ForumZ Reihe
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. Z Reihe
  6. Z4 im Winterschlaf

Z4 im Winterschlaf

Themenstarteram 1. Oktober 2004 um 0:08

Hallo!

Habe mich nun doch entschlossen meinen Z4 so Ende Oktober in den Winterschlaf zu schicken. Bei uns in Kärnten fällt doch öfters mehr Schnee.

Habt ihr noch Tipps oder ist es richtig so:

Er bekommt eine schön trockene Garage

Dach zu, eh klar

Reifen auf ca 3,5 bar

Tank voll; vielleicht nicht notwendig da aus Kunsstoff?

BAtterie kommt an einen Akku Jogger von Conrad. Kann ich sie am Bordnetz angeschlosssen lassen und den Jogger dazuhängen oder muss ich sie abklemmen?

Muss man von Zeit zu Zeit Bremsen und Kupplung treten um Standschäden zu vermeiden?

Öfters in die Garage gehen und mich auf das Frühjahr freuen.

lg

Reinhard

Ähnliche Themen
19 Antworten

Hallo Leute,

das mit dem Akku laden würde mich auch interessieren. Macht es Sinn, so eine Ladesteckdose (wie am Motorrad - Beispielsweise der Fa. M&S) an die Batterie anzubauen und ein elektronisch gesteuertes Ladegerät (mit Abschaltung und Pulsladen) über den Winter dranzuhängen? Dann müsste ich die Batterie nicht abklemmen und alle Programmierungen im Frühjahr neu machen lassen?!

Andere Tipps interessieren mich natürlich auch zum Thema Winterschlaf.

Gruß

Carsten

P.S. Meiner bekommt in der gut belüfteten Garage noch einen "Autopyjama" an. damit er nicht friert... ;-)

Ich würde den Wagen nicht den ganzen Winter über einlagern - da steht er sich im wahrsten Sinne des Wortes "die Reifen platt"...

Also entweder ab und zu mal ein paar Meter um den Block bewegen, oder aber den Wagen hochbocken - hauptsache die Räder haben keinen Kontakt zum Boden.

Gleiches gilt auf für Sommerreifen. Die sollten nicht auf der Lauffläche stehend gelagert werden, wenn man Sie abmontiert - aber das wissen hier sicher eh alle... :)

Chris

Bei der Batterie scheiden sich die Geister.

Meine Batterie wird abgeklemmt und ab und zu mal geladen.

Die Reifen werden auf 3,5 bar aufgepumpt, muss sein. Aufgebockt wird er nicht.

Die Handbremse darf nicht angezogen werden, sondern es wird nur ein Gang eingelegt. Sonst kann es passieren, dass die Trommelbremse angammelt.

Der Tank ist egal, wegen des Kunststoffs. Allgemein wird dennoch empfohlen vollzutanken.

Kapuze kann er auf bekommen, wenn es nicht windig ist (z.B Carport) ... denn wenn die Kapuze auf dem Lack scheuert, kommt das eine Schmirgelpapiertortur gleich. Meiner bekommt nix drüber, ist aber auch nicht wirklich staubig bei uns.

Das Dach bleibt geschlossen, auch besser so.

Vor dem Einlagern werden die Sitze noch gereinigt und gepflegt, das Dach wird imprägniert und eine komplette Reinigung bekommt der Wagen auch noch.

Die Fenster schließen, die Türen schließen. Wenn nötig, die Türgummis vorher noch mit Gummipflege behandelt.

Vor dem Einlagern wird normalerweise empfohlen die Betriebsstoffe, wie Bremsflüssigkeit und das Öl zu wechseln. Da ich im Jahr 13.000 km fahre, wird mein Ölwechsel wohl erst Ende nächsten Jahres fällig, da auch die Bremsflüssigkeit nach zwei Jahren raus muss, versuche ich das so zu legen, dass ich kurz vorm Einlagern zum Service fahre.

Der Wagen muss "warm" abgestellt werden, denn nur so ist die Restfeuchtigkeit im Motoröl raus, oder zumindest nicht zu hoch.

Der Auspuff wird mit einem Ölgetränkten Lappen verschlossen, so dringt keine Feuchtigkeit in den Auspuff und man beugt der Rostbildung vor. (Auch Edelstahlkomplettanlagen gammeln - nur nicht so schnell)

In den Innenraum werden noch ein paar Silikagelsäckchen gelegt, die die entstehende Feuchtigkeit (Kondenswasser) binden.

Auf keinen Fall den Motor zwischendurch "nur mal so aus Spaß" anlassen, um damit eine Runde um den Block zu drehen - entweder er wird richtig komplett warmgefahren (> 30 km) oder er bleibt aus.

Der erste Strat nach dem Überwintern ist das Fieseste für den Motor - daher auch wirklich nur im Standgas anwerfen und auf keinen Fall hochdrehen! ... der Ölfilm ist schlimmstenfalls komplett weg. Bis der Schmierfilm aufgebaut ist, dauert es ein paar Sekunden.

Bitte korrigiert mich, wenn was falsch ist.

Gruß, Jokin

Zur Vermeidung von Standplatten würden sich noch Reifenwiegen anbieten.

mahlzeit,

also bei meinem damaligen honda s2000 habe ich die batterie ausgebaut und übern winter in der wohnung gelagert. im frühjahr dann wieder ohne nachladen oder sonst was wieder eingebaut und siehe da, motor sprang an alles wäre nix gewesen.

-> na ja gut, war ja auch nen honda und kein bmw. :-)

Verdeckpflege ??

 

.....wie imprägniert Ihr das Verdeck?

Egal was wir mit dem Auto machen ,durch den Winter fahren oder in die Garage stellen ,wir bekommen es beim wiederverkauf nicht honoriert,deshalb gebe ich mal zu bedenken das so ein Roadster mit Winterreifen und etwas zurückhaltender Fahrweise auch im Winter Spass macht.

Ich bin auch der Meinung das jedes Auto auch den ganzen Winter über gefahren werden sollte!

 

 

 

Mfg Fast

Zurückhaltende Fahrweise? Vielleicht vorsichtig! Zurückhaltend ist im Zetti bei Schnee die absolute Spaß-Bremse. Das Wedeln mit dem Heck läßt sich voll geil kontrollieren...

Gruß

am 1. Oktober 2004 um 15:25

Hab gerade beim Offenfahren auch schon an die armen Leute gedacht, deren Saisonkennzeichen nur bis September reicht. :-)

Gruß,

Jan

Genau, meiner wird auch das ganze Jahr über gefahren. schmalere Winterreifen kommen drauf (205er) und dann passt das. Wegen dem VErdeck mache ich mir keine Sorgen, da der Wagen nachts in der Garage steht.

Aber hätte nicht gedacht, dass man da an so vieles denken muss, wenn man den Wagen einlagert.

205er ??? Das darf man beim Z4?

Gruß, Jokin

Für den 2.2 und 2.5 ja 205 55R16. Schau mal in deinen Fahrzeugschein, da steht es. Is aber klar, dass du dir solche nie montieren würdest, gelle! ;)

Für Winter ist das aber ok, da kommen noch schicke pflegeleichte Alus dazu und dann passt das.

Zitat:

Original geschrieben von Jokin

205er ??? Das darf man beim Z4?

Gruß, Jokin

Ich steh gerade mit dem TÜV in Verhandlung, statt der engetragenen

225/45 R 17 auf 8x17 ET47 vorne

205/50 R 17 auf 7x17 ET47

zu montieren.

Drückt mir die Daumen :D.

Grüßle

Chris

Deine Antwort
Ähnliche Themen