Rohr mit dem Neuwagen gefahren. Ich kenne ja deinen Erfahrungsschatz auf der NOS nicht.

Was gedenkst du nun zu tun? Bei Händler anklopfen und auf Garantie bestehen (5% Erfolgsaussichten) oder sofort auf Zubehörbremsen wechseln? Wie fährt sich das Auto momentan? Merkst du einen Verlust der Bremsleistung im Alltag?

Wenn ich nach 3-4 gefahrenen Runden (Zwischen jeder Runde 15 min Lockere Abkühlrunde durch die Eifel) nach hause fahre, muss ich das Pedal tiefer reindrücken (" Pedal wird weicher"). Aber die Bremse ist frei von Fading und verzögert noch im Notfall bis zur ABS-Regelung. Nach 1 Woche normaler Fahrt normalisiert sich das wieder. So habe ich es bisher empfunden.

Themenstarteram 31. Mai 2013 um 23:09

Wenn eine Runde mit falschem Bremsstil auszuhalten ist, dann weiss ich selbst nicht weiter. Ich bin relativ schnell gefahren und dementsprechend stark gebremst (hab die Zeit nicht gemessen, aber laut Autouhr waren das um die 10 min.). Ich habe nicht lange schleifen lassen. Es war eher kurz und stark, aber wahrscheinlich keine Vollbremsung (mindestens nicht bei jeder Kurve).

Die Bremse ist in Ordnung. Sie bremst genauso gut, wie vorher. Bremsbelege sind glaube ich noch OK. Auch die Scheibe scheint OK zu sein. Am Mittwoch habe ich meine erste Inspektion. Mal schauen, was Ford sagt. Schade, dass die rote Bremssatteln nicht mehr wie neu aussehen :'(

Ich werde mich aber beim Ford nicht beschweren. Ich hätte die Runde langsamer fahren sollen. Außerdem sind das sowieso Verschleißteile.

Ich frage mich immer noch, was dieses schwarze Zeug war. Geschmolzene Bremsbelegreste?

Deine Antwort
Ähnliche Themen