ForumSmart 3
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Smart
  5. Smart 3
  6. Bis wann habe ich noch Zeit mir einen Benziner Smart Fortwo Coupe (Neuwagen) zu kaufen?

Bis wann habe ich noch Zeit mir einen Benziner Smart Fortwo Coupe (Neuwagen) zu kaufen?

Smart Fortwo
Themenstarteram 12. November 2018 um 16:41

Bis wann habe ich noch Zeit mir einen Benziner Smart Fortwo Coupe (Neuwagen) zu kaufen?

-Ich möchte nämlich nicht auf meine 700 km Reichweite verzichten.

Beste Antwort im Thema

Kein Quatsch...zumindest nicht für Autobesitzer, die Wert darauf legen (auch im Winter) weiter als 100 Km auf einmal zu fahren. Denn die reale Reichweite des E-Smart ist doch ein Witz und leider ein schlechter.

68 weitere Antworten
Ähnliche Themen
68 Antworten

Für Daimlermitarbeiter lief die Frist am 09.11.18 ab, bis zu der man sich ein Smart mit Benziner konfigurieren konnte.

Dann wird es sicher nicht mehr lange dauern und es gibt nur noch Restbestände.

Angeblich soll Ende des Jahres jegliche eigene Konfigurierbarkeit eingestellt werden (wobei ich da nicht bis zum letzten Tag warten würde), 2019 werden nur noch vom Werk aus vorkonfigurierte Fahrzeuge verkauft, was zum Ende hin wohl nur noch Restbestände sein werden, ab 2020 nur noch E-Fahrzeuge.

Und dann Mal abwarten ob es noch einen Nachfolger geben wird, rein rechnerisch wäre es 2022 so weit.

Wenn es smart dann mal nicht so wie in den Staaten ergeht, dort ist die Marke nach Umstellung auf nur noch E- Modelle praktisch tot, kauft keiner obwohl E- Fahrzeuge dort boomen .

Die Amis kaufen kein Fahrzeug ohne vernünftige Reichweite für Phantasiepreise .

 

https://insideevs.com/monthly-plug-in-sales-scorecard/

Ich gehe davon aus dass Smart die meisten Fahrzeuge über Car Sharing und Firmenflotten auf dem Markt platzieren wird.

An die Stückzahlen der Benziner werden die aber real nicht ran kommen.

Für den "Normalverbraucher" wird so eine E-Kiste erst interessant wenn der Preis stimmt, und der ist momentan definitiv noch deutlich zu hoch.

Ich wohne in der Stadt, hier drängen sich jede Menge Smarts am Abend in die kleinste Parklücke, die haben alle keine Lademöglichkeit, ich glaube kaum das diese Kundschaft einen E- Smart kauft .

Zitat:

@Ingo.M schrieb am 16. November 2018 um 07:31:26 Uhr:

Ich gehe davon aus dass Smart die meisten Fahrzeuge über Car Sharing und Firmenflotten auf dem Markt platzieren wird.

An die Stückzahlen der Benziner werden die aber real nicht ran kommen.

Für den "Normalverbraucher" wird so eine E-Kiste erst interessant wenn der Preis stimmt, und der ist momentan definitiv noch deutlich zu hoch.

Und wenn der Leasingvertrag nach 3 Jahren auslauft müssen die an Privatkunden verkauft werden, das sind nicht selten Stadtbewohner ohne Lademöglichkeit .

Das ist für den Flottenverbrauch egal, da geht es um Zulassungszahlen, selbst wenn die dann div. Fahrzeuge nach 3 Jahren entsorgen, die Akkus bekommen ein zweites Leben als stationärer Stromspeicher.

Themenstarteram 16. November 2018 um 17:46

Zitat:

@Mann19 schrieb am 16. November 2018 um 07:52:15 Uhr:

Ich wohne in der Stadt, hier drängen sich jede Menge Smarts am Abend in die kleinste Parklücke, die haben alle keine Lademöglichkeit, ich glaube kaum das diese Kundschaft einen E- Smart kauft .

Das ist auch nicht möglich, denn du bräuchtest in der Stadt PRO PARKPLATZ eine Ladesäule.

Natürlich eine Ladesäule, welche den Smart von 0 auf 100% in 30 Minuten auflädt.

Dann müsste auch der Smartfahrer weiter fahren, da schon die nächsten Fahrer z.B. nach der Mittagspause sind und Tanken müssen und das gleiche geht von vorne los, weil z.B. sehr viele Arbeitnehmer für die Arbeit unterwegs fahren und jetzt gerade wieder zurück in der Arbeit angekommen sind und natürlich muss der 160 Km Reichweite Gartenzwerg Akku irgendwo geladen werden, sonst wird in der Arbeit übernachtet, weil man nicht nach Hause kommt usw. Viel Erfolg beim nächstem Marathon, du wirst bestimmt erster, du musst ja täglich dein Auto an der Ladesäule laden und die einzig freie Ladesäule ist immer 3 Km entfernt.

Themenstarteram 16. November 2018 um 17:55

Zitat:

@Mann19 schrieb am 16. November 2018 um 05:50:30 Uhr:

Wenn es smart dann mal nicht so wie in den Staaten ergeht, dort ist die Marke nach Umstellung auf nur noch E- Modelle praktisch tot, kauft keiner obwohl E- Fahrzeuge dort boomen .

Die Amis kaufen kein Fahrzeug ohne vernünftige Reichweite für Phantasiepreise .

 

https://insideevs.com/monthly-plug-in-sales-scorecard/

In manchen Sachen lassen sich die Amis im Gegensatz zu vielen Deutschen nichts gefallen und beim Smart sollten wir uns ein Beispiel an den Amis nehmen.

Die kaufen auch fast nur Automatik.

Und die Hersteller behaupten auch immer, dass keiner mehr an... braucht und deshalb wird das nicht angeboten, aber wenn du einem Esel 160 Km Reichweite verkaufen kannst und dir die 480 Km Reichweite sparst und trotzdem das Geld bekommst, warum solltest du dann mehr eigenes Geld in die Produktion für 480 Km Reichweite stecken?

hallo 10000€

wie ich bei Smart gehört habe bis ende Februar 2019. Aber eine private Frage. Wie schaffst du mit dem Auto 700km? Es gibt doch höchstens einen 35l.Tank. ich habe den 71 Pser Cabrio von 2013 gefahren und jetzt ein Cabrio mit 90 PS von 08.2017. Ich kam und komme nicht unter5,5-6 Liter und ich fahre sehr zivil mit meinen Autos.

schönen Gruß tacob

Einige sind halt Genies im Sparen. Wie die das bewerkstelligen, ist mir ein Rätsel.

Da er sich ja evtl. einen Smart kaufen möchte, gehe ich beim jetzigen Auto von einem anderen als einem Smart aus, mein Kumpel schafft mit seiner Diesel E-Klasse auch über 1.000Km.

Weniger Reichweite bei einem Verbrenner ist aber ja auch nicht so das Problem, da ist der Tank in 2 Minuten ja wieder voll.

Unser E Cabrio mit 170 Diesel PS nimmt bei 150 kmh auch nur knapp 6 Liter auf 1oo km. Und das bei knapp zwei Tonnen Leergewicht.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Smart
  5. Smart 3
  6. Bis wann habe ich noch Zeit mir einen Benziner Smart Fortwo Coupe (Neuwagen) zu kaufen?