ForumGolf 6
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 6
  7. Benzinervariante zwischen 80 PS und102 PS in Aussicht???

Benzinervariante zwischen 80 PS und102 PS in Aussicht???

Themenstarteram 18. Juli 2009 um 14:33

Hallo,

weiß jemand, ob es in Zukunft eine Motorvariante zwischen 80 und 102 PS geben wird?

Wenn ja, wann käme dieser?

Wurde er vielleicht schon in einem anderen Auto verbaut oder handelt es sich um einen komplett neuen Motor?

 

Interessiert bin ich deshalb, weil der 102 PS-Motor meiner Meinung nach zu viel Benzin verbraucht, auch wenn es sich vielleicht um einen qualitativ hochwertigen und bewährten Motor handelt. Mit ein paar PS weniger könnte ich auch sehr gut leben.

Warum VW allerdings den 85 PS-Motor aus dem neuen Polo nicht auch in dem Golf VI verwendet, ist mir ein Rätsel. Der könnte diesen durchaus gut vertragen.

Würde dadurch der Verbrauch evtl. erhöht werden? Dann könnte man die Motorwahl verstehen.

Gruß, Tom

Ps: Freue mich auf sachliche und informative Beiträge.

Beste Antwort im Thema
am 19. Juli 2009 um 10:52

Und schon wieder Streitereien zwischen TSI und Sauger. Das finde ich in diesem Forum so schade, warum kann keiner dem anderen sein "Glück" gönnen. Die Saugerfahrer treten nach "oben" und die TSI-Fahrer nach "unten". Das ist doch total beschissen. Es ist schlechte Argumentation, wenn man für seinen Motor argumentiert, in dem man den anderen Motor schlecht macht. Ich habe mich hier im Forum total verunsichern lassen, weil ich mir den 1.6er bestellt habe. Wollte sogar umbestellen, war aber zu spät. Jetzt ist mein Auto da und ich bin superhappy mit dem Motor. Von der Beschleunigung reicht er mir voll und ganz. Ich weiß ja nicht, wo ihr rumfahrt, aber ich habe eh fast immer einen langsameren vor mir und kann da nicht einmal die Kraft meines 102 PSler ansatzweise beim Beschleunigen aus dem Ort heraus oder nach Ampeln nutzen. Auch auf bergigeren Strecken kann ich problemlos 100/110 kmh fahren ohne das Auto bis zum Anschlag zu treten. Selbst auf der Autobahn reicht die Beschleunigung aus, um ihn jede Lücke auf der linken Spur zu rutschen. Und das bei unter 7 Litern Verbrauch. Auf meinen täglichen Autobahnfahrten von 160 km liege ich laut Bordcomputer immer zwischen 5,8 und 6,4 Litern. Für meine Vorstellungen von einem Auto und meinem Fahrprofil ist dieser Motor also völlig ausreichend.

27 weitere Antworten
Ähnliche Themen
27 Antworten
am 18. Juli 2009 um 14:42

Meinst du ehrlich, dass es einen merkbaren Unterschied zwischen 80 und 85 PS gibt?

Kann mir kaum vorstellen, dass es einen Benzinmotor zwischen 80 und 102 PS geben wird. Wenn dir der 1.6 zu viel Benzin verbraucht, dann solltest du auf den 1.2 TSI warten. Aber wann der genau kommt, weiß ich nicht.

Zitat:

Original geschrieben von tommie08

Warum VW allerdings den 85 PS-Motor aus dem neuen Polo nicht auch in dem Golf VI verwendet, ist mir ein Rätsel. Der könnte diesen durchaus gut vertragen.

Würde dadurch der Verbrauch evtl. erhöht werden? Dann könnte man die Motorwahl verstehen.

Na ja, zwischen 80 und 85 PS wirst du wahrscheinlich kaum einen Unterschied merken. Der Motor im Polo wird auch mehr oder weniger identisch zum Golf-Motor sein.

Zitat:

Original geschrieben von flowere

Wenn dir der 1.6 zu viel Benzin verbraucht, dann solltest du auf den 1.2 TSI warten.

Und meinst Du der 1,2er wird viel weniger verbrauchen? Ich glaube wohl kaum, denn da wird erst recht kräftig auf Gas getreten!

am 18. Juli 2009 um 16:38

Der Polo ist neuer als der Golf, also wird auch der Motor ein klein wenig weiterentwickelt worden sein. Früher hatte der 75 PS, im Golf jetzt 80 und im neuen Polo 85, aber merken wird man wie gesagt nicht viel davon.

Ich würd dir auch empfehlen auf den 1,2 TSI zu warten.

Vom Verbrauch her wird der TSI gerade im Teillastbereich sehr viel sparsamer sein. Wenn man die Leistung voll abruft, hat mein Vorposter wohl recht, dann genehmigen sich die TSI auch einen kräftigen Schluck, aber von Nichts kommt ja bekanntlich auch Nichts.

Vielleicht mal die groben Zahlen, damit du ein Überblick hast:

  • 1,4 80 PS, kombinierter Verbrauch 6,4 Liter, 149g CO2
  • 1,6 102 PS, kombinierter Verbrauch 7,1 Liter, 166g CO2

Die vorhandenen TSI Motoren:

  • 1,4 TSI 122 PS, kombinierter Verbrauch 6,2 Liter, 144g CO2
  • 1,4 TSI 160 PS, kombinierter Verbrauch 6,3 Liter, 145g CO2

Zum Vergleich der aus dem Polo:

  • 1,4 85 PS, kombinierter Verbrauch 5,9 Liter (Polo ist leichter!), 139g CO2

Die angekündigten neuen TSI:

  • 1,2 TSI, 105 PS, kombinierter Verbrauch 5,5 Liter, 129g CO2 (Quelle
  • 1,2 TSI, 85 PS (wird mehrfach im Polo Forum diskutiert, der wurde wohl irgendwo angekündigt, habe aber keine Infos dazu)

Also mal den direkten Vergleich 1,6 vs 1,2 TSI. . . .

Verbrauch 7,1 Liter - 5,5 Liter

CO2 Ausstoß: 166g - 129g

Wer jetzt ernsthaft noch für den 1,6er argumentiert, der will es einfach nicht einsehen. Dieses Märchen von den kaputten Turbos beim TSI, kaltfahren und warmfahren ist doch nur künstlich konstruiert. Wer von uns setzt sich denn in sein Auto und gibt direkt Vollgas? Oder wer fährt nach einer Stunden Bleifuss-Autobahn runter und stellt direkt den Motor ab?

Also ich hab mein Fahrverhalten noch kein einziges Mal anpassen müssen, um den TSI zu schonen, und hab trotzdem diese warmfahr-, kaltfahr-, einfahr- Ratschläge befolgt.. Wenn man kein Raser ist braucht man sich über kaputte Turbos keinerlei Gedanken zu machen.

am 18. Juli 2009 um 16:48

Zitat:

Original geschrieben von Thai-Tiger

Zitat:

Original geschrieben von flowere

Wenn dir der 1.6 zu viel Benzin verbraucht, dann solltest du auf den 1.2 TSI warten.

Und meinst Du der 1,2er wird viel weniger verbrauchen? Ich glaube wohl kaum, denn da wird erst recht kräftig auf Gas getreten!

Du hast das Prinzip des Turbomotors leider immernoch nicht verstanden...Durch das hohe, bereits früh anliegende Drehmoment lässt es sich entspannt fahren, die Drehzahlen können relativ niedrig bleiben bei gleichzeitig immernoch zügigem vorankommen. Will man das mit einem Sauger tun, so bleibt nur ein Weg, und zwar Leistung aus Drehzahl! Und das endet in höherem Verbrauch...

VW weiß, warum sie die hubraumschwachen Sauger sterben lassen...Gut so! Und bye the way, du wirst einer der letzten sein die so ein Relikt aus der automobilen Steinzeit unter ihrer Motorhaube haben, sei doch stolz drauf ;)

am 18. Juli 2009 um 17:25

Jetzt kommen die Storys wieder :rolleyes:

am 18. Juli 2009 um 19:06

Zitat:

Original geschrieben von Rippa

Dieses Märchen von den kaputten Turbos beim TSI, kaltfahren und warmfahren ist doch nur künstlich konstruiert.

Ja sicher.

Die Amis waren auch nur im Studio statt auf dem Mond und Elvis lebt.

Zitat:

Original geschrieben von john1986

VW weiß, warum sie die hubraumschwachen Sauger sterben lassen...Gut so! Und bye the way, du wirst einer der letzten sein die so ein Relikt aus der automobilen Steinzeit unter ihrer Motorhaube haben

Diese "Relikte aus der automobilen Steinzeit" schätzen auch andere Autofahrer. Nicht umsonst stehen/standen die 1,4/1,6 Sauger bei den Neuwagenkäufen an der Spitze.

am 18. Juli 2009 um 19:16

Code:
und Elvis lebt.

und Michael auch !!! *kreisch*

Zitat:

Original geschrieben von luccas

Diese "Relikte aus der automobilen Steinzeit" schätzen auch andere Autofahrer. Nicht umsonst stehen/standen die 1,4/1,6 Sauger bei den Neuwagenkäufen an der Spitze.

Juli.

VW muss halt die CO2-Auflagen der EU erfüllen. Da zählt jedes Gramm. ;)

 

59kw

Zitat:

Original geschrieben von john1986

VW weiß, warum sie die hubraumschwachen Sauger sterben lassen...Gut so! Und bye the way, du wirst einer der letzten sein die so ein Relikt aus der automobilen Steinzeit unter ihrer Motorhaube haben, sei doch stolz drauf ;)

VW ließ auch einen hubraumstarken Sauger im Golf VI sterben ... mit Verweis auf die - von ein paar blutarmen Eurokraten geförderten - CO²-Restriktionen (Stichwort: "Flottenverbrauch").

Und ja, ich bin auch aus oben genannten Grund absolut happy mit dem technischen Anachronismus unter der Haube meines Golf V, - ein 3.2 Liter VR6 mit "Steinzeit"-Saugrohreinspritzung.

Zitat:

Original geschrieben von luccas

Diese "Relikte aus der automobilen Steinzeit" schätzen auch andere Autofahrer. Nicht umsonst stehen/standen die 1,4/1,6 Sauger bei den Neuwagenkäufen an der Spitze.

Großartig viele Alternative gab es für Wenigfahrer und/oder Leute die nicht so viel Geld ausgeben wollten auch nicht.

am 19. Juli 2009 um 0:00

Zitat:

Original geschrieben von Rigero

Zitat:

Original geschrieben von john1986

VW weiß, warum sie die hubraumschwachen Sauger sterben lassen...Gut so! Und bye the way, du wirst einer der letzten sein die so ein Relikt aus der automobilen Steinzeit unter ihrer Motorhaube haben, sei doch stolz drauf ;)

VW ließ auch einen hubraumstarken Sauger im Golf VI sterben ... mit Verweis auf die - von ein paar blutarmen Eurokraten geförderten - CO²-Restriktionen (Stichwort: "Flottenverbrauch").

Und ja, ich bin auch aus oben genannten Grund absolut happy mit dem technischen Anachronismus unter der Haube meines Golf V, - ein 3.2 Liter VR6 mit "Steinzeit"-Saugrohreinspritzung.

Mein Post bezog sich ausschließlich auf lahme hubraumschwache Saugermotoren...Hubraumstarke Sauger fahren sich wieder ganz anders und haben ihren gewissen Reiz und sollten uns immer erhalten bleiben.

Und klar werden die meisten Golfs mit den kleinen Motoren gekauft, den meisten genügt halt die lahme Basis und/oder wollen/können sich nicht mehr leisten.

Zitat:

Original geschrieben von john1986

Du hast das Prinzip des Turbomotors leider immernoch nicht verstanden...Durch das hohe, bereits früh anliegende Drehmoment lässt es sich entspannt fahren, die Drehzahlen können relativ niedrig bleiben bei gleichzeitig immernoch zügigem vorankommen. Will man das mit einem Sauger tun, so bleibt nur ein Weg, und zwar Leistung aus Drehzahl! Und das endet in höherem Verbrauch...

VW weiß, warum sie die hubraumschwachen Sauger sterben lassen...Gut so! Und bye the way, du wirst einer der letzten sein die so ein Relikt aus der automobilen Steinzeit unter ihrer Motorhaube haben, sei doch stolz drauf ;)

Tja, nur kann der Turbomotor nicht zaubern und hat bei geringerer Drehzahl eine höhere Ladungsmasse. Wie sollte sonst das höhere Drehmoment zustande kommen?

Außerdem behaupte ich, dass der Turbo auf Kurzstrecke (kalter Motor) nicht sehr sparsam ist.

am 19. Juli 2009 um 10:52

Und schon wieder Streitereien zwischen TSI und Sauger. Das finde ich in diesem Forum so schade, warum kann keiner dem anderen sein "Glück" gönnen. Die Saugerfahrer treten nach "oben" und die TSI-Fahrer nach "unten". Das ist doch total beschissen. Es ist schlechte Argumentation, wenn man für seinen Motor argumentiert, in dem man den anderen Motor schlecht macht. Ich habe mich hier im Forum total verunsichern lassen, weil ich mir den 1.6er bestellt habe. Wollte sogar umbestellen, war aber zu spät. Jetzt ist mein Auto da und ich bin superhappy mit dem Motor. Von der Beschleunigung reicht er mir voll und ganz. Ich weiß ja nicht, wo ihr rumfahrt, aber ich habe eh fast immer einen langsameren vor mir und kann da nicht einmal die Kraft meines 102 PSler ansatzweise beim Beschleunigen aus dem Ort heraus oder nach Ampeln nutzen. Auch auf bergigeren Strecken kann ich problemlos 100/110 kmh fahren ohne das Auto bis zum Anschlag zu treten. Selbst auf der Autobahn reicht die Beschleunigung aus, um ihn jede Lücke auf der linken Spur zu rutschen. Und das bei unter 7 Litern Verbrauch. Auf meinen täglichen Autobahnfahrten von 160 km liege ich laut Bordcomputer immer zwischen 5,8 und 6,4 Litern. Für meine Vorstellungen von einem Auto und meinem Fahrprofil ist dieser Motor also völlig ausreichend.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 6
  7. Benzinervariante zwischen 80 PS und102 PS in Aussicht???