ForumGolf 4
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 4
  7. Bremse klappert vorne Links bei Unebenheiten

Bremse klappert vorne Links bei Unebenheiten

VW Golf 4 (1J)
Themenstarteram 6. September 2020 um 16:56

Hallo allerseits,

 

Seit geraumer Zeit klappert bei mir vorne (wahrscheinlich) die Bremse. Vor ca. 4-5 Monaten hat es angefangen. Da kam es beim Überfahren von Pflastersteinwegen. Nur irgendwann kam es immer häufiger und auch bei kleinen Bodenwellen. Nun klappert es mittlerweile bei der kleinsten Unebenheit. Das Klappern hört sich sehr stark nach einem Klappernden Blech an und es verschwindet sofort, soweit ich die Bremse trete. Ich vermute eine lose Bremsbacke, wo dieses Federblech weggegammelt ist?

Nur jetzt die Frage:

Könnt ihr mir sagen, was für ein Teil da weggegammelt ist und ob man das einfach tauschen kann? Irgendwer meinte mal zu mir das es so eine Krankheit beim Golf sein soll. Oder muss ich den kompletten Bremsbelag tauschen?

Beste Antwort im Thema

Da hilft alles nix. Aufbocken, Rad runter, nachsehen ! Aber so wie die Frage gestellt ist doch lieber in eine Werkstatt oder jemanden hinzurufen der minimal Ahnung von der Bremsanlage hat.

22 weitere Antworten
Ähnliche Themen
22 Antworten

Da hilft alles nix. Aufbocken, Rad runter, nachsehen ! Aber so wie die Frage gestellt ist doch lieber in eine Werkstatt oder jemanden hinzurufen der minimal Ahnung von der Bremsanlage hat.

Ich hatte ähnliches vor einer Woche (Golf 4 Kombi 2001) Klappergeräusche v.l. bei Bodenunebenheiten, die beim bremsen weniger wurden. Dass das Auto auch minimal Schlagseite hatte, hatte ich erstmal auf ziemlich gut beladen zurückgeführt. Ich fuhr zum TÜV meines Vertrauens, um das mal auf dem "Räderwackel-Prüfstand" zu checken. Dabei kam heraus, dass die Feder vorne links gebrochen war. Da war eine Windung glatt weg und verschwunden. Auf meine Frage, wieso das klappern beim bremsen weniger wird, meinte der TÜVler, dass sich beim bremsen wohl durch die dabei wirksamen Kräfte das ganze Federbein verspannt und es dann halt nicht mehr klappert.

ok, vorn kamen neue Federn rein und seitdem ist wieder Ruhe.

Da gibts einige mögliche Ursachen. Muss man mal abchecken:

- Fahrwerksfeder

- Stabi

- Fixierfeder am Bremsbelag (Gleitbleche gibts vorn nicht)

- Radbolzen

Ich persönlich tippe mal auf die Fixierfeder.

Feder Bremssattel
Themenstarteram 8. September 2020 um 15:51

Zitat:

@stefha schrieb am 6. September 2020 um 19:07:01 Uhr:

Ich hatte ähnliches vor einer Woche (Golf 4 Kombi 2001) Klappergeräusche v.l. bei Bodenunebenheiten, die beim bremsen weniger wurden. Dass das Auto auch minimal Schlagseite hatte, hatte ich erstmal auf ziemlich gut beladen zurückgeführt. Ich fuhr zum TÜV meines Vertrauens, um das mal auf dem "Räderwackel-Prüfstand" zu checken. Dabei kam heraus, dass die Feder vorne links gebrochen war. Da war eine Windung glatt weg und verschwunden. Auf meine Frage, wieso das klappern beim bremsen weniger wird, meinte der TÜVler, dass sich beim bremsen wohl durch die dabei wirksamen Kräfte das ganze Federbein verspannt und es dann halt nicht mehr klappert.

ok, vorn kamen neue Federn rein und seitdem ist wieder Ruhe.

Das Fahrwerk ist eigentlich vorne komplett neu. Also die Federn, Dämpfer usw sind vor einem Jahr in einer Werkstatt gemacht worden. Durch den ersten Beitrag hier habe ich doch drüber nachgedacht und den Wagen für diesen Freitag bei der Werkstatt angemeldet. Mal gucken, was die so rausfinden. Das Ergebnis kann ich gerne hier rein schreiben.

Themenstarteram 11. September 2020 um 16:26

So, ich war nun bei der Werkstatt. Sie meinten, sie wären zu 3. mit einem TÜv Prüfer alles erdenkliche durchgegangen. Gefunden haben sie überhaupt nichts. Sie meinten als für mich letzten Rat eventuell zu einer VW Werkstatt zu fahren, weil die ja eigentlich am meisten über die Fahrzeuge wissen müssten. Ich weiß so langsam nicht mehr weiter, was es sein könnte....

vielleichht hast auch einfach nur ne schraube iwo vergessen?

Themenstarteram 12. September 2020 um 7:51

Zitat:

@HA1989 schrieb am 11. September 2020 um 21:24:23 Uhr:

vielleichht hast auch einfach nur ne schraube iwo vergessen?

Das Geräusch kam ja damals einfach so aus dem nichts. Deshalb weiß ich auch nicht, womit es zusammenhängen könnte. Eine lose Schhraube kann ja trotzdem möglich sein, muss ich mal gucken. Meine Idee wäre jetzt die Bremsbeläge einfach Mal auszutauschen und zu hoffen, dass das Geräusch dann weg ist. Davor werde ich wohl die Woche jetzt aber zu VW fahren. Vielleicht finden die ja noch was....

Themenstarteram 14. September 2020 um 16:47

So, ich war jetzt bei einer anderen Werkstatt und es hat nicht lange gedauert. Bei mir gammelt die halterung für die Bremszange weg. Da ist schon Spiel, was er mir auch so gezeigt hat. Er meinte jetzt halt, dass diese dinger fest mit dem Achsschenkel verbunden sind. 500€ pro Seite. Mein Entschluss ist nun, dass die Karre weg bald weg geht. Das zahle ich nicht mehr, uns auch wenn es insgesamt nur 600€ wären...

Klingt nach Pille Palle und einer weiteren unfähigen Werkstatt.

Was exakt ist jetzt defekt / verschlissen?

Das klingt wirklich nach Abzocke! Den Kostenvoranschlag & die ,, Diagnose" würde ich gern mal sehen!!! Mann...wechsel mal die Werkstatt! Halter für den Bremssattel lose? Sattel Halte & Gleitbolzen lose & Führungsmanschetten ausgenudelt? Federspange verloren .... oder doch nur Abschirmblech lose weil mächtig angegammelt? Ich würde mal mit einem Gummi oder Plastehammer seitlich gegen das Rad / den Reifen schlagen , dann sollte man eigentlich das Geklapper lokalisieren können!

Themenstarteram 15. September 2020 um 6:55

Zitat:

@PIRELLIGOLFGTI schrieb am 14. September 2020 um 19:20:50 Uhr:

Das klingt wirklich nach Abzocke! Den Kostenvoranschlag & die ,, Diagnose" würde ich gern mal sehen!!! Mann...wechsel mal die Werkstatt! Halter für den Bremssattel lose? Sattel Halte & Gleitbolzen lose & Führungsmanschetten ausgenudelt? Federspange verloren .... oder doch nur Abschirmblech lose weil mächtig angegammelt? Ich würde mal mit einem Gummi oder Plastehammer seitlich gegen das Rad / den Reifen schlagen , dann sollte man eigentlich das Geklapper lokalisieren können!

Das ist doch jetzt schon eine andere Werkstatt. Ja, da gebe ich dir Recht. Ich habe online nachgeguckt, und ich kann mir 1000€ nicht erklären. Ich bin da quasi zum ersten Mal gewesen, weil meine eigentliche stammwerkstatt es nicht hinbekommen hat das Problem zu lokalisieren, was ich selber etwas enttäuschend finde. Beider werden in Zukunft gemieden... So nun zu deiner Frage. Die Beläge selber sind, wie ich es verstanden habe noch ordentlich dranne(da ist keine Klammer vergammelt), aber der Sattel hat Spiel. Dadurch entsteht dieses Geräusch. Ich stand mit ihm vor dem Wagen und er hat mir das gezeigt. Man konnte den Sattel quasi drücken und ziehen. Vllt. schaffe ich es noch ein Video zu machen. Bei diesem Problem bin ich aber nicht der einzige.

Achso und dieses Spiel ist sogar auf den beiden Seiten... Nur auf der rechten Seite noch mehr, als auf der linken.

horizontales Spiel muss der Schwimmsattel haben, weil er nur einen Bremskolben hat. wenn er anderweitig Spiel hat, sind die Führungen defekt und sind zu erneuern - Material kostet ein paar Euros

Deine 2te Werkstatt hat dir den Fehler gezeigt .... und möchte dir brandneue Bremssättel, Beläge , Bremsflüssigkeit & Arbeitszeit verkaufen ; das ist legal und verständlich! Aber 1000€ ?????????? Dann können nur die Gleitbolzen die den Bremssattel halten lose sein und/ oder / auch die Gummiführungen in denen die Gleitbolzen sitzen verschlissen sein. Wenn du ein Rad voll einschlägst kannst du auf der Rückseite im oberen Teil die beiden Halterungen des Bremssattels sehen. Die beiden Gleitbolzen sind unter zwei kleinen Plastikdeckeln versteckt.

Die beiden Deckel abnehmen und dann kommt man an die Gleitbolzen die auch den Sattel am Sattelhalter halten. Mit einem Inbusschlüssel die beiden Gleitbolzen ausdrehen. Am abgenommenen Bremssattel können die Gummibuchsen durch die die Gleitbolzen gehen ausgetauscht werden ; wenn sie verhärtet , porös oder ausgeleiert sind! Gleichzeitig auch mal die Gleitbolzen genau betrachten! Die sollten spiegelblank sein und nicht rostnarbig! Die Gleitbolzen und neue Gummibuchsen / Bolzenführungen gibt es für kleines Geld als Ersatzteile in der Bucht/ eBay! Wenn neue Buchsen & Gleitbolzen & Federspangen eingebaut sind sollte das Geklapper vorbei sein!

Richtig. Der Bremssattel MUSS schwimmend gelagert sein. Er muss sich also in Fahrtrichtung nach rechts und links bewegen können.

Dann kann man mal die Gleitbolzen neu machen und schön fetten. Das kostet alles nichts.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 4
  7. Bremse klappert vorne Links bei Unebenheiten