ForumE46
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. Batterie ständig leer besonders im Winter (Batterie fast neu)

Batterie ständig leer besonders im Winter (Batterie fast neu)

BMW 3er E46
Themenstarteram 29. Dezember 2020 um 12:00

Hallo Leute,

ich fahre seit 3 Jahren einen e46 touring 318i mit N42 Motor. Soweit ist alles schick am Auto, Motor abgedichtet, Steuerkette gemacht und so weiter, technisch steht er gut da. Die Batterie ist 1,5 Jahre alt und von Varta, also würde ich diese ausschließen. Auch eine Fachwerkstatt sagt das die Batterie top ist.

Nun habe ich aber seit ca. einem Jahr das Problem, dass meine Batterie hin und wieder leer ist. Im Sommer habe ich kaum ein Probleme, wobei da ca. einmal im Monat auch die Batterie leer ist. Jetzt im Winter ist die Batterie eigentlich immer leer. Ich habe auch schon eine Ruhestrommessung gemacht, aber leider erfolglos... Wenn ich messe ist alles in Ordnung. Manchmal ist es so schlimm, dass mein Auto 6 Stunden steht und es nicht anspring, obwohl ich am Tag zuvor ca. 2 Stunden 100 km am Stück gefahren bin.

Ich habe auch schon auf Verdacht über Nacht Sicherungen gezogen... Dabei war Sicherung 37 (E-Lüfter), Sicherung 28 62 63 (Klimaanlage), Sicherung 50 (Gebläse) Sicherung 49 (Grundmodul).... Leider alles erfolglos Auto ist trotz den genannten Sicherungen nicht angesprungen.

Ich habe absolut keine Ahnung was ich machen soll. Ausgelesen hab ich das Auto auch schon... Fehlerspeicher ist leer.

Hat von euch jemand ein ähnliches Problem gehabt?

Liebe Grüße

Jonathan

Ähnliche Themen
31 Antworten

War die Batterie mal tiefenentladen? Das hatte mal mein Bruder an seinem Golf 1. Batterie war auch recht neu. Das Auto stand mal eine Zeit und war komplett leer, seitdem konnte sie den Strom nicht mehr halten. Es gibt bei diversen Ladegeräten eine Reparatur funktion. Wir haben es drangehängt und jetzt funktioniert sie wieder

Hallo Jonathan,

die Auflistung deiner Arbeiten ist ja recht umfangreich, dennoch hätte ich ein paar Fragen an dich da diese leider nicht beantwortet werden:-)

- Wurde Sonderausstattung nachgerüstet und nicht korrekt über den Sicherungskasten abgesichert?

- Wie hoch ist die Stromaufnahme bei Ruhe bzw. wann "schläft" das Fahrzeug (Ich meine nach wieviel Minuten beginnt der Ruhemodus)?

- Hast du bereits mal Massekabel vom Motor an die Karosserie geprüft / gereinigt?

- Wie hoch ist deine Ladespannung bei laufenden Motor?

Beste Grüße

Christian

Themenstarteram 29. Dezember 2020 um 12:14

Zitat:

@Phil_1231 schrieb am 29. Dezember 2020 um 12:08:59 Uhr:

War die Batterie mal tiefenentladen? Das hatte mal mein Bruder an seinem Golf 1. Batterie war auch recht neu. Das Auto stand mal eine Zeit und war komplett leer, seitdem konnte sie den Strom nicht mehr halten. Es gibt bei diversen Ladegeräten eine Reparatur funktion. Wir haben es drangehängt und jetzt funktioniert sie wieder

Batterie hat sich im Sommer 2 - 3 mal tiefenentladen, hab dann die Relais auf dem grundmodul gelötet wegen der ZV seit dem keine tiefenentladung mehr. Werde mir aber mal ein solches Gerät zulegen...

Themenstarteram 29. Dezember 2020 um 12:18

Zitat:

@Wildhase86 schrieb am 29. Dezember 2020 um 12:10:21 Uhr:

Hallo Jonathan,

die Auflistung deiner Arbeiten ist ja recht umfangreich, dennoch hätte ich ein paar Fragen an dich da diese leider nicht beantwortet werden:-)

- Wurde Sonderausstattung nachgerüstet und nicht korrekt über den Sicherungskasten abgesichert?

- Wie hoch ist die Stromaufnahme bei Ruhe bzw. wann "schläft" das Fahrzeug (Ich meine nach wieviel Minuten beginnt der Ruhemodus)?

- Hast du bereits mal Massekabel vom Motor an die Karosserie geprüft / gereinigt?

- Wie hoch ist deine Ladespannung bei laufenden Motor?

Beste Grüße

Christian

Hallo Christian ,

 

Auto hat keine Sonderausstattung sowohl ab Werk (außer xenon und Navi, welches ich aber ausgebaut und verkauft habe) , auch hab ich selbst nichts angeklemmt, auch kein Radio...

 

Das Auto geht eigtl nach 10 min in den Ruhezustand...

 

Da gibt es ja aber viele Massepunkte, hab das aber noch nicht geprüft...

 

Ladespannung beträgt ca. 14 volt

Leider fehlen genaue Werte, so kann ich dir leider nicht weiterhelfen.

- Ruhestromaufnahme? Keine Info

- Ladespannung ca. 14Volt? Auch diese Aussage ist nicht besonders wertvoll

Sorry, ohne diese Informationen ist es einfach nicht möglich irgendwas auszuschließen. Auch kam erst im zweiten Post von dir durch das am Grundmodul was herumgelötet wurde. Genau sowas ist aber wichtig:-)

Möglichkeit 1: Dein Grundmodul hat einen weiteren Defekt und schickt nicht alle Steuergeräte in den Ruhemodus. Unwahrscheinlich aber möglich.

Möglichkeit 2: Defekte Batterie durch Tiefenentladung und begrenzte Stromaufnahme dadurch.

Möglichkeit 3: Defektes Steuergerät das sporadisch "aufwacht" und dann den Strom nimmt der dir dann später beim starten fehlt.

Zitat:

@jonny167 schrieb am 29. Dezember 2020 um 12:14:18 Uhr:

Zitat:

@Phil_1231 schrieb am 29. Dezember 2020 um 12:08:59 Uhr:

War die Batterie mal tiefenentladen? Das hatte mal mein Bruder an seinem Golf 1. Batterie war auch recht neu. Das Auto stand mal eine Zeit und war komplett leer, seitdem konnte sie den Strom nicht mehr halten. Es gibt bei diversen Ladegeräten eine Reparatur funktion. Wir haben es drangehängt und jetzt funktioniert sie wieder

Batterie hat sich im Sommer 2 - 3 mal tiefenentladen, hab dann die Relais auf dem grundmodul gelötet wegen der ZV seit dem keine tiefenentladung mehr. Werde mir aber mal ein solches Gerät zulegen...

Habe das gekauft: https://www.amazon.de/.../ref=cm_sw_r_cp_apa_fabc_vBX6Fb0FPMGJE?...

 

Reicht vollkommen aus.

Themenstarteram 29. Dezember 2020 um 12:52

Maximal 10 mA sind im ruhestrom vorhanden wenn ich messe...

Naja wenn ich messe während die LiMa dreht liefert sie 13,9 bis 14,3 Volt

 

Die Sicherung vom grundmodul habe ich über Nacht mal gezogen... Am nächsten Tag ging er trotzdem nicht an, also kann ich das grundmodul ausschließen...

 

Batterie kann ich mir nicht vorstellen, weil ich den ganzen Dezember abends immer die Masse abgeklemmt habe und er am nächsten Tag ohne mucken anspringt und wenn was an der Batterie wäre würde er dann trd nicht anspringen...

 

Sorry für die ungenauen Angaben, beim Schreiben denkt man da manchmal nicht dran, dass manche Sachen noch von Bedeutung sind die man selbst schon ausgeschlossen hat :)

Ist doch kein Problem, daher habe ich darauf aufmerksam gemacht.

Zu deiner Info:

Ich hatte vor etwa 3 Jahren auch ein Problem mit einer Varta Batterie. Diese wurde mehrfach geprüft, geladen geprüft usw. aber dennoch hatte ich teilweise Probleme beim Starten. Ich habe entgegen der Meinungen der Werkstätten eine neue Batterie gekauft und eingebaut....Siehe da alles ging wieder problemlos.

Dann habe ich mit dieser neuen Batterie auch Probleme die ich aber selbst verschuldet hatte (codieren und langes einschalten der Zündung etc.) Batterie war knapp nach 2 Jahren einfach platt...

Erneut neue Batterie und seitdem Ruhe:-)

Ist denn der Ruhestrom realistisch?

Bei meinem 318i vFL dauerte es ca. 25 min bis der eigentl. Ruhestrom erreicht war... ca 40 mA

Einmal richtig tiefentaden, egal wie neu und gut, reichen um eine Batterie zu schädigen.

War da was besonderes vor einem Jahr?

Themenstarteram 29. Dezember 2020 um 13:23

Aber das Ding bei mir ist wenn ich die Batterie über Nacht abklemm funktioniert ja das starten problemlos, sobald sie über nacht angeklemmt ist springt das Auto nicht an...

Daher denk ich nicht dass es die Batterie ist, weil der ist es ja herzlich egal ob sie angeklemmt ist oder nicht wenn sie im arsch ist geht sie sowohl so als auch so nicht...

 

Mir fällt noch grad ein, dass ich wahrscheinlich nen kabelbruch in der heck Klappe habe, weil meine heckscheibenheizung nicht geht, war aber schon zum Kauf so stört mich aber nicht... Könnte da das Problem herkommen, persönlich kann ich mir das eher schwer vorstellen...

Themenstarteram 29. Dezember 2020 um 13:26

Zitat:

@Jojoausmg schrieb am 29. Dezember 2020 um 13:18:34 Uhr:

Ist denn der Ruhestrom realistisch?

Bei meinem 318i vFL dauerte es ca. 25 min bis der eigentl. Ruhestrom erreicht war... ca 40 mA

Einmal richtig tiefentaden, egal wie neu und gut, reichen um eine Batterie zu schädigen.

War da was besonderes vor einem Jahr?

Kommt denk ich auf die Ausstattung an... Meiner hat halt kaum Ausstattung...

Es ist soweit nichts vorgefallen was auffällig war...

Und Batterie kann ich mir schlecht vorstellen... Das hab ich grad in einen Beitrag geschrieben warum...

Mein 318i vFL verbraucht etwa 30mA und ist nach 19 Minuten im Ruheschlaf.

Die 10mA halte ich für nicht möglich, denke eher das es entweder eine andere "Skalierung" vom Messbereich ist und es evtl. 100mA sein könnten....das wäre dann tatsächlich eher ein Indiz für eine nicht beginnende Ruhephase.

BMW gibt an das die Steuergeräte nach etwa 15 Minuten im Ruhemodus sind, dies ist aber tatsächlich von Fahrzeug zu Fahrzeug verschieden.

Ruhestrom hat mit der Ausstattung recht wenig zu tun! Ich habe bei mir (das wissen viele im Forum hier) nahezu alles nachgerüstet was es nachzurüsten gibt...und dennoch Ruhestrom von 30mA

.... denke den sollte man noch mal gewissenhaft messen.

Kabelbruch zur Heckklappe.... gut ist das aber definitiv nicht.

Einfluss auf Ruhestrom pauschal ausschliessen würde ich nicht.

Hatte beim 318i ( übrigens ein 0-Ausstatter ) nach Ausfall des Öffnungstasters für den Kofferraum nachgesehen.

Hab den kompletten Kabelbaum in dem Bereich erneuert denn es waren mehrere Adern blank und ein Massekabel war ausgeglüht ( also viel zu heiss geworden )

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. Batterie ständig leer besonders im Winter (Batterie fast neu)