ForumSLC, SLK & AMG GT
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. SLC, SLK & AMG GT
  6. Benzinverbrauch SLK 250 R 172

Benzinverbrauch SLK 250 R 172

Mercedes SLK R172
Themenstarteram 10. April 2013 um 9:34

Seit März 2012 bin ich im Besitz eines SLK 250 R172 mit Automaticgetriebe 7G-Tronic PLUS.

Mercedes Benz gibt einen Verbrauch zw. 6,2-6,6 l auf 100 km an.

Mein Verbrauch liegt bei durchschnittlichen 9,1 l.

Das sind stolze 2,5-2,9 l mehr als Mercedes Benz angibt. Wie läßst sich dieser eklatate Mehrverbrauch bei normaler Fahrweise ( ECO ist immer eingeschaltet ) erklären ?

Habt Ihr ähnliche Erfahrungen gemacht?

Beste Antwort im Thema
am 29. März 2014 um 10:55

Mal ehrlich, wer nimmt schon die Verbrauchswerte von Autohersteller Ernst, da rechnet man noch mind. 2 Liter drauf, egal wie man fährt, das ist realistisch, alles andere Kopfkino ;-)

Liter mehr oder weniger, darauf soll es doch nicht ankommen, ist doch ein Funcar oder? ;-) Hauptsache der Spaß zählt. Könnt es vielleicht noch verstehen, wenn man extra einen günstigen Kleinwagen gekauft hat und der auf einmal 30% mehr verbraucht, aber SLK ist doch was anderes, besonderes ;-)

23 weitere Antworten
Ähnliche Themen
23 Antworten

Also bei 100 km Stadtverkehr laufen bei unserem 250er ca 13-14l durch die Leitung. Als wir in Urlaub gefahren sind, ca 800 km, hat sich der gute bei einer Schnittgeschwindigkeit von 140 km/h mit 7l begnügt.

Fahre meinen 250 Automatik auf der Ausflugsfahrt (Ecomodus, Dach offen) mit knapp unter 8 Liter, zügige Fahrt knapp 8,5- 9 Liter, Kurzstrecke 10-11 Liter (Sommer) 11-13 Liter (Winter).

Ich hole meinen SLC-AMG 43 am 16.06. ab ......und da rechne ich ...nicht unter 10l .....aber das ist in ordnung :-)

Will ja auch spass damit haben.......sonst hätt ich mir wieder ne A-Klasse 160 geholt :-)))))))

Ich liege im Durchschnitt mit dem SLK 250 bei 9,6l. Auf der Autobahn mit 130 und Tempomat bei ca. 8,6 - 8,9 im Schnitt und Bestwerten bei ca. 70km/h mit ca. 6-7l.... Die realen Werte sind echt beschämend weit von denen der Hersteller erntfernt. Und für diejenigen die meinen wer SLK fährt muss auch 10l Schluckspechte in Kauf nehmen oder der Verbrauch sollte eine Nebenrolle spielen.... weil man fährt SLK... sind diejenigen die die Lügen und Korruption von Unternehmen gegenüber den Verbrauchern legitimieren. Wo laut Packung 100g Schokolade drin sein sollen erwarte ich auch 100g und keine 70g... es geht um das Prinzip und das Gefühl ein wenig über das Ohr gehauen worden zu sein! Nicht darum das er 8, 9 oder 10l verbraucht!

Durchschnitt nach über 15.000 km bei mir 10,8 Liter. Sauft wie ein Loch, kann man nicht schönreden.

Mein SLK250iA, R172,EZ:Dez.2013,22.000km.

Durchschnit nach 22.000km bei mir 10.6Liter in Ecomodus.

Mehr Verbrauch als mein BMWF30 340iA xDrive PPSK(360PS).

Die Erfahrung habe ich damals mit dem 250er SLK auch gemacht...

Das Teil säuft ohne Ende für so ein Motörchen.

Finde ich auch viel für so ein "Motörchen" liegt wohl auch an den Kilo`s...

Wir haben noch einen R171 mit 163 Ps als Automatic in der Familie,

der wird aber so selten gefahren da achtet keiner auf den Verbrauch - gehe mal von 9.5-10L aus.

Das Problem ist auch ein Softwareproblem. Der Motor hat die Eigenheit, dass er sehr ungern in den Schiebebetrieb geht.

Beispiel:

Motor warm, leichtes Gefälle Innerorts. 6 Gang (Automatik) man lässt Auslaufen von höhere Geschwindigkeit bis ca. 50 und beschleunigt dann leicht auf 55. Wenn man dann vom Gas geht, geht das Auto nicht in den Schiebebetrieb, sondern verbraucht immer noch ca. 2L/100km, obwohl vorher bei genau gleichen Umständen kein Verbrauch zu sehen war.

Schält man dann manuell einen Gang runter geht er in den Schiebebetrieb. Schält man nun wieder hoch bleibt er im Schiebebetrieb mit verbrauch 0L/100km.

Scheiß Software und unnützer Spritverbrauch und CO2 Ausstoß.

Deine Antwort
Ähnliche Themen