ForumGolf 6
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 6
  7. Beschlagene Scheibe im Frontscheinwerfer

Beschlagene Scheibe im Frontscheinwerfer

Themenstarteram 20. Oktober 2009 um 8:20

ich habe in der Suchfunktion leider nichts gefunden zu meinem Problem, deswegen der neue Thread.

Wir haben in unserem Golf einen stellenweise sehr stark beschlagenen Frontscheinwerfer. Am Samstag war meine Frau in der Werkstatt zum Reifenwechseln, dabei sollten sie sich auch mal mit dem Scheinwerfer beschäftigen. Uns wurde dann vom Chef (wir kennen ihn gut) die sogenannte TPI (technische Produkt Information) gezeigt. Hier erzählt VW (kurz zusammengefasst), daß das bauartbedingt wäre und vollkommen normal sei. Mit Verlaub, ich komme mir gelinde gesagt verarscht vor. Ich hatte in meinem Leben noch kein Auto wo der Scheinwerfer "bauartbedingt" total beschlagen war. VW sagt natürlich ganz deutlich innerhalb der TPI, das ein Austausch durch das VW-Autohaus nicht übernommen werde, da dies unnötig sei.

Hat da noch jemand ähnliche Erfahrungen gemacht?

Der Scheinwerfer funktioniert ja, das ist nicht das primäre Problem, normal finde ich einen solchen Zustand trotzdem nicht.

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 20. Oktober 2009 um 10:52

Zitat:

Original geschrieben von Sneets

Weiss ja nich wonach du in der Suchfunktion gesucht hast, aber wenn man "frontscheinwerfer beschlagen" sucht, gibt's schon dutzende Ergebnisse. (Das Thema wird nämlich alle 7 Tage von jemandem neu aufgemacht.. :D)

Schau mal hier z.B.

http://www.motor-talk.de/.../...lagene-frontscheinwerfer-t2153749.html

mit Verlaub, die Suchfunktion ist bescheiden....

Ich habe durchaus Verständnis, daß das mehrmalige Beantworten von neuen Threads nervt, keine Frage, das Problem liegt aber m.E. in der Suchfunktion an sich.

Wenn ich exakt eingebe "frontscheinwerfer beschlagen" finde ich was, gebe ich aber z.B. ein "Scheinwerfer beschlagen" dann finde ich rein gar nichts. Das Problem ist alos vielmehr die mangelhafte Volltext-Suche und nicht der User per se.

Gelegentlich werden hier User "beschimpft" sobald sie nichts finden, warum auch immer, und werden mit teilweise rüdem Ton auf die mannigfach vorhandenen Threads zum gleichen Thema verwiesen. Das hilft nicht weiter und wiederspricht dem eigentlichen Sinn des Forums. Das ist meine persönliche Meinung und war nicht auf dich, "Sneets", gemünzt.

53 weitere Antworten
Ähnliche Themen
53 Antworten

Weiss ja nich wonach du in der Suchfunktion gesucht hast, aber wenn man "frontscheinwerfer beschlagen" sucht, gibt's schon dutzende Ergebnisse. (Das Thema wird nämlich alle 7 Tage von jemandem neu aufgemacht.. :D)

Schau mal hier z.B.

http://www.motor-talk.de/.../...lagene-frontscheinwerfer-t2153749.html

Hallo,

hatte ich bei meinem auch. Der Scheinwerfer war allerdings derart beschlagen, dass Kondenstropfen die Innenseite des Scheinwerfers runtergelaufen sind. Mein :) wollte mir auch erst erzählen, dass sei Stand der Technik. Als ich ihm aber sagte, dass es nicht Stand der Technik sein kann, wenn Tropfen die Innenseite runterlaufen, haben die dann den Scheinwerfer getauscht. Anbei mal 2 Fotos zum Vergleich.

Sowas würde ich nie akzeptieren.

Da zahlt man einen haufen Geld für ein Auto und dann kommen die mit sowas... unglaublich...

Hatte ich auch...

Bei mir war irgeindeine Öffnung nicht richtig zugeclippt...Werkstatt hat Scheinwerfer ausgebaut, nen halben Tag trocknen lassen und danach gab es keine Probleme mehr !

Dann kannst du aber kein Auto akzeptieren denn kein Scheinwerfer (kann/ist) dicht. Ich würde dann das Fahrrad empfehlen ... aber ohne Lampe ;)

 

""Wenn man die Scheinwerfer einschaltet, entstehen im Inneren Temperaturen bis zu 200 °C. Je höher die Temperatur ansteigt, desto mehr Feuchtigkeit kann die Luft aus der Umgebung aufnehmen. Besonders hoch ist die Luftfeuchtigkeit nach starkem Regen oder nach der Waschanlage. Während der Fahrt werden die Scheinwerfer durch Öffnungen an der Rückseite der Scheinwerfer belüftet.

Durch eine obere Öffnung wird die aufgeheizte, feuchte Luft abgeführt und kühle Luft von unten zugeführt.

Dadurch sinkt die Temperatur etwas ab und die Luft gibt wieder einen Teil der Feuchtigkeit an die Umgebung ab.

Die Feuchtigkeit setzt sich dann an den kältesten Stellen ab. Also unten wo die frische Luft reinkommt und der Scheinwerfer nicht direkt hinstrahlt. Also den unteren Teil der Streuscheibe.

Wenn die Scheinwerfer ausgeschaltet werden sinkt die Temperatur und die Luftfeuchtigkeit weiter ab."

"

Themenstarteram 20. Oktober 2009 um 10:34

@TP74: das sieht ja übel aus bei dir. Ganz so extrem ist es bei uns (noch?) nicht, viel besser aber auch nicht. Hatten die den Wechsel bei dir dann ohne Murren vorgenommen? Wie gesagt, in dieser ominösen TPI wird der Händler seitens VW klar drauf hingewiesen, daß ein Wechsel des kpl. Scheinwerfers nicht von VW übernommen wird. Das heißt für mich allerdings nicht, daß ich diese alberne Erklärung (Stand der Technik etc.) akzeptieren werde.

Themenstarteram 20. Oktober 2009 um 10:37

@Edroxx: wenn ich deiner Erklärung folgen würde, hätte ich seit 24 Jahren Autos fahren müssen, bei denen der Scheinwerfer beschlägt, da die Problematik immer die Gleiche gewesen wäre.. Das war aber nie der Fall, sondern tritt erstmalig beim Golf VI meiner Frau auf.

Du verstehst was ich meine.....

Themenstarteram 20. Oktober 2009 um 10:52

Zitat:

Original geschrieben von Sneets

Weiss ja nich wonach du in der Suchfunktion gesucht hast, aber wenn man "frontscheinwerfer beschlagen" sucht, gibt's schon dutzende Ergebnisse. (Das Thema wird nämlich alle 7 Tage von jemandem neu aufgemacht.. :D)

Schau mal hier z.B.

http://www.motor-talk.de/.../...lagene-frontscheinwerfer-t2153749.html

mit Verlaub, die Suchfunktion ist bescheiden....

Ich habe durchaus Verständnis, daß das mehrmalige Beantworten von neuen Threads nervt, keine Frage, das Problem liegt aber m.E. in der Suchfunktion an sich.

Wenn ich exakt eingebe "frontscheinwerfer beschlagen" finde ich was, gebe ich aber z.B. ein "Scheinwerfer beschlagen" dann finde ich rein gar nichts. Das Problem ist alos vielmehr die mangelhafte Volltext-Suche und nicht der User per se.

Gelegentlich werden hier User "beschimpft" sobald sie nichts finden, warum auch immer, und werden mit teilweise rüdem Ton auf die mannigfach vorhandenen Threads zum gleichen Thema verwiesen. Das hilft nicht weiter und wiederspricht dem eigentlichen Sinn des Forums. Das ist meine persönliche Meinung und war nicht auf dich, "Sneets", gemünzt.

Zitat:

Original geschrieben von micwer

@Edroxx: wenn ich deiner Erklärung folgen würde, hätte ich seit 24 Jahren Autos fahren müssen, bei denen der Scheinwerfer beschlägt, da die Problematik immer die Gleiche gewesen wäre.. Das war aber nie der Fall, sondern tritt erstmalig beim Golf VI meiner Frau auf.

Du verstehst was ich meine.....

Tjaja was soll ich dazu sagen. Ich kann dir jetzt mal die Fzg. aufzählen bei denen ich es bereits hatte, dann würden wir beim Peugeot 206 anfangen, über den Z4/3er BMW/3er Golf/4rer Golf/Passat/Beetle/7er BMW/Lexus IS/LS etc.pp aber viel zu tun haben ;) ... insofern aussichtslos.

@micwer

Nach erstmaliger Beschwerde kam die Aussage "Stand der Technik". Die haben nach meinem Drängen dann eingelenkt und den Scheinwerfer näher untersucht, um dann den Bericht nach Wolfsburg zu schicken, die dann wiederum das Go gegeben haben, den Scheinwerfer zu tauschen.

Themenstarteram 20. Oktober 2009 um 11:26

Zitat:

Original geschrieben von TP74

@micwer

Nach erstmaliger Beschwerde kam die Aussage "Stand der Technik". Die haben nach meinem Drängen dann eingelenkt und den Scheinwerfer näher untersucht, um dann den Bericht nach Wolfsburg zu schicken, die dann wiederum das Go gegeben haben, den Scheinwerfer zu tauschen.

darauf wird es dann letztendlich wohl bei uns auch hinauslaufen.

ärgerlich, aber nicht lebensbedrohlich....:-)

Themenstarteram 20. Oktober 2009 um 11:27

Zitat:

Original geschrieben von Edroxx

Zitat:

Original geschrieben von micwer

@Edroxx: wenn ich deiner Erklärung folgen würde, hätte ich seit 24 Jahren Autos fahren müssen, bei denen der Scheinwerfer beschlägt, da die Problematik immer die Gleiche gewesen wäre.. Das war aber nie der Fall, sondern tritt erstmalig beim Golf VI meiner Frau auf.

Du verstehst was ich meine.....

Tjaja was soll ich dazu sagen. Ich kann dir jetzt mal die Fzg. aufzählen bei denen ich es bereits hatte, dann würden wir beim Peugeot 206 anfangen, über den Z4/3er BMW/3er Golf/4rer Golf/Passat/Beetle/7er BMW/Lexus IS/LS etc.pp aber viel zu tun haben ;) ... insofern aussichtslos.

das sieht ja dann so aus, als hätte ich 22 Jahre lang Glück gehabt....:-)

Oder ich 22 Jahre Pech :D !

Wobei die meisten Kisten ja eh nur Durchläufer waren ;) ...

Aus meiner Sicht ist es so: Ein Scheinwerfer darf gar nicht Dicht sein da sich die Luft ja irgend wohin ausdehnen muss, gleichzeitig zieht die Luft wieder in den Scheinwerfer wenn er abkühlt (klar sonst würde er platzen bzw. implodieren) und solange es nicht so ausschaut wie bei dem Kollegen oben (der jetzt einen neuen hat) denke ich das Beschlag vollkommen normal sein (muss).

Solange das Beschlagen der Scheinwerfer lediglich optische Auswirkungen beim stehenden Auto hat (und das scheint ja so zu sein, denn erstens sagt selbst Hella als Hersteller, dass die Feuchtigkeit normal ist, und bisher kenne ich auch keinen Fall, bei dem was kaputt ging), würde ich mir da einfach keinen Kopf machen... vielleicht ist die Bauweise heutzutage einfach eine andere, und es wird aus irgendwelchen Gründen eine umfangreichere Unnenbelüftung der Scheinwerfer benötigt - und vielleicht tritt dieses "Problem" deshalb in den letzten Jahren häufiger auf, während man vor 10 Jahren kaum was davon gehört hat.

Vielleicht hat sich vor einigen Jahren einfach noch nie jemand darüber aufgeregt...ich hab eh das Gefühl, dass viele Autokäufer heutzutage mehr Spass an der Suche nach vermeintlichen Mängeln haben als am Autofahren. Ist jetzt nicht auf den Thread hier bezogen, das Bild bietet sich ganz allgemein... sobald das Auto das kleinste Geräusch von sich gibt, bricht Panik aus :D

Fertigungstechniken ändern sich eben. Aber nur weil etwas mit den Scheinwerfern passiert, was man nicht kennt, muss es nicht gleich bedrohlich oder defekt sein ;)

Mein Ibiza hatte 5 Jahre lang beschlagene Xenon-Schinis, und es passierte überhaupt nix. Weder ist was korodiert, noch hat sich im inneren durch das verdampfende Wasser eine Schmutz/Kalkschicht gebildet, wie in ähnlichen Threads befürchtet.

Wenn der Scheinwerfer innen klitschnass ist und die ersten Kaulquappen aus der H7-Fassung schwimmen, ist das was anderes, und dann kann es natürlich sein, dass bei der Fertigung irgendwas nicht richtig eingeklippst wurde etc.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 6
  7. Beschlagene Scheibe im Frontscheinwerfer