ForumGolf 6
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 6
  7. Biodieseleintrag ins Motoröl - Erster Ölwechsel nach 15.000km

Biodieseleintrag ins Motoröl - Erster Ölwechsel nach 15.000km

Themenstarteram 6. März 2010 um 15:15

Ich hab bei knapp 15tkm meinen ersten Ölwechsel machen lassen, und hab den Monteur um eine Ölprobe vom abgelassenen Öl gebeten. Regulärer Service kommt bei 30tkm.

Ich hab die Möglichkeit ein paar Kenngrößen zu Analysieren, zum Vergleich die Neubefüllung (Castrol Edge):

FAME/Biodiesel Gehalt (Messmethode für Dieselkrafstoff/Heizöl)

Alt: 8,3Vol%

Neu: <0,1Vol%

Dichte

Alt: 855,4kg/m³

Neu: 851,8kg/m³

Viskosität bei 100°C

Alt: 12,033mm²/s - 9,6410mPa*s

Neu: 11,833mm²/s - 9,4439mPa*s

Wasser

Alt: 160mg/kg

Neu: 360mg/kg

Koksrückstand 500°C

Alt: 1,33%

Neu: 0,76%

Nickel

Alt: 3,4mg/kg

Neu: <0,1mg/kg

Eisen

Alt: 59,9mg/kg

Neu: <0,1mg/kg

Calcium

Alt: 1700mg/kg

Neu: 1400mg/kg

Chlorid

Alt: 47,1mg/kg

Neu: 7,9mg/kg

Kupfer

Alt: 36,1mg/kg

Neu: <0,1mg/kg

Säuregehalt und Asche liefer ich nach

Auch wenn FAME gut schmiert und die Viskosität in Ordnung ist, finde ich 8% nach 15000km schon beachtlich.

Ich werde nach weiteren 5tkm mit dem neuen Öl nochmal eine Messung machen, dann entscheide ich ob mir ein Ölwechsel alle 30tkm reicht.

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 6. März 2010 um 15:15

Ich hab bei knapp 15tkm meinen ersten Ölwechsel machen lassen, und hab den Monteur um eine Ölprobe vom abgelassenen Öl gebeten. Regulärer Service kommt bei 30tkm.

Ich hab die Möglichkeit ein paar Kenngrößen zu Analysieren, zum Vergleich die Neubefüllung (Castrol Edge):

FAME/Biodiesel Gehalt (Messmethode für Dieselkrafstoff/Heizöl)

Alt: 8,3Vol%

Neu: <0,1Vol%

Dichte

Alt: 855,4kg/m³

Neu: 851,8kg/m³

Viskosität bei 100°C

Alt: 12,033mm²/s - 9,6410mPa*s

Neu: 11,833mm²/s - 9,4439mPa*s

Wasser

Alt: 160mg/kg

Neu: 360mg/kg

Koksrückstand 500°C

Alt: 1,33%

Neu: 0,76%

Nickel

Alt: 3,4mg/kg

Neu: <0,1mg/kg

Eisen

Alt: 59,9mg/kg

Neu: <0,1mg/kg

Calcium

Alt: 1700mg/kg

Neu: 1400mg/kg

Chlorid

Alt: 47,1mg/kg

Neu: 7,9mg/kg

Kupfer

Alt: 36,1mg/kg

Neu: <0,1mg/kg

Säuregehalt und Asche liefer ich nach

Auch wenn FAME gut schmiert und die Viskosität in Ordnung ist, finde ich 8% nach 15000km schon beachtlich.

Ich werde nach weiteren 5tkm mit dem neuen Öl nochmal eine Messung machen, dann entscheide ich ob mir ein Ölwechsel alle 30tkm reicht.

11 weitere Antworten
Ähnliche Themen
11 Antworten

Was für'n Motor hast Du denn 'drin?

Bedenklich ... vor allem die Beladung des Öls mit den diversen Metallen und Chlorid.

Die FAME-Konzentration ist nicht weiter verwunderlich ... die DPF-Regenerationszyklen sind bekannt dafür, Ölverdünnung hervorzurufen und die FAME-Bestandteile weisen einen derart niedrigen Dampfdruck auf, daß bei handelsüblichen Öltemperaturen nicht mit einem Ausdampfen zu rechnen ist.

Jedenfalls tausend Dank für die Info ... ich fühle mich in meiner Paranoia bezüglich dem Longlife-Service bestätigt.

am 7. März 2010 um 3:48

die baladung mit metallen sollte zurückgehen - sind doch die ersten 15tkm des motors?

Bin ein Laie. Das da mehr Metalle drin sind, alt zu neu, verstehe ich. Aber wieso sinkt der Wasseranteil? Dachte, da kommt es auch zu einem höheren Anteil im Öl, weil nicht genug verdampft. Gerade wegen Kurzstrecke und mangelnder Öltemperatur.

Könntest Du noch sagen, in welcher Zeit Du die 15.000 km zurückgelegt hast? Und wie viel Kurzstrecke dabei anfiel?

Das nährt den verbreiteten Verdacht, daß selbst Longlife-Öle in Verbindung mit 50 TKm Wechselintervall suboptimal sind. Meine Praxis seit einigen 100 TKm: 5W-40 Baumarktöl (Praktiker), Wechsel alle 20-25 TKm. Und gut ist.

Damit zähle ich jedenfalls nicht zu den Öl-Hysterikern. ;)

MfG Walter

Themenstarteram 7. März 2010 um 11:50

Hab die 103kW Maschine.

Fahrprofil ist eher wenig Kurzstrecke, denke so 6000km Autobahn, 7000km Landstraße und 500km Kurzstrecke (14500km in gut 5 Monaten)

Fahre am Tag zweimal >30km zur Arbeit bzw. zurück, und fahre auch immer wieder mal durch die halbe Republik, bin also eher Langstreckentäter.

 

Zitat:

Original geschrieben von turbocivic

die baladung mit metallen sollte zurückgehen - sind doch die ersten 15tkm des motors?

Sicher sollte sie das ... aber die Anwesenheit von Metallen in derartiger Konzentration sollte all denen zu denken geben, die glauben, man müsse einen Motor heute nicht mehr einfahren.

Oder heißt das, doch lieber öfter V-Power oder Ultimate Diesel tanken?

Nein, das heißt es nicht.

Gut, jetzt werden hier Messwerte vom Öl gepostet, aber in wie weit lassen sich darüber Aussagen über die "Gefährlichkeit" für den Motor ableiten?

Zitat:

Original geschrieben von rußwolke7

Gut, jetzt werden hier Messwerte vom Öl gepostet, aber in wie weit lassen sich darüber Aussagen über die "Gefährlichkeit" für den Motor ableiten?

Das kann wohl nur ein Profi einschätzen. Die Werte dürften auch stark motorabhängig sein.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 6
  7. Biodieseleintrag ins Motoröl - Erster Ölwechsel nach 15.000km