ForumPassat B7
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B7
  7. Bei starkem Frost schließt Fahrertür nicht mehr

Bei starkem Frost schließt Fahrertür nicht mehr

VW Passat B7/3C
Themenstarteram 18. Januar 2016 um 10:17

Ich fahre meinen B7 jetzt das fünfte Jahr.

Urplötzlich schließt bisweilen die Fahrertür nicht mehr. Eben noch normal losgefahren und am Zielort bleibt das Fahrzeug offen.

Solche unvorhergesehenen Sachen lösen in der Software auch noch weitere tolle Effekte aus. Es lassen sich dann auch die anderen Türen nicht mehr verriegeln. Man kann auch an das Menue zur Türeneinstellung nicht heran, weil das Display von der Meldung "Fahrertür offen" blockiert wird.

In der Werkstatt bekomme ich nur den Rat, das Auto in einen Warmen Raum zu stellen, danach geht alles wieder. Mehr machen sie auch nicht, wenn ich ihn wieder abhole.

Mein Problem ist nur, ich habe keinen beheizten Carport.

Ich habe kein gutes Gefühl mehr, wenn ich wegfahre und nicht weiß, ob ich das Auto wieder offen stehen lassen muss. Eine Rolle Tesa-Band hält die Fahrertür (in die Scheibe eingeklemmt und um den inneren Handgriff geklebt) während der Fahrt fest. Ich steige dann rechts aus, muss aber die anderen Türen auf lassen und alle Wertsachen aus dem Auto mitnehmen.

Es ist mir unverständlich, wie man so etwas verbauen kann, das im feuchten Zustand nicht funktioniert.

Hat noch jemand das Problem, oder vielleicht sogar eine Lösung?

Enteiser Spray geht nicht!

-diggy-

(Ich hatte schon einmal ein defektes Heckklappenschloß, dann kann man die Freisprechanlage nicht mehr benutzen, am Auto gehen dieScheinwerferlicht nicht mehr aus, sie müssen von Hand ausgeschaltet werden, aber die Einstiegsleuchte bleibt an. Auch so ein toller Effekt. Ebenfalls ist das Kontroll-Menue blockiert)

Ähnliche Themen
96 Antworten

Menüs werden nicht blockiert. Auf "OK" am MFL drücken und dann kommst du weiter.

Schloß auftauen, und dann entweder Grpahitspry, Silikonspray oder ( wenns nicht anders geht) WD40 reinwühlen.

Ballistol geht auch.

Und natürlich das Schloss dann bewegen. und sobal es irgendwo auf einer Stufe einrastet wieder öffnen.

IM Absoluten Worstcase ist das Schloss hinüber.

ich hab umgekehrt das Problem, dass bei starkem Frost die hinteren beiden Türen nicht mehr aufgehen, weil sie oben an der Moosgummidichtung festfrieren. Kann man auch nicht wirklich lösen weil diese Dichtlippe eine poröse Struktur hat und sich deshalb immer wieder Wasser dort ansammelt.

Du kannst die dichtung mit Silikonspray einsprühen, das verdrängt das Wasser von dort und die Anlagekante an der Karosserie mit Vaseline/Labello/Hirschhorntalg danaach hatte ich bei meinem keine Probleme damit...

Ok - das war der B6... aber der B7 hat die B6 Türdichtung...

Themenstarteram 19. Januar 2016 um 7:25

Zitat:

@Masterb2k schrieb am 18. Januar 2016 um 11:06:19 Uhr:

Menüs werden nicht blockiert. Auf "OK" am MFL drücken und dann kommst du weiter.

Schloß auftauen, und dann entweder Grpahitspry, Silikonspray oder ( wenns nicht anders geht) WD40 reinwühlen.

Ballistol geht auch.

Und natürlich das Schloss dann bewegen. und sobal es irgendwo auf einer Stufe einrastet wieder öffnen.

IM Absoluten Worstcase ist das Schloss hinüber.

------

 

Genau von diesen ganzen Sprays wurde mir in der Werkstatt abgeraten, weil die elektrischen Schalter und/oder Sensoren in der Tür beeinträchtigt werden.

Trotzdem Danke für Deine Antwort

-diggy-

Stimmt, der wasserdichte Schalter in der Tür mag das alles nicht. (Vorsicht, im vorstehenden Satz steckt etwas Ironie)

Damit bleibt dir dann ja nur neues Schloss kaufen ;) - in sofern kann ich durchaus nachvollziehen, dass die dir sagen das geht alles nicht.

Die unproblematischsten sind übrigens Silikon und Graphit. Beide in keinster Weise ätzend - Graphit schmiert besser, Silikon verdrängt das Wasser besser... Mineralölbasierte Sprays sorgen da aber auch nicht für Probleme - meine Schlösser haben das 4 Jahre mitgemacht, danach waren sie nicht defekt, sondern ich habe den Wagen verkauft....

Bei mir geht die Fahrertür bei extremen Frost nicht auf. Gummis sind ok daran liegt es nicht. Bei öffnet das Schloss einfach nicht. Da könnte ich doch mit Silikonspray auch mal einen Versuch starten, oder?

Geht das Schloss nicht auf, oder entriegelt der Türgriff aussen nicht? Was passiert wenn du es mit dem inneren Griff zum Entriegeln probierst?

Generell sind feuchtigkeitsverdrängende, schmierende Sachen im Schloss im gewissen Maße sicherlich nicht verkehrt, sofern sie für diesen Anwendungszweck geeignet sind.... ( Vaseline bspw. wäre es nicht)

Außen sowie innen geht die Tür nicht auf. Mir ist aufgefallen, dass bei 2/3 sonst das Schloss öffnen soll (Innengriff Beifahrerseite). Dieser Druckpunkt wird plötzlich leicht, als ob er das Schloss nicht öffnen kann und überspringt (Innengriff Fahrerseite).

Also es entriegelt nicht würde ich sagen.

Hast du dazu auch einen Tipp?

Wäre das nur von außen der Fall, dann hätte ich das Wort "Bowdenzug" in den Raum geworfen.

Ein defektes Schloss kann man nicht ausschließen - aber so auf die Ferne kann ich halt nur die "üblichen Verdächtigen" nennen. Du kannst mit VCDS mal schauen, ob du die Stellglieddiagnose dazu überredet bekommst, beim Schloss den Verriegelungsmotor und den Safemotor anzusteuern, dann bist du schon mal weiter, wenn beide Motoren in beide Richtungen funktionieren, kann dennoch etwas mechanisch im Schloss defekt sein (oder eingefroren , sollte es in D noch kalt sein... ich sitze im warmen bei der Arbeit weit südlich und verfolge den Wetterbericht nicht ;) )

-10 bei mir ;) wenn ich die Tür wieder aufbekomme, funktioniert das Schloss. Zuschließen und aufschließen ist dann kein Problem. Was könnten denn für Bauteile eingefroren sein?

Das ist ne gute Frage, alles was Schließbügel ist, oder direkt darum - sprich alles was sich bei der Öffnung bewegen sollte, zuhause hätte ich jetzt ein defektes Schloss im Keller zum Fotografieren/Nachschauen gehabt ;)

Ich warte mal ab. Wenn das Schloss gängig ist - aktuell jetzt - versuche ich mal etwas Silikon Spray.

Die Motoren funktionieren. Ich gehe mal davon aus, dass der Schließbügel eingefroren ist. Sobald ich die Tür nicht aufbekomme und ich abschließe wird zumindest die über das dauerleuchten der roten LED in der Tür der Fehler angezeigt. Ich schaue mir nochmal den Fehlerspeicher dazu an.

Hab das Problem bei meinem B7 Variant auch mit der Fahrer Türe und Beifahrer Türe.

Von ausen lässt sie die Türe nicht öffnen lässt man jedoch die fenster runter und entriegelt von innen geht die Türe auf.

Sollte sich die Türe mal von außen öffnen lassen schließt sie nicht mehr Sprich sie hällt nicht mehr im schloss.

War heute bei der Werkstatt diese meint evtl. der seilzug das es daran liegt und dort dann ein "Wasserbelch" eingepasst werden müsste.

Größter klu an der sache hab das Auto noch kein halbes Jahr und angeblich Zahlt das weder VW noch der Händler.

Habe auch das Problem mit der Heckklappe kabelbaum etc.

 

Bin mittlerweile von VW sehr enttäuscht!

kein halbes Jahr? -> definitiv Garantie vom Autohaus...

Was meint er mit Wasserblech? Um im inneren etwas zu schützen?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B7
  7. Bei starkem Frost schließt Fahrertür nicht mehr