ForumF30, F31, F34 & F80
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. F30, F31, F34 & F80
  7. Bremse ruckelt/stottert

Bremse ruckelt/stottert

BMW 3er F30
Themenstarteram 17. März 2019 um 13:04

Servus, ich besitze einen 316d bj 2014 und habe hinten die bremsscheiben und Beläge wechseln lassen vor ca. 4 Wochen. Jetzt ist mir aufgefallen wenn ich bei einer Geschwindigkeit zwischen 90-70kmh Bremse ruckelt es. Die bremswirkung ist aber zu 100% da also dagegen ist nix zu sagen. Was genau ruckelt kann ich nicht beschreiben ich spüre es im Bremspedal und es kommt mir vor als würden die Räder irgendwie stottern. Ich habe kontrolliert ob mein Lenkrad dabei vibriert oder verzieht aber mein Lenker ist tip top auch beim normalen fahren merke ich nichts um zu behaupten es sei irgendetwas anders. Räder sitzen auch fest und bei Geschwindigkeit unter 70kmh spüre ich nichts mehr beim bremsen. Also er bremst sanft und normal ab. Mein Fahrverhalten ist ruhig also ich fahre nie schnell oder rasant und Bremse dann wie ein Irrer ab und das alles ganz oft hintereinander und stell das Auto dann schnell ab. Ich benutz auch net für alles immer die Bremse sondern schalte auch einfach mal runter oder Gehe einfach runter vom Gas. Woran kann das jetzt liegen ? Außer diesem Verhalten beim bremsen habe ich absolut keine Probleme mit dem Fahrwerk oder der Lenkung oder irgendetwas anderem. Zumindest fällt es mir nicht auf.

Ähnliche Themen
26 Antworten

Hallo IndustrieMechanike19,

vermutlich wurde vor der Montage der neuen Bremsscheiben hinten die Entrostung (siehe auch PDF-Anlage) der Anlagefläche und der Nabe nicht sorgsam durchgeführt. Nun hat die Bremsscheibe einen zu großen „Seitenschlag“. Sie eiert sozusagen.

Themenstarteram 17. März 2019 um 13:36

Ich hab sie bei ATU wechseln lassen da fahre ich morgen mal hin. Danke für deine Antwort :)

Zitat:

@rocker_willi schrieb am 17. März 2019 um 13:31:19 Uhr:

Hallo IndustrieMechanike19,

vermutlich wurde vor der Montage der neuen Bremsscheiben hinten die Entrostung (siehe auch PDF-Anlage) der Anlagefläche und der Nabe nicht sorgsam durchgeführt. Nun hat die Bremsscheibe einen zu großen „Seitenschlag“. Sie eiert sozusagen.

Das sehe ich haargenauso.Das entrosten und reinigen is das aund o bei scheibenwechsel.Beanstanden und zusehen dass sie es auch machen.

 

Themenstarteram 17. März 2019 um 19:53

Zitat:

@roland0456 schrieb am 17. März 2019 um 14:50:44 Uhr:

Zitat:

@rocker_willi schrieb am 17. März 2019 um 13:31:19 Uhr:

Hallo IndustrieMechanike19,

vermutlich wurde vor der Montage der neuen Bremsscheiben hinten die Entrostung (siehe auch PDF-Anlage) der Anlagefläche und der Nabe nicht sorgsam durchgeführt. Nun hat die Bremsscheibe einen zu großen „Seitenschlag“. Sie eiert sozusagen.

Das sehe ich haargenauso.Das entrosten und reinigen is das aund o bei scheibenwechsel.Beanstanden und zusehen dass sie es auch machen.

Ja es wurde von ATU gemacht ... naja ich fahr morgen mal hin danke für eure Antworten :) ich habe auch nochmal geschaut vorne sind die Scheiben ungleichmäßig abgefahren also wenn man mit dem Finger drüber geht mal hoch mal runter und hinten die neuen sind Kerzen grade hat das auch was zu sagen ? Sind Bremsscheiben immer gerade abgefahren?

Das ist normaler Verschleiß

Zitat:

@IndustrieMechanike19 schrieb am 17. März 2019 um 13:36:10 Uhr:

Ich hab sie bei ATU wechseln lassen da fahre ich morgen mal hin. Danke für deine Antwort :)

Interessant ist auch die Frage, welche Teile dort verbaut worden sind, billige Hausmarke oder Markenware.

Themenstarteram 18. März 2019 um 9:03

Zitat:

@torre01 schrieb am 18. März 2019 um 08:40:22 Uhr:

Zitat:

@IndustrieMechanike19 schrieb am 17. März 2019 um 13:36:10 Uhr:

Ich hab sie bei ATU wechseln lassen da fahre ich morgen mal hin. Danke für deine Antwort :)

Interessant ist auch die Frage, welche Teile dort verbaut worden sind, billige Hausmarke oder Markenware.

ATE bremsscheiben und Beläge :) ich denke die sollten Preis Leistung ganz oke sein

ist jetzt an sich kein billiger Grabbelkram, wobei es da wohl auch Qualitätsunterschiede zwischen Erstaustatterware und Ware für den Aftermarket gibt. Ich habe beim E61 mal schlechte Erfahrungen mit ATE Scheiben und Ceramic-Belägen gemacht aber der E61 war, was Bremsen angeht, ohnehin eine Mimose.

Ich persönlich schwöre deshalb seit Jahren auf Brembo und bin seitdem immer gut damit gefahren. Ich könnte mir aber gut vorstellen, dass ATU da einfach beim Einbau einen Fehler gemacht hat.

Themenstarteram 18. März 2019 um 11:17

Zitat:

@torre01 schrieb am 18. März 2019 um 10:21:33 Uhr:

ist jetzt an sich kein billiger Grabbelkram, wobei es da wohl auch Qualitätsunterschiede zwischen Erstaustatterware und Ware für den Aftermarket gibt. Ich habe beim E61 mal schlechte Erfahrungen mit ATE Scheiben und Ceramic-Belägen gemacht aber der E61 war, was Bremsen angeht, ohnehin eine Mimose.

Ich persönlich schwöre deshalb seit Jahren auf Brembo und bin seitdem immer gut damit gefahren. Ich könnte mir aber gut vorstellen, dass ATU da einfach beim Einbau einen Fehler gemacht hat.

Gibts von brembo auch normale also net gelocht oder geschlitzt?

Zitat:

@IndustrieMechanike19 schrieb am 18. März 2019 um 11:17:35 Uhr:

Gibts von brembo auch normale also net gelocht oder geschlitzt?

Klar, vorne habe ich im Oktober "normale" Bremsscheiben und Klötze von Brembo verbaut. Hinten kommen die rein wenn ich wieder auf Sommerräder wechsle.

Der gesamte Satz, also vorne und hinten hat mich 340 Euro gekostet.

Themenstarteram 18. März 2019 um 11:26

Zitat:

@torre01 schrieb am 18. März 2019 um 11:24:21 Uhr:

Zitat:

@IndustrieMechanike19 schrieb am 18. März 2019 um 11:17:35 Uhr:

Gibts von brembo auch normale also net gelocht oder geschlitzt?

Klar, vorne habe ich im Oktober "normale" Bremsscheiben und Klötze von Brembo verbaut. Hinten kommen die rein wenn ich wieder auf Sommerräder wechsle.

Der gesamte Satz, also vorne und hinten hat mich 340 Euro gekostet.

Wie lange halten die ungefähr ? :D bei normaler Fahrweise

Meine letzten Brembos auf dem E61 5er Touring hatte ich 80.000km gefahren. Beim 3er wird sich das zeigen, die vorderen sind ja jetzt erst seit 10.000km verbaut.

Was nimmt ATU denn für die ATE Bremsen? (ohne Einbau, nur die Teile?)

Ich denke, qualitativ nehmen sich Brembo und ATE nicht viel.

Ich weiß nicht wie es bei ATE ist, aber bei Brembo kannst du an Hand eines Codes prüfen ob du Originalware bekommen hast. Das finde ich ganz gut.

Zurück zu deinem Problem. Ich könnte mir auch vorstellen, dass die Scheibe nicht plan auf der Nabe anliegt. Kommt leider immer wieder vor.

Bei aller Fürsprache für Brembo hatte ich 2018 richtig Probleme mit den zweigeteilten Scheiben von Brembo (Heißrubbeln). Hier half auch nicht die Ersatzlieferung, sondern nur der Tausch mit BMW-Originalware. Auch mein Nachbar hat dasselbe ein Jahr zuvor mit seinem 5er und mit dem Z4 erlebt. Insofern kann ein Material- oder Produktionsfehler auch Brembo ereilen.

Ich würde beim ATU-Besuch auch gleich einmal die Vorderräder perfekt auswuchten lassen, damit man die nächste Fehlerquelle ausschließen kann, wenn das Rubbeln noch vorhanden ist.

Viel Erfolg jedenfalls!

Deine Antwort
Ähnliche Themen