ForumW203
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W203
  7. Batterie Leer

Batterie Leer

Mercedes C-Klasse W203
Themenstarteram 9. April 2012 um 18:33

Hallo Forum,

ich bin schon eine Weile angemeldet, und habe auch schon viele nützliche Tips bekommen,

wofür ich mich schon einmal bedanken möchte.

Nun habe ich ein Problem mit meiner Batterie.

Sie war heute Morgen zum zweiten mal innerhalb von 14 Tagen komplett leer.

Habe einen Bekannten der mir mit einer Ersatzbatterie geholfen hat.

Ich habe im Forum gelesen das es mit der elekt. Sitzverstellung zu tun haben könnte.

Ich habe aber nur die Rückenlehne und die Sitzhöhe elektr. verstellbar.

Kann es sein das es trotzdem davon kommt.

Kann auch leider nicht selber messen.

Mein Auto ist ein C200T Von 08/2005.

Vielen Dank schon mal

Gruß Holger

Ähnliche Themen
17 Antworten

Hi,

eigentlich kommt das nur bei dem Memory-Paket vor. ABER, ganz wichtig, wie alt ist die Batterie? Ist sie aus 2005? Dann setzte ich glatt 20 € auf den Tipp: Batterie!

Grüße

Superlolle

Zitat:

Original geschrieben von hally112

Hallo Forum,

ich bin schon eine Weile angemeldet, und habe auch schon viele nützliche Tips bekommen,

wofür ich mich schon einmal bedanken möchte.

Nun habe ich ein Problem mit meiner Batterie.

Sie war heute Morgen zum zweiten mal innerhalb von 14 Tagen komplett leer.

Habe einen Bekannten der mir mit einer Ersatzbatterie geholfen hat.

Ich habe im Forum gelesen das es mit der elekt. Sitzverstellung zu tun haben könnte.

Ich habe aber nur die Rückenlehne und die Sitzhöhe elektr. verstellbar.

Kann es sein das es trotzdem davon kommt.

Kann auch leider nicht selber messen.

Mein Auto ist ein C200T Von 08/2005.

Vielen Dank schon mal

Gruß Holger

Das sind so genannte heimliche Verbraucher die schuld sind.. es kann alles sein sogar ein defektes Steuergerät.

Man mach folgendes: Motor aus, Zündung aus, schlüssel abziehen und eine Zigarettenpause warten bis die Elektronik sich ausgeruht hat:D Danach klemmt man die Amperzange um das B+ kabel der Batterie und ermittel Stärke des Kriechstromes.... Wenn es in 0,0... A Bereich dann ist es vollig in ordnung, da es sich um Memory-Funktion der Steuergeräte handelt... Bei einem deutlich höheren Wert zieht man die Sicherungen eine nach der andere und beobachtet die Änderungen im Display der Amperzahnge ... wenn es nicht geholfen hat, kann man nicht abgesicherte Bauteile abklemmen... irgendwann kommt man auf die Quelle.

Sicherung verzeichniss muss im Auto versteckt sein... Mach die Tür auf und mach auf dem Bild markierte Abdeckung auf, da befinden sich weitere Sicherungen und der Verzeichniss....

Themenstarteram 9. April 2012 um 19:42

Hallo,

Danke erstmal für die Antworten.

Ich habe das Auto im Januar 2011 gekauft, und weiß nicht ob es noch die erste Batterie ist.

Werde mal mit einem Elektriker auf der Arbeit sprechen ob der mir so eine Amperzange besorgen kann um vieleicht den Fehlerstrom zu finden nach der Methode die du erklärt hast.

Danke und noch einen schönen Osterabend

Holger

Schau doch erstmal nach nach, wie alt die Batterie ist. Kann sich dann alles ganz schnell - ohne heimliche Verbraucher - klären ...

Themenstarteram 9. April 2012 um 22:50

Hallo,

wo kann mann denn feststellen wie alt die Batterie ist?

Gibt es da ein Herstellungsdatum?

Danke

Zitat:

Original geschrieben von hally112

Hallo,

wo kann mann denn feststellen wie alt die Batterie ist?

Gibt es da ein Herstellungsdatum?

Danke

wenn´s eine MB Batterie ist, stehts eingestempelt auf einem der Pole, weiss nur nicht mehr ob + oder - ...

Gruß

Fred

hey,

das sollte auf der Batterie drauf stehen... (Aufkleber)

Kalenderwoche unten das Jahr

ggf. ist es auch am Minuspol eingestanzt

Und wenn's keine MB-Original-Batterie ist, weißt du immerhin, dass sie mal getauscht wurde und damit hoffentlich etwas frischer ist. Teilweise kann man auch anhand von Aufklebern das Herstellungsdatum eingrenzen, Beispiel bei meiner Batterie (kein MB-original, sondern irgend so ein "Banner Powerdings..." ist ein Aufkleber von einem Ergebnis in einem Batterie-Vergleichstest 11/2004. Da weiß ich immerhin, dass die Batterie nicht älter ist :)

Dennoch solltest du wie nd_n2 beschrieben hat vorgehen oder eine Werkstatt zu Rate ziehen.

Baujahr 2005; da dürfte noch die erste drinnen sein;) (Hoppecke oder Varta:confused:)

Themenstarteram 10. April 2012 um 20:50

Hallo,

habe heute mit der Amperzange den Ruhestrom gemessen, da ist alles in Ordnung.

Nun werde ich eine neue Batterie einbauen. Könnt Ihr mir da etwas empfehlen, habe soviel gelesen von E11, D24 usw.

Wie ist das mit der aufrechterhaltung der Spannung beim Batteriewechsel, habe gelesen von SAM kaputt ohne Spannung, neu anlernen, usw.

Habe ein Bild von der Batterie die verbaut ist angehangen.

Danke Holger

Batterie

Wenn die Batterie eh komplett leer ist, was willst du dann aufrecht erhalten? Keine Sorge, du fährst einen Mopf, da gibt's die Probleme defekter SAMs durch Batteriewechsel nicht mehr. Fensterheber, Radio und co musst du eben neu anlernen, genau wie jetzt auch wo die Batterie doch schon 2 mal leer war.

Fährst du viel Kurzstrecke oder wie kommt's dass dein Wagen nun schon die 3. Batterie benötigt?

Themenstarteram 10. April 2012 um 21:19

Hy,

wie oben schon steht habe ich das Auto im Januar 2011 mit dieser Batterie gekauft.

Ich, bzw. meine Frau fahren in der Tat fast nur Kurzstrecken, da ich zu Fuß auf die Arbeit gehen kann, und das Auto als Taxi-Mama gebraucht wird.

Gruß Holger

hey,

das ist keine Mercedes Batterie - dürfte Panther sein (Baumarkt) vermutlich ist die Batterie ok!

also keine neue kaufen!!!

guck mal hier

ansonsten muss der heimliche "Stromfresser" ggfs. Kriechstrom gefunden werden.

vorausgesetzt die Lichtmaschine arbeitet\läd ordentlich...

a u s z u g:

vorausgesetzt dass die Ladespannung bei laufendem Motor bei ca. 14,5V liegen muss

und die stimmt...

div. Möglichkeiten z.B. die Kofferraumbeleuchtung...Handschuhfachbeleuchtung bis hin zu Kabelbruch etc..

Besorg dir ein einfaches Multimeter und miss mal den Ruhestrom im System - durch Sicherung entfernen kann man den Kurzschluß auffinden:

- am Fahrzeug alle Türen schliessen (Innenleuchte!) -wie zum Parken- alle Verbraucher ausschalten

- Minuspol der Batterie abklemmen und das Amperemeter "in Reihe" also zwischen Minuspol und

Anschlusskabel anklemmen

- die Innenleuchte noch einmal kontrollieren, manche Fahrzeuge haben einen Dimmer der die

Innenleuchte erst nach einiger Zeit abstellt

- Ampere Wert ablesen

ein Wert bis 0,1A ist je nach Batterie Kapazität noch Akzeptabel, -besser bis 0,08. Etwas Strom

wird immer verbraucht, -Speicher Motorsteuergerät, Radio, Zeituhr usw..

Ein Wert von 0,5 A wird sehr bedenklich, denn hat die Batterie eine Kapazität von 36Ah (36

Amperestunden, d.H das ein Verbraucher von 0,5 Ampere in 72 Stunden eine NEUE voll geladene

Batterie, absolut leer saugt)

- Tipp: jetzt den Kofferraum öffnen wg. der Kofferraumbeleuchtung, -ein häufiger Fehler. Geht der

Stromverbrauch hoch? Falls er konstant bleibt, brennt die Kofferraumbeleuchtung immer und der

Fehler ist gefunden.

Sonst im Sicherungskasten nacheinander einzeln die Sicherungen ziehen und wieder einstecken, bis der Ampere Wert sinkt.

Tipp: Falls das Fahrzeug mit Airbags ausgerüstet ist, vorher in die Bedienungsanleitung schauen welche Sicherungen das sind und diese nicht rausziehen! Das Steuergerät der Airbags merkt sich die Stromkreisunterbrechung und interpretiert das als Fehler "Stromunterbrechung"! Die Airbagkontrollleuchte geht dann nicht mehr aus und der Fehler muss mit einem geeigneten Diagnosegerät zurückgesetzt werden!

Wenn die Sicherung gefunden ist bei der der Ampere Wert abgesunken ist, in die Bedienungsanleitung schauen, welche Stromkreise mit dieser Sicherung abgesichert sind. Diese dann genauer prüfen.

Sonst im Sicherungskasten nacheinander einzeln die Sicherungen ziehen und wieder einstecken, bis der Ampere Wert sinkt.

Tipp: Falls das Fahrzeug mit Airbags ausgerüstet ist, vorher in die Bedienungsanleitung schauen welche Sicherungen das sind und diese nicht rausziehen! Das Steuergerät der Airbags merkt sich die Stromkreisunterbrechung und interpretiert das als Fehler "Stromunterbrechung"! Die Airbagkontrollleuchte geht dann nicht mehr aus und der Fehler muss mit einem geeigneten Diagnosegerät zurückgesetzt werden!

 

Wenn die Sicherung gefunden ist bei der der Ampere Wert abgesunken ist, in die Bedienungsanleitung schauen, welche Stromkreise mit dieser Sicherung abgesichert sind. Diese dann genauer prüfen.

 

alle Sicherungen gezogen, weiterhin zu hoher Ruhestrom 8(ca. 2,4A)

Deine Antwort
Ähnliche Themen