ForumE46
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. BMW 3er diesel mit laufleistung über 200000 km Kaufen????

BMW 3er diesel mit laufleistung über 200000 km Kaufen????

Hallo zusammen, habe gestern mit einem kumpel diskutiert der sich einen gebrauchten e46 diesel mit maximaler ausstattung und so um die 6 jahre alt für um die 10000 Euro holen möchte. In dieser preisklasse bekommt man dann natürlich fast nur fahrzeuge mit laufleistungen um die 200000 km angeboten. Mich würde eure meinung, vielleicht auch erfahrungsberichte dazu mal interresieren. Welcher motor wäre der bessere oder belastbarere?? kann man so ein auto dann noch ein paar jahre bzw. kilometer fahren? Oder würdet ihr von vornherein bei einer solchen laufleistung die finger vom auto lassen?? 

 

Zur zeit stehen 2 fahrzeuge zur auswahl:

 

320d mit 240000 km, bj. 2005

 

330d mit 205000 km, bj 2003

 

wobei der 320d von der austattung her interresanter wäre.

 

Freue mich auf eure antworten bzw. erfahrungen...

 

Danke, Dino

Ähnliche Themen
22 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von d.fo

Mich würde eure meinung, vielleicht auch erfahrungsberichte dazu mal interresieren. Welcher motor wäre der bessere oder belastbarere?? kann man so ein auto dann noch ein paar jahre bzw. kilometer fahren? Oder würdet ihr von vornherein bei einer solchen laufleistung die finger vom auto lassen?? 

Zur zeit stehen 2 fahrzeuge zur auswahl:

320d mit 240000 km, bj. 2005

330d mit 205000 km, bj 2003

Also das ist ne Risikoabwaegung. Die Chance, das auf den naechsten 100tkm z.b. der Turbo kommt, wuerde ich bei 20% sehen. Dann hast Du gleich 1000 bis 3000 Euro Kosten je nachdem ob gleich ausgemacht und was die Werkstatt macht.

Auch so mit nem defekten Injektor ist immer zu rechnen.

Der Rumpfmotor geht hoechstens kaputt, wenn es auf dem Kolben immer brennt d.h. ein Injektor tropft. Dann zerfliegt der Kolbenboden und richtet dementsprechend Schaden im Brennraum an bis der Motor blockiert. Recht selten.

Das ist aber alles kein BMW-only Thema, das ist bei allen Dieseln so.

Wichtig ist die Kurbelgehaeuse entlueftung zu wechseln.

Der 330d ist deutlich haltbarer, bekommt aber keine gruene Plakette derzeit mangels verfuegbarer DPF.

Der 320d hat die gruene Plakette falls kein Automatik. RME Ausfuehrung gab es sicher 2005 nicht mehr.

Gruss

Joe

 

 

 

 

 

 

Hi!

Die beiden Wagen waren sicher Vertreter Fahrzeuge oder Dienstfahrzeuge. Die werden normalerweise sowieso immer gut gewartet (Service... u.s.w.).

Am besten mal den ADAC (Öamtc) mal durchchecken lassen ob alles soweit in Ordnung ist und

ob der Preis angemessen ist.

Ich habe meinen 320d E46 mit 146.000km gekauft.

Der Wagen war Garagengepflegt und ist immer mit viel Liebe

behandelt worden. (Älterer Herr)

Jetzt habe ich 211.000km am Tacho und bis jetzt nur Verschleißteile getauscht.

Die sind aber auch nicht so billig.

Ich denke meiner wirds sicher noch bis 250.000 - 300.000km schaffen.

Der E46 ist im großen und ganzen eigentlich ein gutes Auto.

glg dave

Zitat:

Der 330d ist deutlich haltbarer, bekommt aber keine gruene Plakette derzeit mangels verfuegbarer DPF.

Das Thema gab es schon öfters. Auch der 330D ab Baujahr ca. 04/2004 erhält die grüne Plakete ohne Automatik und ohne RME. (auch ohne Partikelfilter wie der 320D).

Gruß

Der Diesel Partikelfilter hat mit der grüner Plakette 0, NICHTS zu tun..

alles was EU4 ist und Rußt bekommt GRÜN :D

Probleme sind ja genannt worden.. nen Diesel kann ein Pulverfass sein.

das gute ist die werden viel bewegt.. wenig KM sind schädlicher als viele...

bei Geschäftswägen welche im normalfall Geleast werden ist die Wartung zwar immer pünktlich und auch immer bei BMW...

leider werden die gut getreten...

anderseits kannst du jeden Schaden die ersten 6Monate geltend machen...

also z.B. Turboschaden...

(tropfende Injektoren kommt glaube ich nur bei CRDs und nicht bei Pumpe Düse (TDI)vor)

Viel Spaß damit...

Zitat:

Original geschrieben von speedster78

Zitat:

Der 330d ist deutlich haltbarer, bekommt aber keine gruene Plakette derzeit mangels verfuegbarer DPF.

Das Thema gab es schon öfters. Auch der 330D ab Baujahr ca. 04/2004 erhält die grüne Plakete ohne Automatik und ohne RME. (auch ohne Partikelfilter wie der 320D).

Ich hab aber wenigstens das Anliegen des TE gelesen, besonders die aufgefuehrten Fahrzeuge :D

Gruss

Joe

Zitat:

Original geschrieben von mz4

Der Diesel Partikelfilter hat mit der grüner Plakette 0, NICHTS zu tun..

Doch, z.b. bei dem angefuehrten 2003er 330d: ohne DPF gelb und mit DPF gruen, d.h. jede Umweltzone kann auch zukuenftig befahren werden.

Du meinstest vielleicht, das der DPF NICHT zu EU4 Schadstoffeinstufung fuehrt. Damit hast Du Recht.

Nur die Plakette ist eine Feinstaubplakette und die gibt es dann in gruen.

Sehr theoretische Frage allerdings beim 330d.

Gruss

Joe

 

Eben nicht die Plakette ist ein WITZ...

Die Plakette hat nichts mit dem Partikelfilter zu tun....

Nur eine Nachrüstung von nicht EU4 Fahrzeugen mit einem DPF bringt die grüne oder die nächst höhere Plakette.

ein EU4 Diesel bekommt grün!

Definitiv... hab selbst 2 bekannte mit EU4 dieseln ohne DPF und grünem Sticker...

 

[OT_start]

Die Plakette kannst dir eh aufrollen ein kleistern und nach dem trocknen rauchen...

Evtl. auch anderen Körper...ausgängen zuführen denn dafür ist diese Plakette fürn a*sch ;)

Erst vor einigen Tagen in der Zeitung...

Och wie schlimm die Plakette bringt ja gar nix.. stuttgart schon wieder fast immer über der max Partikeldichte....

[OT_end]

:)

also um nochmal das thema anzusprechen um das es ursprünglich ginge... nicht um die plakette^^

ich habe einen 320d facelift aus 2004 mit 233.500 Kilometern... war ein Vertreter Dienstwagen... mit der 150 PS maschine und Schalter.... alle service bei BMW durchgeführt.... und keinerlei probleme mit elektrik oder mechanik... das einzigste was ist das wäre das glanzpaket das langsam ausbleicht^^ also weniger schlimm kosten um die 20-30€.... auf jeden fall mit einem BC durchschnittsverbrauch von 5,3 und realen 6 super fahrleistung also man spürt die 150PS auf jeden fall.... Spitze sind 230 Laut Tacho und 224km/h laut navi....

Hab ihn vollkasko bei 920€ plus 310€ KFZ steuern.... leider EU3 gelbe plakette ;(

 

aber ansonsten voll zufrieden damit und ich mein der macht auch noch einiges wenn man so die e36 und die e39 anschaut die im internet mit 300.000 - 400.000 km immernoch zum verkauf stehn und voll fahrbereit sind dann wird das der e46 auf jeden fall auch machen....

 

Tödlich jedoch einen diesel für kurzstrecke...!!! vorallem im winter!!!!

 

du wirst auf jeden fall keinerlei probleme bekommen wenn du immerschön den service machst.... neues öl mit allen filtern is auf jeden fall wichtig.... übrigens ich hab immernoch alles originalteile im meinem 320er sogar stoßdämpfer sind nicht erneuert und auch noch nicht ausgelutscht....

ich kann ihn nur empfehlen.... aber 10.000€ is eindeutig zuviel.... schau einfach nochmal nach da stehn auch schon welche für 6.900 im netz....

 

Zitat:

Original geschrieben von Held Marco

 

Tödlich jedoch einen diesel für kurzstrecke...!!! vorallem im winter!!!!

Hi,

wieviel Kilometer sind bei dir Kurzstrecke ?.

Gruß

Dirk

ich bin der meinung das ein bmw weit über die 300 tkm marke schafft. mit diesel hab ich nicht viel am hut aber ein benziner mit 6 oder 12 zylinder hält ehwig. mein alter 320 e36 war schon nah an der 400tkm marke und lief zum teil besser wie mein jetziger 328 mit 160 tkm. mein bruder hatte jetzt schon über 10 E38 750 gehabt und die waren auch zwischen 150tkm und 300tkm.

es kommt immer auf die flege und wartung an und da man immer erzählt bekommt das alles tip top ist, gehört auch noch viel glüch dazu. kaufen kann man autos mit über 200tkm aber muss dir schon sicher sein das auch alles ok ist. oder ein bekannten zeigen der mehr ahnung von autos hat.

Also meiner E46 318 i (Benziner) hat nun 180 000 und bisher kaum teure Reparaturen. Seit 100.000 Gasanlage drin. Irgendwo habe ich gelesen, daß einer einen selbst mit 460.000 Km ohne großen Probleme am laufen hat. (Wahrscheinlich schon der 2. Sitz drin :-D )Die Zeiten wo ein Motor mit 200.000 alt war, sind vorbei. Auch solltest du darauf achten, einen Diesel nicht untertourig laufen zu lassen.

Naja, es sollte ja jeder davon reden, worueber er Erfahrung hat.

Ich betreibe meinen 330d nochmal deutlich untertouriger als meinen 325i vorher. Geht ja auch prima. Schliesslich man kann sogar im 4. Gang bis auf Standgas 600 u/min heruntergehen - also ganz vom Gas runter - und trotzdem ohne grosse Vibrationen wieder beschleunigen. Sehr praktisch in der Stadt. Die Diesel sind von der Lagerung und Schwungmasse ja deutlich besser fuer untertouriges Fahren ausgelegt.

Warmfahren sollte allerdings sein, andernfalls geht das nicht so seidenweich ab.

Man kan ja preventiv der Turbo wechslen.

Dan ist allein der Turbo fällig un keine neben-aggregate.

Zitat:

Original geschrieben von Joebli

Zitat:

Original geschrieben von Held Marco

 

Tödlich jedoch einen diesel für kurzstrecke...!!! vorallem im winter!!!!

Hi,

wieviel Kilometer sind bei dir Kurzstrecke ?.

Gruß

Dirk

kurzstrecke is für mich z.b. am in der früh nur kurz zum bäcker im nächsten ort semmeln oder brötchen holen fahren... ich denke als kurzstrecke kann man schon 10-15 km einstufen...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. BMW 3er diesel mit laufleistung über 200000 km Kaufen????