ForumSLC, SLK & AMG GT
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. SLC, SLK & AMG GT
  6. Benzinverbrauch SLK 250 R 172

Benzinverbrauch SLK 250 R 172

Mercedes SLK R172
Themenstarteram 10. April 2013 um 9:34

Seit März 2012 bin ich im Besitz eines SLK 250 R172 mit Automaticgetriebe 7G-Tronic PLUS.

Mercedes Benz gibt einen Verbrauch zw. 6,2-6,6 l auf 100 km an.

Mein Verbrauch liegt bei durchschnittlichen 9,1 l.

Das sind stolze 2,5-2,9 l mehr als Mercedes Benz angibt. Wie läßst sich dieser eklatate Mehrverbrauch bei normaler Fahrweise ( ECO ist immer eingeschaltet ) erklären ?

Habt Ihr ähnliche Erfahrungen gemacht?

Beste Antwort im Thema
am 29. März 2014 um 10:55

Mal ehrlich, wer nimmt schon die Verbrauchswerte von Autohersteller Ernst, da rechnet man noch mind. 2 Liter drauf, egal wie man fährt, das ist realistisch, alles andere Kopfkino ;-)

Liter mehr oder weniger, darauf soll es doch nicht ankommen, ist doch ein Funcar oder? ;-) Hauptsache der Spaß zählt. Könnt es vielleicht noch verstehen, wenn man extra einen günstigen Kleinwagen gekauft hat und der auf einmal 30% mehr verbraucht, aber SLK ist doch was anderes, besonderes ;-)

23 weitere Antworten
Ähnliche Themen
23 Antworten

Was verstehst du unter normaler Fahrweise. Es ist hilfreich, wenn du kurz deinen Fahrstil und das Streckenprofil (Stadt-, Land-, Autobahn) bekannt machst.

Aber ein um etwa 30 bis 40 Prozent erhöhter Verbrauch über Werksangabe erscheint mir schon nicht mehr normal.

Allg. Infos zur Ermittlung des Verbrauchs findest du hier:

http://www.adac.de/.../default.aspx

Gruß

TBomber

Ich fahre meinen mit ca. 6,2 Liter bei normaler Fahrweise. Überwiegend kurze Strecken bis 30 Km und Stadt. Ab und zu Sportmodus weil´s Spaß macht die NM zu spüren. Wenn ich drauf achte fahre ich mit 5,4 Liter. Es geht auch noch sparsamer. Langstrecke Autobahn.

am 29. Mai 2013 um 13:30

Mein 250er ist von Juni 2012. Dieser braucht auch über 9 Liter! Ich habe noch einen C 350 AMG, dieser begnügt sich mit 8,5 Liter!

Zitat:

Original geschrieben von pami1209

Seit März 2012 bin ich im Besitz eines SLK 250 R172 mit Automaticgetriebe 7G-Tronic PLUS.

Mercedes Benz gibt einen Verbrauch zw. 6,2-6,6 l auf 100 km an.

Mein Verbrauch liegt bei durchschnittlichen 9,1 l.

Das sind stolze 2,5-2,9 l mehr als Mercedes Benz angibt. Wie läßst sich dieser eklatate Mehrverbrauch bei normaler Fahrweise ( ECO ist immer eingeschaltet ) erklären ?

Habt Ihr ähnliche Erfahrungen gemacht?

ich habe noch 2 R171 350er, die hatten einen Verbrauch so um die 9,4Liter bis ca., 15000km Laufleistung...danach eine spürbare Reduzierung so um die 0,6- 0,8 Liter....

auf Nachfrage bei meiner Werkstatt sagte mir der Meister, dass in der Elektronic ein cod hinterlegt wäre, der bis ca. 15000km ein fetteres Gemisch bereit stellt.

Nun habe ich einen R172-350 auch hier hat man mich vorgewarnt dass der Verbrauch ca. 1 Liter höher sein kann am Anfang.

In wie weit der Lader beim 250er da eine Rolle spielt...kann ich nicht beurteilen...habe aber so was schon gehört....

sonnige Grüße

am 29. Mai 2013 um 20:34

Hallo,

mach Dir keine Sorgen, die Verbrauchswerte von 6,2 bis 6,6 Ltr./100 Km wirst Du auf der Straße

bei normalen Verkehrsfluß nie erreichen können, da das Laborwerte sind.

Dein Verbrauch von 9,1 zeigt mir, daß Du Deinen SLK 250 mit einer gewissen Freude bewegst!

Der Verbrauch ist sowas von gut, das ich den schon als sparsam einordne!

(Gerade sehe ich, das Limba den 172 CDI fährt, (mein Traumauto), und die Verbrauchswerte

von 5,4 und 6,2 sind für mich absolut glaubhaft.

Aber Limba kann nicht sein Auto mit dem Benziner vom Themenstarter vergleichen, das sind 2 Welten!

Mit Gruß

Siehe auch die Diskussion, die in den letzten Tagen durch die Presse ging... Die Premiumhersteller sind am negativsten aufgefallen. Die Labortests sind weit von realistischen Bedingungen entfernt und die Fahrzeuge werden genau auf die Testbedingungen getrimmt. Dazu kommt ziemlich sinnlose Technik, die nur den Zweck hat, ein gutes Testergebnis zu erreichen, im Alltag aber so gut wie nichts bringt (Start-Stop u.ä.). Du bist also nicht so schlecht mit Deinem Verbrauch.

Grüße, Tommy

Habe einen Durchschnitt Verbrauch von 7,8 LTR.

Heute einen von 6,5 LTR, nur Landstrasse,

überholt hat mich keiner, brauchte heute auch nicht meinen

Beifahrer aktivieren, habe mich strikt an die zu fahrende Geschwindigkeit

gehalten.

3x den Sportmodus beim Überholen eingeschaltet, sonst nur Eco-Modus.

Es ist ein 250ziger Benziner SLK 172

Hat erst 6000km auf der Uhr, EZ 03.2011

Gruß bubil

Dsc00449

Hi,

ich fahre den SLk 250 mit 10,x Liter. Ich verstehe so einige Stellungnahmen nicht.

Also, wenn ich den SLK fahre, dann will ich auch zügig - im Rahmen der gesetzl. Vorschriften - fahren und nicht mit dem Hintergedanken ... oh je jetzt aber vom Gas ... ich glaube der Wagen verbraucht gerade 10 Liter.

Was denn nun SLK fahren oder Sprit sparen.

Gruß

Mamajo

 

Original geschrieben von pami1209

Seit März 2012 bin ich im Besitz eines SLK 250 R172 mit Automaticgetriebe 7G-Tronic PLUS.

Mercedes Benz gibt einen Verbrauch zw. 6,2-6,6 l auf 100 km an.

Mein Verbrauch liegt bei durchschnittlichen 9,1 l.

Das sind stolze 2,5-2,9 l mehr als Mercedes Benz angibt. Wie läßst sich dieser eklatate Mehrverbrauch bei normaler Fahrweise ( ECO ist immer eingeschaltet ) erklären ?

Habt Ihr ähnliche Erfahrungen gemacht?

unser 250er hat auch erst 2500km runter.

tempomat 120 kmh autobahn ca. 7,4 liter

auf flotter landstraße gehts auch kaum unter 8 liter.

aber 10,x liter...da kann ich ja gleich den amg fahren, da hatten wir bei zügiger landstraßenfahrt (im rahmen des gesetzes, was bei dem relativ schwierig zu halten war ;D) ca. 11,5 liter.^^

am 29. März 2014 um 10:55

Mal ehrlich, wer nimmt schon die Verbrauchswerte von Autohersteller Ernst, da rechnet man noch mind. 2 Liter drauf, egal wie man fährt, das ist realistisch, alles andere Kopfkino ;-)

Liter mehr oder weniger, darauf soll es doch nicht ankommen, ist doch ein Funcar oder? ;-) Hauptsache der Spaß zählt. Könnt es vielleicht noch verstehen, wenn man extra einen günstigen Kleinwagen gekauft hat und der auf einmal 30% mehr verbraucht, aber SLK ist doch was anderes, besonderes ;-)

Zitat:

Original geschrieben von Madness23

Mal ehrlich, wer nimmt schon die Verbrauchswerte von Autohersteller Ernst, da rechnet man noch mind. 2 Liter drauf, egal wie man fährt, das ist realistisch, alles andere Kopfkino ;-)

Liter mehr oder weniger, darauf soll es doch nicht ankommen, ist doch ein Funcar oder? ;-) Hauptsache der Spaß zählt. Könnt es vielleicht noch verstehen, wenn man extra einen günstigen Kleinwagen gekauft hat und der auf einmal 30% mehr verbraucht, aber SLK ist doch was anderes, besonderes ;-)

das ! ;D

am 30. März 2014 um 20:24

Mein R172 250 Benziner, Bj. 2011, 35000 km liegt je nach Fahrstil zwischen 7,5 und 10,5 Litern. Meiner Meinung nach völlig OK!

am 28. August 2015 um 13:46

Hallo!

Die meisten genannten Daten hier sind meiner Erfahrung nach korrekt.

Meine Daten: R172, 250er Benziner, Bj 2010 (Eines der ersten, produzierten Modelle), KM-Stand ca. 22.000 km, seit ca. 2 Jahren in meinen Händen.

Ich fahre überwiegend innerorts Kurzstrecke (9 km zur Arbeit und zurück) mit z.T. katastrophalen Ampelschaltungen und mittelmäßig viel Verkehr, bei durchgehend erlaubten 50-70 km/h. Im Sommer liege ich meist etwas unter, im Winter meist etwas über 10 l/100 km.

Auf der Autobahn pendelt es sich meist im Bereich von 8 Litern ein, wenn ich größtenteils die 140 km/h bei Tempomat halte. -Da ist dann aber auch der eine oder andere zügige Überholvorgang drin.

Es kam auch schon vor, dass ich über sehr große Streckenanteile hinweg Baustellen hatte (80 km/h). Da habe ich mein bisheriges Minimum erreicht, nämlich ca. 6,7 l. -Das ist dann schon ganz nett, aber wie gesagt, absolute Ausnahme.

Ach so, diese letzten Angaben sind im Übrigen die Angaben meines Bordcomputers. Meine Auswertung der letzten 2 Jahre zeigt mir ein Delta zwischen Bordcomputer und Realverbrauch von ca. 0,5- 1 l.

Interessant ist es auch, dass ich es schon 2x geschafft habe, "besser" zu fahren, als der Bordcomputer es angezeigt hat. :-D

Fazit: Ein 3L-Lupo verbraucht weniger. Macht aber weniger Spaß und ist nicht solch ein Hingucker. :-)

Viele Grüße!

Also, wenn ich die Verbrauchswerte hier so lese, hat der Motorwechsel auf die 2,0l-Motoren und 9-Gang-Getriebe doch etwas gebracht - also noch etwas, außer 40-mehr-PS, bessere Beschleunigung und Euro 6. ;)

 

Mein R172 SLK 300 liegt derzeit im Mix (ca. 50% Landstraße, das immer mit viiieel Gas, 25% Stadt, 25% Autobahn) bei 8l/100km - und das bei nahezu immer Getriebemodus S und Dach konstant offen. :)

Das böseste, was ich bisher auf meinen Bordcomputer bekommen habe, waren 14,4l bei Vollast-Passfahrten in Italien. 8)

Auf dem Weg zur Arbeit (rd. 30km, ca 50/50 Landstraße/Autobahn, Landstraße zügig, Autobahn sehr gemütlich mit ca. 120 km/h wegen Verkehr; auf der ganzen Strecke wenig Steigungen und Gefälle; Dach nahezu immer offen) liege ich in der Regel so um die 7l. Je nach Verkehrslage kann das um 0,5l nach unten oder 1l nach oben schwanken.

Man sollte bei der ganzen Verbrauchsdiskussion natürlich auch nicht vergessen, dass wir über ein Cabrio reden und das offene Verdeck natürlich den Windwiderstand signifikant erhöht, insofern ist der Verbrauch offen sicher gut über dem Verbrauch geschlossen.

Aber eigentlich ist die Verbrauchsdiskussion völlig egal, denn:

Zitat:

@0restes schrieb am 28. August 2015 um 13:46:12 Uhr:

(...)

Fazit: Ein 3L-Lupo verbraucht weniger. Macht aber weniger Spaß und ist nicht solch ein Hingucker. :-)

Viele Grüße!

Genau so isses. Vorher hatte ich eine Spritsparschleuder, bei der war das größte Vergnügen, wenn ich es mal geschafft habe, den Verbrauch 1l unter die Norm zu drücken (das ist echt schwer, einmal unnötig bremsen müssen oder einen Schleicher auf der Landstraße überholen und der Schnitt ist futsch ;)). Hätte ich das gewollt, wäre ich dabei geblieben. Aber der Wechsel auf den SLK 300 sollte deutlich genug zeigen, wie viel Ambitionen ich habe, Benzin zu sparen - so im Verhältnis zum Thema Fahrspaß. :)

Deine Antwort
Ähnliche Themen