ForumKuga Mk2
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Kuga
  6. Kuga Mk2
  7. Benötige Infos für Kuga II Diesel Powershift 4x4 140 PS Baujahr 4/2014

Benötige Infos für Kuga II Diesel Powershift 4x4 140 PS Baujahr 4/2014

Ford Kuga DM3
Themenstarteram 24. Mai 2014 um 21:55

Guten Abend

Hätte einige Erfahrungswerte benötigt,von Kuga II Fahrern(in).Bedanke mich schon im vorraus.

Mein Kuga ist mit 245/45 R 19 gekommen.....fährt man mit dem Reifendruck,den Ford angibt in der B Säule?Normal gehe ich nach Ford Anweisung....bin am Freitag beim Reifenhändler gewesen und der hat gesagt....mindestens 3,0 Bar vorne und hinten...fahren 40 km pro Tag...Bundesstrasse /Autobahn...2 Personen und keine extra Beladung...Reifen sind mit Gas gefühlt und sind Continental Reifen.

Gibt es eine Empfehlung für Winter 235/55 R17 Reifen im Premium Bereich?Welcher hat den besseren Grip beim Kuga II

Den Kuga habe ich am 30 April 2014 bekommen....fahre normal und nicht über dem Limit....durchschnittlicher Verbrauch ist zur Zeit 8,3 Liter auf 100km.

Wie siehts bei euch aus?

Wo wird ein mobiles Navi (6 Zoll) befestigt...denke an der Frontscheibe ist es nicht so geeignet,da es die Sicht doch einschränkt.

Hat da jemand eine Lösung?

Beim Reifendruck....leider ohne Kontrollsystem gekommen....wie oft soll man einen mit Gas gefüllten Reifen kontrollieren?

Wie gesagt...freue mich schon auf viele Antworten und Erfahrungswerte von KUGA II Fahrern(in).

Mit Grüßen aus Österreich

Ein sehr begeisterter Ford Fan (unser 6 Ford in Folge)

Ähnliche Themen
13 Antworten
am 25. Mai 2014 um 15:03

Lieber mehr Reifendruck als zu wenig. 2,8 (tue ich auch) bei 2 Personen auf Landstraßen/Autobahnen finde ich optimal, da weniger Verbrauch und sicherer bei kritischen Situationen. In der Stadt würde ich mit 2,4 für mehr Komfort fahren und dabei das Fahrwerk etwas entlasten.

Das Reifendruckkontrollsystem beim Kuga basiert nur auf ESP-Sensoren, soviel ich weiß, also da hat man eh nichts davon. Den Reifendruck kannst Du schon jeden Monat kontrollieren (jeden zweiten bei mir, also das erste Mal kommmt erst:D).

Bei den Winterreifen kann ich nur Continental oder Michelin empfehlen, je nach Größe und Modell. Beim Kuga II sind auch 215/65R16 oder 235/60R16 auf 6,5x16ET50 zulässig.

Themenstarteram 25. Mai 2014 um 15:28

Zitat:

Original geschrieben von Fordleben

Lieber mehr Reifendruck als zu wenig. 2,8 (tue ich auch) bei 2 Personen auf Landstraßen/Autobahnen finde ich optimal, da weniger Verbrauch und sicherer bei kritischen Situationen. In der Stadt würde ich mit 2,4 für mehr Komfort fahren und dabei das Fahrwerk etwas entlasten.

Das Reifendruckkontrollsystem beim Kuga basiert nur auf ESP-Sensoren, soviel ich weiß, also da hat man eh nichts davon. Den Reifendruck kannst Du schon jeden Monat kontrollieren (jeden zweiten bei mir, also das erste Mal kommmt erst:D).

Bei den Winterreifen kann ich nur Continental oder Michelin empfehlen, je nach Größe und Modell. Beim Kuga II sind auch 215/65R16 oder 235/60R16 auf 6,5x16ET50 zulässig.

Themenstarteram 25. Mai 2014 um 15:31

Schönen Dank Ich war letzten Freitag bei einen Reifenhändler...der sagt...Minimum 3,0 bar...obwohl ich laut Ford Richtlinien 2,4 bar bei den 19 Zöllern drin haben sollte....swup di wub....schon hatten wir 3,0 bar in allen Reifen drinnen...natürlich Reifengas....Mittwoch habe ich einen Termin bei meinen Ford Händler.Mal schauen. Continental geht bei mir gar nicht.Hab Ford schon kontaktiert....2 Ganituren Continental Reifen kürzester Zeit abgefahren (nach 6500 km) eine Garnitur...bei normaler Fahrweise. Vielleicht hast Du auch hier eine Antwort Was bedeutet im Bordcomputer: 0 aktive Warnungen?

Bei den Winterreifen habe ich mich für die 235/55 R17 entschieden....aber keine orig.Ford Felgen,da wir das Auto wieder nach 3 Jahren eintauschen.

Bedanke mich für die Auskunft FORDLEBEN

Zitat:

Original geschrieben von grandcmaxowner

Schönen Dank Ich war letzten Freitag bei einen Reifenhändler...der sagt...Minimum 3,0 bar...obwohl ich laut Ford Richtlinien 2,4 bar bei den 19 Zöllern drin haben sollte....swup di wub....schon hatten wir 3,0 bar in allen Reifen drinnen...natürlich Reifengas....Mittwoch habe ich einen Termin bei meinen Ford Händler.Mal schauen. Continental geht bei mir gar nicht.Hab Ford schon kontaktiert....2 Ganituren Continental Reifen kürzester Zeit abgefahren (nach 6500 km) eine Garnitur...bei normaler Fahrweise. Vielleicht hast Du auch hier eine Antwort Was bedeutet im Bordcomputer: 0 aktive Warnungen?

Bei den Winterreifen habe ich mich für die 235/55 R17 entschieden....aber keine orig.Ford Felgen,da wir das Auto wieder nach 3 Jahren eintauschen.

Bedanke mich für die Auskunft FORDLEBEN

Hy. Wieso hast Du Reifengas drin ? Bringt überhaupt nichts !!!. Das Reifengas " Stickstoff " ist nur für Gefahrgut LKW vorgeschrieben. z.B. Bei einem Reifenbrand löscht sich die Flamme am Reifen durch das austretende Gas. Das ist der einzige vorteil.

MFG

am 25. Mai 2014 um 17:27

Zitat:

Original geschrieben von grandcmaxowner

Schönen Dank Ich war letzten Freitag bei einen Reifenhändler...der sagt...Minimum 3,0 bar...obwohl ich laut Ford Richtlinien 2,4 bar bei den 19 Zöllern drin haben sollte....swup di wub....schon hatten wir 3,0 bar in allen Reifen drinnen...natürlich Reifengas....Mittwoch habe ich einen Termin bei meinen Ford Händler.Mal schauen. Continental geht bei mir gar nicht.Hab Ford schon kontaktiert....2 Ganituren Continental Reifen kürzester Zeit abgefahren (nach 6500 km) eine Garnitur...bei normaler Fahrweise. Vielleicht hast Du auch hier eine Antwort Was bedeutet im Bordcomputer: 0 aktive Warnungen?

Bei den Winterreifen habe ich mich für die 235/55 R17 entschieden....aber keine orig.Ford Felgen,da wir das Auto wieder nach 3 Jahren eintauschen.

Bedanke mich für die Auskunft FORDLEBEN

3,0 geht außerorts auch in Ordnung, aber da kommt man schon nah an die zulässige Max-Druck-Grenze des Reifens, wenn es schnell/heiß/sonnig wird. 2,8 finde ich wirklich optimal.

Wenn es um Winterreifen geht, hatte ich die Continental WinterContact TS830P. Nach 30.000km hatten die noch 5mm Profil, aber ich fahre wirklich entspannt und habe die Räder auch jedes Jahr schön vorn-hinten getauscht. Gute Reifen, besonders auf Schnee.

Deine "normale Fahrweise" kann also durchaus aggressiv sein:D

Was Verschleiß angeht, kann ich Dir nur Michelin-Reifen empfehlen - es gibt wohl nichts Haltbareres. In der Größe bekommt man den neuen Michelin Pilot Alpin (PA4, glaube ich, PA3 war das alte Modell). Persönlich würde ich den Alpin A4 nehmen, aber den gibt es für den Kuga nur als 215/65R16.

"0 aktive Warnungen" muss man positiv sehen - keine negative Meldung. Was das Negative aber sein könnte, weiß ich leider nicht:D

Ach ja, und das Reifengas finde ich wirklich überflüssig. Es ist zwar gut, aber eigentlich nur für den Verkäufer/Befüller:D:D

Zum Reifendruck kann ich dir nicht helfen, da ich die Seriengröße habe.

Als Winterreifen fahre ich den Bridgestone Blizzak LM80 in 17". Bin mit Komfort und Verschleiß sehr zufrieden. Aber auch hier weiß ich nicht, wie's bei den Allradlern ist, da meiner der kleine Benziner mit Vorderradantrieb ist.

me3

am 10. Juni 2014 um 7:59

Zitat:

Den Reifendruck kannst Du schon jeden Monat kontrollieren (jeden zweiten bei mir, also das erste Mal kommmt erst:D).

Die zweite Reifendruckkontrolle hat nach 2 Monaten 8 Tagen und gleicher Außentemperatur einen effektiven Luftdruckverlust von 0,2bar ergeben:D

am 3. Oktober 2014 um 5:24

wer hat dir denn das erzählt das gefahrgut lkw gas drin haben ich fahr schon 40 jahr lkw dovon 20 jahr

gefahrgut da is noch nie gas reingekommen

Was den Reifendruck angeht würde ich nur auf die Angaben von Ford vertrauen, bestimmt niemals auf Reifenhändler.

Ford macht schliesslich alle Tests mit den empfohlenen Drücken.

am 22. Oktober 2014 um 4:33

Nach ca. 10Tkm sinkt meist der Verbrauch. Meiner war anfangs bei 7,5 bis 8 liter. Inzwischen fahr ich mit 6,8 bis 7,4 Liter. Was sicher auch an der geänderten Gasfußdruckeinstellung liegt ;-).

Luftdruck fahre ich immer laut Werksangaben. Höherer Reifendruck verschlechtert die Seiten- und Bremskräfteübertragung der Reifen. Wers nicht glaubt solls auf einer Rundstrecke selbst testen. Meine Sicherheit ist mir wichtiger als 0,1liter weniger Verbrauch.

Zitat:

 

Luftdruck fahre ich immer laut Werksangaben. Höherer Reifendruck verschlechtert die Seiten- und Bremskräfteübertragung der Reifen. Wers nicht glaubt solls auf einer Rundstrecke selbst testen. Meine Sicherheit ist mir wichtiger als 0,1liter weniger Verbrauch.

Dann muss ich dazu sagen, dass bei Dir andere Physikregeln als bei mir gelten:D Bei mir gilt: mehr Reifendruck ist präzises Lenken.

Komischerweise wird in diversen Betriebsanleitungen unter "hohe Geschwindigkeit" und auch im Motorsport ein höherer Reifendruck empfohlen und angewandt als normal/komfortorientiert. Was ein viel zu kleiner Luftdruck bedeutet, haben sich schon einige überzeugen müssen, als ein Lenkmanöver neben der Straße endete:D oder der Reifen die Felge verlassen hat:D:D

Ob sich der Bremsweg mit höherem Reifendruck aber immer noch der normalen Auflagefläche (bis 3bar also unproblematisch) verlängert, kann ich auch nicht glauben. Ich würde wieder das Gegenteil erwarten.

Ist ein zu hoher Reifendruck überhaupt zu erreichen, sodass sich die Auflagefläche des Reifens verringert? Da müsste man 4bar reinblasen, schätze ich mal.

 

am 4. April 2015 um 22:01

Zitat:

@Andi-Delia schrieb am 25. Mai 2014 um 16:26:21 Uhr:

Zitat:

Original geschrieben von grandcmaxowner

Schönen Dank Ich war letzten Freitag bei einen Reifenhändler...der sagt...Minimum 3,0 bar...obwohl ich laut Ford Richtlinien 2,4 bar bei den 19 Zöllern drin haben sollte....swup di wub....schon hatten wir 3,0 bar in allen Reifen drinnen...natürlich Reifengas....Mittwoch habe ich einen Termin bei meinen Ford Händler.Mal schauen. Continental geht bei mir gar nicht.Hab Ford schon kontaktiert....2 Ganituren Continental Reifen kürzester Zeit abgefahren (nach 6500 km) eine Garnitur...bei normaler Fahrweise. Vielleicht hast Du auch hier eine Antwort Was bedeutet im Bordcomputer: 0 aktive Warnungen?

Bei den Winterreifen habe ich mich für die 235/55 R17 entschieden....aber keine orig.Ford Felgen,da wir das Auto wieder nach 3 Jahren eintauschen.

Bedanke mich für die Auskunft FORDLEBEN

" Stickstoff " ist nur für Gefahrgut LKW vorgeschrieben.

MFG

Das stimmt definitiv nicht.

Fahre im Winter mit Fulda 235/60-16, mit 2,6 Bar nach 11500 km Profil gleich mäßig abgefahren, Profiltiefe noch zwischen 7,6 u. 7,8 mm. Im Sommer die Hancook Reifen 235/55-17 auch mit 2,6 Bar. Um die 7 Liter verbrauch. Das ist gut so Moin Moin

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Kuga
  6. Kuga Mk2
  7. Benötige Infos für Kuga II Diesel Powershift 4x4 140 PS Baujahr 4/2014