ForumZ Reihe
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. Z Reihe
  6. BMW Z4 3.0 , Benz SL350 , Porsche Boxster S ,Nissan 350Z , BenzSLK200 - Testberichte

BMW Z4 3.0 , Benz SL350 , Porsche Boxster S ,Nissan 350Z , BenzSLK200 - Testberichte

Themenstarteram 12. Februar 2005 um 10:58

Hallöchen.. Ich hatte die letzte Zeit diese fünf Fahrzeuge zur Probefahrt - denn einer sollte es werden.. Ich will euch nicht meine Eindrücke vorenthalten. Bevor ich anfange, der SLK200 passt vielleicht von der Leistung her nicht zu den anderen Wagen, deshalb schreib ich nicht viel zur Leistung des Wagens. Desweiteren schreibe ich ab jetzt klein, damit ich schneller zum schluss kommen kann. und bitte nicht kommen mit, äpfel und birnen.. das sind alles nur fahrberichte mit persönlichen meinungen-fertig.

 

Nissan 350Z Premium :

ich mag dieses auto seit anfang an. gute ausstattung, guter preis und hammermäßiges breites aussehen, wobei das geschmackssache ist. der sound der abgasanlage war auch wirklich gut. ich setze mich rein und das innenleben ist für einen asiaten wirklich gut geworden.. reißt mich nicht vom hocker, aber alles wirklich gut und funktional. die fahreigenschaften sind hervorragend und die beschleunigung ist gut. aber da ich in berlin wohne, würde ich mir nicht so einen hoch-ps-wagen mit manueller schaltung holen. ist wirklich nervig alle 20 meter zu kuppeln, schalten, auskuppeln, wieder bremsen, hochschalten, etc etc.. dennoch habe ich und mein vater uns nochmal ein preisangebot machen lassen, für den neuen 350Z Cabrio. denn wenn, dann den.. Kopfumdrehfaktor des 350Z : (also der faktor, wo sich die passanten umdrehen, um den wagen und den fahrer zu sehen bzw hinterherzuschauen.) Beim 350Z ist dieser faktor klein.. vielleicht weil er das image eines nissans trägt ? ganz versteh ich das nicht..

-Die restlichen wagen ab jetzt haben automatikgetriebe-

 

BenzSLK200K :

Diese probefahrt liegt am längsten zurück.. vorerst, das sind meine eindrücke nach allen probefahrten!

Der wagen sieht von aussen wirklich gelungen aus, sportlich und kompakt.. Reingesetzt und Innenleben begutachtet , also knöpfe wild drücken und sowas ;) War ein vollausgestatteter. Sieht recht mercedeslike aus das innenleben, nix besonderes... aber was mich wirklich gestört hat, war dieses material was innen verbaut wurde.. das wirkte wie ein schwer zu reinigendes material. flecken sind auch leicht drin- aber schwer wieder draußen. Motor an- netter Sound, halt nett.. Gute beschleunigung und alles in allem gut. Meiner meinung nach, ein zu teures auto (der slk350 ) welches zu klein geraten ist.

Kopfumdrehfaktor des SLK : also damals als ich ihn hatte, war dieser faktor noch recht hoch, war aber auch eines der ersten neuen slks auf der straße. lange hat das nicht angehalten. heute ist dieser faktor mittelmäßig bis gering.

 

Benz SL350 :

Dieser Wagen passt sicher nicht so recht zu den anderen, von den abmessungen wie auch vom preis..

Letzte woche fuhr ich dieses koloss und es hat mich durch und durch gefesselt.. Er steht im Garten und mein Vater gibt mir den "Schlüssel". Ich geh nach hinten und das erste was ich denke ist : wuah.. Groß und Silber.. Alle Probefahrzeuge waren ziemlich neu. ich geh zum vollausgestatteten sl und sehe erstmal die automatisch angehenden nebellichter und standlicht. sieht unglaublich aus.. wirklich perfekt gelungen von aussen. Reingesetzt und ein riesiges gefühl der sicherheit umgibt mich. sicht nach hinten ist durch die riesenheckscheibe wirklich großzügig. eine masse an einstellungsmöglichkeiten die ich alle ignoriere und mich sofort auf die straßen mache. man merkt, es ist ein benz. gefedert und komfortabel. aber ebenso der wolf im schafspelz. gas geben und der wagen geht wirklich ab. der sound außen ist in orndung, von innen hört man nichts.. was mich wirklich überzeugt hat am wagen war, dass wenn ich an der ampel stehe und die bremse tief drücke und loslasse, der wagen nicht nach vorne rollt !! das find ich wirklich belastend an automatikgetrieben, immer die bremse gedrückt zu halten an langen rotphasen..doch endlich die lösung beim sl.. mal sehen, wann dies bei allen automatikgetrieben so ist.

Kopfumdrehfaktor des SL : Trotz des hohen alters des sl, schauen immer noch passanten hinterher.. aber bei dem wagen ist das normal. hohes ansehen und zeitloses design.

Der Wagen hat mich wirklich überzeugt!

 

Porsche Boxster S :

Natürlich der 987 S. CarreraGT grau und steingraue sitze mit schwarzem verdeck. Wagen steht im Garten.. rote Bremssättel mit 18Zöllern stechen sofort ins auge.. was für ein auto.. ich bekomme sofort ein lächeln auf die lippen.. unglaubliches teil! der wagen hatte bis auf keramikbremsen jedes extra.. Ich setze mich rein und das interiour überzeugt sofort. stil,sport, klasse und komfort in einem. Sofort mach ich mich auf den weg zum kiez.. Der Sound ist richtig top ! mir fällt nichts negatives auf, was ich hier erwähnen könnte. es wird dunkel und ich mach mich auf den weg zur recht leeren autobahn. der wagen zieht bis 245kmh ohne probleme und das überholprestige ist auch gleich sreienmäßig dabei. PASM eingeschaltet und bei 220 über einen kleinen huppel gefahren- ich glaub der wagen ist geflogen ?? also das war ja wirklich ein erlebnis.. Bei längeren fahrten stört aber das zu laute motorengeräusch im innenraum. Das SportChronoteil, das zentral auf dem amaturenbrett steht, ist hübsch beleuchtet- doch es stört mich etwas, dass es auf der windschutzscheibe reflektiert. Viel mehr kann ich dazu nicht sagen. Von den Fahrleistungen her merke ich nicht wirklich einen unterschid zum 911er. der 911 hatt aber einen kräftigeren Motorsound, aber gut das ist eine andere sache/klasse..

Kopfumdrehfaktor des 987S : wie soll ich sagen.. MAXIMAL! Ich denke das legt sich in einem jahr etwas, aber trotzdem bleibt es immer ein porsche, wo sich passanten gerne und immer wieder umdrehen werden..

BMW Z4 3.0 :

Als letztes hatte ich diese kleine Rakete im Garten zu stehen... hatte nur wenige km runter und auch vollausstattung.. schwarz ,weiße blinker und imposant, so sah er aus..

Die frontpartie dieses wagens ist der absolute hammer, die rückpartie breit und kräftig.. die seitenansicht eher zu vernachlässigen.. Also von aussen ist der wagen wirklich ein blickfang. reingesetzt und große enttäuschung.. nach all diesen topwagen so ein puristischer innenraum.. mh, dem einen gefällts dem anderen nicht.. der wagen hatte diese professionalausstattung, die noch recht erträglich war. ich sah ihn mal auch in der businessversion-wirklich "hässlich". Motor an - WROOMMM.. wow, lächeln wieder im gesicht und losgedüst.. das motorgeräusch stellt wirklich einiges in den schatten was ich je gehört habe. beschleunigung konnte ich gleich an der nächsten ampel testen.neben mir ein neuer 5er , wahrscheinlich auch 3 liter motor. ampel springt auf gelb und gleichzeitiges gas geben.. mh, meine reifen scheinen irgendwie durchzudrehen.. aber nur kurz. bis 50kmh waren wir gleichauf, aber danach ging der z4 ab und ließ den 5er nur noch den schönen sound von hinten hören.. Der z4 ist zu hart für meinen geschmack, ich finde das unnötig. den wagen fuhr ich 2 tage lang, und ich muss fragen - warum drehen die reifen immer so oft durch ??? ich will gas geben und es geht oft nicht. und dann noch- hat der z4 ein tankbehälterchen ? der zeiger geht ja wirklich schnell auf die null zu, trotz wirklich geringem verbrauchs. wie auch immer.. ich wollte diesen wagen , trotz des interiours , nicht mehr hergeben. erst recht nicht für den vergleichsweiße geringen preis. zum

Kopfumdrehfaktor des Z4 :

Ganz klar vorhanden. Der wagen glänzte in seinem schwarz und die passanten wurden automatisch durch den sound angelockt..

 

Fazit:

was soll ich sagen.. die preisspanne ist ja recht groß.. von rund 40´000 bis ca 100000 €

Der sl mit guter ausstattung ist zu teuer, spielt aber wohl auch in der klasse des 911ers (wobei ich dann lieber den 911 nehmen würde). Der 350Z , das ist so ein fall, schönes und günstiges auto, aber wenn man porsche, bmw und co fährt, will man auch nicht wieder auf ein nissan umsteigen. der slk ist mir zu zierlich und unspäktakulär - ebenso überteuert. der bmw ist eines meiner favoriten, bis auf kleine schwächen ein bombenfahrzeug, das auch nicht zu teuer ist. etwas ausgereifter ist da der boxster, aussen wie innen perfekt. Preis liegt für ein normalen boxster mit ausreichender ausstattung bei ca 54000euro. zw. slk 350 , z4 3i und boxster liegen nicht allzuviele euros unterschied. eher eine gewissensfrage also. ich jedenfalls bin für den boxster.

Schönes Wochenende! und vorsichtig fahren ;)

Ähnliche Themen
49 Antworten

hmmm also ich denke dem thread eröffner kommt es schon drauf an dass sein auto status besitzt "kopfumdrehfaktor" - ich will das keinesfalls verurteilen oder als magel an selbstbewusstsein und somit charakter auslegen...also bitte nicht als angriff verstehn...

"Der 350Z , das ist so ein fall, schönes und günstiges auto, aber wenn man porsche, bmw und co fährt, will man auch nicht wieder auf ein nissan umsteigen"

Der neue Boxster wäre ein Auto, dass ich für mich selbst haben wollte. Sein 'Kopfumdrehfaktor' ist sicher noch hoch, weil er so so neu ist.

So richtig schön und begehrenswert sieht er nicht aus. Viel zu zahm für meine Verhältnisse.

Die Porsches haben für meinen Geschmack zuviel vom Käfer. (Vor Jahrzehnten das erste Auto, in dem ich gesessen bin)

Mir persönlich gefällt der 911er auch nur als 4S, Turbo, GT3 und GT2.

am 12. Februar 2005 um 19:10

Re: BMW Z4 3.0 , Benz SL350 , Porsche Boxster S ,Nissan 350Z , BenzSLK200 - Testberic

 

Wirklich ein sehr objektiver Bericht, ich stimme fast vollständig überein (den SL bin ich allerdings noch nicht gefahren). Vor allem die folgenden Details sehe ich genauso:

Zitat:

Original geschrieben von DeMax

 

Nissan 350Z Premium :

- gute ausstattung, guter preis

- der sound der abgasanlage war auch wirklich gut

- die fahreigenschaften sind hervorragend

BenzSLK200K :

- dieses material was innen verbaut wurde..

- Meiner meinung nach, ein zu teures auto (der slk350 ) welches zu klein geraten ist.

Porsche Boxster S :

- Ich setze mich rein und das interiour überzeugt sofort. stil,sport, klasse und komfort in einem.

- Der Sound ist richtig top !

- das überholprestige ist auch gleich sreienmäßig

- Von den Fahrleistungen her merke ich nicht wirklich einen unterschid zum 911er.

BMW Z4 3.0 :

- Also von aussen ist der wagen wirklich ein blickfang.

- reingesetzt und große enttäuschung.. nach all diesen topwagen so ein puristischer innenraum..

- Der z4 ist zu hart für meinen geschmack, ich finde das unnötig.

- warum drehen die reifen immer so oft durch ???

Und ich komme auch zum gleichen Schluss:

Der Nissan bietet ein atemberaubendes Preis/Leistungs-Verhältnis, hat aber keinerlei Image.

Der neue SLK bietet außer dem Blechdach nirgendwo was besonderes, das ist zuwenig für den Preis.

Der Z4 schreckt mich durch das harte Fahrwerk und die Traktionsschwächen auf schlechten Straßen ab.

Bleibt der Boxster übrig... :rolleyes:

Übrigens wird der Boxster sein Imageproblem im Vergleich zum 11er vermutlich bald verlieren.

Vor allem der S ist fast schon zu gut gelungen und könnte mit seinem agilen Fahrverhalten zu "dem Porsche" werden...

Eine Corvette ist auf dem Papier erstaunlich gut.

Da ich aber 9 Jahre Erfahrung mit amerikanischen Sport-Coupes habe, werde ich im Leben nie mehr ein Fahrzeug von den Cowboys kaufen (also auch keinen Z4).

Nach 3 Jahren ist der Wertverlust so hoch, dass man es nicht mehtr verkaufen kann. Dann kommen die enormen Reparaturkosten, weil die Cowboys mit 50-60 Mph schleichen und die Wagen auch darauf ausgerichtet sind.

Und am Ende steht oft der Motorschaden, weil Öl- und Getriebekühler für "Autobahn"-Verhältnisse unterdimensioniert sind.

Aber dass eine Corvette weniger verbraucht als ein Boxster S, ist sehr gut möglich. Bei uns läuft gerade die Boxster-Breitenerprobung durch WAs und ein Verbrauch von 12-13 Liter ist die Regel.

Aber ansonsten war es noch nie so günstig, einen "echten Porsche" zu fahren.

Da in der Klasse die Ratio aber ziemlich irrelevant wird, dürfte jeder sein Traumauto finden und begründen können.

Bei mir isses nachwievor der völlig sinnlose 11er... :rolleyes:

Zitat:

Original geschrieben von Catalunya

Naja, man sollte schon soviel Selbstbewusstsein haben, dass man über diese Vorurteile steht!

...mir wäre das gelaber sehr egal...mir muss das Auto gefallen!

Die meisten dummen Sprüche kommen eh nur von Neidern!

Genauso sehe ich das auch, kann diese ganze Imagediskussion in keinster Weise verstehen.

Ich finde das Design vom Boxster genial, viel besser als das des Carrera. (womit die Frage "warum nur Boxster?" für mich geklärt wäre...) Besonders begeistert mich das Heck. Der Boxster ist der EINZIGE Sportwagen (für manche Leute der einzige sportliche Roadster...), der höchste aerodynamische Effizienz ohne Keilform erreicht. Wenn ich das mit dem SLK vergleiche... (würg) Der ausfahrbare Heckspoiler sorgt beim Tempobolzen auf der Autobahn für zusätzliche Stabilität.

Der Z4 ist auch geil, in Blech gebangletes Überholprestige.. Die klassiche Roadster-Form ist nicht gerade ideal, aber BMW hat mit viel Gehirnschmalz das Maximum heraus geholt. Zum wahren Premium-Sportwagen fehlt dem Z4 jedoch ein ambitionierter Innenraum, und die Motorisierung ist auch eher mickrig.

 

Gruß

Re: Re: BMW Z4 3.0 , Benz SL350 , Porsche Boxster S ,Nissan 350Z , BenzSLK200 - Testberic

 

Zitat:

Original geschrieben von JerryCLK

Eine Corvette ist auf dem Papier erstaunlich gut.

Da ich aber 9 Jahre Erfahrung mit amerikanischen Sport-Coupes habe, werde ich im Leben nie mehr ein Fahrzeug von den Cowboys kaufen (also auch keinen Z4).

Nach 3 Jahren ist der Wertverlust so hoch, dass man es nicht mehtr verkaufen kann. Dann kommen die enormen Reparaturkosten, weil die Cowboys mit 50-60 Mph schleichen und die Wagen auch darauf ausgerichtet sind.

Und am Ende steht oft der Motorschaden, weil Öl- und Getriebekühler für "Autobahn"-Verhältnisse unterdimensioniert sind.

Aber dass eine Corvette weniger verbraucht als ein Boxster S, ist sehr gut möglich. Bei uns läuft gerade die Boxster-Breitenerprobung durch WAs und ein Verbrauch von 12-13 Liter ist die Regel.

Aber ansonsten war es noch nie so günstig, einen "echten Porsche" zu fahren.

Ehrlich gesagt habe ich das Gefühl, das du die Corvette mit ziemlich vielen Vorurteilen betrachtest.

Nach den ersten ernsten Tests ist sie mehr als ein Papiertiger.

Fakt ist die C6 ist die erste Corvette, die auch für den europäischen Markt entwickelt wurde.

Seine Technik ist relativ simpel und dadurch weniger fehleranfällig. Der Wertverlust kann auch Vorteile haben, eigentlich hatte ich nicht vor einen Neuwagen zu kaufen, eher einen Jahreswagen.

Der größte Nachteil ist das zweifelhafte Image, das US Autos bei uns so an sich ahben.

Mein Traumauto ist eigentlich ein Enzo, aber den werde ich mir wohl nie leisten können.

Das F430 Spider bleibt wohl auch ewig ausser Reichweite, genauso wie der Gallardo Spider.

Von Porsche Turbo Cabrio kann ich wohl auch in 3 Jahren nur träumen.

Der Basis 977 gefällt mir optisch gar nicht.

Aber wenn ich für den Preis eines Boxster S eine C6 haben kann, dann ist für mich die Entscheidung klar.

Auf das Porsche Emblem kann ich verzichten, wenn ich dafür 305 km/h fahren kann.

Ich würde mich schon rot ärgern, wenn mich im Boxster Fahrer von Powerkombis wie der RS 6, oder Sportlimousinen wie CLS 55 AMG und M3 mit der Lichthupe andeuten, dass ich besser die Spur freimachen soll. Mit der Corvette spielt man zum kleinen Preis bei den großen Jungs mit.

Der Z4 M wäre wohl auch noch sehr interessant. Aber ich fürchte mit der Aerodynamik wird es nicht klappen. :( Aber ich lasse mich gern überraschen.

 

http://www.carpassion.com/de/usergarage.php?no=278

SO sieht der Innenraum eines ambitionierten Sportwagens aus.

Themenstarteram 12. Februar 2005 um 19:46

Zu dem erwähnten Prestige und "Kopfumdrehfaktor.. Es ist nicht eine Charakterschwäche von mir, dass ich gerne Benz fahre oder consorten. Es ist das Design und die Leistung in einem die Überzeugt.. Der Name ist nur ein Plus! Ebenso drehe ich mich auch gerne nach schönen Autos um.. und in genau so einem Auto würde ich gerne sitzen -> nicht weil ich bzw jemand anderes charakterschwach ist, sondern weil mir bzw ihm der Wagen gefällt. Wie mit Frauen.. schönen Frauen guckt man hinterher, so eine will man(n) dann auch..

ausserdem fahre ich noch einen renault clio, also es ist nicht so, dass ich nur in hochangesehenen fahrzeugen fahre..

ps. der clio gefällt mir sehr sehr gut ;)

Zitat:

Bei uns läuft gerade die Boxster-Breitenerprobung durch WAs

Ach? Ich dachte immer, die Produkte reifen (und stehen) beim Kunden...?

 

Zitat:

ein Verbrauch von 12-13 Liter ist die Regel.

Da ist natürlich immer die Frage, was die WAs testen. Den Verbrauch oder die Beschleunigung? Die Zahl wundert mich aber nicht. 3500/min bei Richtgeschwindigkeit sind im 6. Gang einfach nicht normal. Ich bin auch überzeugt, daß der Boxster S mit einer längeren Übersetzung eine höhere Vmax (>270) erreichen würde.

Der Verbrauch ist dann auch der Punkt, wo der Z4 mit dem 258-PS-Motor einen richtigen Stich machen könnte. Fast genauso schnell für locker-leichte 2 Liter weniger, das ist doch ein Wort...

Gruß

am 12. Februar 2005 um 19:56

Re: Re: Re: BMW Z4 3.0 , Benz SL350 , Porsche Boxster S ,Nissan 350Z , BenzSLK200 - T

 

Zitat:

Original geschrieben von azrael1965

Ehrlich gesagt habe ich das Gefühl, das du die Corvette mit ziemlich vielen Vorurteilen betrachtest.

??? Ich arbeite bei einem Automobilkonzern, war jahrelang in den USA, habe live gesehen wie dort produziert wird und habe 9 Jahre amerikanische Autos gefahren.

Wenn Du das ernsthaft Vorurteil nennst, wie sehen denn Deine wertvolleren Erfahrungen konkret aus?

Zitat:

Fakt ist die C6 ist die erste Corvette, die auch für den europäischen Markt entwickelt wurde.

Schöner Pressetext. Und warum ist die Exportquote so gering? ;)

Zitat:

Original geschrieben von DeMax

Zu dem erwähnten Prestige und "Kopfumdrehfaktor.. Es ist nicht eine Charakterschwäche von mir, dass ich gerne Benz fahre oder consorten. Es ist das Design und die Leistung in einem die Überzeugt.. Der Name ist nur ein Plus! Ebenso drehe ich mich auch gerne nach schönen Autos um.. und in genau so einem Auto würde ich gerne sitzen -> nicht weil ich bzw jemand anderes charakterschwach ist, sondern weil mir bzw ihm der Wagen gefällt. Wie mit Frauen.. schönen Frauen guckt man hinterher, so eine will man(n) dann auch..

ausserdem fahre ich noch einen renault clio, also es ist nicht so, dass ich nur in hochangesehenen fahrzeugen fahre..

ps. der clio gefällt mir sehr sehr gut ;)

Ich finde es sehr gut, dass du den Kopfumdrehfaktor berücksicht hast. Sehr interessante Impressionen.

am 12. Februar 2005 um 20:05

Zitat:

Original geschrieben von Bleifußindianer

Ach? Ich dachte immer, die Produkte reifen (und stehen) beim Kunden...?

Einen Augenblick bitte, ich lese gerade nochmal die 5 Seiten Geheimhaltungsklauseln in meinem Arbeitsvertrag.... :D

Die "Breitenerprobung" läuft immer ab der Vorstellung. Einerseits sicher ein Goody für die Mitarbeiter, anderseits aber auch mit recht viel Arbeit verbunden. Die Daten sind sicher sehr interessant , um Probleme mit dem Produktionsanlauf schnell zu lösen. Für Konstruktionsprobleme ist es dann aber zu spät...

Re: Re: Re: Re: BMW Z4 3.0 , Benz SL350 , Porsche Boxster S ,Nissan 350Z , BenzSLK200 - T

 

Zitat:

Original geschrieben von JerryCLK

??? Ich arbeite bei einem Automobilkonzern, war jahrelang in den USA, habe live gesehen wie dort produziert wird und habe 9 Jahre amerikanische Autos gefahren.

Wenn Du das ernsthaft Vorurteil nennst, wie sehen denn Deine wertvolleren Erfahrungen konkret aus?

Ich habe keine eigenen Erfahrungen mit amerikanischen Autos, ausser mit dem Z4. Mit dem ich eigentlich sehr zufrieden bin. Aber ich urteile über Autos erst wenn ich selbst damit gefahren bin und nicht aufgrund wie andere Autos aus demselben Herstellerland während der letzten 9 Jahre waren.

Ich gestehe GM wie jedem anderen Konzern zu, ihre Autos verbessern zu wollen.

Wenn es nach Umfragen von Qualität und Zufriedenheit geht müssten wir ja alle Japaner fahren.

Komfort

 

"Der Z4 schreckt mich durch das harte Fahrwerk und die Traktionsschwächen auf schlechten Straßen ab."

@ Jerry CLK : Ist das nicht zum Teil ein Nachteil der RunFlatreifen ?

Viele halten ja schon ihre Winterreifen für komfortabler - und das will ja was heißen .

Also ab Werk einen guten Nichtrunflatreifen ordern und Pannenspray in den Kofferraum .

" Der Verbrauch ist dann auch der Punkt, wo der Z4 mit dem 258-PS-Motor einen richtigen Stich machen könnte. Fast genauso schnell für locker-leichte 2 Liter weniger, das ist doch ein Wort..."

@Bleifuß.. : Verbrauch wird in Zukunft zumindest beim Wiederverkauf eine Rolle spielen http://f27.parsimony.net/forum67590/messages/5751.htm

"Aber wenn ich für den Preis eines Boxster S eine C6 haben kann, dann ist für mich die Entscheidung klar.Auf das Porsche Emblem kann ich verzichten, wenn ich dafür 305 km/h fahren kann."

@azrael : Für das Understatement des Porsches würde ich lieber auf die Spitze verzichten und mir nicht diese Zuhälterschleuder antun .

Gruß

am 12. Februar 2005 um 20:36

Re: Komfort

 

Zitat:

Original geschrieben von zzz_fan

"Der Z4 schreckt mich durch das harte Fahrwerk und die Traktionsschwächen auf schlechten Straßen ab."

@ Jerry CLK : Ist das nicht zum Teil ein Nachteil der RunFlatreifen ?

Das kann natürlich gut sein. Ich war nur über das Ergebnis etwas erstaunt, nämlich das enorme versetzen in Kurven auf schlechten Straßen.

Aber ich bin ja auch meine Untertürkheimer Eierschaukel gewohnt - bevor ich zu solchen Kurvengeschwindigkeiten komme, blinkt das CLK-ESP wie ein Christbaum auf Dope..... :D

Zitat:

" Der Verbrauch ist dann auch der Punkt, wo der Z4 mit dem 258-PS-Motor einen richtigen Stich machen könnte. Fast genauso schnell für locker-leichte 2 Liter weniger, das ist doch ein Wort..."

Ich wäre nicht sehr überrascht, wenn der neue 3 Liter R6 sich zu einem der besten Motoren der Welt mausert... :rolleyes:

Zitat:

Für das Understatement des Porsches würde ich lieber auf die 10kmh in der Spitze verzichten und mir nicht diese Zuhälterschleuder antun .

Naja, ich finde die C6 insgesamt auch sehr gut gelungen.

Bloss wenn man Langzeitqualität selber in Form von Öllachen aufwischen musste oder 6 Wochen auf den Lackstift aus USA gewartet hat, relativiert sich das etwas... Aber jeder darf und muß eigene Erfahrungen sammeln...

Aber ob Zuhältern das Image weniger wichtiger ist als uns, bezweifle ich. Fahren die nicht alle dunkle Mercedes ? :rolleyes:

Re: Komfort

 

Zitat:

Original geschrieben von zzz_fan

"Aber wenn ich für den Preis eines Boxster S eine C6 haben kann, dann ist für mich die Entscheidung klar.Auf das Porsche Emblem kann ich verzichten, wenn ich dafür 305 km/h fahren kann."

@azrael : Für das Understatement des Porsches würde ich lieber auf die Spitze verzichten und mir nicht diese Zuhälterschleuder antun .

Gruß

Du hast schon oft genug bekundet , dass du Ferraris für 'Zuhälterschleuder' hältst, jetzt also auch Amis. :)

Meiner Meinung nach siehst du zuviele schlechte Filme.

http://www.corvetteforum.de/

Da findest du deine Zuhälter.

Wusste gar nicht dass die Zuhälter nicht auf Porsche abfahren. Ist denen sicher zu nobel.

Bezüglich Boxster und Understatement.

Understatement ist wenn man kann, aber es nicht zeigt. Der Boxster schafft aber keine 300 km/h und selbst die 270 nur mit endlosem Anlauf.

Das sind immer 120 Pferde die dem Boxster S fehlen!!!

Wenn die richtig schnellen Autos kommen, soll er lieber nicht die Bahn blockieren.

Ein Aston Martin DB9 ist Understatement. der Boxster bestimmt nicht.

Aber keine Frage für die Landstrasse ist er ein tolles Auto, da fahren ihm auch doppelt so teure Autos nicht davon.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. Z Reihe
  6. BMW Z4 3.0 , Benz SL350 , Porsche Boxster S ,Nissan 350Z , BenzSLK200 - Testberichte