ForumF30, F31, F34 & F80
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. F30, F31, F34 & F80
  7. BMW 320d Kaufberatung

BMW 320d Kaufberatung

BMW 3er F30
Themenstarteram 9. Dezember 2019 um 22:01

Hallo zusammen,

 

Ich benötige mal Eure Hilfe zum oben genannten Modell mit folgenden Eckdaten:

 

EZ 05/2106

Laufleistung: 75.000 km

Automatik

Preis 20.800,-€

Ausstattung packe ich gern auf Nachfrage rein ;)

 

Ich selbst bin kein großer Auto-Nerd. Allerdings brauche ich einen komfortablen und möglichst sportlichen Wagen für meine tgl. Pendlerstrecke —> 120 km 4x die Woche. Aufs Jahr gesehen gehe ich von 30.000km Laufleistung aus (Urlaub etc.). 85% der Laufleistung bin ich auf der Autobahn. Ansonsten habe ich keine nennenswerten Anforderungen und will mir sicher gehen, dass ich mit dem Wagen und dem Preis keinen groben Schnitzer begehe.

 

Besten Dank im Voraus!

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@BMW320iF31 schrieb am 14. Dezember 2019 um 21:32:14 Uhr:

Wann kann man das im Berufsverkehr auf der Autobahn schon fahren ? Außerdem gibt es auf der Autobahn zu Hauf Tempolimits.

Wenn du nur unter diesen Bedingungen auf der Autobahn unterwegs bist, brauchst du keinen 330d, aber auch keinen 320d auch keinen 320i, denn mit einem 110 PS Motor kannst du mehr als zügig mit dem Verkehr mitschwimmen.

 

-------------------

Zitat:

@thomas_1986 schrieb am 14. Dezember 2019 um 20:48:46 Uhr:

Zitat:

@Spatwitz schrieb am 13. Dezember 2019 um 06:58:53 Uhr:

….

Der 30d hat gerade auf der Autobahn die Vorteile, wenn man denn zügiger unterwegs sein will, ohne das Auto ständig zu quälen. Der 20d ist aber dennoch mehr als ausreichend.

….

….

Ich weiß ja nicht, was du auf der Autobahn treibst, aber dir ist schon klar, dass auch der 20d seine 230 km/h fährt?

Es kommt doch nicht auf die Endgeschwindigkeit an, sondern auf die Beschleunigung. Um eine Geschwindigkeit von 200 km/h zu halten, braucht es etwa 120 PS. Wenn man nun aus dieser Geschwindigkeit beschleunigt stehen beim 320d 70 PS zur Verfügung, während es beim 330d mit 140 PS das Doppelte ist. Das ist ein gewaltiger Unterschied.

Ich fahre oft auf relativen leeren Autobahnen, die in großen Streckenbereichen ohne Limit sind. Meine Reisegeschwindigkeit ist dann 210 km/h. Es kommt vor, dass ich dann auf ein Fahrzeug auflaufe, dass 190 oder 200 km/h fährt. Oft sind die dann so nett und machen Platz, auch, wenn die Lücke rechts nicht sehr üppig ist. Damit die dann nicht vom Gas oder gar bremsen müssen beschleunige ich. Mit einem 3 Liter Diesel geht das natürlich deutlich zügiger als mit einem 320d.

210 km/h fahre ich natürlich nicht mit dem Messer zwischen den Zähnen. Daher, wenn eine Verkehrssituation kritisch werden könnte, gehe ich vom Gas. So eine Situation ist z.B. ein PKW hinter einem LKW oder auch zwei LKWs hintereinander. Das hintere Fahrzeug könnte unachtsam zum Überholen ansetzen. Wenn man da mit 210 km/h vorbeibrettert, ist das aufgrund der hohen Differenzgeschwindigkeit von >100 km/h nicht ungefährlich. Daher reduziere ich meine Geschwindigkeit. Mit dem 3 Liter Diesel beschleunige ich dann wesentlich souveräner wieder auf meine Wunschgeschwindigkeit von 210 km/h als mit dem 320d.

Wenn ich mit 210 km/h fahre, kommt es natürlich auch vor, dass mich jemand überholen will. Bei dieser Geschwindigkeit sind die Lücken rechts nicht üppig und der, der mich überholen möchte, kann oft nicht zügig seine Geschwindigkeit erhöhen. Daher gehe ich nach dem Spurwechsel nach rechts fast grundsätzlich vom Gas, damit ich zügig überholt werden kann. Das ist auch kein Problem, weil ich souverän wieder auf meine Wunschgeschwindigkeit erreiche.

Gerade diese Geschwindigkeitswechsel mit dem anschließenden Beschleunigen machen auf der BAB auch den Fahrspaß aus und genau das geht mit dem 3 Liter Diesel doch souveräner als mit dem 320d.

Zitat:

@thomas_1986 schrieb am 12. Dezember 2019 um 20:48:21 Uhr:

Der 30d hat auf der Autobahn genau 0 Vorteile. Nur wenn es um Schwanzvergleiche geht.

Schwanzvergleiche, das ist eher das Gebiet der 2 Liter Diesel Vertreterfraktion. ;)

Wer souverän einen 3 Liter Diesel fährt, lässt sich dann drauf nicht ein. Da du selbst einen 3 Liter Diesel fährst, kannst du dies sicherlich voll und ganz bestätigen.

Summa summarum, der 3 Liter Diesel ist natürlich das souveränere Fahrzeug und ist natürlich auch entsprechend teurer in der Anschaffung und im Unterhalt. Gerade weil der 320d auch ein gutes Fahrzeug ist, muss man sich schon gut überlegen, ob man den höheren finanziellen Aufwand für den 3 Liter Diesel treibt. Die Entscheidung muss jeder, der vor der Wahl steht, für sich selber treffen.

 

Gruß

Uwe

79 weitere Antworten
Ähnliche Themen
79 Antworten

Man muss halt Prioritäten setzen

 

.... meint das Luder, welches auch seinen SL 500 mit klassischem Saugrohr Einspritzer V8 zu schätzen weiß ;).

Schönes Ding. :cool:

Zitat:

@thomas_1986 schrieb am 15. Dezember 2019 um 13:17:15 Uhr:

Zitat:

@Gurkengraeber schrieb am 15. Dezember 2019 um 12:34:19 Uhr:

 

So unterschiedlich können Prioritäten sein. Ich fahre bis zu 40.000km im Jahr mit dem eigenen Fahrzeug, davon meistens Strecken im 300 bis 500km Bereich. Und es gibt doch nichts schöneres, als wenn sich bei 220, 230 die Spreu vom Weizen trennt und man den Vertreter Dieseln davonzieht. :cool:

Klar, wer das nicht braucht, trifft mit dem 20d die bessere Wahl, da wesentlich kosteneffizienter.

Wo genau kann man längere Zeit über 220 km/h fahren?

Nur aus Interesse.

Ich kenne solche Autobahnstrecken nur vom Hörensagen.

Mein BMW sieht aufgrund des Verkehrs, Tempolimits und Baustellen höchstens für kurze Zeit mal die > 200 auf dem Tacho.

Ganz zu schweigen davon, dass bei über 180 km/h der Luftwiderstand so groß wird, dass man der Tanknadel beim Wandern zusehen kann.

B33 A81 von Radolfzell/Singen Richtung Stuttgart. Zwar nicht zum Berufsverkehr aber sonst schon des öfteren. ;-)

Ich möchte zum Thema auch noch kurz etwas loswerden. Seit einem Monat bin ich Besitzer eines F31 320d xDrive, EZ 09/2019. Aufgrund des anstehenden Nachwuchses reichte mein Fiat 500 als Büromobil nicht mehr aus und es musste was grösseres her. Da das Fahrzeug eine Tageszulassung hatte und wir noch vom Grosskundenrabatt profitieren, kriegten wir ein äusserst attraktives Angebot.

Ich muss schon sagen, dass der F31 trotz der mittlerweile 9 jährigen technischen Basis nach wie vor auf einem extrem hohen Niveau fährt. Dass die aktuellste Ausbaustufe des B47 in Verbindung mit der hervorragenden Sportautomatik verbaut ist, trägt sicher seinen Teil dazu bei. Ich finde den Spagat des Triebwerks zwischen Sportlichkeit und Effizienz jedenfalls mehr als gelungen, das kriegen andere Hersteller so definitiv nicht hin. Von mir eine klare Kaufempfehlung!

320-front
320-heck

coole Farbe

Deine Antwort
Ähnliche Themen