ForumA8 D2
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A8
  6. A8 D2
  7. BMW 320 vs A8 4.2???

BMW 320 vs A8 4.2???

Audi A8 D2/4D
Themenstarteram 8. November 2012 um 21:48

Hallo leute,

bin auch ein Audi Fahrer aber jedoch ein A6-Fahrer. Heute habe ich eine Wette mit einem Kumpel abgeschlossen. Es geht nämlich um folgendes:

Er meinte, er hat einen Audi A8 Bj.2000 4.2 l mit 310 PS mit seinem BMW 320d (bj 2003 glaub ich, Serie 150 ps, jedoch ein wenig augemotzt und ca. paar PS weniger als 200) stehen gelassen. So was glaube ich nicht dass er mit 3 Personen am Bord an einer Ampel einen A8 mit 4.2 l Motor stehen lassen kann. Er schwört auf alles aber bringt ihm nichts, ich glaube es ihm nicht. Er meinte sein Auto wäre leichter, schaltgetriebe und und und aber meiner Meinung nach hat er keine Chance gegen Audi. Bin selber ein Audifahrer und Audifan und verteidige Audi.

Können mir da vielleicht A8 4.2 l Fahrer weiter helfen? Ist so was möglich? Ich halte es für unmöglich? Es geht bei uns um eine Wette und die Wette ist nicht klein :)!

lg

dule (Audi A6)

Beste Antwort im Thema

Ich hatte den 300ps 4,2 mit 4 Stufen Automat Bj 1996 un danach den 40v S8 mit 360 PS 5 Stufen Automat MJ 2000.

Besonders vom Stand weg war der alte 4,2 er recht träge und kam erst ab ca 60 aus den Pantoffeln.

Aber selbst der S8 war vom Stand weg keine Rakete auf den ersten 15 Metern, da afaik das Motordrehmoment zur Getriebeschonung begrenzt wird.

Den Riesensprung habe ich zum jetzigen Fzg dann gemerkt (natürlich mit 10 Jahren der Entwicklung dazwischen )

Soll der tolle Hecht mal seinen Stinker weiter fahren, die Domäne der großen Limousinen ist eh die Langstrecke und da will ich in keinem noch so schnellen Rappel-tiefer-breiter-lauter-3er sitzen müssen...

Gruß

Kappa9

32 weitere Antworten
Ähnliche Themen
32 Antworten

Ahhhhh Hilfe. Seit wann macht man mit nem Dicken Autorennen? Fahre ich Einen weil er schön und gemütlich ist oder weil er schnell ist? Wenn die zweite Antwort in Frage kommt = setzen 6

Also für mich gilt beides. Er fährt nämlich auch schnell UND gemütlich. Das schließt sich nicht aus. Rennen sind die andere Sache, wobei 95% aller Autos sowieso keine "Gegner" darstellen. Von daher kann man es sich auch schenken an der Ampel oder wo auch immer Gas zu geben.

am 4. Mai 2013 um 2:10

Da muss ich mich doch auch mal zu Wort melden :D

Ich persönlich fahre zwar keinen A8, aber ein guter Freund hat einen S8 mit 360 PS und Schaltgetriebe, und das Ding geht schon richtig ab, in knapp 6 Sekunden auf 100 km/h, gegen den hätte der 320d keine Chance ;)

Parallel zu meinem jetzigen Alltagsauto, dem Mercedes 350 SE, habe ich den Toyota Starlet 1,3 meiner Eltern zur Verfügung, der ist in der Stadt einfach angenehmer.

Dass der Benz keine Bäume ausreißt ist klar, aber dass der kleine Starlet so abgeht hätte ich nicht gedacht, aus dem Stand beschleunigt er wie eine Rakete und das alles ohne Tuning oder sonstiges, auf den ersten paar Metern hält er sogar mit dem S8 mit.

Das liegt daran, dass der Motor des Starlet sehr Drehfreudig ist, das heißt, das (nicht sonderlich hohe) maximale Drehmoment liegt relativ früh an.

Und: Drehmoment hin, Hubraum her; Bei der Beschleunigung kommt es vor Allem aufs Gewicht an und darauf, wieviel Drehmoment wann anliegt.

Da ist ein Diesel klar im Vorteil, durch die Turboaufladung steht mehr, oder wenigstens viel Drehmoment früher zur Verfügung als beim A8. Sehr viel leichter ist er allerdings nicht, und das Heckantrieb-"Handicap" bleibt ihm auch, auf nasser Straße hätte er also sowieso keine Chance.

Ich würde sagen, je länger die Strecke bzw. je höher die Geschwindigkeit, desto deutlicher hängt der Audi den BMW ab, Hubraum eben :cool::cool::cool:

Wie es am Anfang aussieht kann ich allerdings auch nicht sagen. Das schreit nach einem Video :D

MfG, G.V. Auer

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A8
  6. A8 D2
  7. BMW 320 vs A8 4.2???